Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mikrocontroller Steuerung 1-10V Signal


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Fabi Q. (elektro_fq)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

ich habe noch nie Erfahrungen mit Mikrocontrollern gemacht und würde 
mich deswegen über ein wenig Hilfe freuen.

Ich würde gerne mit einem Sensor 1-10V einen Ausgang (max. 3A) Steuern.
Das alles so kompakt wie möglich ;)

Zur Verfügung steht eben ein Sensor 1-10V und eine 230VAC 
Spannungsversorgung.

Die Steuerung sollte wie folgt aussehen:
Wenn der Sensor z.B. 5V ausgibt soll der Ausgang schalten und mit einer 
bestimmten Hysterese z.B. bei 3,5V wieder abschalten.
Die Ein- und Ausschaltwerte sollten über zwei Potis einstellbar sein und 
der aktuelle Wert (0-100%) sollte über z.B. eine 7-Segment Anzeige 
angezeigt werden.

Hat dazu jemand Ideen bzw. Vorschläge für die zu verwendenden Bauteile?

Vielen Dank im Voraus

Grüße
Fabian

: Bearbeitet durch User
von Sebastian R. (sebastian_r569)


Lesenswert?

Klingt nach etwas, dass ich mit einem Komparator lösen würde, aber okay 
- Man kann dabei ein bisschen was lernen.

Spannungsteiler, Arduino, Relais, 7-Segment-Anzeigen. Alles nicht 
wirklich aufregend.

Spannung(en) einlesen und in Prozent umrechnen ist ein bisschen 
Mathematik. Schaltschwelle mit Hysterese eine kleine 
If-/Else-Verzweigung.
Für 7-Segment-Anzeigen gibt's recht gute fertige Libraries, die sich um 
das Multiplexing kümmern und denen man nur noch die Zahl übergeben muss.

von xyz (Gast)


Lesenswert?

> noch nie Erfahrungen mit Mikrocontrollern gemacht

Nimm eine Logo.

von Der müde Joe (Gast)


Lesenswert?

Das ist ein schönes Projekt. :-) Oft fängt es so an. :-)
Wie schnell wird / soll dieses Ausgangssignal schalten? Vielleicht ist 
ein normales Relais zu langsam, und du brauchst stattdessen ein 
Halbleiter-Relais.

Der Rest mit den Potis und 7-Segment-Anzeigen ist gar kein Problem.

Evtl. ware schon ein Arduino mit einem selbst gebastelten Shield 
ausreichend?

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Fabi Q. schrieb:
> Hat dazu jemand Ideen

Wer noch nie uC verwendet hat, tut sich mit diskreter Elektronik 
leichter.

Nimm einen LM393 versorge ihn mit mindestens 12V (Netzteil, 
Spannungsregler) und lass ihn ein Relais mit Freilaufdiode nach plus 
schalten. An die Eingang kommt dein 1-10V Signal 'über nicht 
gezeichneten 1k Widerstand' und per Poti der aus den 12V gewonnene 
mittlere Vergleichswert, ein zweites (100k) Poti vom Ausgang her stellt 
die Hysterese ein
[pre]
+12V                  +12V
 |       100k          |
2k +-Poti-+--|>|-----+
 |  |        |          |
-(-+--|+\   |          |
 |    |   >--+--Relais--+
10k<--|-/ LM393
 |
GND
Zudem besorge dir ein fertiges 'chinesisches' Panelmeter 0-10V, bei dem 
man das Komma verstellen kann, und setze das nicht auf 10 sondern 100 
zur Anzeige des aktuellen Wertes.

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Lesenswert?

MaWin schrieb:
> Zudem besorge dir ein fertiges 'chinesisches' Panelmeter 0-10V, bei dem
> man das Komma verstellen kann, und setze das nicht auf 10 sondern 100
> zur Anzeige des aktuellen Wertes.

Gibt's eigentlich auch welche mit Offset?
1V sind ja nicht 10%, sondern 0...

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Sebastian R. schrieb:
> Gibt's eigentlich auch welche mit Offset

Das könnte er mit ICL7106 basierten erreichen, aber die brauchen eine 
eigene Stromversorggung.

von Rainer S. (enevile) Benutzerseite


Lesenswert?

Hol dir so einen Arduino-Set. Damit kannst du schon einiges lernen und 
ist viel enthalten. Den Rest kauft man sich nach, wenn man die 
Erfahrungen gemacht hat.

von Fabi Q. (elektro_fq)


Lesenswert?

Vielen Dank für die schnellen Antworten.
Werde mal ein Arduino Set bestellen und mich mal ein bisschen dran 
versuchen.

von Rainer V. (a_zip)


Lesenswert?

Fabi Q. schrieb:
> Zur Verfügung steht eben ein Sensor 1-10V und eine 230VAC
> Spannungsversorgung.

Solange du nicht die 230V schalten willst, ist das mit dem Set ok. 
Ansonsten mußt du erst mal genauer sagen, was du nun tatsächlich 
schalten willst...
Gruß Rainer

von Achim M. (minifloat)


Lesenswert?

MaWin schrieb:
>
1
> +12V                  +12V
2
> |       100k          |
3
> 2k +-Poti-+--|>|-----+
4
> |  |        |          |
5
> -(-+--|+\   |          |
6
> |    |   >--+--Relais--+
7
> 10k<--|-/ LM393
8
> |
9
> GND
10
>

Aaah, so ergibt das auf'm Telefon auch Sinn. mfg mf

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Achim M. schrieb:
> Aaah, so ergibt das auf'm Telefon auch Sinn. mfg mf

Danke, hab das /pre vergessen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.