Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB C Steckertausch Ladekabel - Belegungsunsicherheit


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bobby K. (bobbyka)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag!
Meine Elektronikkenntnisse sind leider recht rudimentär, handwerklich 
bin ich aber fit und lerne gerne dazu. Daher würde ich mich über Hilfe 
freuen.

Ich möchte an einem 45W USB-C Ladegerät den defekten USB-C Stecker 
tauschen und bin mir auch nach Begutachtung der USB-C Spezifikation 
unsicher.

Das Kabel hat 4 Adern.
Nachfolgende Auflistung ist wie folgt zu verstehen:
Eigene #  Hüllenfarbe  Querschnitt / Beschriftung an altem Stecker 
(unleserlich, evtl. falsch) / von mir vermutete bzw. gemessene 
Zuordnung.

1  Schwarz  Dick  GND  A1_GND
2  Rot  Dünn  Red  ???
3  Weiß  Dick  VOC  A4_VBus
4  Grün  Dünn  ID  A5_CC1

Nun die Preisfrage: Zu welchem Pin gehört das rote Kabel und passt meine 
sonstige Zuordnung?

Weiteres Problem: Der Stecker den ich zum Anlöten bestellt habe, hat 
laut Beschreibung folgende Lötpins:
GND, Vbus, A2, A3, A6, A7, B10, B11.
Wenn meine Zurodnung Grün/A5 passt hätte ich also gar keinen Pin 
dafür...

EIn einfaches Multimeter habe ich hier falls das hilft, man müsste mir 
aber sagen was ich einstellen soll...

Vielen lieben Dank im Voraus!

von Irgend W. (Firma: egal) (irgendwer)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Bobby K. schrieb:
> laut Beschreibung folgende Lötpins:
> GND, Vbus, A2, A3, A6, A7, B10, B11.

USB-C hat eigentlich noch viel mehr pins. Vergleiche mal mit hier:

https://en.wikipedia.org/wiki/USB-C#USB_Type-C_Cable_and_Connector_Specification

von Karsten B. (kastenhq2010)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Bobby K. schrieb:
> Weiteres Problem: Der Stecker den ich zum Anlöten bestellt habe, hat
> laut Beschreibung folgende Lötpins:
> GND, Vbus, A2, A3, A6, A7, B10, B11.
> Wenn meine Zurodnung Grün/A5 passt hätte ich also gar keinen Pin
> dafür...

Link?

von Bobby K. (bobbyka)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert

von Bobby K. (bobbyka)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Irgend W. schrieb:
> Bobby K. schrieb:
>> laut Beschreibung folgende Lötpins:
>> GND, Vbus, A2, A3, A6, A7, B10, B11.
>
> USB-C hat eigentlich noch viel mehr pins. Vergleiche mal mit hier:
>
> https://en.wikipedia.org/wiki/USB-C#USB_Type-C_Cable_and_Connector_Specification

Die aufgelisteten Pins habe ich dem Produktbild des gekauften Steckers 
entnommen (siehe mein letzter Post)

von Karsten B. (kastenhq2010)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Du hast nicht nur einen Stecker, sondern einen Stecker mit Leiterplatte 
gekauft. A5 und B5 (B5 wird die fehlende Strippe sein) sind auf der 
Leiterplatte an einen Widerstand angeschlossen und nicht auf ein Lötpad 
herausgeführt. Das ist eher schlecht, da dein Netzteil über die Leitung 
mit dem angeschlossenen Gerät redet, bevor es 45W abgibt.

Du kannst versuchen den Schaltplan von deiner Leiterplatte zu erfassen 
und A5 an das Pad des Widerstands zu löten. Der Widerstand muss 
natürlich runter.

von Bobby K. (bobbyka)


Angehängte Dateien:

Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Karsten B. schrieb:
> Du hast nicht nur einen Stecker, sondern einen Stecker mit Leiterplatte
> gekauft. A5 und B5 (B5 wird die fehlende Strippe sein) sind auf der
> Leiterplatte an einen Widerstand angeschlossen und nicht auf ein Lötpad
> herausgeführt. Das ist eher schlecht, da dein Netzteil über die Leitung
> mit dem angeschlossenen Gerät redet, bevor es 45W abgibt.
>
> Du kannst versuchen den Schaltplan von deiner Leiterplatte zu erfassen
> und A5 an das Pad des Widerstands zu löten. Der Widerstand muss
> natürlich runter.

Du hast natürlich recht, das hätte ich anders beschreiben sollen.
An meinem alten Stecker war ebenfalls eine Platine dabei (siehe Fotos). 
Der alte hatte auch noch LEDs beidseitig, darauf kann ich verzichten. 
Anhand der zum Kauf angebotenen Stecker war ich davon ausgegangen, dass 
dies immer der Fall ist, und sich die Stecker (funktionell) "nur" darin 
unterscheiden wie viele Pins belegbar sind. Da ich "nur" laden möchte, 
bin ich davon ausgegangen, dass die von mir gefundenen Angebote alle 
passen.

Was für einen Stecker müsste ich denn kaufen, bei dem ich davon ausgehen 
kann dass ich die benötigten Lötpads habe und nichts weiter verändern 
muss? Nach möglichkeit aber dennoch vlcht nicht alle Belegungen möglich 
sind, damit die Lötpads nicht zu klein sind. Hauptsache einen mit GND, 
VBus, A5 und B5? Oder ist die Bestückung der Platinen so individuell?

von Karsten B. (kastenhq2010)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Du hast also nicht nur ein Kabel, sondern auch ein Kabel mit 
Leiterplatte und Stecker dran :) Du kannst versuchen die Schaltung 
deiner originalen Platine zu ermitteln - ist ja nicht viel drauf - und 
dann für deine gekaufte Platine anzupassen. Ich habe noch kein USB C 
Netzteil zerlegt, kann dir da nicht helfen.

Den Stecker von der gekauften Platte abzulöten und an die alte Platte 
aufzulöten ist keine Option?

von Bobby K. (bobbyka)


Bewertung
lesenswert
nicht lesenswert
Karsten B. schrieb:
> Du hast also nicht nur ein Kabel, sondern auch ein Kabel mit
> Leiterplatte und Stecker dran :) Du kannst versuchen die Schaltung
> deiner originalen Platine zu ermitteln - ist ja nicht viel drauf - und
> dann für deine gekaufte Platine anzupassen. Ich habe noch kein USB C
> Netzteil zerlegt, kann dir da nicht helfen.
>
> Den Stecker von der gekauften Platte abzulöten und an die alte Platte
> aufzulöten ist keine Option?

Schukostecker, Kabel, Netzteil, Kabel, Platine - abgebrochener Stecker 
:-)

Ich hoffte bisher auf eine simple Lösung. Platine anpassen oder die 
24Pins vom neuen Stecker an die alte Platine anzupassen wird mit meinem 
Lötequipment ein aufwendiges Unterfangen.

Hast Du - oder sonst jemand hier - Erfahrung, ob die Bestückungen der 
Stecker i. d. R. überhaupt unterschiedlich sind?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.