Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Datenblatt VECTRON OCO100-67


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Der Zahn der Zeit (🦷⏳) (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

ich habe hier einen OCXO VECTRON OCO100-67 und suche Daten dazu. Alles 
was ich finde, ist das Datenblatt zu den VECTRON/CORNING C4600, die 
früher lt. diesem Datenblatt mal OCO100 hießen. Das hilft aber herzlich 
wenig, weil sich die -67 nicht auf die Indices des C4600 übertragen 
lässt. Und davon gibt es viele.

Der OCXO hat 5 Anschlüsse:

Einer davon ist "Reference Voltage Output". Was hat das für eine 
Bedeutung?

Einer ist "Electronic Frequency Control Input (EFC)". Wie ist der zu 
beschalten? Masse? VCC/2? Offen?

Es gibt den C4600 für 3.3, 5 und 12 V Betriebsspannung. Was hat dieser?

Es gibt noch mehr Parameter, die nicht ganz so wichtig sind. Zumindest 
scheint er einen CMOS- Ausgang zu haben, also kein Sinus.

Hat noch jemand Unterlagen in den historischen Datenbüchern? Alle 
Datenblatt-Archive führen immer auf den C4600 :-(

von Sven D. (sven_la)


Lesenswert?

Der Zahn der Zeit (🦷⏳) schrieb:
> Einer davon ist "Reference Voltage Output". Was hat das für eine
> Bedeutung?

Es wird eine besonders stabile Spannung bereitgestellt die z.b. mittels 
Potentiometer einem Eingang zugeführt über den die Frequenz des OCXO 
genau eingestellt werden kann. Bei deinem OCXO wird das dieser sein:

Der Zahn der Zeit (🦷⏳) schrieb:
> Einer ist "Electronic Frequency Control Input (EFC)". Wie ist der zu
> beschalten? Masse? VCC/2? Offen?

von H. H. (hhinz)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Viel mehr hab ich auch nicht.

von Mikrowilli (Gast)


Lesenswert?

Diese Verkäufer hier behauptet, die Betriebsspannung sei +5V: 
Ebay-Artikel Nr. 253062153047

von Sven D. (sven_la)


Lesenswert?

Der TO kann ja strombegrenzt mit 5V Ub anfangen und wenn sich nix tut 
vorsichtig erhöhen bis die Kiste schwingt.

von Der Zahn der Zeit (🦷⏳) (Gast)


Lesenswert?

Sven D. schrieb:
> Der TO kann ja strombegrenzt mit 5V Ub anfangen und wenn sich nix
> tut
> vorsichtig erhöhen bis die Kiste schwingt.
Da wird mir kaum etwas anderes übrig bleiben. Es kann natürlich sein, 
dass er schon mit 3 V funktioniert, die Heizung aber 5 oder gar 12 V 
braucht, damit die Spezifikationen eingehalten werden.

Es gibt auch noch einen zweiten, der (angeblich) mit 5 V spezifiziert 
ist: Ebay-Artikel Nr. 264008312299

Dass an Pin 2 eine Referenz-Spannung für das Poti heraus kommt, lässt 
erkennen, dass es intern einen Stabi für den Oszillator und vermutlich 
die gesamte Temperatur-Regelschaltung gibt. Nur die Heizung selber wird 
für die höhere Spannung dimensioniert sein. Und die sollte lt. 
Datenblatt < 2,2 W aufnehmen - das ist ja leicht zu testen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.