Forum: Haus & Smart Home Elektromagnetisches Feld abschirmen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Stefan B. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,
in einem Zimmer meiner Wohnung habe ich ein besonders starkes 
elektromagnetisches Feld.
Könnte man die Aderleitungen durch Ferritkerne wickeln oder bringt das 
bei diesen Feldern nichts?

Ist es eigentlich normal, das in einem Zimmer so viele Kabel in der 
Verteilerdose sind?

Es handelt sich um eine 72m² Wohnung, die Position der Dose habe ich auf 
dem Plan mit einem roten Punkt markiert.

Bad, WC und das mittlere Zimmer hängen auch am selben Stromkreis.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Stefan B. schrieb:
> in einem Zimmer meiner Wohnung habe ich ein besonders starkes
> elektromagnetisches Feld.

Da hilft ein Aluhut!

Beitrag #6673739 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Stefan B. schrieb:

> in einem Zimmer meiner Wohnung habe ich ein besonders starkes
> elektromagnetisches Feld.

Wie hast Du das festgestellt?

von Chris K. (Gast)


Lesenswert?

Gehäuse aus MU-Metal

von MaWin 2 (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ferritkerne würden an dieser Stelle kaum helfen, weil vor den 
Ferritkernen trotzdem noch das Magnetfeld herrscht. Besser ist es, das 
Bett (rot) in das andere Zimmer zu stellen. Dann bist du schon mal 7 
Stunden am Tag vom herrschenden E-Feld weg.

von Stefan B. (Gast)


Lesenswert?

Esi 24 EMF-Indikator

Elektrisches Wechselfeld >50 V/m (Gerät kann keine höheren Werte 
ermitteln)

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Praktikable Lösung:
Stell einfach einen stabilen Werkstatt-Metallschrank davor.

Dann hast du auch Platz genug für die Aluhutkollektion.
Aber vorsicht, nicht dass es zwischen Alu und dem Stahl des Schranks zu 
elektrochemischen Potentialen kommt.

SCNR

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Stefan B. schrieb:

> Elektrisches Wechselfeld >50 V/m (Gerät kann keine höheren Werte
> ermitteln)

Dann warte mal ab, bis sich das nächste Gewitter ankündigt.
Da wirst Du selbst weitab jeder elektrischen Installation
wesentlich höhere Werte haben. Und das haben die Menschen
in der letzten Million Jahren problemlos überlebt.

von Mark S. (voltwide)


Lesenswert?

50V/m erscheint mir als reichlich schwaches elektrisches Feld. Was an 
diesem Feld stört Dich?

Beitrag #6673782 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6673784 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6673793 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6673797 wurde von einem Moderator gelöscht.
von MaWin 2 (Gast)


Lesenswert?

Stefan B. schrieb im Beitrag #6673784:
> Ich habe euch sogar gesagt, mit welchem Gerät da etwas gemessen wurde.
> Kann man das Feld irgendwie abschwächen?

Man könnte versuchen ein 12dB Dämpfungsglied in das Messgerät 
einzubauen, damit es nicht bis zum 50V/m Skalenende ausschlägt.

Beitrag #6673806 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

Das sagenhafte "Messgerät" wurde, da es nicht mal die Richtung eines 
E-Feldes detektieren kann, vor Jahren als "dreidimensional" angepriesen.

Eichfähig ist es natürlich auch nicht.

von S. K. (hauspapa)


Lesenswert?

Die Abzeigdose sieht meistens so aus. Ist völlig normal.

Wohnst du in der Schweiz? Da wird häufig mit Einzelader verdrahtet. In 
Deutschland wird häufiger NYM eingegipst.

50V/m ist Nahe an "nichts". Die Luft hält etwa 3000000V/m aus.

entspannt bleiben
hauspapa

von Fpgakuechle K. (fpgakuechle) Benutzerseite


Lesenswert?

Ich würd einen Zimmerspringbrunnen mit schweren Wasser von einem 
Saugroboter durch die Wohnung fahren lassen.
Für positive Energie im Uhrzeigersinn, Bezugspunkt ist der 
Äquinoktialpunkt des Winters. SCNR

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6673814 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Sebastian L. (sebastian_l72)


Lesenswert?

Stefan B. schrieb:
> Esi 24 EMF-Indikator
> Elektrisches Wechselfeld >50 V/m (Gerät kann keine höheren Werte
> ermitteln)
Wenn du das Handy dabei in der Hosentasche hattest, wundert mich das 
nicht. Wenn der Router vom Nachbarn hinter der Wand seht auch nicht.
Das verwendete Gerät ist nutzlos, da es NICHTS über die Frequenz und 
somit den Energiegehalt aussagt. Das taugt zum Angstmachen. - nicht zum 
Arbeiten und auch nicht dem Hobbyisten.

Wenn du ein Elektronenrastermikroskop in der Wohnung aufstellen willst 
und Elektromagnetische Felder von weniger als 100 nT dazu brauchst, dann 
wundere ich mich wie du die erforderliche Erschütterungsfreiheit im 
Geschosswohnungsbau erreichen willst.
oder steht im Nachbargebäude ein MRT scanner der 3 T-Klasse und du bist 
Träger eines Pacemakers?

Um welche EMI geht es dir? NF oder HF? Was ist der Zielwert?

Für NF hat z.B. https://cei-compliance.com interessante Lösungen.
Für HF gibt es sehr sehr viele Anbieter - aber warum will man das, 
ausser man bastelt mit HF Geschichten und will der Umwelt das Radio 
nicht vermasseln?

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

S. K. schrieb:
> entspannt bleiben

Genau das versucht er ja

ROFL

von Fpgakuechle K. (fpgakuechle) Benutzerseite


Lesenswert?


von MaWin 2 (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Vielleicht genügt auch schon ein blaues 50x50cm Abschirmblech, dass an 
die Wand geschraubt wird. Mehr Aufwand würde ich an deiner Stelle nicht 
treiben.

von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

Hauptsicherung raus hilft auch. Blech gespart!

von Fpgakuechle K. (fpgakuechle) Benutzerseite


Lesenswert?

MaWin 2 schrieb:
> Vielleicht genügt auch schon ein blaues 50x50cm Abschirmblech, dass an
> die Wand geschraubt wird.

Normalereise strahl doch der gesamte stromführende Leiter, da wird eine 
punktuelle Abschirmung kaum helfen.

https://youtu.be/b-xPbGSF54M?t=82

von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

MaWin 2 schrieb:
> blaues 50x50cm Abschirmblec

Hmmm, blau muss es also sein...

von ... (Gast)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Stefan B. schrieb:
>
>> in einem Zimmer meiner Wohnung habe ich ein besonders starkes
>> elektromagnetisches Feld.
>
> Da hilft ein Aluhut!

Ach, was erzählst du für einen Mist, Alu bringt doch nichts, man sollte 
lieber einen alten Metalleimer über den Schädel ziehen, hilft garantiert 
😉

von MaWin 2 (Gast)


Lesenswert?

Nichtverzweifelter schrieb:
> Hmmm, blau muss es also sein...

Nee nee, das muss nicht unbedingt blau sein! Ich habe das nur auf der 
Zeichnung mit blauem Stift gemalt, damit man das von den anderen 
Strichen besser auseinanderhalten kann.

Ich würde das Blech überhaupt nicht anmalen, sondern einfach einen 
Schrank davor stellen.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

... schrieb:
> H. H. schrieb:
>> Stefan B. schrieb:
>>
>>> in einem Zimmer meiner Wohnung habe ich ein besonders starkes
>>> elektromagnetisches Feld.
>>
>> Da hilft ein Aluhut!
>
> Ach, was erzählst du für einen Mist, Alu bringt doch nichts, man sollte
> lieber einen alten Metalleimer über den Schädel ziehen, hilft garantiert
> 😉

http://www.kleintierzuchtbedarf-rhein.de/index.php?cat=KAT08&lang=DEU&product=GW1156

von MaWin 2 (Gast)


Lesenswert?

... schrieb:
> Alu bringt doch nichts

Ja, es sollte allerdings tatsächlich ein Stahlblech sein, wegen dem 
Magnetismus.

von Jemand (Gast)


Lesenswert?

MaWin 2 schrieb:
> Ja, es sollte allerdings tatsächlich ein Stahlblech sein, wegen dem
> Magnetismus.

Was dann die beste Antenne für noch mehr breitflächige Abstrahlung wird!
Ihr trollt twls. doch noch mehr als der TO!

von Fpgakuechle K. (fpgakuechle) Benutzerseite


Lesenswert?

Jemand schrieb:
> MaWin 2 schrieb:
>> Ja, es sollte allerdings tatsächlich ein Stahlblech sein, wegen dem
>> Magnetismus.
>
> Was dann die beste Antenne für noch mehr breitflächige Abstrahlung wird!
> Ihr trollt twls. doch noch mehr als der TO!

Der TO hat doch ein Messgerät, damit kann er doch die gepriesene Wirkung 
der verschiedenen Massnahmen ermitteln.
Alufolie sollte in der Küche sein, ebenso ein Backblech. Da kann er 
heute noch antesten, ob er sich auf dem rechten Pfad zur EM-Ruhe 
befindet.
Statt alufolie tuts auch der Badspiegel (Alubeschichtet).

: Bearbeitet durch User
von MaWin 2 (Gast)


Lesenswert?

Fpgakuechle K. schrieb:
> Der TO hat doch ein Messgerät, damit kann er doch die gepriesene Wirkung
> der verschiedenen Massnahmen ermitteln.

Genau so! Das Blech würde ich noch nicht einmal an die Wand schrauben, 
sondern einfach nur vor die Dose davor stellen. Fertig. Es sollte 
sowieso noch ein Schrank davor gestellt werden, dann sieht man von der 
ganzen Maßnahme auch nichts mehr.

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

bei soviel Energie würde ich die mit nem Empfänger für 50Hz aufnehmen
und damit ein Youtube Video drehen.

Titel des Videos:

"Free Energy"

von Angola Mörtel (Gast)


Lesenswert?

Stefan B. schrieb:
> Esi 24 EMF-Indikator
>
> Elektrisches Wechselfeld >50 V/m (Gerät kann keine höheren Werte
> ermitteln)

50V/m sind überall in der Wohnung. Damit das nicht zutrifft, muss man 
sich 6,5m *1) von einer Leitung entfernen.
Eine solche Stelle gibt es in der Wohnung nicht.

*1) 230*Wurzel2 = 325VPeak.
325V/50(V/m) = 6,5m

--> In den Wald ziehen.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Angola Mörtel schrieb:
> --> In den Wald ziehen.

Buchen sollst du suchen!

von Michel M. (elec-deniel)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Angola Mörtel schrieb:
>> --> In den Wald ziehen.
>
> Buchen sollst du suchen!

... die gibt es hier :-)
https://www.wlw.de/de/suche/emv-kabinen

von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

Den Eichen sollst Du weichen!

von Enrico Eichelhardt (Gast)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Buchen sollst du suchen!

Diese Binsenweisheit ist bereits widerlegt worden. Man sollte allen 
Bäumen bei Gewitter weichen, nicht nur Eichen.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Enrico Eichelhardt schrieb:
> H. H. schrieb:
>> Buchen sollst du suchen!
>
> Diese Binsenweisheit ist bereits widerlegt worden. Man sollte allen
> Bäumen bei Gewitter weichen, nicht nur Eichen.

Ich hab die Wette gewonnen!

von Enrico Eichelhardt (Gast)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Ich hab die Wette gewonnen!

Nein, auch Buchen soll man weichen. 🌳🌩

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Enrico Eichelhardt schrieb:
> H. H. schrieb:
>> Ich hab die Wette gewonnen!
>
> Nein, auch Buchen soll man weichen. 🌳🌩

Ich hatte gewettet, dass irgendein völlig humorloser Vollpfosten genau 
das schreibt.

von Angola Mörtel (Gast)


Lesenswert?

Enrico Eichelhardt schrieb:
> Diese Binsenweisheit ist bereits widerlegt worden. Man sollte allen
> Bäumen bei Gewitter weichen, nicht nur Eichen.

Der Baum steht an seinem Platz schon Jahrzehnte, und hat damit tausende 
Gewitter durchgemacht, ohne je getroffen worden zu sein.
Also gibt es vermutlich einen topografischen oder wie auch immer 
gearteten Grund, warum der Baum genau da wo er steht so alt werden 
konnte. Und sei es nur die einfache Wahrscheinlichkeit.

Auf dem Freifeld ist man aber der höchste Punkt, was bekanntermaßen 
problematsich ist.

von Dussel (Gast)


Lesenswert?

Stefan B. schrieb:
> Elektrisches Wechselfeld >50 V/m (Gerät kann keine höheren Werte
> ermitteln)
Falls es wirklich um esoterische biologische Wirkung geht:
"Berechnen wir das elektrische Feld E der Membran, erhalten wir 
erstaunliche  Werte. Die Spannung U = 100mV, die Dicke d wiederum d = 
5,00 · 10-9m. 𝐸=𝑈𝑑=0,100𝑉(5,00∙10−9𝑚)=𝟐𝟎𝑴𝑽/𝒎"
(Formatierung etwas kaputtgegangen)
http://physikdidaktik.info/data/_uploaded/Delta_Phi_B/2016/Werdenich%282016%29Biologie_DeltaPhiB.pdf
Wenn man davon ausgeht, dass die tatsächliche Feldstärke zehnmal so hoch 
ist wie der gemessene Maximalwert, sind das 0,0025% der natürlichen 
Feldstärke im Körper.

Ansonsten wäre es wichtig zu wissen, warum die gemessene Feldstärke ein 
Problem ist? Um eine Messkammer geht es ja wohl eher nicht.

von Karl B. (gustav)


Lesenswert?

Stefan B. schrieb:
> Könnte man die Aderleitungen durch Ferritkerne wickeln oder bringt das
> bei diesen Feldern nichts?


Hi,
wenn schon, dann nimm abgeschirmte Netzzuleitungen.
Aber nächsthöherer Querschnitt verlangt. Wegen schlechterer Wärmeabfuhr.
Und erde die Erde separat nach sauberer und schmutziger Erde.
Geht nicht, gibt's nicht.
Also für Dein Problem:
Verkabelung rausreißen und alles neu machen. Und keine Dosen.
Alle Leitungen separat über Rohr und an der Verteilung dort "klemmen".
Erleichtert die Fehlersuche nicht unerheblich.
Du wirst am Ende überrascht sein, wie schnell sich derartige "Probleme" 
lösen lassen durch eine konzeptionelle Installationstechnik.

ciao
gustav

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Enrico Eichelhardt schrieb:
>> H. H. schrieb:
>>> Buchen sollst du suchen!
>>
>> Diese Binsenweisheit ist bereits widerlegt worden. Man sollte allen
>> Bäumen bei Gewitter weichen, nicht nur Eichen.
>
> Ich hab die Wette gewonnen!

Genau deswegen lasse ich diesen Spruch auch bisweilen fallen.

Denn es wird bei diesem Satz IMMER einen geben,
der wie ein aufgeschrecktes Huhn daherkommt
und meint, dass man wieder jemanden belehrt und damit gerettet hat.

(flap flap flap)

:-]

von Likeme (Gast)


Lesenswert?

Ein Übersehcontainer ist ziemlich dicht gegen EMV. Die Tür muss aber zu 
sein.

von Mark S. (voltwide)


Lesenswert?

Likeme schrieb:
> Ein Übersehcontainer ist ziemlich dicht gegen EMV. Die Tür muss aber zu
> sein.
Ach was! Hab ich da was übersehen?

von Matthias L. (limbachnet)


Lesenswert?

Enrico Eichelhardt schrieb:
> Nein, auch Buchen soll man weichen.

Hier hingegen kann man eine Eiche buchen: 
http://www.rent-a-tree.com/baum-mieten/

SCNR...

: Bearbeitet durch User
von MaWin 2 (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Matthias L. schrieb:
> Hier hingegen kann man eine Eiche buchen:

Man kann sich auch beim Brennholzverleih eine Tragetasche voll mit 
Brennholz ausleihen. Man darf nur nicht vergessen es wieder zurück zu 
bringen. 😄

von Wolfgang (Gast)


Lesenswert?

S. K. schrieb:
> 50V/m ist Nahe an "nichts". Die Luft hält etwa 3000000V/m aus.

... und beim Gewitter passiert es dann ...

Alleine das elektrostatische Feld der Erde hat schon um die 130V/m.

https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrostatisches_Feld_der_Erde#Str%C3%B6me_innerhalb_des_Erdfeldes

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.