Forum: Haus & Smart Home Hausboot LOGO 8 Widerstandswerte/Tankgeber


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Adrian Z. (atze2701)


Lesenswert?

Hallo Gemeinde,

meine Familie und ich bauen derzeit ein kleines Hausboot welches zu ca. 
85% fertig gestellt ist. Ich habe aktuell 3x Logo 8 verbaut um möglichst 
flexibel zu bleiben.
Die Relaisausgänge schalten auch schon munter die zugewiesenen Aktoren, 
nur die Eingangsseite macht mir noch sorgen.

In Trinkwasser- und Abwassertank kommen Ultraschallsensoren (Analogwerte 
0-10V), welche den Füllstand bei Bedarf auswerten.
Diese Sensoren kann ich beim Kraftstoff und bei den Gasflaschen jedoch 
nicht verwenden...Hier benötige ich Alternativen wie Wägezellen oder 
Tankgeber.

Geeignete Wägezellen (4-20mA oder 0-10V und max. 50kg bei max. 40€ je 
Zelle) habe ich bisher leider noch nicht finden können.
Aus diesem Grund stellt sich mir die Frage ob ich auch einfache 
Tankgeber die Ihre Messwerte in Ohm ausgeben (typisch 0-190 Ohm) 
möglichst einfach integrieren kann?!.
Benötigt meine Logo hier das Erweiterungsmodul AM2 RTD ? oder geht´s 
auch direkt ?
Falls ich die Bootstypischen Geber verwenden kann, könnte ich die ganzen 
Armaturen über das Webinterface darstellen und noch einige andere 
Spielerein bauen.

Ich freue mich auf eure Ratschläge

Mit freundlichen Grüßen

Adrian

von ///..\\\ (Gast)


Lesenswert?

Schlachte doch einfach eine billige Personenwaage aus. Die Wägezellen 
dann mit Standard-IC (z.B HX711) auswerten.

von Adrian Z. (atze2701)


Lesenswert?

ist das Board nicht für einen Ardunio ? ich habe auf dem Wasser immer 
das Problem möglichst Stromsparend unterwegs zu sein, wegen Autark und 
so...wenn möglich wollte ich keinen zusätzlichen Linuxrechner 
installieren, aber fall es gar nicht anders geht würde ich es versuchen, 
allerdings ist das ein komplett neues Themengebiet für mich....

Dementsprechend wäre ich noch für andere Vorschläge offen :)

von ///..\\\ (Gast)


Lesenswert?

Adrian Z. schrieb:
> ist das Board nicht für einen Ardunio

Das Board hat eine synchrone Schnittstelle mit TTL-Pegeln, das kann wohl 
jede EDV - vom µC zum PC -

von Kilo S. (kilo_s)


Lesenswert?

Adrian Z. schrieb:
> wenn möglich wollte ich keinen zusätzlichen Linuxrechner installieren

Arduino ist kein Linuxrechner! Ich denke du meinst den Raspberry Pi. 
Arduino sind Mikrocontroller wie sie auch in deinen SPS Verwendung 
finden.

Aber selbst der Pi ist für seine Leistungsfähigkeit recht stromsparend.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.