Forum: Platinen Normgerechtes Platinen design für Netzspannung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Stefan S. (neocortex)


Lesenswert?

Nur um es direkt Vorweg zu nehmen:

Ich weiß, dass ich ohne Elektrofachkraft zu sein nicht mit Netzspannung 
spielen darf. Ich habe nicht vor ein Board zu bauen auf dem Netzspannung 
vorkommt! Die Frage ist allein aus Interesse!

Was für Normen muss man eigentlich beachten, wenn man eine Platine 
designt, auf der ein Netzteil für 230V sitzt oder das Netzspannung 
Schaltet?

Außerdem würde ich gerne wissen, welche Anforderungen erfüllt werden 
müssen, wenn man ein Produkt verkaufen möchte?

Die Frage ist allein aus Interesse gestellt und um meine eigenen Designs 
oder Kommerzielle Module daran zu messen.

Und wenn wir grad schon mal dabei sind, könntet ihr ein Buch empfehlen 
zum Thema Platinen Layout?

Haupt Hintergrund ist, dass ich ein Projekt habe, bei dem ich ein 
bisschen leistungselektronik brauche und nicht weiß, worauf ich achten 
muss.

Zu dem Projekt sag ich hier nur, dass es um einen mobilen Roboter geht, 
also keine Gefahr besteht, dass ich mit Netzspannung in Kontakt komme. 
Aber irgendwie hab ich trotzdem Respekt und dachte, wenn ich mich an die 
selben Regeln halte, wie die großen, dann wird das schon irgendwie.

Vielen Dank Jungs und Mädels und euch noch ein schönes Wochenende.

Stefan

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Stefan S. schrieb:
> Was für Normen muss man eigentlich beachten, wenn man eine Platine
> designt, auf der ein Netzteil für 230V sitzt oder das Netzspannung
> Schaltet?

Niederspannungsverordnung.
Funktionsisolation, verstärkte/doppelte Isolation zur SELV Seite.

> Außerdem würde ich gerne wissen, welche Anforderungen erfüllt werden
> müssen, wenn man ein Produkt verkaufen möchte?

EMV, EMI, Surge. Also weder (hochfrequente, harmonische) Störungen ins 
Netz zurückgeben noch durch Störungen aus dem Netz irritiert werden.

Brandsicherheit, also Platine, Gehäuse, Netzschalter, Relais (und deren 
Herstellerfabriken) sollten UL-listed bzw. brandhemmend sein.

von Stefan S. (neocortex)


Lesenswert?

Das, was du da schreibst ist weitgehend einleuchtend, ich hätte wenn 
möglich aber die Normen mit Werten gesucht. Aber trotzdem vielen Dank

von Chris K. (Gast)


Lesenswert?

DIN EN 60664-1 = VDE 0100-1
DIN EN 61140-1 = VDE 0140-1

von MaWin (Gast)


Lesenswert?


von Stefan S. (neocortex)


Lesenswert?

Danke, ich schau mir gleich an :-)

von Hans (Gast)


Lesenswert?

IEC 62386-1

Da drinnen solltest du alles finden.

73

von Pandur S. (jetztnicht)


Lesenswert?

Die gibt's zB bei Beuth.de

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.