Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Abdichtung Getriebe E-Rollstuhl


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Matthias W. (matt007)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

der Getriebekasten wurde geöffnet um zu sehen ob darin ein mechanischer 
Schaden ist. Nun soll er wieder verschlossen werden und 100g Fett 
hinein.

Frage:
Bisher war eine Art Kleber verwendet worden am Deckel. Siehe das Bild.
Weiß jemand was das ist und wo man das günstig bekommen kann?

Ist dieser Kleber denn wirklich nötig, denn das Getriebe wird ja nicht 
auf den Kopf gestellt.

Danke für Ideen und Hinweise dazu.

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Ganz normale Flüssig-Dichtungsmasse wie sie auch bei KFZs verwendet 
wird.
Curil, Dirko, Teroson, ...
Vor dem Auftragen alte Dichtmasse vorsichtig abschaben und alles gut 
reinigen und entfetten.
Falls die Schraubenlöcher nach innen offen sind eine Raupe rund um jedes 
Loch legen.

: Bearbeitet durch User
von Matthias W. (matt007)


Lesenswert?

Danke Udo !

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Matthias W. schrieb:
> Ist dieser Kleber denn wirklich nötig

Es gibt viele Möglichkeiten, der Kleber (Silikondichtungsmasse?) ist 
halt einfach.

Du kannst auch aufgeschnittenen Fahrradschlauch oder ein zugeschnittenes 
Stück geölte Pappe nehmen, normales Natursteinsilikon oder 
Wärmeleitkleber, was du halt da hast.

von Matthias W. (matt007)


Lesenswert?

MaWin schrieb:
> Silikondichtungsmasse

das wäre sehr billig.

> Du kannst auch aufgeschnittenen Fahrradschlauch oder ein zugeschnittenes
> Stück geölte Pappe nehmen, normales Natursteinsilikon oder
> Wärmeleitkleber, was du halt da hast.

ein Fahrradschlauch könnte sich finden lassen. Diese speziellen Mittel 
gibt es - kostet halt wieder. Da hat sich eh schon einiges 
zusammensummiert. Ein baldiges Happy End ist da zwar nötig, aber noch 
nicht in Sicht.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Da war die Dichtungsmasse billiger als eine ordentliche Gummidichtung 
vorzusehen.

von oszi40 (Gast)


Lesenswert?

Matthias W. schrieb:
> Nun soll er wieder verschlossen werden und 100g Fett
> hinein.

Hoffentlich das RICHTIGE Fett, wenn es Sommer wie Winter funktionieren 
soll.

Dieter D. schrieb:
> die Dichtungsmasse billiger als eine ordentliche Gummidichtung

-Ob Dichtungsmasse bei der Aktion ins Getriebe kleckert?
-Gummi und Fett sind auf Dauer keine guten Freunde. Welche Dichtung war 
den vorher? Papier,Leder,Gummi,Bärendreck, MOTODIX ...

von Matthias W. (matt007)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Da war die Dichtungsmasse billiger als eine ordentliche Gummidichtung
> vorzusehen.

scheint so. In der Explosionszeichnung im Netz war eine Dichtung 
eingezeichnet.

von Matthias W. (matt007)


Lesenswert?

oszi40 schrieb:
> Gummi und Fett sind auf Dauer keine guten Freunde.

danke für dem Hinweis.

> Welche Dichtung war
> den vorher? Papier,Leder,Gummi,Bärendreck, MOTODIX ...

nur das was man als Rest da noch an den Teilen sieht. Eine Art Paste, 
fest geworden.

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Curil, Dirko, Teroson, ...

Bei Curil und Dirko denke ich an die Abdichtung grober Macken und 
schlechte Demontierbarkeit. Ich verwende gerne Hylomar, die blaue Paste 
aus der teuren Tube.

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Auch Milchtütenkarton eignet sich hervorragend. Falls nicht gross genug 
gibts 1,5 oder 2 Liter Tetrapacks mit billigem Wein im Supermarkt.

von Matthias W. (matt007)


Lesenswert?

Manfred schrieb:
> Hylomar

Danke für den Hinweis.

von Zo Z. (Gast)


Lesenswert?

Matthias W. schrieb:
> Weiß jemand was das ist

das ist verharztes Fett oder ein beliebiger elastischer Tubenkleber aka 
UHU Pattex oder wie die alle heißen, Silikondichtung oder schlicht 
Holzleim. Darfst auch die Klebeleiste eines beliebigen Briefumschlags 
oder zwei Lagen beliebige Klebefolie dazwischenklemmen - oder eine 
Nacktschnecke ausquetschen, die kleben besser als manche Chemie;)

Ach so, Vinberg tuts auch!

von OSchlaffel (Gast)


Lesenswert?

Petec 97510 Uniplastdichtung

von Andre (Gast)


Lesenswert?

Wir sind ja ein Elektronikforum. Also würde ich vorschlagen: Feinen 
Kupferdraht in Form biegen, ausglühen, auf die gesäuberte Dichtfläche 
legen und den Deckel satt anschrauben.

von Matthias W. (matt007)


Lesenswert?

der Einfachheit halber habe ich Pattex genommen, beide Seiten mit 
Nitroverdünner saubergerubbelt, eine Raupe auf das Deckelteil, 
aufgedrückt, zugeschraubt.

Danke erstmal für die vielen für mich sehr wertvollen Hinweise !

Gut zu wissen was es da alles gibt wenn man mal hohe Temperaturen hat, 
die es auszuhalten gilt. Das Getriebe wird glücklicherweise nicht heiß.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.