Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Dauersignal in kurzen Impuls wandeln


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mark H. (mark_h934)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

ich suche bzw. rätsel über eine ganze einfach Schaltungsfunktion.

Folgende Funktion soll realisiert werden:

Wird ein Taster gedrückt schaltet ein Transistor durch für ca. 1s.
Dabei spielt es keine Rolle wie lange der Taster gedrückt wird, der 
Ausgang soll immer für 1s High-Pegel haben.
Könnte mich damit auch abfinden dass wenn der Taster kürzer als 1s 
gedrückt wird das Ausgangssignal auch kürzer als 1s auf High ist.

Wichtig ist nur das alles oberhalb der Sekunde ignoriert wird.

Vielen Dank im Voraus.

MFG Mark

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Hochpass bzw. Monoflop.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Monoflop, und zwar in der Variante "nicht retriggerbar".

von Helmut Hungerland (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Mark H. schrieb:
> Wird ein Taster gedrückt schaltet ein Transistor durch für ca. 1s

Mark H. schrieb:
> Wichtig ist nur das alles oberhalb der Sekunde ignoriert wird.

Mark H. schrieb:
> Könnte mich damit auch abfinden dass wenn der Taster kürzer als 1s
> gedrückt wird das Ausgangssignal auch kürzer als 1s auf High ist.

von Helmut Hungerland (Gast)


Lesenswert?

Falls du eine schnellere Erholzeit als 3 Sekunden benötigst, kannst du 
die Diode auch zwischen Elko und 4k7 Widerstand nach Plus einbauen. Der 
10k Widerstand kann dann auch auf 1k verkleinert werden.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Endlich mal wieder eine Einsatzzweck für den NE555!

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Helmut Hungerland schrieb:
> Schaltungsvorschlag

Diese Schaltung schaltet nicht sauber. Wenn der Taster losgelassen wird, 
leitet der Transistor langsam immer schwächer. Das ist ein analoges 
Verhalten.

Da fehlt (wie so oft) ein Schmitt-Trigger.

von Helmut Hungerland (Gast)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Wenn der Taster losgelassen wird, leitet der Transistor langsam immer
> schwächer.

Genau das Gegenteil ist der Fall. Der Transistor sperrt beim Loslassen 
abrupt, weil die Basis volles Pluspontential über den Kondensator 
bekommt (sogar noch höher als Vcc).

Aber trotzdem hast du irgendwie Recht. Denn kurz bevor der Elko geladen 
ist, sperrt der Transistor allmählich. Etwas beschleunigen könnte man 
das noch mit einem 10k Widerstand parallel zur BE-Strecke. Zum Schalten 
eines Relais würde das ausreichen, ansonsten ist, wie Ben B. schon 
sagte, ein NE555 besser.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Tschuldigung, ich meinte: Wenn der Transistor nach der maximal 1s 
abschaltet während der Taster länger gedrückt wird.

Dein Zeitglied beruht auf einem Elko, der langsam umgeladen wird. Da ist 
nichts, was diesen langsamen allmählichen Vorgang in ein klares 
Umschalten zwischen An und Aus umsetzt.

Wie gesagt, es fehlt ein Schmitt-Trigger.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.