Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Mini-Oled vernünftig in Gehäuse einbauen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Das Thema gabs schon paar mal, aber vielleicht gibt es ja mittlerweile 
gute Lösungen?

Ich muss Displays ähnlich dem unten im Link zusammen mit einer Schaltung 
in Gehäuse einbauen:


Da es um ca. 100 Stück geht suche ich nach einer schnellen, halbwegs 
professionellen Lösung

Vielleicht gibt es mittlerweile Displays mit Einbauhalterung? Ich habe 
leider nichts gefunden ausser paar 3d-gedruckten Rahmen, wo ich dann das 
Problem habe diese sauber einzubauen

Ich weiss diese Displays halten nicht ewig, bleichen aus - ist mir aber 
egal da das Projekt nur paar Wochen halten muss

gewünschte Gehäusegröße ist ca. 100 x 50 x 30 mm

Notlösung:
Wir überlegen, Gehäuse mit transparentem Deckel einzusetzen - kennt 
jemand welche die wirklich so transparent sind das man das Display 
ablesen kann?

Viele Grüße




Ebay-Artikel Nr. 162465864403

von Helge (Gast)


Lesenswert?

So Klarsichtdosen für billige Armbanduhren und Modeschmuck?

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?


von Helge (Gast)


Lesenswert?

Ich kenn ja die Ansprüche ans Projekt nicht.
Zum anschrauben sind genug Löcher unten drin. Fürn Kontrast vielleicht 
noch eine schwarz-matt Folie zuschneiden rund ums Display.

von Olaf (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich hab bei meinem letzten Projekt einfach das Gehaeuse so gedruckt
das ich das Display ins Gehaeuse einschieben konnte. Dadurch haelt das
vor Ort gleich an der richtigen Stelle. Die Kontakte liegen so das ich
es vorher an die Platine stecken kann. Alles haelt sich so gegenseitig.

Klar, ich hab so vor dem Display keine extra Scheibe, aber das halte ich
bei den kleinen Displays nicht fuer dringend notwendig solange man da
nicht mit Wasser rumspritzt.

Olaf

p.s: Ja, 3D Drucker sind schon toll. .-)

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> Da es um ca. 100 Stück geht suche ich nach einer schnellen, halbwegs
> professionellen Lösung

Ich denke, mit diesen Chinadisplays bekommst Du keine Serie hin. Ich 
habe nur ein paar davon, da sind die Displays zum Teil schief auf die 
Platine geklebt und nicht gleichmäßig mittig.

Der Freiraum um die Befestigungslöcher herum ist eng, da musste ich mit 
Kunsstoff-Unterlegscheiben basteln, Schrauben M2.

Auf der Unterseite liegt die Anschlußfolie des Displays mehr oder 
weniger gut, mit Chance, die beim Anschrauben zu beschädigen.

Für eine Einzelbastelei ohne Zeitkosten bekomme ich das hin. Für eine 
Serie musst Du Geld in die Hand nehmen und bei echten Markenanbietern 
wie z.B. Electronic Assembly kaufen.

Heinz R. schrieb:
> z.B. so was: ttps://www.amazon...

Ein Gehäuse mit Klarsichtdeckel wäre natürlich eine Möglichkeit, wenn es 
nicht stört, das Innenleben zu sehen.

von Olaf (Gast)


Lesenswert?

> Ich denke, mit diesen Chinadisplays bekommst Du keine Serie hin. Ich
> habe nur ein paar davon, da sind die Displays zum Teil schief auf die
> Platine geklebt und nicht gleichmäßig mittig.

Korrekt, das ist mir auch schon aufgefallen. Aber mit dem Bastelgerumpel 
wird er ja keine Serie im Sinne, Firma verkauft was teures, machen. Das 
wird wohl auch eher ein Gebastel. Daher geht das schon wenn man ein paar 
mehr kauft und sich an den Massen der Platine orientiert. Also um das 
Display den Ausschnitt 1mm groesser waehlen.

Aber besser gleich alle auf einmal kaufen. Man bekommt naemlich jedesmal 
welche die irgendwie leicht anders sind. Vermutlich gibt es da auch 
bereits ein Dutzend Hersteller. Und gleich 10% Ausschuss einplanen. Ich 
hab z.B auch eins da war das Display so schief draufgeklebt das man es 
wirklich nicht mehr verwenden konnte. Und das zuletzt gekaufte hatte 
sogar einen anderen Controller.

Olaf

von Johannes S. (jojos)


Lesenswert?

die OLED Displays bekommt man ja auch ohne Adapterplatine, dann könnte 
man die auf eine Glasscheibe im Gehäuse kleben. Aber den Kleber dünn und 
das blasenfrei hinzubekommen dürfte auch nicht so einfach sein.

von W.S. (Gast)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> Da es um ca. 100 Stück geht suche ich nach einer schnellen, halbwegs
> professionellen Lösung

Nö, die gibt es nicht, jedenfalls nicht in dieser Kombination.

1. schnell+einfach:
Display mit seiner Rückseite und dickem doppelseitigen Klebeband auf 
die eigentliche LP kleben. Das geht nur gut, wenn die Körper der 
Bedienteile (Tipptasten usw.) von ihrer Höhe her damit harmonieren. Ggf. 
Arretier-Nut innen rings um den Sichtbereich des Displays in die 
Gehäusewand fräsen.

2. professionell:
Blickfenster aus Acryl, Carbonat oder anderem durchsichtigen Zeugs per 
Spritzguß. Vorderseite über Bund herausstehend, so daß das Fenster durch 
das gefräste Loch im Gehäuse gesteckt werden kann, Befestigung per 
Kleben. Auf Rückseite 4 Dorne, die das Display an seinen 
Befestigungslöchern greifen. Nach Montage Dorne heißgequetscht, hält 
prima, ist aber nicht lösbar.

Na denne frohes Schaffen.

W.S.

von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Lesenswert?

Lass dir Frontpanel fertigen https://www.jrpanel.com/panel/acrylicbuy/

Ich habe gerade mal mit ein paar Zahlen gespielt (100 mm x 50 mm) und 
komme unter 300 USD für 100 Stück raus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.