Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Übersetzungsprogramm für technische Dokumente


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Student (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe Problem mit englischen Datenblättern. Darum bin ich auf der 
Suche nach einem guten Programm, mit dem ich Datenblätter komfortabel 
von Englisch auf Deutsch übersetzen kann, damit ich die Sachen dann 
besser verstehe. Welche Programme verwendet ihr dafür?

von Senf D. (senfdazugeber)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz einfach: Lern Englisch. Das braucht man heutzutage im Leben eh an 
jeder Ecke.

von Noob (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
WTf kein englishc? Lowbob

von Weich W. (hand_werker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.deepl.com/translator

Besser wäre es natürlich, Englisch zu lernen.

: Bearbeitet durch User
von Pandur S. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, bei "power supply rejection ratio" ist weniger die Uebersetzung das 
Problem wie das Verstaendnis was das sit.

von Gerald K. (geku)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pandur S. schrieb:
> Nun, bei "power supply rejection ratio" ist weniger die Uebersetzung das
> Problem wie das Verstaendnis was das sit.

Google hat zwei Antworten parat:

1.) Ablehnungsverhältnis der Stromversorgung

2.) Stromversorgungsunterdrückungsverhältnis

Zweiters, (Wort für Wort Übersetzung) kommt besser hin.

: Bearbeitet durch User
von g457 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habe Problem mit englischen Datenblättern.

Lern Englisch.

> Welche Programme verwendet ihr dafür?

Brain 1.0. Ist und bleibt unschlagbar.

HTH

von Gerald K. (geku)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
g457 schrieb:
> Lern Englisch.

Englisch allein hift auch nicht. Fachwissen setzt auch eine gemeinsame 
Fachsprache voraus und ein Verständnis für die Problematik.

von g457 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Englisch allein hift auch nicht.

Hab ich nie behauptet. Ohne Sprachgrundlagen wirds nix mit 
Datenblattinterpretation.

von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Student.

Student schrieb:

> Welche Programme verwendet ihr dafür?

Keins. Weil das Englisch, das in Datenblättern verwendet wird, meistens 
doch eher "einfache Sprache" ist. Die Fachbegriffe sollte man aber schon 
können, und man sollte auch ein gewisses Vorstellungsvermögen für die 
Problematik haben.

Ich war in der Schule in Englisch grottig ("Tarzan auch weisse Frau 
haben" hat der Englischlerer meine Bemühungen immer kommentiert). Aber 
lesen ist einfacher als schreiben, und viel einfacher als hören oder 
sprechen.

Daher denke ich, dass Du das schon hinbekommen wirst. Immerhin erwartet 
ja niemand von Dir hohe Literatur.

Zu "einfacher Sprache" siehe: 
https://de.wikipedia.org/wiki/Einfache_Sprache

Also: Don't panic

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

: Bearbeitet durch User
von wendelsberg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Student schrieb:
> Ich habe Problem mit englischen Datenblättern.

Wenn Du jetzt nach dem Uebersetzer fuer chinesische DBs gefragt 
haettest, OK.
Aber englische DB lesen koennen, das sind einfach nur Basics 
(Grundlagenwissen).
Natuerlich gibt es da genuegend Fallen, je nachdem, welches 
Uebersetzungsprogramm der Chinese benutzt hat, da ist dann Fachwissen 
gefragt...

wendelsberg

von Irgend W. (Firma: egal) (irgendwer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd W. schrieb:
> Ich war in der Schule in Englisch grottig ("Tarzan auch weisse Frau
> haben" hat der Englischlerer meine Bemühungen immer kommentiert). Aber
> lesen ist einfacher als schreiben, und viel einfacher als hören oder
> sprechen.
Dito. Mit der Zeit klappt das mit dem Lesen aber ganz gut, man muss es 
nur wollen und immer wieder tun. Und wenn man wirklich mal an einem 
Satz/Abschnitt hängen bleibt kann man den immer noch in den 
Google-Translator kopieren und sich die Übersetzung anschauen. Wenn man 
dabei den englischen und den deutschen Text nebeneinanderlegt passiert 
es einem oftmals das der englische plötzlich viel logischer ist als der 
Deutsche nachdem man durch den Übersetzer mal einen Tipp bekommen hat. 
Nur die deutsche Übersetzung alleine ist aber in der Regel völlig 
unbrauchbar.

Bernd W. schrieb:
> Keins. Weil das Englisch, das in Datenblättern verwendet wird, meistens
> doch eher "einfache Sprache" ist. Die Fachbegriffe sollte man aber schon
> können, und man sollte auch ein gewisses Vorstellungsvermögen für die
> Problematik haben.
>
Das mit den Fachbegriffen ist bei dem automatischen Übersetzen ja 
oftmals genau das Problem. Die dürften eigentlich überhaupt nicht 
übersetzt werden, weil sie bei einer Wortgenauen Übersetzung bis zur 
Unkenntlichkeit entstellt werden und man überhaupt nicht mehr erkennen 
kann was eigentlich gemeint ist (Das Beispiel von Gerald K ist da ganz 
gut).
Und ja, die Fachbegriffe muss man einfach im englischen "Original" 
kennen, wenn man halbwegs vorankommen will. Und wenn man die mal kennt 
ist der "Fülltext" rundherum oftmals garnicht mehr so schwer zu 
verstehen.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wendelsberg schrieb:
> Wenn Du jetzt nach dem Uebersetzer fuer chinesische DBs gefragt
> haettest, OK.

Ich hatte einen Arbeitskollegen aus ???, der Chinesisch lesen kann. Mit 
dem kann man sich fließend Deutsch unterhalten und als Ing. in der 
Entwicklung liefert der ordentliche Arbeit ab.

Den musste ich bemühen, weil ich zu zwei Bauelementen leider nur 
Chinadatenblätter hatte: Es war ihm absolut unmöglich, mir die 
Datenblätter auf Deutsch zu erklären, aber kein Problem, diese nach 
Englisch zu bringen.

Ich denke mal, viele Fachbegriffe sind einfach nicht sinnvoll nach 
Deutsch zu übersetzen und es fehlt das Fachvokabular.

> Aber englische DB lesen koennen, das sind einfach nur Basics
> (Grundlagenwissen).

Vorsichtig: Ein russischer Techniker, der kein English versteht, brachte 
eine Kollegin mit, die es fließend spricht und für ihn übersetzen 
sollte. Das ging gnadenlos in die Hose, weil sie die Fachbegriffe nicht 
kennt. Basics der Sprache sind, im Hotel den Zimmerschlüssel zu bekommen 
oder im Laden ein Brot kaufen zu können, aber nicht, technische 
Zusammenhänge zu verstehen.

Wenn Du wirklich saubere Übersetzungen brauchst, hast Du einen 
Muttersprachler des Ziellandes, also von D nach GB einen englischen 
Ing., der Deutsch gelernt hat und die Zusammenhänge fachlich verstehen 
kann.

von Sebastian S. (amateur)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das oben angeführte Beispiel:
"power supply rejection ratio"
ist eigentlich zu einfach.
In den meisten Fällen funktioniert eine "einfache" Übersetzung nicht. 
Selbst die guten Übersetzungsprogramme brauchen eine Fachwortbibliothek 
und zwar nicht die mit den medizinischen Fachbegriffen, sondern die 
"richtige". Übrigens auch wenn das Grundprogramm fast nichts kostet, die 
Fachbibliothek wird das gleich ändern.

von Realist (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Gerald K. schrieb:
> Englisch allein hift auch nicht. Fachwissen setzt auch eine gemeinsame
> Fachsprache voraus und ein Verständnis für die Problematik.

So ist es - und dann funktioniert auch https://www.deepl.com/translator 
(meine Empfehlung) sehr gut.
Eigentlich sind technische Dokumente - wenn es denn das eigene 
Fachgebiet ist - deutlich einfacher zu übersetzen und verstehen als 
allgemeine Literatur wie Belletristik oder gar Gedichte (Wobei - 
Gedichte auch in unserer Muttersprache meist unverständlich und unnötig 
wie ein Kropf sind wenn es sich um angeblich "hochwertige" und 
"wichtige" Gedichte handelt - )

Realist

von Bigosch- i love you (oder so ähnlich) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Realist schrieb:
> ....oder gar Gedichte (Wobei -
> Gedichte auch in unserer Muttersprache meist unverständlich und unnötig
> wie ein Kropf sind wenn es sich um angeblich "hochwertige" und
> "wichtige" Gedichte handelt - )

Schreib mal selbst eines -dann merkst Du, daß das nicht einfach ist.

Du reißt hier nur die Fresse auf
und hast doch wirklich nicht viel drauf,
außer Englisch-Unterricht:
Den hatte mancher leider nicht!

SCNR

Wenn Du (wie ich) die technische Beschreibung einer Funkmeßstation aus 
dem Russischen EXAKT ins Deutsche übersetzen mußtest, dann weißt Du, daß 
das
Schulwissen weder dafür, noch für heutige Datenblätter ausreicht. Diese 
haben mittlerweile auch Buchformat erreicht.

von Jonas B. (jibi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn Du (wie ich) die technische Beschreibung einer Funkmeßstation aus
>dem Russischen EXAKT ins Deutsche übersetzen mußtest, dann weißt Du, daß
>das
>Schulwissen weder dafür, noch für heutige Datenblätter ausreicht.

Warhscheinlich warst du vorher frech und hast ein unnötigen Ton am Leib, 
da hast du halt mal eine Strafarbeit bekommen. Passt schon.

von Bigosch- i love you (oder so ähnlich) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas B. schrieb:
eder dafür, noch für heutige Datenblätter ausreicht.
>
> Warhscheinlich warst du vorher frech...

Nein, ich war vorher Leutnant.

> und hast ein unnötigen Ton am Leib,

Hätte ich haben sollen, hatte ich aber nicht.

> da hast du halt mal eine Strafarbeit bekommen.

normalerweise habe ich die verteilt

> Passt schon.

Manchem nicht.

von Patrick C. (pcrom)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuche - wenn moeglich - immer die originalsprache der 
Datenblatts/Anleitung sowieso dazu zu nehmen.

Fuer chip-datenblatt ist das fuer mich meistens Englisch
Aber fuer zB unsere Spritzgieszmachinen kann ich oft besser die 
Deutschspachige diagrammen/woerter nehmen weil die ubersetzung 
regelmaessig nicht deutlich ist- und die originalsprache Deutsch ist. 
Dabei kennen meinen Spritzgiesz-kollegen ofter die Deutsche worter 
besser als die Englischen.

grusz Patrick aus die Niederlaende

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.