Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug kennt sich jemand mit Grasmähgeräten aus?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Heimwerker (Gast)


Lesenswert?

Hallo, ich habe ein Rasenmäher von kwh-Energy und suche dafür ein 
Ersatzteil. Ich finde von der Firma kwh-Energy aber irgendwie keine 
Internetseite, wo man auch Rasenmäher findet.Bei Amazon ist er sogar 
noch:

https://www.amazon.de/Benzin-Rasenm%C3%A4her-Schnittbreite-Liter-Fangkorb/dp/B00ZUSHXAC

Ich benötige dafür ein Ersatzteil, und zwar einen neuen Seilzugstarter. 
Wo kriege ich den her?

von quotendepp (Gast)


Lesenswert?

die glaskugel sagt ein neues seil gibts im bauhaus. da das service schon 
überfällig ist kann sie sich aber auch irren

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Heimwerker schrieb:
> Ich benötige dafür ein Ersatzteil, und zwar einen neuen Seilzugstarter.

Es gibt nur 2 Rasenmähermotorenhersteller, Briggs&Stratton und Honda, 
Tecumseh baute B&S nach.
Deiner ist ein kleiner B&S OHC.

Da sollte alles passen, was in anderen Rasenmähern mit diesem Motor 
verbaut wird.

> Wo kriege ich den her?

Wenn man weiss was man braucht: billiger im Internet. Ansonsten: lokaler 
Rasenmäherreparaturbetrie, der findet schon ein Teil.

von wendelsberg (Gast)


Lesenswert?

Zu 99,9% ist das ein Standardmotor aus irgendeinem chinesischen Regal.
Suche nach der Motorbezeichnung oder frag jemanden der sich auskennt, 
dem Du das Teil zeigen kannst.
Wenn nur das Seil gerissen ist, kauf eines mit passendem Durchmesser im 
Baumarkt.

wendelsberg

von Oliver S. (oliverso)


Lesenswert?

Der Anteil von kWh-Energy an dem Rasenmäher wird sich wohl auf das 
Design des Logos beschränken, der Rest ist irgend ein 
0815-Standardmäher, zusammengeschustert von einem freundlichen Chinesen 
aus 0815-Standardteilen. Also versuch rauszukriegen, was das für ein 
Motor ist, und wer den tatsächlich gebaut hat. Den Motor wirds auch in 
vielen anderen Mähern geben.

Oliver

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Stell mal ordentliche Fotos vom Motor ein, von allen Seiten, dann können 
wir möglicherweise erkennen, wer Hersteller des Motors ist.

Oder versuche es per Internet selber herauszufinden. Die Starterzüge 
sollten normalerweise passen, wenn der Motorhersteller gefunden ist.

wendelsberg schrieb:
> Zu 99,9% ist das ein Standardmotor aus irgendeinem chinesischen Regal.

Die meisten sind aus Italien (Briggs & Stratton, Tecumseh, GGP). 
Tecumseh gibt es aber seit einigen Jahren nicht mehr.

: Bearbeitet durch User
von oszi40 (Gast)


Lesenswert?

Heimwerker schrieb:
> einen neuen Seilzugstarter

Wenn nur ein neues Seil nötig ist, würde ich bei Campingartikeln suchen. 
Es sollte kein gedrehter Faden sein, besser geflochten. Bei mehr 
Ersatzteilen z.B. da https://shop.wmv-dresden.de/ersatzteilzeichnung/

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Die meisten sind aus Italien (Briggs & Stratton, Tecumseh, GGP).

Briggs & Stratton ist eine amerikanische Firma.
Meines Wissens produzieren die nicht in Italien. Europäische 
Vertriebszentrale war in der Schweiz.
Ersatzteile gibts bei fast jedem Händler und wahrscheinlich im Internet.

MaWin schrieb:
> Es gibt nur 2 Rasenmähermotorenhersteller, Briggs&Stratton und Honda,
> Tecumseh baute B&S nach.

Ich wäre mir nicht sicher ob die Chinesen nicht inzwischen eigene bauen.
Auf einem Briggs & Stratton ist da normalerweise das Logo drauf.
Es könnte natürlich sein, dass die Chinesen den fast zu 100% nachbauen, 
aber B&S ist so groß, dass die bei unlizensierten Nachbauten im 
euopäischen Markt da ganz schnell den Anwalt bemühen.

: Bearbeitet durch User
von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Naja, die TO-Knalltüte meldet sich nicht mehr.

Verona Pooth würde sagen: "So werden Sie nicht geholfen!"

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Ich wäre mir nicht sicher ob die Chinesen nicht inzwischen eigene bauen.

Ich weiß es nicht, aber mir scheint, dass die Fa. Einhell chinesische 
Produkte vertreibt. Ich habe im letzten Jahr einen Benzin-Mulchmäher 
meines Nachbarn von Einhell probiert. Der sprang sauber an und zog 
kraftvoll durch. Nichts gegen die China-Motoren zu sagen. Nur weiß ich 
überhaupt nicht, wie es um die Ersatzteilversorgung bestellt ist.

Für die anderen Motoren bekomme ich problemlos Ersatzteile beim 
Rasenmähermechaniker in Mölln, übrigens günstiger als im Internet. Das 
war schon eingangs des Freds der Tipp an den TO, nämlich es beim 
örtlichen Händler zu versuchen und nicht immer nur im Internet. Dem 
stimme ich zu.

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Briggs & Stratton ist eine amerikanische Firma.

Bauen die nicht Flugzeugturbinen?

TO, vielleicht findet sich eher etwas unter Rasenmäher.

von Rudi Ratlos (Gast)


Lesenswert?

https://www.amazon.de/s?k=Seilzugstarter&i=outdoor&__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&ref=nb_sb_noss_2

Da kannst dir einen aussuchen, nachdem du ihn ausgebaut hast !
Die einzige Lösung. Weil bei 'irgendwelchen' Herstellern nie klar ist, 
woher das kommt. Der 'Motorhersteller' hat damit gar nichts zu tun. Mit 
den Vergasern ist es dasselbe. Die meisten passen 'überall', manche auch 
nirgends.

Falls nur das Seil gerissen ist : irgendeine stärkere Schnur tuts auch. 
Die kriegst beim Aldi um 2,- / 50m

von Rudi Ratlos (Gast)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Ich wäre mir nicht sicher ob die Chinesen nicht inzwischen eigene bauen.
> Es könnte natürlich sein, dass die Chinesen den fast zu 100% nachbauen,

Ja ja Zuerst waren die bösen Japaner die alles nachgebaut haben, heute 
bauen die Chinesen alles nach, und man munkelt, daß die Europäer auch 
schon alles nachbauen.
Weißt wieviel -TRAKTOREN- die Chinesen herstellen? In einem Jahr mehr 
als auf der ganzen Welt produziert wird.
Alles.
-nur kopiert?

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Briggs & Stratton ist eine amerikanische Firma.
> Meines Wissens produzieren die nicht in Italien. Europäische
> Vertriebszentrale war in der Schweiz.

bei meinem ca 8 Jahre alten Mäher ist die Fliehkraftregelung kaputt  - 
da sind doch tatsächlich Zoll-Schrauben verbaut...

Somit wohl doch in USA hergestellt....

Und ja, die Drehzahl wird nicht über ein außen liegendes Luftblatt 
gesteuert, sondern eine innen liegende Fliehkraftverstellung - hab schon 
mal gar keine Lust das auf zu schrauben - gibt wohl diesen Sommer einen 
Neuen

von wendelsberg (Gast)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> da sind doch tatsächlich Zoll-Schrauben verbaut...
>
> Somit wohl doch in USA hergestellt....

Nicht unbedingt, bei meinem Erbstueck (Honda von 1995) sind da auch 
Zollschrauben drin.
Da werden die Chinesen das eben mitkopiert haben... oder die eigentlich 
fuer den US-Markt aufgelegte Serie wurde dann auch nach EU verkauft.

wendelsberg

von Heimwerker (Gast)


Lesenswert?

Danke für die Vielzahl der Antworten.

quotendepp schrieb:
> die glaskugel sagt ein neues seil gibts im bauhaus.

Das Seil ist noch heil. In dem Seilzugstarter sind zwei kleine 
Metallstangen, die mit einer Feder nach Innen gedrückt werden und beim 
Ziehen des Seils in Öffnungen am Motor einklicken, damit der gestartet 
werden kann. Beim Zurückrollen des Seils klappen die beiden 
Metallstreben nach Innen und die Feder kann das Seil zurückziehen. 
Leider sind die Rückstellfedern sowie die beiden kleinen Metallstreben 
kaputt. Daher hatte ich auch nach einem Seilzugstarter als komplette 
Einheit gesucht und nicht nur nach dem Bindfaden, den man zum Starten 
zieht.

MaWin schrieb:
> Es gibt nur 2 Rasenmähermotorenhersteller, Briggs&Stratton und Honda,
> Tecumseh baute B&S nach.
> Deiner ist ein kleiner B&S OHC.

Danke für den Hinweis. Dann werde ich mal schauen, ob ich eine genauere 
Bezeichnung am Motor finde und dann unter Briggs-Stratton das passende 
Ersatzteil finde :-)

Rainer Z. schrieb:
> Naja, die TO-Knalltüte meldet sich nicht mehr.

Eine Knalltüte bin ich nicht. Ich kann nur nicht ständig am PC sitzen, 
jetzt bin ich wieder da.

Rainer Z. schrieb:
> Das
> war schon eingangs des Freds der Tipp an den TO, nämlich es beim
> örtlichen Händler zu versuchen und nicht immer nur im Internet.

Beim örtlichen Händler war ich schon. Der vertreibt nur seine eigene 
Marke - Husquarna und hatte kein Interesse daran, mir zu helfen. Einen 
anderen Händler gibt es im Umkreis von 20km nicht.

Rainer Z. schrieb:
> Stell mal ordentliche Fotos vom Motor ein, von allen Seiten, dann können
> wir möglicherweise erkennen, wer Hersteller des Motors ist.

Ich werde morgen mal ein paar Bilder machen, wenn es wieder hell ist, 
danke für den Tipp.

Rudi Ratlos schrieb:
> 
https://www.amazon.de/s?k=Seilzugstarter&i=outdoor&__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&ref=nb_sb_noss_2
>
> Da kannst dir einen aussuchen, nachdem du ihn ausgebaut hast !

Ich hab ihn mal ausgebaut. Vielleicht finde ich bei dem Amazonlink 
einen, der so ähnlich ausschaut, danke für den Tipp.

von Holger R. (holgerr)


Lesenswert?

Die Dinger werden auch unter den Namen „Stiga” vermarket.
Das sind nachgemachte Motoren von Honda, Kawasaki und ähnliches,
jedoch nicht die schlechten und miesen Briggs und Stratton Motoren.

Ersatzteile gibt es im Fachhandel.
Geschäfte die nur Sabo haben, sind kein Fachhandel.
Gruß Holger

von Rudi Ratlos (Gast)


Lesenswert?

Heimwerker schrieb:
> Ich hab ihn mal ausgebaut. Vielleicht finde ich bei dem Amazonlink
> einen, der so ähnlich ausschaut, danke für den Tipp.

Wenn du einen halbwegs Ähnlichen hast, dann scrolle dich auf der 
Produktseite über die -HORZONTALEN Leisten- weiter, das geht meistens 
schneller. Je mehr billige du dort anklickst, desto billiger wirds - 
horizontal.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Heimwerker schrieb:
> Leider sind die Rückstellfedern sowie die beiden kleinen Metallstreben
> kaputt. Daher hatte ich auch nach einem Seilzugstarter als komplette
> Einheit gesucht und nicht nur nach dem Bindfaden, den man zum Starten
> zieht.

Sehr richtig. In aller Regel ist die Rückholfeder ausgeleiert und das 
Reinfummeln eines neuen Seils führt nicht zum Ziel.

> Beim örtlichen Händler war ich schon. Der vertreibt nur seine eigene
> Marke - Husquarna und hatte kein Interesse daran, mir zu helfen.

Schade. Allerdings habe ich auf den Bildchen in dem Amazon-Link keinen 
bekannten Motor erkannt. Am ehesten erinnert er mich an Motoren, die 
z.B. die Fa. Güde einsetzt. Diese Firma baut für Discounter. Guckst Du 
z.B. hier:

https://www.lidl.de/de/guede-rasenmaeher-eco-wheeler-400-pd-manueller-antrieb/p241447

Für Güde-Mäher und anderes gibt es allerdings eine Chance, Ersatzteile 
zu bekommen, z.B.

https://www.baumarkt-ersatzteile.de/

Da gibt's auch Explosionszeichnungen. Evtl. findest Du darunter Deinen 
Motor und den passenden Starterzug.

Wahrscheinlich hat Dein örticher Händler schlicht kein Bock auf 
Discounter-Ware, könnte bei meinem in diesem Fall auch so sein, übrigens 
auch ein Husquarna-Vertrieb.

> Eine Knalltüte bin ich nicht. Ich kann nur nicht ständig am PC sitzen,
> jetzt bin ich wieder da.

Sorry...

von Rudi Ratlos (Gast)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Allerdings habe ich auf den Bildchen in dem Amazon-Link keinen
> bekannten Motor erkannt.

Ich muß dir leider sagen, sich 'hier' dämlich zu suchen ist noch weit 
weniger Aufwand als von "Fach"-Händler zu Fachhändler zu tingeln und 
sich den Mund wässrig zu reden, daß man  K E I N E N neuen Rasenmäher 
kaufen will.

und Freilich hat kein Händler Bock darauf, für -ein paar Euro- das ganze 
Internet zu durchforsten - und für eine Bestellung auch noch zu haften. 
Und Ersatzteile sind für "Marken"ware genauso schwer erhältlich, weil 
'altes' Gerät "schon längst aus dem Programm" ist.

Sorry ...

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Holger R. schrieb:
> Das sind nachgemachte Motoren von Honda, Kawasaki und ähnliches,
> jedoch nicht die schlechten und miesen Briggs und Stratton Motoren.

Auch das ist eine Mär.
Wahr ist dass B&S (Briggs & Stratton) der größte Produzent der Welt für 
Kleinmotoren ist, und von ziemlich billig bis relativ hochwertig alles 
abdeckt.
Es ist wie immer: Der Kunde bestimmt die Qualität.
Die Firma hat Niederlassungen in mehr als 100 Ländern und man bekommt 
praktisch überall Ersatzteile auch für ältere Motoren.
Im Gegensatz zu den wirklich miesen nachgemachten, da muss man schon 
chinesisch lesen und schreiben können um eine Chance auf Ersatzteile zu 
haben wie man gerade sieht.
Honda wiederum bedient mit Yamaha das obere Preis und Qualitätssegment. 
Da hat B&S vor 30 jahren versucht mitzumischen, ich weiss aber nicht wie 
weit das gelungen ist.

An den TO: Ich wünsche dir Glück bei der Suche, aber allgemein zeigt das 
wieder das gerade bei komplexeren technischen Dingen der Kauf mit der 
Prämisse "Geiz ist Geil" ein Schuss nach hinten ist.
meinem Kumpel beim Holzmachen ging es genauso. Der hatte sich auch 
zuerst eine baumarkt-Motorsäge gekauft, um dann nach 3 Jahren sich 
entnervt die gleiche Markensäge wie ich zu kaufen.

: Bearbeitet durch User
von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Rudi Ratlos schrieb:
> Und Ersatzteile sind für "Marken"ware genauso schwer erhältlich, weil
> 'altes' Gerät "schon längst aus dem Programm" ist.

Da muss ich Dir leider erzählen, dass mein örtlicher Händler innert zwei 
Tagen für einen mehr als 30 Jahre alten Toro-Rasenmäher mit 
Tecumseh-Motor einen Auspuff für rund 11,00 Euro beschafft hat. Gab's 
auch im Internet, allerdings für den zweieinhalbfachen Preis + Porto 
obendrauf.

Der Typ repariert auch günstig, ich weiß allerdings nicht, ob er auf 
Billig-Baumarkt/Discounter-Mäher Bock hat.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> An den TO: Ich wünsche dir Glück bei der Suche, aber allgemein zeigt das
> wieder das gerade bei komplexeren technischen Dingen der Kauf mit der
> Prämisse "Geiz ist Geil" ein Schuss nach hinten ist.

Kann hier dem TO auch sehr gut passieren. Dann wird nur übrig bleiben, 
den Vertreiber anzuschreiben. Mit fraglichen Erfolgsaussichten, wenn es 
nicht mal eine Website gibt, wie der TO schreibt.

Trotzdem: Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Ich selber würde einen Rasenmäher wenigstens mit Markenmotor nehmen, 
wenn dazu Größe des Grasfangkorbs passt, ist der Hersteller des Mähers 
fast egal.

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Ich selber würde einen Rasenmäher wenigstens mit Markenmotor nehmen

Auf jeden Fall

Ich habe hier noch Altgeräte die mindestens 30 bis über 40 Jahre alt 
sind und zwar selten genutzt werden aber immer noch einwandfrei laufen. 
Eine Motorhacke und einen dreirädrigen Mulcher mit Antrieb.
Beide mit B&S Motor. Zumindest für den über 30 Jahre alten Mulcher gabs 
problemlos Ersatzteile.

von Bernd B. (Gast)


Lesenswert?

Unter der oberen Plastikabdeckung befindet sich ja üblicherweise ein 
Lüfterrad, das direkt mit der Motorwelle verschraubt ist. Bei meinem 
alten Benzinmäher war das einfach über eine zentrale Inbusschraube 
verbunden. Dadurch ließ sich dann ein Akkuschrauber mit passendem Bit 
als Elektrostarter verwenden -
was auch sehr schonend für Arm und Hand war, wenn das Mistding mal 
wieder partout nicht anspringen wollte :-)

Gruß,
Bernd

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Bernd B. schrieb:
> Dadurch ließ sich dann ein Akkuschrauber mit passendem Bit
> als Elektrostarter verwenden

Pfiffig. Dachte im ersten Moment, das wäre Off Topic, aber vielleicht 
ist das für den TO doch eine Option. :))

Wundere mich, Dein Akkuschrauber muss viel Power haben. Ich selber hätte 
da  noch eine Metabo-Bohrmaschine mit Kabel.

Alle paar Jahre springt der Mäher schlecht an. Altes Benzin, verdreckter 
Vergaser, verkohlte Zündkerze und solche Scherze eben. Aber selbst 
verschuldet, ich könnte mit dem Mäher pfleglicher umgehen.

Aber Danke für Deinen Tipp!

von Cyclotron (Gast)


Lesenswert?

Weder Honda noch B+S. Es wird ein: "Loncin LC1P65FA" derivat sein. Wenn 
man nach "Loncin LC1P65FA Starter" sucht, kommen sogar Ergebnisse aus 
DE.

https://loncinindustries.com/en/engine/ProductDetail.aspx?catid=8-15-16-60-61-2146779981

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Cyclotron schrieb:
> Es wird ein: "Loncin LC1P65FA" derivat sein.

Sieht nach einem Treffer aus! Bin beeindruckt. Nie einen 
Amazon-Rasenmäher!

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Cyclotron schrieb:
> Weder Honda noch B+S. Es wird ein: "Loncin LC1P65FA" derivat sein

Sind auch nur Honda Nachbauten.

These engines are copies of Honda CG 125/200/250 engines. Pretty old 
design, OHV. I heard the opinion that they are not tragic. Similar 
designs are sold by Lifan.

Then there are the copies / clones of Honda by companies like Loncin 
amongst others

von Cyclotron (Gast)


Lesenswert?

MaWin schrieb:
> Sind auch nur Honda Nachbauten.

Ein paar davon ja. Die bekanntesten waren der GX200 und der G100. 
Kopiert haben die auch andere Hersteller. Aber dieser hier ist kein 
Honda nachbau. Inzwischen haben die auch eigene Modelle.

Und Motoradmotoren mit Rasenmähermotoren vergleichen... naja.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.