Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Wohnort darf nicht im Ausland sein - gilt das auch für BY-BW? [Endet 30.04.]


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Johannis (Gast)


Lesenswert?

Hi, in einer Stellenanzeige für eine Beamtenstelle in Baden Würtemberg 
steht, dass man einen Wohnsitz in Deutschland haben muss. Wenn jemand 
aus Bayern kommt und dort wohnt und in Baden Würtemberg arbeiten will, 
hat er dann einen in- oder ausländischen Wohnsitz?

: Gesperrt durch Moderator
von Physiker (Gast)


Lesenswert?

Dann ist er für Landesbehörden ein Ausländer!
Für Bundesbehörden ist er ein Deutscher.

von Johannis (Gast)


Lesenswert?

Physiker schrieb:
> Dann ist er für Landesbehörden ein Ausländer!
> Für Bundesbehörden ist er ein Deutscher.

gehört Bayern zum Schengenraum?

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Johannis schrieb:

> Hi, in einer Stellenanzeige für eine Beamtenstelle in Baden Würtemberg
> steht, dass man einen Wohnsitz in Deutschland haben muss. Wenn jemand
> aus Bayern kommt und dort wohnt und in Baden Würtemberg arbeiten will,
> hat er dann einen in- oder ausländischen Wohnsitz?

Ja, so ein hergelaufener Neu-Ulmer hat da schon so seine Probleme,
wenn er in Ulm arbeiten will. :-)

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Ja, so ein hergelaufener Neu-Ulmer hat da schon so seine Probleme,
> wenn er in Ulm arbeiten will. :-)

Den nennst du auch nur einmal "Bayer".

Beitrag #6673644 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6673646 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Shorty (Gast)


Lesenswert?

Johannis schrieb:
> aus Bayern

Ist das ein anderes Wort für Nordösterreich?

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Shorty schrieb:

>> aus Bayern
>
> Ist das ein anderes Wort für Nordösterreich?

Nun, kurz nach dem zweiten Weltkrieg war eines der möglichen
Szenarien, das Österreich und Bayern zusammen einen neuen
Staat bilden.

von askljdfhklasjdhfkljashldkfjhaskldhfklasdfhklsjadhl (Gast)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Shorty schrieb:
>
>>> aus Bayern
>>
>> Ist das ein anderes Wort für Nordösterreich?
>
> Nun, kurz nach dem zweiten Weltkrieg war eines der möglichen
> Szenarien, das Österreich und Bayern zusammen einen neuen
> Staat bilden.

warum hat man aus bayern und baden würtemberg nicht ein bundesland 
gemacht? und warum gibt es noch die stattstatten wie bremen? oder kleine 
bundesländer wie saarland/rheinland Pfalz hätte man zusmmen machen 
können. Warum hat man das nicht gemacht ndach dem Krieg?

von Helmut -. (dc3yc)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Nun, kurz nach dem zweiten Weltkrieg war eines der möglichen
> Szenarien, das Österreich und Bayern zusammen einen neuen
> Staat bilden.

Leider mussten dann wir Franken uns mit den Bayern "zusammentun". Und 
nun müssen wir auch noch unseren "Kini Markus I." behalten und dürfen 
ihn nicht nach Berlin abgeben.

von Stefan M. (schwanzlurch)


Lesenswert?

So was kann nur ein Fischkopf fragen. Klemmt deine Shift Taste?


askljdfhklasjdhfkljashldkfjhaskldhfklasdfhklsjadhl schrieb im Beitrag 
#6673685:
> warum hat man aus bayern und baden würtemberg nicht ein bundesland
> gemacht? und warum gibt es noch die stattstatten wie bremen? oder kleine
> bundesländer wie saarland/rheinland Pfalz hätte man zusmmen machen
> können. Warum hat man das nicht gemacht ndach dem Krieg?

von Shorty (Gast)


Lesenswert?

askljdfhklasjdhfkljashldkfjhaskldhfklasdfhklsjadhl schrieb im Beitrag 
#6673685:
> warum hat man aus bayern und baden würtemberg nicht ein bundesland
> gemacht?

Noch besser: Warum kein eigenes Land? Dann darf sich der Rest mit Berlin 
rumschlagen und wir wären dieses Hipsterszeneghetto los!

von Schokoküsse (Gast)


Lesenswert?

Ist wurscht wo ihr wohnt, es muss auf Wunsch des Dienstherrn in der Nähe 
des Dienstortes sein. Ihr könnt also durchaus in Bayern wohnen und in 
Baden-Württemberg Beamter sein, solange ihr nicht weiter als 30km oder 
so weg wohnt. Bundes- wie Landesbeamte. Letztere können auch nur 
innerhalb des Bundeslandes versetzt werden.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Helmut -. schrieb:
> Leider mussten dann wir Franken uns mit den Bayern "zusammentun". Und
> nun müssen wir auch noch unseren "Kini Markus I." behalten und dürfen
> ihn nicht nach Berlin abgeben.

Das wäre ja auch noch schöner; die dorthin exilierten Saarländer nerven 
schon genug.

von ups (Gast)


Lesenswert?

askljdfhklasjdhfkljashldkfjhaskldhfklasdfhklsjadhl schrieb im Beitrag 
#6673685:
> stattstatten

Abgesehen von deinem Stotter-Fehler hast du dreimal versehentlich die 
Shift-Taste gedrückt ;-)

von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

Lieber Johannis,

Du hast Dir Deine Frage doch selbst schon beantwortet: Der Bewerber muss 
seinen Wohnsitz in Deutschland haben, nicht in BaWü, nicht in  Bayern, 
einfach inur rgendwo in Deutschland.

Gerne also auch "in" Bayern oder in BaWü.

Da Du zu dumm bist, dies zu wissen, kannst Du Dir die Mühen einer 
Bewerbung ersparen, denn:

Du kriegst die Stelle sowieso nicht.
Genau deshalb.

Was will der Staat, ein Bundesland, mit Bewerbern, die nicht einmal die 
16 Bundesländer der BRD kennen?

Richtig, er kann sie nicht gebrauchen.

Fürs Trollkonto aner 15 Punkte, schön doof ist ja auch schön.

von MiWi (Gast)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Shorty schrieb:
>
>>> aus Bayern
>>
>> Ist das ein anderes Wort für Nordösterreich?
>
> Nun, kurz nach dem zweiten Weltkrieg war eines der möglichen
> Szenarien, das Österreich und Bayern zusammen einen neuen
> Staat bilden.

Da haben zumindest die östlichen Teile von AT ja nochmals Glück 
gehabt... Denn dem, wie bayrische Diskussionen und Beratungen ablaufen 
wären spätestens die Niederösterreicher und Wiener schlicht und einfach 
nicht gewachsen gewesen.

Immer wieder ein Vergnügen solche verbal und körpersprachliche 
Kollisionen in W zu beobachten :-)

von Stefan M. (schwanzlurch)


Lesenswert?

O. K. das hört sich schon deutlich besser an. Ich wäre mit dabei :-)


Shorty schrieb:
> Noch besser: Warum kein eigenes Land? Dann darf sich der Rest mit Berlin
> rumschlagen und wir wären dieses Hipsterszeneghetto los!

von Fpgakuechle K. (fpgakuechle) Benutzerseite


Lesenswert?

askljdfhklasjdhfkljashldkfjhaskldhfklasdfhklsjadhl schrieb im Beitrag 
#6673685:

>> Nun, kurz nach dem zweiten Weltkrieg war eines der möglichen
>> Szenarien, das Österreich und Bayern zusammen einen neuen
>> Staat bilden.
>
> warum hat man aus bayern und baden würtemberg nicht ein bundesland
> gemacht?

Den Plan dafür gab es tatsächlich, nennt sich Morgenthau-Plan:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/a/ac/Henry_Morgenthau%27s_Proposal_for_Post-War_German_Boundaries.png

>Hi, in einer Stellenanzeige für eine Beamtenstelle in Baden Würtemberg
>steht, dass man einen Wohnsitz in Deutschland haben muss.

Klingt doch gut, Beamte haben oft Residenzpflicht:

https://de.wikipedia.org/wiki/Residenzpflicht_(Beruf)

TBW: Falls man in BW Beamter werden will, sollte man das Bundesland mit 
'tt' schreiben. Und mit Bindestrich. Und 'Land' davor setzen, also "Land 
Baden-Württemberg".

: Bearbeitet durch User
von Anstaltsleiter (Gast)


Lesenswert?

Fpgakuechle K. schrieb:
> Klingt doch gut, Beamte haben oft Residenzpflicht:

Merkt das denn jemand wenn ein Beamter nicht zum Dienst erscheint?

Jemand hat mir berichtet, dass manche Beamte schon jahrelang nichtmehr 
zum Dienst erschienen seien und niemand hat etwas bemerkt.

Irgendwann hat man mal eine Leiche in einer Wohnung gefunden, die dort 
schon jahrelang lag.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

askljdfhklasjdhfkljashldkfjhaskldhfklasdfhklsjadhl schrieb im Beitrag 
#6673685:
> warum hat man aus bayern und baden würtemberg nicht ein bundesland
> gemacht?

Badener und Württemberger zusammenzubringen war schon Zumutung genug.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

askljdfhklasjdhfkljashldkfjhaskldhfklasdfhklsjadhl schrieb im Beitrag 
#6673685:
> bundesländer wie saarland/rheinland Pfalz

Frag dich lieber, wieso das Saarland überhaupt zu Deutschland gehört, 
statt zu Frankreich.

: Bearbeitet durch User
von Fpgakuechle K. (fpgakuechle) Benutzerseite


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:

> Frag dich lieber, wieso das Saarland überhaupt zu Deutschland gehört,
> statt zu Frankreich.

Ja, dann wären der deutschen Politik Erich Honecker und Oscar Lafontaine 
erspart geblieben.

von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

Und "AKK", die einst per Erbmonarchie Angie (unsere Beste) beerben 
sollte.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Uns Heiko nicht zu vergessen.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Nichtverzweifelter schrieb:
> Angie (unsere Beste)

Ja, das ist schon beachtlich, was sie da in Thüringen hingelegt hat. Das 
hat sich nicht mal ihr alter Vereinskumpel Egon Krenz getraut; und von 
dessen alten Kumpels hätte das allenfalls der Thälmann auf die Reihe 
gekriegt, der derlei Spielchen aber einem Zeitgenossen überlassen 
musste.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Fpgakuechle K. schrieb:
> Falls man in BW Beamter werden will, sollte man das Bundesland mit
> 'tt' schreiben. Und mit Bindestrich. Und 'Land' davor setzen, also "Land
> Baden-Württemberg".

Wieso?? Kennst Du nicht die Eigenwerbung aus BW selber: "Wir können 
alles, außer Hochdeutsch"?

von Dieter (Gast)


Lesenswert?

Der Flachländler in den tiefen Ebenen des Nordens mit seinem Tiefdeutsch 
lernt das Hochdeutsch auch erst auf den Bergen der Alpen in Bayern und 
Baden-Württenberg, wenn er dort das erste mal den Mund aufmacht und 
feststellt, dass er so hoch auf dem Berg auch noch Deutsch sprechen 
kann.

von Janus Mehrfachobjektiv (Gast)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Das
> hat sich nicht mal ihr alter Vereinskumpel Egon Krenz getraut;

In welchen gemeinsamen Verein sollen Angie und Krenz gewesen sein?
Junge Brandschutzhelfer? Freunde der Freikörperkultur? Kirchenchor?

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Janus Mehrfachobjektiv schrieb:
> In welchen gemeinsamen Verein sollen Angie und Krenz gewesen sein?
> Junge Brandschutzhelfer? Freunde der Freikörperkultur? Kirchenchor?

FDJ, und zwar als Funktionärin:

https://www-merkur-de.cdn.ampproject.org/v/s/www.merkur.de/politik/angela-merkel-ddr-biografie-bundeskanzlerin-13844447.amp.html?amp_js_v=a6&amp_gsa=1&usqp=mq331AQHKAFQArABIA%3D%3D#aoh=16197738679359&referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com&amp_tf=Von%20%251%24s&ampshare=https%3A%2F%2Fwww.merkur.de%2Fpolitik%2Fangela-merkel-ddr-biografie-bundeskanzlerin-13844447.html

Deshalb wirkt es immer wieder besonders possierlich, wenn jemand 
verlangt, Ramelow solle sich von seiner SED-Vergangenheit lösen ...

: Bearbeitet durch User
von Stefan M. (schwanzlurch)


Lesenswert?

Beide nehmen sicher hier https://www.youtube.com/watch?v=0Mloeyu2T_4 
ihren Alterssitz.

Percy N. schrieb:
> Janus Mehrfachobjektiv schrieb:
>> In welchen gemeinsamen Verein sollen Angie und Krenz gewesen sein?
>> Junge Brandschutzhelfer? Freunde der Freikörperkultur? Kirchenchor?
>
> FDJ, und zwar als Funktionärin:
>
> 
https://www-merkur-de.cdn.ampproject.org/v/s/www.merkur.de/politik/angela-merkel-ddr-biografie-bundeskanzlerin-13844447.amp.html?amp_js_v=a6&amp_gsa=1&usqp=mq331AQHKAFQArABIA%3D%3D#aoh=16197738679359&referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com&amp_tf=Von%20%251%24s&ampshare=https%3A%2F%2Fwww.merkur.de%2Fpolitik%2Fangela-merkel-ddr-biografie-bundeskanzlerin-13844447.html
>
> Deshalb wirkt es immer wieder besonders possierlich, wenn jemand
> verlangt, Ramelow solle sich von seiner SED-Vergangenheit lösen ...

von Elektrofan (Gast)


Lesenswert?

>> Frag dich lieber, wieso das Saarland überhaupt zu Deutschland gehört,
>> statt zu Frankreich.

> Ja, dann wären der deutschen Politik Erich Honecker und
> Oscar Lafontaine erspart geblieben.

Ja, und weiterhin noch Koryphäen/Innen/iXXe, wie z.B.:

der Altmaier (aktuell fett im Wirtschaftsgeschäft, obwohl
unerkannterweise schon immer der Grünsten einer:
https://www.deutschlandfunk.de/erfolgreiche-klimaklagen-altmaier-cdu-klimapolitik-der.694.de.html?dram:article_id=496511
),
oder die Ex-Karnevalsexpertine Frau AKK

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/wehretat-corona-kramp-karrenbauer-100.html
oder Jo Leinen (Ex-Anti-AKW-)ler,

oder Heiko Maas (aktueller Aussen-Mini),

---

Maddin Schulz, derjenige, der sich 365 Tage/Jahr
EU-Sitzungsgeld verdiente (366 ging nicht, da leider kein
Schaltjahr vorlag:
https://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Schulz#Europapolitiker_(1994_bis_2017)
)
oder Frau Nahles (Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt ...)
stammen zwar nicht ganz aus der Ex-Franz-Zone, aber jede Verwandschaft 
dahin streiten sie sicherheitshalber ab!

von Janus Mehrfachobjektiv (Gast)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Deshalb wirkt es immer wieder besonders possierlich, wenn jemand
> verlangt, Ramelow solle sich von seiner SED-Vergangenheit lösen ...

Der Bodo kann doch als (hessischer?) Wessi keine SED-Vergangenheit 
haben, nichtmal SED(Westberlin)?!

> FDJ, und zwar als Funktionärin:

Naja zwischen der (Chef-) Funktion des Berufsjugendlichen Krenz und der 
nach heutigen Maßstäben Klassensprecherin liegen schon mehrere 
Hierarchie und Klassen-ebenen.

Bandwurm und Hauskatze sind auch irgendwie Parasiten ihres menschlichen 
Wirtes, aber haben sogarnichts miteinander gemein.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Dieter schrieb:
> Der Flachländler in den tiefen Ebenen des Nordens mit seinem Tiefdeutsch
> lernt das Hochdeutsch

Immerhin wissen sie, dass das nicht Tiefdeutsch heisst, sondern 
Niederdeutsch oder Plattdeutsch. Manche wissen sogar, dass das 
Hochdeutsch nicht von dort stammt, wo die Berge wirklich hoch sind. Und 
die Sprache höher sein kann, als die umliegenden Berge. ;-)

> wenn er dort das erste mal den Mund aufmacht und
> feststellt, dass er so hoch auf dem Berg auch noch Deutsch sprechen
> kann.

Nicht jeder davon wird jenes Deutsch, dass hoch auf den Bergen als 
Mundart gesprochen wird, als Deutsch ansehen. Auch in schwächer 
ausgeprägter Form kann das zu Verständigungsproblemen führen. Umgekehrt 
aber auch.

: Bearbeitet durch User
von Shorty (Gast)


Lesenswert?

Stefan M. schrieb:
> Beide nehmen sicher hier https://www.youtube.com/watch?v=0Mloeyu2T_4
> ihren Alterssitz.

Bis zu 10 Jahre aus der Ferne besteuern wollen? Sowas kommt von zu laxem 
Umgang mit Drogen!

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Stefan M. schrieb:
> Beide nehmen sicher hier https://www.youtube.com/watch?v=0Mloeyu2T_4
> ihren Alterssitz.

Pah ich habe meinen Alterssitz schon festgelegt:

https://www.youtube.com/watch?v=-tkwQi8Ri7o

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Janus Mehrfachobjektiv schrieb:
> Der Bodo kann doch als (hessischer?) Wessi keine SED-Vergangenheit
> haben, nichtmal SED(Westberlin)?!

Was denn, solltest Du die Pointe erklären wollen?

Dann gleich noch eine kleine Anekdote: Kurz nach Einführung des 
Dosenpfandes gehe ich einkaufen. Während ich an der Kasse des 
Supermarktes warte, schleppt eine Mitarbeiterin einrn Sack voll leerer 
Dosen durch den Raum und flucht: "Den Trittin könnt' ich in den Arsch 
treten!". Meinen Hinweis, das Dosenpfand habe sich Merkel ausgedacht, 
kommentiert ein anderer Kunde mit der Bemerkung, die Merkel sei "da noch 
gar nicht im Amt" gewesen.

Offenbar sind die Leute in der Masse tatsächlich so doof, wie die 
Politiker sie sich wünschrn.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> Immerhin wissen sie, dass das nicht Tiefdeutsch heisst, sondern
> Niederdeutsch oder Plattdeutsch. Manche wissen sogar, dass das
> Hochdeutsch nicht von dort stammt, wo die Berge wirklich hoch sind. Und
> die Sprache höher sein kann, als die umliegenden Berge. ;-)

Ich verrmute, der Terminus "Oberdeutsch" ist nicht jedem geläufig.

von Shorty (Gast)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Offenbar sind die Leute in der Masse tatsächlich so doof, wie die
> Politiker sie sich wünschrn.

Naja, woher werden denn normalerweise die Informationen bezogen die die 
dumme Masse zu ihren Schlussfolgerungen verleiten? Allen voran von den 
ÖR und den "Mainstreammedien".

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Shorty schrieb:
> Naja, woher werden denn normalerweise die Informationen bezogen die die
> dumme Masse zu ihren Schlussfolgerungen verleiten? Allen voran von den
> ÖR und den "Mainstreammedien".

Und da wurde Bundesumweltministerin Merkel verheimlicht? Woher wusste 
ich es dann?

von Shorty (Gast)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Shorty schrieb:
>> Naja, woher werden denn normalerweise die Informationen bezogen die die
>> dumme Masse zu ihren Schlussfolgerungen verleiten? Allen voran von den
>> ÖR und den "Mainstreammedien".
>
> Und da wurde Bundesumweltministerin Merkel verheimlicht? Woher wusste
> ich es dann?

Du kleiner Nabel der Welt mal wieder. Dabei beklagst du dich doch gerade 
über die doofe Masse.

Ändert ja nichts daran, dass die doofe Masse (unbewusst) zu einem 
anderen Schluss kommt und die Informationen aus den gleichen Quellen 
bezieht.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Shorty schrieb:
> Du kleiner Nabel der Welt mal wieder.
Ja, danke, ich Dich auch.
> Dabei beklagst du dich doch gerade
> über die doofe Masse.
> Ändert ja nichts daran, dass die doofe Masse (unbewusst) zu einem
> anderen Schluss kommt
Wieso ist die Tatsache, dass Merkel das Konzeot Dosenpfand entwickelt 
und gesetzlich verankern lassen hat, ein Schluss?
> und die Informationen aus den gleichen Quellen
> bezieht.
Ja. Und was genau hat das jetzt mit mir zu tun?

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Elektrofan schrieb:
> Ja, und weiterhin noch Koryphäen/Innen/iXXe, wie z.B.:

uus Honni  😎

Mann war das ein Empfang 1987 für Erich im Saarland, der Bub war nach 
Hause gekommen:
https://www.sr-mediathek.de/index.php?seite=7&id=43636

von Michael (Gast)


Lesenswert?

Nichtverzweifelter schrieb:

> Was will der Staat, ein Bundesland, mit Bewerbern, die nicht einmal die
> 16 Bundesländer der BRD kennen?

17 !

von Proktologe (Gast)


Lesenswert?

Michael schrieb:
> 17 !
18!
Malle auch noch dazurechnen!

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Proktologe schrieb:
> Malle auch noch dazurechnen!

Nee, Malle ist Düsseldorf-Süd. Habe ich so schon vor fast 40 Jahren 
gelernt.

von Shorty (Gast)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Ja. Und was genau hat das jetzt mit mir zu tun?

Du magst, wie wenige, in der Lage sein dir diese Fakten zu merken, der 
Rest kriegt die Informationen rein und kommt zu anderen Schlüssen, 
obwohl die gleichen Quellen benutzt werden.

Das hast du selbst festgestellung und wunderst dich drüber?

Was sagt das über unsere Medien aus?

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Shorty schrieb:
> Was sagt das über unsere Medien aus?

Nichts. Aber viel zu viele Menschen sind viel zu blöd, sie sinnvoll zu 
benutzen.

Aktuelles Beispiel; Welt.de berichtet, dass so ein kleiner Wirrkopf 
verlangt hat, Baerbock möge mitteilen, ob sie sich auch von den Linken 
zur Kanzlerin wählen lassen wolle. Er scheint zutreffend eingeschätzt zu 
haben, dass manche Träumer glauben, irgend jemand könne einen MdB daran 
hindern, in einem bestimmten Sinne abzustimmen. Vernünftiger Weise hätte 
man ihm nahelegen müssen, gelegentlich einmal einen Blick in das GG zu 
werfen.

Btw: Wessen Parteifreund hat sich doch damals von der AfD zum MP von 
Thüringen wählen lassen?

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Aktuelles Beispiel; Welt.de berichtet, dass so ein kleiner Wirrkopf
> verlangt hat, Baerbock möge mitteilen, ob sie sich auch von den Linken
> zur Kanzlerin wählen lassen wolle. Er scheint zutreffend eingeschätzt zu
> haben, dass manche Träumer glauben, irgend jemand könne einen MdB daran
> hindern, in einem bestimmten Sinne abzustimmen. Vernünftiger Weise hätte
> man ihm nahelegen müssen, gelegentlich einmal einen Blick in das GG zu
> werfen.

Vor allem kann niemand etwas dafür wer ihn wählt. Solche Drohungen oder 
Vorgaben sind höchst undemokratisch.

Ich meine das ist genau wie bei Kemmerich von der FDP.

Anscheinend wird inzwischen erwartet, dass jemand der frisch gewählt 
wurde, erst mal schaut WER ihn gewählt hat und dann entscheidet ob er 
die Wahl annehmen kann. Sonst Shitstorm.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Vor allem kann niemand etwas dafür wer ihn wählt. Solche Drohungen oder
> Vorgaben sind höchst undemokratisch.

Wenn ich mich richtig erinnere, fing der ganze Unsinn damit an, dass 
irgend jemand der Ypsilanti ein entsprechendes Gelöbnis abgenötigt hat, 
was letztlich eine komplette Landtagswahl ad absurdum führte.

Oder kennt jemand ein älteres Beispiel?

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Wenn ich mich richtig erinnere, fing der ganze Unsinn damit an, dass
> irgend jemand der Ypsilanti ein entsprechendes Gelöbnis abgenötigt hat,
> was letztlich eine komplette Landtagswahl ad absurdum führte.

Ja gut, ist nicht direkt das gleiche. Weil es hier nicht um die Wahl 
selbst sondern um die Koalition ging. Das Wahlergebnis ändert sich durch 
die Koalitionen ja nicht. Es ging halt um ein eindeutiges 
Wahlversprechen das gebrochen wurde.
Dann muss sie halt auch VOR der Wahl den Anstand haben und zugeben dass 
man erst NACH der Wahl sagen könnte mit wem man koaliert. Das alles 
offen ist. Aber das traute sie sich nicht. Und das ist schon schäbig.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Anscheinend wird inzwischen erwartet, dass jemand der frisch gewählt
> wurde, erst mal schaut WER ihn gewählt hat und dann entscheidet ob er
> die Wahl annehmen kann. Sonst Shitstorm.

Ich habe mir damals die Verfassung von Thüringen zu Gemüte geführt. Ich 
konnte dort keine Bestimmung finden, nach der die Wahl von ihrer Annahme 
durch den Gewählten abhängt.

von Shorty (Gast)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Shorty schrieb:
>> Was sagt das über unsere Medien aus?
>
> Nichts. Aber viel zu viele Menschen sind viel zu blöd, sie sinnvoll zu
> benutzen.

Oder werden die Medien nur so gestaltet, dass sie die "Blödheit" der 
Menschen ausnutzen?

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:

> Ich habe mir damals die Verfassung von Thüringen zu Gemüte geführt. Ich
> konnte dort keine Bestimmung finden, nach der die Wahl von ihrer Annahme
> durch den Gewählten abhängt.

Ich habe im GG auch noch nirgendwo die Stelle gefunden in der steht dass 
manche Abstimmungen im BT dem Fraktionszwang unterliegen und manche als 
"Gewissensentscheidung" freigegeben sind.
Oder dass der BT mit 10% Besetzung beschlussfähig ist.
Ist aber beides gelebte Praxis. Täglich.

von IQ130+ (Gast)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Ich habe im GG auch noch nirgendwo die Stelle gefunden in der steht dass
...
> Oder dass der BT mit 10% Besetzung beschlussfähig ist.
> Ist aber beides gelebte Praxis. Täglich.

Naja, sowas regelt die Geschäftsordnung und nicht das GG. Sowie sich im 
GG auch keine Erläuterung zur Abseitsregel finden lassen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Abseitsregel

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Oder dass der BT mit 10% Besetzung beschlussfähig ist.
> Ist aber beides gelebte Praxis. Täglich

Aber nur tagsüber ;-)
Ich erinnere mich, dass die AfD-Fraktion einmal zu später Stunde die 
fehlende Beschlussfähigkeit gerügt hat. Oh, was hat man sich aufgeregt!

Cyblord -. schrieb:
> Das Wahlergebnis ändert sich durch die Koalitionen ja nicht. Es ging
> halt um ein eindeutiges Wahlversprechen das gebrochen wurde.

Das habe ich anders in Erinnerung: es ging eben nicht um eine Koaltion, 
sondern um eine Minderheitsregierung,  für deren Zustandekommen auch 
eine linke Stimme erforderlich war. Es war also schon "böse", sich 
tolerieren zu lassen.

Shorty schrieb:
> Oder werden die Medien nur so gestaltet, dass sie die "Blödheit" der
> Menschen ausnutzen?

Eher nicht. Kein Mensch glaubt, dass die Strafbarkeit von Mord eine 
Erfindung von Frau Lambrecht ist.
Aber die alte FDJ-Agitprop-Sekretärin hat es hervorragend verstanden, 
das Dosenpfand zur weitgehenden Zufriedenheit ansteakt zu lancieren, 
dann aber mit der aktuelken Umsetzung nicht mehr in Verbindung gebracht 
zu werden. Trittin hat darauf immer wieder hingewuesen; und die Medien 
haben dies auch berichtet. Man wollte es schlicht nicht wissen, weil es 
der eigenen Meinung zuwider gelaufen wäre.

Interessiert sich noch irgend wer für die SED-Vergangenheit von Maybritt 
Illner?

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Oder kennt jemand ein älteres Beispiel?

Nein, ich jedenfalls nicht. Das mag es trotzdem geben, dann liegt es an 
meiner Unwissenheit. Ursprünglich wurden die Grünen von CDU-Leuten 
verteufelt, heute koalisiert die CDU mit ihnen (schon lange in Hessen 
und BW, auch in Schleswig-Holstein).

Aber es gibt inzwischen Rot-Rot-Grün in Berlin. Und Ypsilanti war das 
nicht "erlaubt"??

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.