Forum: PC Hard- und Software Downloadmenge einer Webseite


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Karl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kennt jemand ein Plugin für den Firefox
mit dem man die runtergeladene Menge an
Daten im Seitentitel angezeigt bekommt?

Zum Beispiel gehe ich hier auf die Seite
und jedes mal wenn ich einen Beitrag lese
wird die Menge ja mehr. Auch wenn Werbung
geladen wird sollte es mit angezeigt werden.

Ich habe bisher nur Informationen für
Betreiber gefunden.

Warum möchte ich das Wissen? Ganz einfach:
Mir kommt es vor als wird das Internet immer
langsammer und mein Computer auch. Ich möchte
aktiver auf Datensparsamkeit achten.

mfg
Karl

von ... (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich mich richtig entsinne kann der NetlimiterPro das
uebertragene Volumen je Webseite/Adresse akkumulieren und
anzaeigen.
Ganz nebenbei kann man auch per Webseite/Adresse Limits fuer
die verwendete Bandbreite setzen.
Ob es den fuer aktuelle Systeme aber noch gibt, musst du
selber herausfinden.
Und, so viel Gutes hat auch einen Preis.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Shift + Ctrl + I drücken.
Unter "Network" siehst du die Größen der Datenpakete.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FF: F12 und Network

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Hennes (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Da im Forum zu 99% deutsch gesprochen wird und sinnvoller weise wohl die 
meisten ihren Browser -hier Mozilla Firefox (Was ist FF? - Hier sind 
auch einfache Anwender unterwegs bzw. werden hier hin geführt...):

Das nennt sich dann Netzwerkanalyse und wird durch zwei nebeneinander 
liegende senkrechte Pfeile dargestellt.
Des weiteren muss man noch wie im nun erscheinen Text des FF gemeldet 
auch das Uhrensysmbol klicken.
Danach erscheinen 2 Totendiagramme (Mit Cache vs. Ohne Cache) die sich 
dann bei weiteren Seitenanfragen (noch sind sie leer) füllen.

Ich hoffe das ich damit auch den nicht 6h am Tag mit ihren Browser und 
der ganzen Materie sich beschäftigende Laien ("Profis" fragen erst gar 
nicht - und werden nicht zu diesen Thread geleitet werden) geholfen 
habe.

Hennes

von michael_ (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> Warum möchte ich das Wissen? Ganz einfach:
> Mir kommt es vor als wird das Internet immer
> langsammer und mein Computer auch. Ich möchte
> aktiver auf Datensparsamkeit achten.

Datensparsamkeit?
Ich lach mich tot!

Das Internet wird nicht langsamer.
Lösche mal den Cache unter Einstellungen, Datenschutz, Cookies und 
Website-Daten ...

Hennes schrieb:
> Was ist FF?

Du bist weit weg vom Schuß!

von Irgend W. (Firma: egal) (irgendwer)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> Warum möchte ich das Wissen? Ganz einfach:
> Mir kommt es vor als wird das Internet immer
> langsammer und mein Computer auch. Ich möchte
> aktiver auf Datensparsamkeit achten.

Dafür ist aber nicht nur die reine Downloadmenge relevant.
Viel interessanter sind hierbei die Antwortzeiten (was nützt es dir wenn 
die Leitung z.B. 1GB her gibt du aber eine Sekunde warten musst bis die 
100Byte mit der Übertragung überhaupt beginnen).
Und vor allem auch wie viele Elemente geladen werden müssen. So ein 
"Seitenaufruf" besteht ja nicht nur aus der einen Seite in der URL 
sondern lädt ja noch zig Elemente nach. Es kann also gut sein das eine 
Seite mit z.B. 5MB am Ende "schneller" angezeigt wird als eine mit in 
Summe nur 100k die aber aus zusätzlich 500 Einzel-requests besteht (und 
ja es gibt "Web-Designer" die sowas verbrechen).
Und wenn du Pech hast ist das nur ein wenige Byte großes Element das 
eventuell auf einem anderen Server liegt der das ganze ausbremst.
Da hilft dir auch der schnellste Internetanschluss nichts, wenn du 
einfach irgendwo in der Warteschleife hängst - und das passiert viel 
häufiger als das die Bandbreite nicht ausreicht (die greift eigentlich 
nur wenn du recht Große Dateien oder so am Stück lädst)

Unter
Extras | Web-Entwickler | Netzwerkanalyse (und einige weitere)
findest du da im FF einige Werkzeuge um einzelne Seiten diesbezüglich zu 
Untersuchen.

von blub (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
> (und ja es gibt "Web-Designer" die sowas verbrechen)

Fuer die Dussligkeit der "Web"-"Designer" gibt es kein oberes Limit.

Die Webseite einer Firma, die sich der Vermittlung besserer Fachkraefte
widmet, schaufelte fuer ein gefuehltes Kilobyte an Information
immer mehrere Megabyte an Javascript durch die Leitung.

Ich habe auf die Inanspruche der "Unterstuetzung" dieser Firma dann
gerne verzichtet.

von blub (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

Der neueste Hit sind Webseiten von Shops, bei denen man
sich erst per Captcha als humanoide Lebensform beweisen muss.
Lol. Nur schnell wieder weg. Die spinnen ja wohl!

von Christobal M. (c_m_1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> Warum möchte ich das Wissen? Ganz einfach:
> Mir kommt es vor als wird das Internet immer
> langsammer und mein Computer auch. Ich möchte
> aktiver auf Datensparsamkeit achten.

Dazu nimmt man normalerweise mal kurz ein Systemtool wie iptraf, 
nethogs, glances... da sieht man wie viel beim Aufruf einer 
Internetseite über die Leitung geht.
Die reine Menge an Daten ist aber eigentlich nicht wichtig. Ich habe 
einen Gigabit Anschluss, und die Seiten sind hier trotz fettem Rechner 
(ryzen 1600, 48G RAM, PCIe SSD, R290 GPU) langsam.
Das Problem sind die zum Teil dutzenden Quellen die in einer Seite 
referenziert werden, vor allem Werbung/javascript.
Was du also willst ist das diese Quellen nicht gezogen werden, und 
weniger Javascript ausgeführt wird.
Da sind NoScript und uBlock unter Firefox sehr brauchbar, ich selbst 
habe noch "Cookie AutoDelete" im Browser und Pi-Hole als DNS 
Filter/Cache im Netzwerk.

So flutscht dann auch das Internet wieder.

von Nano (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> Warum möchte ich das Wissen? Ganz einfach:
> Mir kommt es vor als wird das Internet immer
> langsammer und mein Computer auch. Ich möchte
> aktiver auf Datensparsamkeit achten.


Dann guck mal in welchem Tab bei dir ein Kryptominer oder sonstiges 
Script schuftet.

Firefox bietet hierfür die URL:
about:performance


Tabs die zu viel Leistung fressen würde ich dann an deiner Stelle 
schließen.
Ob es auch Webworker anzeigt, müsstest du prüfen. Als ich das das letzte 
mal ausprobiert habe, ging das noch nicht.
Webworker konnten also weiterrechnen, ohne dass es angezeigt wurde.

von Karl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die zahlreichen Beiträge.
Leider kam ich nicht früher an den PC.

Also der Netlimiter Pro läuft nur unter Win und
sieht eher nach soetwas wie Zonealarm aus, also
eher eine Firewall.

Das mit der Netzwerkanalyse des Firefox ist ganz
Interessant. Auch das mit dem Taskmanager Fenster
ist gut.

Ich dachte einfach an ein bis zwei Zahlen in der Tabulator
Überschrift. Eine fürs Netz und vielleicht eine für
den Cache.

Ansonsten habe ich auch UBlock installiert.
Auch habe ich probiert soviel unnötige Kommunikation
abzustellen, wie das prüfen jeder Seite auf Verdächtigung.
Da wird ja auch nochmal eine Anfrage an Google(?) Server
gestellt.

Ich hätte gerne einen Firefox der nicht jeden Klick ins
Netz schickt.

Wie komme ich auf den Trichter mit der Runtergeladenen
Menge an Daten?
Ich habe bei den EMails angefangen und rausgefunden,
das ich in Thunderbird die Größe der Mail anzeigen
kann. So einige PDF könnten gleich aussehen und 10x
kleiner sein.

Etwas so einfaches habe ich mir auch für den Firefox
gewünscht. Ist halt nicht.

Ach ja:
Meine nächste Beschäftigung ist wohl die mit einen
Pihole Computer. Aber das ist ein anderes Thema.

Also nochmals vielen Dank für die Infos.
Ich bin wieder schlauer geworden.

mfg
Karl

von pcap (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:

> kennt jemand ein Plugin für den Firefox
> mit dem man die runtergeladene Menge an
> Daten im Seitentitel angezeigt bekommt?


Kein FF-Plugin, aber damit geht es auch:

tcpdump -n -s0 -i eth0 /tmp/foo.pcap
du -h /tmp/foo.pcap

pcap hat etwas Overhead.

von bluppdidupp (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
blub schrieb:
> Der neueste Hit sind Webseiten von Shops, bei denen man
> sich erst per Captcha als humanoide Lebensform beweisen muss.

Leider sind gerade Shops unter Dauerbeschuss von Botnetzen, 
Sicherheitslücken-Scanner-Bots, etc. Das ist teilweise leider einfach 
"Notwehr mit Kollateralschaden" um den Shop überhaupt erreichbar zu 
halten ohne Unsummen in mehr Server-Power oder DDOS-Lösungen stecken zu 
müssen.
Und auch bei Kontaktformularen, etc. reichen auch nicht immer z.B. 
CSRF-Token aus...

von Nano (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem mit dem Installieren von unzähligen Addons und Plugins ist, 
dass so der Browser dank seines Fingerprints zum Unikat wird.
Der Nutzer wird somit viel leichter zurückverfolgbar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.