mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 230V PWM-Dimmer


Autor: 2lazy2login (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Hat jemand schonmal versucht eine Diodenbrücke mit einem IGBT oder
MOSFET PWM zu Modulieren und dann zu filtern? [1] ist ein Datenblatt -
oder eher Werbung - von einem Dimmer der das so macht. Damit man nicht
das ewiglange PDF durchschauen muss hab ich ein Bild noch angehängt.

Mich würde im Wesentlichen interessieren wie der Filter realisiert
wird, mit dem man die PWM-Frequenz wieder herausfiltert.



[1]:
http://www.strandlighting.com/PDF/Sinewave%20Dimme...

Autor: 2lazy2login (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es eventuell auch einen Fachausdrück für das Verfahren? Ich hab
leider nichts dergleichen gefunden und direkt Phasenanschnitt oder
-abschnitt ist es ja nicht ...

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Finde ich recht interessant! Das wird DER Standard zum Dimmen werden, da
die EVU immer mehr mit Oberwellen und den damit entstehenden (mit diesem
Verfahren vermeidbaren) Verlustleistungen zu kämpfen haben und sich
dagegen wehren.

Benennen würde ich es AC-PWM.
Filter: kommt darauf an, wie stark Du die 47kHz dämpfen willst.
Auf jeden Fall braucht man DC-feste (50 Hz ist für kleine Drosseln fast
DC) Speicherdrosseln.
Ob man hier Resonanzfilter (Schwingkreis mit 47kHz Fres in Reihe zur
Last) einsetzen kann?
Stromkompensierte Drosseln bringen hier sehr wenig.

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google mal nach Class D Verstärker. Die müssten ähnliche Filter im
Ausgang haben.

MW

Autor: Andreas Genghammer (ag1brg)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo beisammen
Ich hab mir des Prinzip mal durch den Kopf gehen lassen und des hört
sich eigendlich recht vielversprechend an.
Was hald kompliziert ist is die sache mit den Filtern..
Hab da mal ne kleine Simulation in LT-Spice angehängt.
Grün ist der strom durch den Lastwiderstand R1
Blau der Strom durch den Strommesswiderstand R2. sieht eigendlich recht
anständig aus in Hinblich auf die Kurvenform. Sollten die Störungen noch
zu gross sein kann man weitere LC Glieder einfügen.

Bei ausreichender Zeit werd ich mal Versuche in real live
durchführen..

Die Schaltfrequenz beträgt in diesem Versuch 50Khz. Wenn jemand diese
Schaltung ausprobieren will rate ich die Leitungen, die mit 50Khz
beaufschlagt sind sprich: Last, Gleichrichter, Fet und die Zuleitungen
zum Filter so kurz wie möglich zu halten um Funkstörungen zu
vermeiden/verringern.
Hintern den filern (in Richtung Spannungsquelle) ist die Leitungslänge
unkritisch.
Der Fet sollte eine Spannungsfestigkeit von mind. 500V haben und muss
natürlich Isoliert angesteuert werden.
Die dioden sollten meiner Meinung nach schnelle Siliziumdioden sein
(z.b. Byv26C -> 600V 1A)
Die Kondensatoren sollten ebenfalls um die 600V vertragen können.

okay wünsche frohes Schaffen

Andreas

Autor: romanua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe das probiert vor paar Jahren um einen Luefter zu
"Dimmen", eine H-Bruecke+MOSFET in der Mitte. Habe die Platine nur
paar mal eingeschaltet, es ging gut eine Lampe zu dimmen, aber beim
Luefter dimmen hat falsch berechneter RC Snubber Widerstand geraucht.
Wegen dem Umzug entfiel der Bedarf den Luefter zu dimmen und ich habe
damit nicht mehr rumgespielt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.