Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik kapazitive Siebung Ausgangsspannung (U/I/P=konst.)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Artur (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich habe einen einphasigen Vollwellen-Brückengleichrichter gegeben mit 
einem Ausgangskondensator zur Spannungsglättung und paralleler Last.
Der typische Spannungsverlauf an C1 ist mir bekannt.
Ich stehe vor der Frage, wie sich eine erzwungen konstante Spannung U0 
(bzw. Strom I0, Leistung P0) auf diesen Verlauf auswirkt. Ein Verlauf 
fällt linear leicht ab (rot) zwischen den beiden Spannungsspitzen des 
gleichgerichteten Sinus (schwarz), einer leicht exponentiell (grün), der 
dritte entsprechend "umgekehrt" (blau).
Ich bin unsicher, welcher Verlauf dabei jetzt U0,I0,P0=const. zuzuordnen 
wäre. Ich bin dankbar für jede Hilfe.

Gruß, Armin

von Hp M. (nachtmix)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Artur schrieb:
> eine erzwungen konstante Spannung U0

Dann hast du am Ausgang überhaupt keine Welligkeit, sondern eben 
konstante U0.
Falls allerdings U0 kleiner ist als die Spitzenspannung der 
Wechselspannung minus der doppelten Flußspannung, rauchen evtl. die 
Dioden.

Die rote Linie gehört zu einer Konstantstrom-Last, und die Grüne zu 
einer Widerstandslast.

Beachte aber, dass beide Ausgangsspannungen wegen der Diodenverluste 
etwas niedriger als der Spitzenwert der Eingangsspannung sind.
Während der Ladephase verlaufen diese beiden Kurven also etwas unterhalb 
der schwarzen Linie.

P.S.: Wie die Kurve für P0=const. aussieht, überlegst du dir bitte 
selbst mal.

: Bearbeitet durch User
von Hp M. (nachtmix)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Muss ja furchbar wichtig sein, dass du deine Hausaufgaben gleich 
mehrsprachig postest.
https://embdev.net/topic/515734


Artur schrieb:
> Gruß, Armin

Armin oder Artur, was denn nun?

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.