Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Bauteilidentifikation - Step-Down Converter - Marking LT5


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Murkser (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo beisammen,

anbei das Foto des Innenlebens eines Shelly Door&Window, von Dem ich 
jetzt weiß, daß er statt 2x CR123A Batterien nicht mit RCR123A Li Akkus 
betrieben werden möchte. Die etwas höhere Spannung hat nach kurzer Zeit 
(<1min) zum Ausfall geführt (nichts geht mehr - tot!).

Um weitere Untersuchungen vorzunehmen mit dem Ziel einer Reparatur, wäre 
ich an den Chip mit dem Marking LT5 #00 interessiert (siehe Foto). Dies 
scheint der Spannungsregler (vermutlich Step Down Converter) zu sein, 
den ich jedoch nicht identifizieren kann.

Meine erste Vermutung war TPS62020, aber das Package Marking laut 
Datenblatt kommt nicht hin.

Hat einer von Euch eine Idee, um welchen IC es sich hier handeln kann?

Viele Grüße,
Murkser

: Verschoben durch Moderator
von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie groß ist der denn? 3x3mm?

von Bjoern F. (bjoern_f)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, jetzt auch angemeldet.

Ja, ziemlich exakt 3x3mm.

von Bjoern F. (bjoern_f)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bump

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab dich nicht vergessen.

Es handelt sich um ein Marking von Analog Devices, und dabei um keines 
von den zugekauften LT-Chips.

Mehr kann ich noch nicht sagen.

von Bjoern F. (bjoern_f)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, ok, danke für die Bemühungen und den Zwischenreport!

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Doch noch was.
Das Gehäuse heißt bei AD CP-10-3 oder CP-10-9.

von Bjoern F. (bjoern_f)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke - ich hatte mich schon über das Gehäuse gewundert, es erinnert an 
MSOP10, paßt aber nicht ganz.

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bjoern F. schrieb:
> Danke - ich hatte mich schon über das Gehäuse gewundert, es
> erinnert an
> MSOP10, paßt aber nicht ganz.

Gängiger dafür ist 10-DFN3x3.

von Bjoern F. (bjoern_f)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, ich habe ihn gefunden: ADP5300ACPZ-1-R7

Laut element14 kommt der mit einem LT5 Marking Code:
https://in.element14.com/analog-devices/adp5300acpz-1-r7/dc-dc-conv-buck-2mhz-lfcsp-10/dp/2505488

Schaue mir gerade das Datasheet an:
http://www.farnell.com/datasheets/2256487.pdf

Vielen Dank für die Hilfe.

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

von Bjoern F. (bjoern_f)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Tat! Wobei sich das Eval Board auch nicht an die Circuit Board 
Layout Recommendations aus dem Datasheet hält.

Ich werde mal rings um den Chip die Schaltung aufzeichnen und 
vergleichen. Dazu komme ich erst heute Abend. In der Zwischenzeit muß 
ich noch 'ne Runde arbeiten...

Danke!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.