Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IR Temperatursensor bis ~ 1600 °C


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hermann S. (diphtong)


Lesenswert?

Servus,

bin auf der Suche nach einem Temperatursensor, ähnlich vll. dem 
MLX90614, nur mit einer höheren Maximaltemperatur. Oder besser ein 
Array, wie der MLX90640.
Gibts sowas auch von anderen Herstellern? Natürlich muss das für ein 
Hobbyprojekt bezahlbar sein, max. ca. 20 €.

Hintergrund:
gabs ja schön öfter...ein Induktionsschmelzofen.
Thermoelemente sind aufgrund der Induktiven Erwärmung ungeeignet, 
deswegen berührungslos.

Der Ofen funktioniert bereits, jetzt muss ich die Temperatur noch 
adäquat erfassen können. Da der Inverter des Ofens mit einem STM32 
gesteuert wird, würde es Sinn machen, das Temperatursignal gleich dort 
einlesen zu können und eine Temperaturregelung zu realisieren.

Ein digitaler Sensor, wie die von Melexis wäre mir daher am Liebsten.
Oder würdet Ihr den analogen Weg mit z. B. einer IG17X500S4i gehen?

Oder hat schon mal jemand so ein billiges Pyrometer wie das hier 
zerlegt? Kann man das Temperatursignal irgendwie mundgerecht für den 
Mikrocontroller abzapfen?
Ebay-Artikel Nr. 353285132286

Danke schon mal!

Gruß

von Jim M. (turboj)


Lesenswert?

Hermann S. schrieb:
> Oder hat schon mal jemand so ein billiges Pyrometer wie das hier
> zerlegt? Kann man das Temperatursignal irgendwie mundgerecht für den
> Mikrocontroller abzapfen?

Es gibt die Teile offenbar auch mit Bluetooth Schnittstelle, das könnte 
man für einen µC abgreifen.

von Hermann S. (diphtong)


Lesenswert?

hmm...mit BT möchte ich da eigentlich nicht rumhantieren, ist mir zu 
aufwändig. Dann bräuchte ich noch ein BT Modul für die BluePill.
Könnte man das Signal nicht irgendwo abgreifen? vll. direkt am Display?
Hat da jemand Erfahrung?

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Lesenswert?

Hermann S. schrieb:
> Könnte man das Signal nicht irgendwo abgreifen?
Sicher, irgendwo zwischen Sensor und Controller. Ohne zu wissen, was da 
verbaut ist schwer abzuschätzen.

Hermann S. schrieb:
> vll. direkt am Display?
Das willst du nicht wirklich. Theoretisch denkbar, sehr grosser Aufwand.

von Christian K. (christian_rx7) Benutzerseite


Lesenswert?

Warum kaufst du nicht ein fertiges IR Thermometer und schaust mal rein, 
was die für Bauteile verwenden und mit etwas Glück gibt es vielleicht 
sogar eine serielle Schnittstelle wo man die Temperatur abgeifen kann.
Wenn nicht, ist auch nichts verloren, immerhin hat man ein schönes 
Thermometer, dass man so auch öfters mal brauchen kann.

von Hermann S. (diphtong)


Lesenswert?

hm...darauf wirds hinauslaufen...dass ich einfach mal so ein Teil 
zerleg...

von geht so (Gast)


Lesenswert?

H.Joachim S. schrieb:
> Das willst du nicht wirklich. Theoretisch denkbar, sehr grosser Aufwand.

Kommt drauf an, kann auch praktisch einfach sein ("nur" Softwareaufwand, 
also Dekodieren).

von Pandur S. (jetztnicht)


Lesenswert?

Der Sensor nennt sich Thermopile. zB von Perkin Elmer. und ist 
eigentlich eine Serie von Thermoelementen in einer Flaeche von ein paar 
mm^2 angeordnet.

: Bearbeitet durch User
von Hermann S. (diphtong)


Lesenswert?

Ah, Perkin Elmer Thermopile hab ich diesen hier gefunden:
https://cdn-reichelt.de/documents/datenblatt/A500/TPS334%23DIV.pdf

Aber ich versteh das Teil irgendwie nicht.

Temperaturmessung geschieht ja über die Thermosäule. Für was ist dann 
der NTC?
Ist das eine Art Temperaturkompensation?

Auch diese "Test Conditions" versteh ich nicht, was ist denn eine 
"typical object temperature"? -kann die Objekttemperatur überhaupt 
"typisch" sein, oder wurde die einfach so definiert?

4.2.1 Test Conditions
Object emission > 98%
Typical object temperature 226.8°C / 500K
Typical ambient temperature 25°C

Kennst sich jemand damit aus?

von Rainer V. (a_zip)


Lesenswert?

Hermann S. schrieb:
> Kennst sich jemand damit aus?

Na wenn du nicht, wer sonst? Du willst Temperatur berührungslos messen 
und hast 10 Seiten Datenblatt von einem Sensor verlinkt. Vielleicht 
liest du das erst mal und stellst dann Fragen?!
Gruß Rainer

von Wolfgang (Gast)


Lesenswert?

Hermann S. schrieb:
> Kennst sich jemand damit aus?

Möchtest du jetzt etwas über Emissionskoeffizienten hören?
Gibt's alles schon:
https://de.wikipedia.org/wiki/Emissionsgrad
https://www.spektrum.de/lexikon/geowissenschaften/emissionskoeffizient/4040

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Hermann S. schrieb:
> Für was ist dann der NTC

Thermoelemente messen nur die Differenztemp, man muss noch die absolute 
Temp der Rückseite messen und addieren.

Nimm das Modul mit Bluetooth.

von Olaf (Gast)


Lesenswert?

> Thermoelemente messen nur die Differenztemp, man muss noch die absolute
> Temp der Rückseite messen und addieren.

Das stell ich mir im uebrigens als eine gewisse Herausforderung vor,
jedenfalls wenn der Ofen nicht sehr gross ist. Der Sensor hat
einen gewissen Oeffnungswinkel. Hier 60Grad. Wenn man also 
hauptsaechlich
seine Schmelze messen will dann wird man sehr nahe ran muessen und dann
dampft doch irgendwann auch der Sensor.

Olaf

von Hermann S. (diphtong)


Lesenswert?

Rainer V. schrieb:
> Hermann S. schrieb:
>> Kennst sich jemand damit aus?
>
> Na wenn du nicht, wer sonst? Du willst Temperatur berührungslos messen
> und hast 10 Seiten Datenblatt von einem Sensor verlinkt. Vielleicht
> liest du das erst mal und stellst dann Fragen?!
> Gruß Rainer
Na meine Fragen bezogen sich doch auf konkrete Datenblattangaben...das 
muss ich wohl dann angeschaut haben? -Oder hast meine Fragen nicht 
verstanden? ;-)

Wolfgang schrieb:
> Hermann S. schrieb:
>> Kennst sich jemand damit aus?
>
> Möchtest du jetzt etwas über Emissionskoeffizienten hören?
> Gibt's alles schon:
Nein...das verstehe ich ja noch.

MaWin schrieb:
> Hermann S. schrieb:
>> Für was ist dann der NTC
>
> Thermoelemente messen nur die Differenztemp, man muss noch die absolute
> Temp der Rückseite messen und addieren.

Ok, also muss ich ja 2 Temperaturen erfassen und auswerten. Doof...^^

Ja der Öffnungswinkel ist auch nicht optimal und ich müsste sehr nah ran 
gehen. Bei der Wellenlänge kann ich auch nicht mit einem Lichtleiter 
arbeiten.

von Purzel H. (hacky)


Lesenswert?

Man kann auch einen Konus mit reduziertem Oeffnungswinkel vorne dran 
montieren. Dann kommt nur das an Strahlung rein, was soll. Der Konus 
sollte aus einem gut reflektierenden Metall sein. zB poliertes Silber.
Und ja, man muss zwei Temperaturen messen. Da man sowieso einen externen 
ADC verwendet ist das ja eigentlich egal. Ich verwende jeweils den 
AD7799, es gibt aber auch Andere. Damit messe ich Thermoelemente, 
Platinwiderstaende, NTC, alles.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.