Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kabel Kopfhörer - Bauplan ?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Vik M. (bembem)


Lesenswert?

Moin ..

Habe hier Headset Reste liegen, und um sie neu zu machen habe ich Kabel 
und Klinke (4pol) Stecker besorgt ..

Jetzt ist hier die unterschiedliche Verkabelung erwähnt..  und ich weiß 
nicht genau ob man das direkt an die Hörmuschel und Mikrofon anlöten 
kann oder man da widerstände braucht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Klinkenstecker#Stereostecker_mit_Zusatzfunktion_(vierpolig)

Kann mir jemand sagen was man heute benutzt OMTP oder CTIA ? um am PC 
damit zu arbeiten .. mit Adapter.

Und wie die Verkabelung aussehen könnte.. damit es auch Sinn ergibt

: Bearbeitet durch User
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Laptops, Smartphones und Raspberry Pi nutzen die angehängte Belegung.

Wenn deine Kabel abgeschirmt sind, gehört der Außenleiter an GND. 
Ansonsten ist der GND Leiter meist durch eine neutrale Farbe 
gekennzeichnet (schwarz, kupfer).

Die Lautsprecher werden auch funktionieren, wenn du sie falsch herum 
anschließt. Wenn eine Seite richtig und die andere falsch gepolt sind, 
wird allerdings der Stereo-Effekt seltsam klingen.

Das Mikrofon funktioniert nicht, wenn es falsch herum gepolt ist. Es 
geht aber auch nicht kaputt. GND ist der Minus-Pol.

Der Taster (zum Annehmen von Anrufen) wird einfach parallel zum Mikrofon 
geschaltet. Er überbrückt das Mikrofon bei Betätigung.

: Bearbeitet durch User
von Vik M. (bembem)


Lesenswert?

Du bist der Hammer :) Wow :))))

Also brauch ich keine Widerstände da einbauen dass es kein Rauschen gibt 
.. nur sauber arbeiten und gut abschirmen ?

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Vik M. schrieb:
> Also brauch ich keine Widerstände da einbauen dass es kein Rauschen gibt
> .. nur sauber arbeiten und gut abschirmen ?

Jepp. Besonders das SAUBER arbeiten. Das ist eine riesen Fummelei die 
feinen Drähte von Hand an die Klinkenstecker zu löten. Und wehe du 
verlierst einen, bzw. lötest den nicht an. Das bringt sofort 
Lautstärkenverlust. Besonders bei billigen Kabeln. tested

Weil ich musste das wegen diverser Gründen schon oft machen.

Einer der Gründe ist, das der China-OVER-Ohrhörer ein so miesen Stecker 
hatte das der in meinen Handy nicht sauber saß und deshalb sehr Wackelig 
Kontakt bekommen hat.

Also mein Tipp. Teste vorher ob der Stecker sauber in die Buchse 
rutscht. Gerade billigst-Stecker (70 Cent Klasse) legen die Toleranzen 
da sehr eigen aus.

von Ansgar (Gast)


Lesenswert?

Und Achtung, denk dran, die Schraubkappe des Steckers vor dem Löten 
und richtig herum auf das Kabel zu stecken.

von hmm (Gast)


Lesenswert?

Ansgar schrieb:
> Und Achtung, denk dran, die Schraubkappe des Steckers vor dem
> Löten
> und richtig herum auf das Kabel zu stecken.

Wie kann man das Ding falschrum aufstecken? So doof kann doch niemand 
sein.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

hmm schrieb:
> Wie kann man das Ding falschrum aufstecken? So doof kann doch niemand
> sein.

Jemand wie du, der nicht mal die Möglichkeit sieht, wird so dumm sein.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

hmm schrieb:
> Wie kann man das Ding falschrum aufstecken? So doof kann doch niemand
> sein.

Falschrum ist mir auch noch nie passiert. Aber vergessen, ich oute mich 
mal, ist mir wirklich passiert. ;(

von Dietrich L. (dietrichl)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> Aber vergessen, ich oute mich
> mal, ist mir wirklich passiert. ;(

Ich würde das sogar verallgemeinern: jedem ernsthaften Bastler 
(wahrscheinlich sogar auch Profi) ist das schon passiert (wenn er mehr 
als nur einen Stecker / eine Buchse montiert hat).
Man kann die Aussage auch umdrehen: wem das noch nicht passiert ist, ist 
kein echter Baster / Profi ;-))

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Dietrich L. schrieb:
> Man kann die Aussage auch umdrehen: wem das noch nicht passiert ist, ist
> kein echter Baster / Profi ;-))

Danke, jetzt gehts meiner Seele besser. Aber ich sehe mich als 
Hobbybastler zur Verbesserung der Technik meiner privaten Umgebung.

von Mohandes H. (Firma: مهندس) (mohandes)


Lesenswert?

Dietrich L. schrieb:
> Man kann die Aussage auch umdrehen: wem das noch nicht passiert ist, ist
> kein echter Baster / Profi ;-))

So sieht's aus! Die dummen Gesichter, wenn man alles fein säuberlich 
verlötet hat und dann fehlt die Kappe oder seltener ist falsch rum, sind 
ungezählt ...

von Mister A. (mratix)



Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Laptops, Smartphones und Raspberry Pi nutzen die angehängte Belegung.
Danke für den wertvollen Beitrag und die schönen Bilder.

Anbei noch das Pinout im Inneren.

von Kutte R. (kutte)


Lesenswert?

kauf Dir bei eBay einen Stecker MIT montiertem Kabel. Es gibt auch 
fertige Kabel mit Steckern an beiden Enden. Kannst Du einfach mittig 
durchschneiden. Ich selbst bin beim Löten an einen solchen Stecker 
gescheitert. Kutte

von Rainer V. (a_zip)


Lesenswert?

Dietrich L. schrieb:
> wem das noch nicht passiert ist, ist
> kein echter Baster / Profi ;-))

Ein großes Wort gelassen ausgesprochen!

von Vik M. (bembem)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hi noch mal... das Kabel habe ich so weite parat ..

jetzt stehe ich vor einem neuem Problem dass die Hörmuschel 3,7 VDC / 
500mAh braucht und das wohl nicht per Klinke Kable so einfach funkt..

Oder wird das Laufen mit dem Kabel ?

: Bearbeitet durch User
von Markus (Gast)


Lesenswert?

Vik M. schrieb:
> jetzt stehe ich vor einem neuem Problem dass die Hörmuschel 3,7 VDC /
> 500mAh braucht und das wohl nicht per Klinke Kable so einfach funkt..

Woher stammt diese Info? Der Wert "500mAh" ergibt im Zusammenhang mit 
einem Kopfhörer nunmal gar keinen Sinn.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Vik M. schrieb:
> 3,7 VDC / 500mAh

Klingt eher nach den technischen Daten eines sehr kleinen Lithium Akkus

von Vik M. (bembem)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Das steht auf den Hörmuscheln drauf ..  das kann man nicht umgehen ? die 
Brauchen so viel Saft dass sie funktionieren o0 Batterie ist dabei aber 
die sollte raus.. ist ei Bluetooth Hörer gewesen ich dachte das kann ich 
umgehen mit einem Kabel..  und will es weiter ..

und wenn man das Klinke Kabel mit einem USB Kabel vertauscht UBS hat 
mehr Power.. nur bin ich hier wieder am Anfang von Verkabelung gefangen

: Bearbeitet durch User
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Vik M. schrieb:
> Das steht auf den Hörmuscheln drauf ..  das kann man nicht umgehen ?

Womöglich gilt die Beschriftung nicht für die Hörmuscheln, sondern für 
das gesamte Produkt, zu dem sie mal gehörten.

: Bearbeitet durch User
von Günter Lenz (Gast)


Lesenswert?

von Vik M. schrieb
>ist ei Bluetooth Hörer gewesen ich dachte das kann ich
>umgehen mit einem Kabel..  und will es weiter ..

Dann mußt du eben die Batterie und Elektronik
entfernen und die Kapseln alleine benutzen.

von Marc D. (gierig) Benutzerseite


Lesenswert?

Mohandes H. schrieb:
> So sieht's aus! Die dummen Gesichter, wenn man alles fein säuberlich
> verlötet hat und dann fehlt die Kappe oder seltener ist falsch rum, sind
> ungezählt ...

Ich kann dem noch die Krone aufsetzen auch wenn nur einmal passiert
6,3mm Hülse zwar richtig rum aber 3,5mm Stecker angelötet.....

von Michael U. (amiga)


Lesenswert?

Hallo,

Marc D. schrieb:
> Ich kann dem noch die Krone aufsetzen auch wenn nur einmal passiert
> 6,3mm Hülse zwar richtig rum aber 3,5mm Stecker angelötet.....

naja, das läßt sich doch aber mit Heißkleber noch einpassen, umgekehrt 
wäre ungünstiger gewesen... ;)

PS: ist der Thread hier eine Bauanleitung für Gardena auf Schuko?

Gruß aus Berlin
Michael

von Vik M. (bembem)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Vik M. schrieb:
>> Das steht auf den Hörmuscheln drauf ..  das kann man nicht umgehen ?
>
> Womöglich gilt die Beschriftung nicht für die Hörmuscheln, sondern für
> das gesamte Produkt, zu dem sie mal gehörten.


Hast recht gehabt .. das kommt bis jetzt gut hin ;) ..  an sich könnte 
man das hier beenden ... ich will noch etwas weiter..

vll. kann man das das leider und lauter auch noch hinbekommen .. dazu 
muss ich wohl die Verkabelung neu machen weil ohne Batterie es kein 
unterschied macht wenn man jetzt an den Rädchen dreht .. ich weiß nicht 
wie die Rädchen heißen.. und wie sie funktionieren..

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Vik M. schrieb:
> vll. kann man das das leider und lauter auch noch hinbekommen

Lass das mal besser, das wird ein Fass ohne Boden. Fängt schon damit an, 
dass das Poti nur für Mono wäre und einen unpassenden Widerstandswert 
hat.

Beitrag #6716305 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.