Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Kunststoff mit Pulverbeschichtung verkleben?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hans H. (hahi)


Lesenswert?

Hallo,

Ich möchte eine möglichst hochfeste Klebeverbindung zwischen einem 
Kunststoffteil und pulverbeschichtetem Aluminium herstellen.
Bisherige Versuche mit UHU endfest 2K - Epoxikleber scheiterten:
Die Klebeverbindung auf der Pulver-Seite war fest genug, jedoch löste 
sich der Kunststoff vom Kleber. Beim Kunststoff handelt es sich um ASA 
(Acrylnitril-Styrol-Acrylat-Copolymer).
Besser wäre ein Kleber, der mit dem Kunststoff reagiert. Ich suche also 
das beste aus beiden Welten: Die Klebekraft ähnlich derm Epoxy-Kleber, 
und eine gewisse Reaktionsfreudigkeit mit dem Kunststoff. Oder gibt es 
einen Primer, den ich vorab aufbringen kann, um dann doch den Epoxy- 
Kleber zu verwenden?

Andere Möglichkeit wäre notfalls, die Pulverbeschichtung an- bzw. an den 
Klebestelen ganz abzuschleifen, falls es da eine bessere 
Kleber-Möglichkeit gäbe.

Hat jemand evtl. jemand mit irgendeinem Kleber gute Erfahrungen in 
dieser Richtung gemacht?

Danke!

von Dieter W. (dds5)


Lesenswert?

Auf Acrylhaltigen Kunststoffen hält Methylmethacrylatkleber recht gut, 
z.B. Stabilit Express. Hat allerdings den Nachteil eines recht starken 
Lösungsmittelgeruchs.
Da die Oberfläche angelöst wird, empfiehlt sich auf jeden Fall ein 
Versuch mit einem Probestück.

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Hans H. schrieb:
> Andere Möglichkeit wäre notfalls, die Pulverbeschichtung an- bzw. an den
> Klebestelen ganz abzuschleifen, falls es da eine bessere
> Kleber-Möglichkeit gäbe.

Du hast doch geschrieben, dass die Verbindung auf der Pulverbeschichtung 
hält.
Dein Problem ist da doch dein Plasteteil.

von Selberbastler (Gast)


Lesenswert?

> Du hast doch geschrieben, dass die Verbindung auf der Pulverbeschichtung
> hält.
> Dein Problem ist da doch dein Plasteteil.

Ich würde als ersten probieren die Haftung des Epoxy auf dem Kunststoff 
durch anrauhen zu erhöhen. Pulverbeschichtet ist ja ein guter 
Untergrund, vielleicht reicht es das Kunststoffteil anzuschleifen um die 
Oberfläche zu vergrößern und mechanische Verzahnung zu ermöglichen.

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Die beste Lösung wäre, wenn Du die Firma 3M kontaktierst, die
haben für solche Dinge immer eine Lösung...

Denen sagst Du, was Du verkleben willst und die sagen Dir genau,
welchen Kleber Du brauchst - auch in Haushaltsmengen ...

: Bearbeitet durch User
von Rudi Ratlos (Gast)


Lesenswert?

Frag deinen Zahnarzt : Unterschneidung ! Ist halt viel Arbeit, eine 
birnenförmige Struktur ins Plastk zu fräsen.
Bei Loctite kannst auch anfragen, hab da so ein Loctite-Buch: Die 
Revolution des neuen Klebens, so aus der Zeit der ersten Superkleber.
Keine Ahnung was das für ein Material ist. Kunststoffe lassen sich eben 
schwer verbinden. Ich hab da so ein "schaumartiges" Zeugs, das stinkt 
wenns warm wird, daß es dir übel wird, aber mit Superkleber hält das 
bombenfest.

Wahrscheinlich wirst nur verschiedene Versuche machen können, weil das 
Material eben nicht immer dasselbe Material ist. Abschleifen der 
Pulverbeschichtung, die extrem glatt ist, da hält nicht mal Lack drauf 
,würde ich schon probieren, blankes Alu ist immer besser.
Und immer entfetten !

Da pulverAlu recht teuer ist, probiers auf billigem Holz etc zu 
verkleben, wenns dort hält, hälts auch auf Alu

von Hans H. (hahi)


Lesenswert?

Vielen Dank an alle,

Inzwischen war ich erfolgreich. Es war tatsächlich nur notwendig, die 
Kunststoff-Seite ebenfalls anzuschleifen. Ich bin davon ausgegangen, 
dass der ASA-Kunststoff ohnehin etwas reaktionsfreudig ist und eine gute 
Klebeverbindung eingeht. Wie dem auch sei, jetzt funktionierts, und zwar 
wirklich bombenfest. Ich habe auch gleich noch Tests mit folgenden 
Klebern gemacht, die alle ebenfalls hervorragend funktioniert haben:
JB Weld (2K) , Pattex Kunststoff (1K) und Technicoll 9410. Nach 
Anschleifen der Kunststoffseite halten auch diese 3 Kleber so fest, dass 
es vor Ablösung zum Bruch des Kunststoffteils kommt. Mission gelungen:-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.