Forum: Fahrzeugelektronik Schaltanzeige spinnt - warum?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
vielleicht kann mir das jemand erklären...

Ich hab einen 3 Jahre alten Toyota Aygo, 1l, 3 Zylinder, Benzin, 5-Gang.
Der hat eine Schaltanzeige, und die kann sich manchmal nicht 
entscheiden.
Ich beobachte an so Tagen wie heute (0-10°, heute Schnee, gern aber auch 
bei Nebel oder Nieselregen) manchmal, das die Schaltanzeige auf der 
Landstraße (70-100km/h, 2-3000U/min, 5. Gang) auf für mich ebener 
Strecke der Meinung ist das es an der Zeit wäre runterzuschalten.
Dabei ist zum einen im 5. "noch Luft", d.h. trete ich weiter runter 
wird's noch schneller, also weder untertourig noch ausgelastet.
Zum anderen will sie vom 4. sofort wieder hoch in den 5., sollte ich dem 
Wunsch nach dem kleineren Gang folgen, denn ab ca. 65 empfiehlt sie 
unabhängig der Last den fünften.
Wenn es kälter oder wärmer ist tritt das Phänomen nicht auf, bei 
trockenem Wetter auch bei den genannten Temperaturen nicht.

Der Toyota-Fachmarkt kann mir nicht sagen woran die Entscheidung 
festgemacht wird, aber "das ist nur eine Empfehlung, einfach 
ignorieren".

Kann mir einer von euch sagen was da passiert?
Kann/Muss ich was machen?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Kann/Muss ich was machen?

Handbremse lösen?

Im Ernst: falls die Bremse schleift, führt das dazu, dass Du "immer 
bergauf fährst". Wie es um Dein Auto bestellt ist, kannst nur Du wissen.

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Die Handbremse ist schon lose, da ist ein Piepelämpi dran ;)

Das Auto ist 1a in Schuss, da ist auch kein Defekt.
Die Werkstatt drauf angesprochen kommt nur "ist halt so, nicht kümmern, 
is'n billiges Auto".
Meiste Zeit tut das Ding auch was es soll und erinnert mich das man 
vielleicht doch mal umrühren sollte.
Aber wetterbedingt eben nicht.
Kann es sein das da was vereist, oder sich der Luftmassenmesser der 
Feuchtigkeit wegen groß vertut?

von Andrew T. (marsufant)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Es kann bei niedriger Temperatur in Verbindung mit viel Feuchte z.B. 
nötig sein mehr Wärme zu erzeugen damit der Kat ohne elektrische 
Zusatzheizung die nötige Temperatur erreicht.
Das ist z.B. durch kleinerer Gang ==> mehr Drehzahl
   ==> mehr Sprit verbrennen
     ==> mehr Wärme machbar.


Die Auskunft Deiner Werkstatt (wenn es denn so gesagt wurde)  läßt auf 
deren maximale Unwissenheit bezüglich dieses Themas schließen.

: Bearbeitet durch User
von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Oh, das kann natürlich sein. Dem haut die Lambdasonde ab und er macht 
Alarm, obwohl eben noch Reserve da ist, das passt.
Im Nachhinein würde ich auf die Frage "passiert das eher kurz nach 
Fahrtbeginn" mit "mnja, geschätzt in den ersten 15 Minuten öfter als 
später" antworten.
Hab ich nie so drauf geachtet, aber gefühlt kommt das hin.

Andrew T. schrieb:
> Die Auskunft Deiner Werkstatt (wenn es denn so gesagt wurde)  läßt auf
> deren maximale Unwissenheit bezüglich dieses Themas schließen.

Nuja, Vertragshändler (mit gutem Ruf und langer Tradition), und auf die 
Frage "Wie sind sie denn so mit dem Wagen zufrieden" bei der Inspektion 
hab ich das mal angesprochen.
Da hat der Meister dann halt so gesagt das das schonmal eigenartig 
anleuchten könnte, das hätte aber nicht unbedingt was zu sagen. 
Schließlich kommt das auch beim Beschleunigen/Überholen zu unmöglichen 
Zeiten, wenn man da schalten würde käme man nichtmal an einem Fahrrad 
vorbei.
Ist mehr so eine Ökotricksgeschichte die den Verbrauch senkt.

: Bearbeitet durch User
von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
> Die Werkstatt drauf angesprochen kommt nur "ist halt so,
> nicht kümmern, is'n billiges Auto".
Endlich mal eine ehrliche Autowerkstatt. Und wahrscheinlich wissen die 
wirklich nicht woran's liegt und können's demzufolge auch nicht ändern. 
Wenn Du da jetzt anfängst auf Verdacht Teile zu tauschen, zahlst Du 
einen Haufen Geld für minimalen Nutzen.

Wieso kauft man sich eigentlich ein Auto mit solchem unnützen Scheiß? 
Ich weiß noch, früher gab es spezielle Bildungseinrichtungen, nannten 
sich glaube ich Fahrschulen und dort bekam man gezeigt wie und wann man 
schaltet, man durfte es sogar selbst ausprobieren und das Gehör schulen 
zu erkennen, was gut für den Motor ist.

Ey nee, die Menschheit wird immer dümmer. Jetzt liegt der 
Verbrennungsmotor schon im Sterben und da baut man noch solchen Müll wie 
eine Schaltanzeige ein, weil die Verbraucher sonst nicht damit umgehen 
können.

von Geh-Hilfen-Detektor (Gast)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:

> Wieso kauft man sich eigentlich ein Auto mit solchem unnützen Scheiß?


Er hat kein Auto gekauft, sondern einen Toyota Aygo, 1l, 3 Zylinder, 
Benzin, 5-Gang.

Das ist eine Nähmaschine auf Rädern, in die sicher der Benutzer 
hineinfalten muß.

https://i.ebayimg.com/00/s/OTAwWDE2MDA=/z/f8sAAOSw30Jd6SZu/$_45.jpg

von Matthias B. (turboholics)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
"Das ist halt so".

Es gibt zig Variablen, die der Tacho zum berechnen der Schaltanzeige 
nutzt.
Ist bei anderen Autos auch so, nur manchmal besser (oder noch 
schlechter) implementiert.

Bei mir genauso: manchmal zeigt er bei 60km/h 4. Gang, manchmal 5. Gang 
an.

VG

von MWS (Gast)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Das Ding ist:
- besser als zu Fuss zu gehen
- Mitleid erregend
- erlaubt einem sich über unfunktionale Details aufzuregen

Ergo: Zweck erfüllt.

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Wenn Du da jetzt anfängst auf Verdacht Teile zu tauschen

Hab ich nicht vor.

Ben B. schrieb:
> Wieso kauft man sich eigentlich ein Auto mit solchem unnützen Scheiß?

War halt mit drin. Genau wie die Rückfahrkamera, in einem Auto wo ich 
mit dem Arm vom Fahrersitz die Scheibe hinten berühren kann.
Brauchen tu ich das Lämpi nicht.

Ben B. schrieb:
> Ich weiß noch, früher gab es spezielle Bildungseinrichtungen, nannten
> sich glaube ich Fahrschulen und dort bekam man gezeigt wie und wann man
> schaltet, man durfte es sogar selbst ausprobieren und das Gehör schulen
> zu erkennen, was gut für den Motor ist.

Glaub mir, kann ich. Gerade deswegen wundert's mich ja, das da manchmal 
das Lämpi angeht, obwohl nix ist.

Geh-Hilfen-Detektor schrieb:
> Das ist eine Nähmaschine auf Rädern, in die sicher der Benutzer
> hineinfalten muß.

In dem kleinen Auto ist für große Leute mehr Platz als in vielen anderen 
Autos, setz dich mal in einen rein.
Und ich brauch(t)e nur einen Elefantenrollschuh, der mich trocken von 
und zur Schicht bringt. Jegliche weitere Funktion (Platz, Beladung, 
Geschwindigkeit) ist völlig unerheblich.
Bzgl. der Nähmaschine hast du aber Recht, wenn man da das Kläppchen 
aufmacht sieht man was was woanders der Anlasser ist.

MWS schrieb:
> Mitleid erregend

Och, geht. Das Teil geht besser als so mancher anderer Wagen.
Es ist warm, trocken und bequem (zumindest für die erste Stunde), das 
reicht mir.

MWS schrieb:
> erlaubt einem sich über unfunktionale Details aufzuregen

Was meinst du? Die komische Lampe die sich manchmal nicht entscheiden 
kann?

von Manfred (Gast)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Wieso kauft man sich eigentlich ein Auto mit solchem unnützen Scheiß?

Weil man sie nur noch so bekommt und es für schuchkleisser hilfreich 
ist.

Ich kenne das aber nur in eine Richtung, Anzeige zum Hochschalten und 
das in Betriebszuständen, wo man es besser unterlässt. Hochschaltanzeige 
in der Steigung, der TDCI könnte das sogar, aber klingt dann nicht mehr 
gut.

> Ich weiß noch, früher gab es spezielle Bildungseinrichtungen, nannten
> sich glaube ich Fahrschulen und dort bekam man gezeigt wie und wann man
> schaltet, man durfte es sogar selbst ausprobieren und das Gehör schulen
> zu erkennen, was gut für den Motor ist.

Das ist lange her, und die Masse der Fahrstunden habe ich auf Automatik 
gefahren. Was ich da gefahren habe, ist um Welten anders als mein 
aktuelles Auto. Wenn ich mal einen aktuellen Kleinwagen fahren muß, 
erstaunt mich immer wieder, wie lange und eher untertourig diese 
elektronisch geregelten Wunderwerke noch gutmütig sind.

Ein Gefühl für Motoren und Drehzahlen habe ich mit Motorrädern 
entwickelt - lustig, wenn man einen 1100er-Vierzylinder abwechselnd mit 
einem 125er-Zweitakter fährt.

von MWS (Gast)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Die komische Lampe die sich manchmal nicht entscheiden
> kann?

Sicher. Mein Fortbewegungsmittel hat auch so eine Lampe und deren 
Verhalten fand ich immer recht logisch.

Also muss man speziell so eine Nähmaschine kaufen, wenn man sich dran 
stören möchte.

Da.gibt's doch sicher bereits Diskussionen in den passenden 
Toyota-Foren, was meint man dort dazu?

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Der Toyota Aygo ist ein vorwiegend für den europäischen Markt 
entworfener Kleinstwagen von Toyota mit vier Sitzen und wahlweise zwei 
oder vier Türen. Der Aygo wird gemeinsam mit den weitgehend baugleichen 
Citroën C1 und Peugeot 107/108 im Werk von Toyota Peugeot Citroën 
Automobile (TPCA) in Kolín (Tschechien) hergestellt. Deswegen ist auch 
keine der bei Toyota üblichen Hybrid-Varianten erhältlich.

Vielleicht mal in Tschechien anfragen nach dem Fehler, aber wozu
braucht man die Schaltanzeige? - Wohl nur irgend ein Schnickschnack, der
nervt - Lampe raus und ab geht die Post...

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> Also muss man speziell so eine Nähmaschine kaufen, wenn man sich dran
> stören möchte.

"Stören" wäre zuviel gesagt, mich wundert nur warum sie in 99% richtig 
geht und manchmal spinnt.
Und warum das am Wetter liegt.
Ist evtl. ja auch ein Zeichen das was kaputt ist (oder geht).

MWS schrieb:
> Da.gibt's doch sicher bereits Diskussionen in den passenden
> Toyota-Foren, was meint man dort dazu?

Manche haben's auch, ne Lösung oder Erklärung hab ich nicht gefunden.

von MWS (Gast)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> "Stören" wäre zuviel gesagt, mich wundert nur warum sie in 99% richtig
> geht und manchmal spinnt.
> Und warum das am Wetter liegt.
> Ist evtl. ja auch ein Zeichen das was kaputt ist (oder geht).

Am Wetter liegt's, weil temperaturabhängig die Motorsteuerung die 
Gemischsättigung verändern muss. Wenn dort ein Programmierer zu simpel 
gedacht hat, oder der Programmcode wegen irgendeiner Platz 
beanspruchenden Betrugssoftware rudimentär gehalten werden musste, dann 
gab's nur eine Abfrage ähnlich "if sprit_per_second > wertX then 
flash_light".

Was passiert wenn Du gleichbleibend im niedrigen Gang etwas höher 
drehst, die Lampe geht an und Du dann mehr Gas gibst? Bei meiner Kiste 
geht die Anzeige dann wieder aus, weil die Logik erkennt, dass ich 
weiter beschleunigen möchte.

Natürlich kann es auch sein, dass da schlicht und einfach ein Fehler 
einprogrammiert wurde, dass z.B. Daten eines Kennfeldes fehlerhaft sind, 
auf dessen Basis die Anzeige entsprechend der unterschiedlichen 
Betriebszuständen des Motors entscheidet, wann sie sich zu melden hat.

Da diese Anzeige Teil einer Schadstoffeinordnung und damit Besteuerung 
sein kann, würde ich den Hebel hier ansetzen und an Toyota schreiben, 
dass Du Bedenken hast Kfz-Steuer zu hinterziehen, da aufgrund einer 
möglichen Fehlfunktion dieses Spritsparhelfers die 
Schadstoffklasseneinordnung nicht zutreffend ist.

Nur die Werkstatt fragen hilft nichts. Wenn dort das Problem bekannt und 
nicht als lösbar eingestuft ist, dann wird bei nichts lebenswichtigem 
eher abgewimmelt. Kein Autohaus tut sich das an, wegen einer "Lappalie" 
beim Hersteller nachdrücklicher zu intervenieren, evtl. mit der Folge, 
dass vielleicht eine größere Rückrufaktion wegen Neuprogrammierung 
gestartet werden muss. Dann bekommt nämlich das Autohaus den Zonk.

von Arno (Gast)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Oh, das kann natürlich sein. Dem haut die Lambdasonde ab und er
> macht
> Alarm, obwohl eben noch Reserve da ist, das passt.

Die Lambdasonden selbst sollten beheizt sein (zumindest waren sie das in 
allen Benzinern ab BJ 1996, die ich so unter den Fingern hatte). Aber es 
ist durchaus denkbar, dass die Überwachungssonde eine nicht ausreichende 
Kat-Funktion erkennt - dafür ist sie ja da...

Jens M. schrieb:
> Ist mehr so eine Ökotricksgeschichte die den Verbrauch senkt.

Es ist (oder war zumindest zu NEFZ-Zeiten, WLTP hab ich dazu noch nichts 
gelesen) recht einfach: Wenn keine Schaltempfehlung, dann wird der 
Prüfzyklus mit von der Norm vorgegebenen Schaltpunkten gefahren (die mal 
besser und mal schlechter zum jeweiligen Auto passen). Wenn 
Schaltempfehlung, dann wird der Schaltempfehlung gefolgt.

Kann natürlich auch sein, dass das Steuergerät bei unter x Grad die 
Abgasreinigung abschaltet, und dabei als Nebeneffekt die Schaltanzeige 
mit beeinflusst. Software ist etwas tolles.

MfG, Arno

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Arno schrieb:
> Es ist (oder war zumindest zu NEFZ-Zeiten, WLTP hab ich dazu noch nichts
> gelesen) recht einfach: Wenn keine Schaltempfehlung, dann wird der
> Prüfzyklus mit von der Norm vorgegebenen Schaltpunkten gefahren (die mal
> besser und mal schlechter zum jeweiligen Auto passen). Wenn
> Schaltempfehlung, dann wird der Schaltempfehlung gefolgt.

Interessant, danke für die Info.

Jens M. schrieb:
> Die Werkstatt drauf angesprochen kommt nur "ist halt so, nicht kümmern,
> is'n billiges Auto".

Die Inkompetenz der Werkstätten ist schon beeindruckend.
Mein damaliger Toyota Corolla Diesel hatte in der Verbrauchsanzeige 
immer 25-30% weniger angegeben als das Auto tatsächlich nach getankter 
Menge und gefahrenen Kilometern verbraucht hat.
Die Werkstatt darauf angesprochen kam ein "Ja man könnte den 
Bordcomputer tauschen, aber man weiss zum einen nicht ob Corolla das 
dann übernimmt, und ausserdem würde der neue wahrscheinlich ähnlich 
anzeigen"
Eine Frage nach der Möglichkeit die Berechnung vieleicht durch das 
Setzen eines "Korrekturfaktors" über OBD2 zu verbessern hat nur für 
große Augen und Kopfschütteln gesorgt.

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> "if sprit_per_second > wertX then
> flash_light".

KI ist auch nur eine Sammlung von If-Else-Schleifen... ;)

MWS schrieb:
> Was passiert wenn Du gleichbleibend im niedrigen Gang etwas höher
> drehst, die Lampe geht an und Du dann mehr Gas gibst?

Dann geht das Ding in den Überdrehzahlmodus und bleibt an.
Bis auf die "Fehlfunktion" habe ich den Eindruck die gehen eher nach "if 
Umin>Limit then FlashLight".
Sowas wie Überholen kennt die Anzeige nicht. Wohl auch weil man mangels 
Drehmalnmoment mit der Klimaanlage KITT simulieren kann: Ausmachen ist 
wie "Super Pursuit Mode". :D

MWS schrieb:
> dass Du Bedenken hast Kfz-Steuer zu hinterziehen, da aufgrund einer
> möglichen Fehlfunktion dieses Spritsparhelfers die
> Schadstoffklasseneinordnung nicht zutreffend ist.

Naaaa, hör auf. Toyota ist ehrlich, der Wagen schafft die Werte auch 
ohne diese Lampe...

Arno schrieb:
> Aber es
> ist durchaus denkbar, dass die Überwachungssonde eine nicht ausreichende
> Kat-Funktion erkennt - dafür ist sie ja da...

Ja, das meinte ich. Bin kein KFZetti, aber "Oh, da klappt aber was 
nicht, gib ma Stoff!" passt zum Verhalten: klimatische Abhängigkeit, 
lang(weilig)e schaltarme niedertourige Strecke, kaum Aufheizzeit.

Udo S. schrieb:
> Mein damaliger Toyota Corolla Diesel hatte in der Verbrauchsanzeige
> immer 25-30% weniger angegeben als das Auto tatsächlich nach getankter
> Menge und gefahrenen Kilometern verbraucht hat.

LOL.
Wir hatten einen mit Benzin, bei dem der Rechner irgendwann an Überlauf 
litt.
Zwar wurde die Strecke immer mehr, aber der Verbrauch sank rapide ab, 
weil wohl über die Gesamtsumme Strecke/Sprit gerechnet.
Wenn das mal ein halber Liter weniger ist meint man man hat total super 
gefahren. Dann ein ganzer, dann zwei, letztendlich schaffte man es den 
auf 0.8 und weniger auf 100km zu drücken. Komischerweise hat sich das an 
der Tanke anders angefühlt...
Tageskilometer zurücksetzen und bingo waren die Zahlen wieder viel zu 
hoch aber passend zur Quittung. Für etliche tausend Kilometer.

von Manfred (Gast)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Eine Frage nach der Möglichkeit die Berechnung vieleicht durch das
> Setzen eines "Korrekturfaktors" über OBD2 zu verbessern hat nur für
> große Augen und Kopfschütteln gesorgt.

Die Frage gehört in das passende Autoforum. Es gibt Autos, wo man das 
mit ein paar nicht öffentlich publizierten Tastendrücken im Bordcomputer 
verändern kann.

von Thomas F. (igel)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Arno schrieb:
> Es ist (oder war zumindest zu NEFZ-Zeiten, WLTP hab ich dazu noch nichts
> gelesen) recht einfach: Wenn keine Schaltempfehlung, dann wird der
> Prüfzyklus mit von der Norm vorgegebenen Schaltpunkten gefahren

Inzwischen ist die Schaltanzeige bei Handschaltern Pflicht, sonst gibt 
es in EU und vielen anderen Ländern keine Zulassung.

EU Verordnung 65/2012:
https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32012R0065&from=ET

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Thomas F. schrieb:
> Inzwischen ist die Schaltanzeige bei Handschaltern Pflicht, sonst gibt
> es in EU und vielen anderen Ländern keine Zulassung.

Bald wird es nur noch Schihe zu kaufen geben, die beim Gehen anzeigen, 
welcher Fuß als nächster anzuheben ist. Das wird blöd für Tänzer, 
Fechter und andere Sportler.

von asd (Gast)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
> Bald wird es nur noch Schihe zu kaufen geben, die beim Gehen anzeigen,
> welcher Fuß als nächster anzuheben ist. Das wird blöd für Tänzer,
> Fechter und andere Sportler.

Warum? Der Schumacher sagt dann: "Die Lampe ist doch nur eine 
Empfehlung, das können sie ja einfach ignorieren" ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.