Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Was kann ich mit einem IRF9530 machen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mosfett (Gast)


Lesenswert?

Hallo habe hier gerade ein paar IRF9530 gefunden und frage mich für was 
ich die verwenden könnte

von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

Als Komplementär zum 530 des gleichen Herstellers.

von Trollerkenner vom Feinsten (Gast)


Lesenswert?

Mosfett schrieb:
> Hallo habe hier gerade ein paar IRF9530 gefunden und frage mich
> für was
> ich die verwenden könnte

Freitag war gestern🤡

Auch schlecht getrollt ist getrollt🤡

Fällt euch Trollen gar nix mehr ein?

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Nichtverzweifelter schrieb:
> Als Komplementär zum 530 des gleichen Herstellers.

Ist das dann der Mosmager?

von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

Hach, der Clown treibt sein Unwesen.

Zur Geschichte: Der Hersteller "International Rectifier"=IRF war vor 
wenigen Jahrzehnten der mit den besten Werten für R ds(on) für seine 
N-Kanal Mosfets.

Damals waren N-Kanal Mosfets grundsätzlich leistungsfähiger als die 
P-Kanal Typen.

IRF schuf eine Reihe entsprechendet P-Kanal-Typen und kennzeichnete 
diese durch eine vorangestellte 9 in der jetzt vierstelligen Nummer.

Das war damals ein Novum.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?


von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

Jepp. Siliconix war zu der Zeit der Marktführer, brauchte aber für seine 
eigenen echt-komplementären Endstufen immer noch "einen N-Fet, drei 
parallele p-Fet". Trotzdem: Nie vorher gekannte Daten, echter 
Fortschritt.

International schaffte dann einen gehörigen Einstieg in den Markt und 
ist weltweit anerkannt.

Der vom TO "gefundene" 9... stammt genau aus jener Zeit.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Das waren noch Zeiten einfacher Bezeichnungen. Mittlerweile heissen 
deren Bauteile z.B. IRFR120TRLPBFBE3.

: Bearbeitet durch User
von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

Anmerkung: Obiges von mir galt vor allem für TO220-Gehäuse, bzgl. 
Siliconix: Deren Application hints für Class-D-Endstufen.

von Armin X. (werweiswas)


Lesenswert?

Mit dem Mosfet gibt es einige Bauanleitungen für einen Desulfator.
Auch könnte man einen Spannungsregler für den negativen Zweig machen 
oder einfach einen Schalter im positiven Zweig.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Armin X. schrieb:
> Desulfator.

Schlangenöl...

von M. K. (sylaina)


Lesenswert?

Mosfett schrieb:
> Hallo habe hier gerade ein paar IRF9530 gefunden und frage mich für was
> ich die verwenden könnte

In Anwendungen für P-Kanal-Transistoren einsetzen, für die der IRF9530 
geeignet ist.

: Bearbeitet durch User
von Weltverschlimmbesserer (Gast)


Lesenswert?


von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Mosfett schrieb:
> Hallo habe hier gerade ein paar IRF9530 gefunden und frage mich für was
> ich die verwenden könnte

Als Untersetzer für einen wackelnden Hocker benutzen. Oder zur 
Dekoration in Blumentöpfe stecken.

Oder halt in elektronischen Schaltungen einsetzen. Aber darauf bist du 
sicher schon selbst gekommen.

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Lesenswert?

Hallo,

mit diesen P-FETs kannst Du einen Abwärts-Schaltregler bauen, einen 
positiven analogen Spannungsregler, ihn mit N-FETs kombinieren für einen 
experimentellen Audioverstärker, oder einfach nur high-side-Schalten. 
Eine Konstantstromquelle läßt sich damit auch aufbauen.

mfG

von Rainer V. (a_zip)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> 40 Jahre alt, und immer noch lesenswert:

Danke für den Link!
Gruß Rainer

von Wilhelm S. (wilhelmdk4tj)


Lesenswert?

Hallo zusammen.

> Schlangenöl...

Ist out, heute muss es Hanföl sein, aber unbedingt von
'Seitenschneider' ;-)

73
Wilhelm

von Axel S. (a-za-z0-9)


Lesenswert?

Mosfett schrieb:
> Hallo habe hier gerade ein paar IRF9530 gefunden und frage mich für was
> ich die verwenden könnte

Du kannst ein Loch reinbohren und dir die Teile ans Knie nageln.
Huch, Loch ist ja schon drin.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Axel S. schrieb:
> Du kannst ein Loch reinbohren und dir die Teile ans Knie nageln.
> Huch, Loch ist ja schon drin.

Lieber nicht. Ich kenne jemanden, der hat sich einen Knopf an die Backe 
genäht, nachdem man ihm so einen Spruch drückte.

von Trolling Stones (Gast)


Lesenswert?

Mosfett schrieb:
> Hallo habe hier gerade ein paar IRF9530 gefunden und frage mich für was
> ich die verwenden könnte

In aller Kürze:
Das, was Du auch mit anderen P-Fets machen könntest.

Ohne Deine Kenntnisse u./o. Absichten bzw. Vorlieben
zu kennen, ist es sinnfrei, darauf einzugehen - denn
es sind der Möglichkeiten schlicht viel zu viele.


Und falls Dir die Antworten nicht zusagen sollten:

Ich stelle mich gern zur kostenlosen Entsorgung bereit.

(Du hast keine Sorgen mehr, und ich ein paar IRF9530 -
eine in meinen Augen vollkommene win-win-Situation.)

von 2aggressive (Gast)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Axel S. schrieb:
>> Du kannst ein Loch reinbohren und dir die Teile ans Knie nageln.
>> Huch, Loch ist ja schon drin.
>
> Lieber nicht. Ich kenne jemanden, der hat sich einen Knopf an die Backe
> genäht, nachdem man ihm so einen Spruch drückte.
Naja, deine Ideen (obwohl - dieser Faden Schreit nach einer ordentlichen 
Trollung) sind aber auch nicht besser:
> Als Untersetzer für einen wackelnden Hocker benutzen.
Dazu verwendet man Cheeseburger, dann klappert es nicht beim wackeln!


> Oder zur Dekoration in Blumentöpfe stecken.
Zugegeben: das ginge!

Natürlich noch einen obendrauf: der 9530 hat drei Anschlussbeinchen. Die 
könnte man einzeln hin- und herbiegen. Mithilfe einer Strichliste (neuer 
Faden: "mithilfe eines uC eine Strichliste ersetzen") die Anzahl der 
Biegungen bis zum brechen dokumentieren. Danach verschiedene Hersteller 
miteinander vergleichen. Sowas gehört in jedes Datenblatt! Grundlagen!


So, ich schreibe jetzt erst einmal einen Brief an die Firma BMW. Habe so 
ein Auto gebraucht gekauft... und es ist nunmehr kein Wendehammer an 
Bord...

von Der Zahn der Zeit (🦷⏳) (Gast)


Lesenswert?

Zugegeben, mir fällt echt nix ein, was man damit machen könnte. Aber 
frag' doch mal im Forum bei www.mikrocontroller.net, da gibt's 'ne Menge 
Leute mit kreativen Ideen!

(Ein Mikrocontroller ist ein kleines Wesen, das zusammen mit einem Troll 
sein Wesen treibt.)

von 2aggressive (Gast)


Lesenswert?

> Mikrocon-troller
ROTFLMAOLMHAMKAMP


Rolling On The Floor Laughting My Ass Off Loosing My Hat And My Keys And 
My Phone.

Das lässt sich kaum toppen. Ich gehe jetzt erstmal ins Krankenhaus, will 
mir den Durst rausnehmen lassen.
Prost, auf die Troller :D

von IPACKSNET (Gast)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Lieber nicht. Ich kenne jemanden, der hat sich einen Knopf an die Backe
> genäht, nachdem man ihm so einen Spruch drückte.

Und den hast Du nicht sofort einliefern lassen?

von Armin X. (werweiswas)


Lesenswert?

Um den ganzen Trollen, die heute selbst noch nicht in den Spiegel 
geschaut haben etwas sinnvolles zu engegnen hier ein Link:
Zu einer sinnvollen Anwendung.

https://www.youtube.com/watch?v=QZ0WXQWND-I

: Bearbeitet durch User
von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Armin X. schrieb:
> Um den ganzen Trollen,

Ach komm, es gibt hier immer wieder Threads, eine Last plusseitig zu 
schalten. Wenn dort 12 oder mehr Volt sind, passt der IRF9530 doch recht 
gut.

Natürlich ist er mit 300mOhm RDS(on) nicht der Hit, dafür kann er aber 
auch 100Volt U(SD).

von Trolling Stones (Gast)


Lesenswert?

Manfred schrieb:
> kann ... 100Volt U(SD)

Wirklich? Also ein rückwärtssperrfähiger Mosfet?


Wie die das wohl gemacht haben, damals... faszinierend.
Ein offensichtlich in Vergessenheit geratener Prozeß.
Auch ist das Bauteil an sich viel, viel seltener als
von mir vermutet - vielleicht sogar unbezahlbar.


Nun, in diesem Fall ergeben sich auch "außergewöhnlich"
zu nennende Anwendungsmöglichkeiten. Und es verbieten
sich zugleich zum großen Teil "gewöhnliche" solche.


Daher ist auch die Eingangsfrage gar nicht sinnfrei -
und die möglichen Anwendungen notfalls "aufzählbar".

Dann leg' mal los - immerhin bist Du darauf gekommen.

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Trolling Stones schrieb:
> Manfred schrieb:
>> kann ... 100Volt U(SD)
>
> Wirklich? Also ein rückwärtssperrfähiger Mosfet?

Falls Du des Lesens mächtig wärst, hättest Du gesehen, dass es ein P-FET 
ist und ich U(SD) anstatt U(DS) schrieb!

von Trolling Stones (Gast)


Lesenswert?

Manfred schrieb:
> Trolling Stones schrieb:
>> Manfred schrieb:
>>> kann ... 100Volt U(SD)
>>
>> Wirklich? Also ein rückwärtssperrfähiger Mosfet?
>
> Falls Du des Lesens mächtig wärst, hättest Du gesehen, dass es ein P-FET
> ist und ich U(SD) anstatt U(DS) schrieb!

Ja, schon richtig. Allerdings war das ganze überhaupt
nicht wirklich ernst gemeint (incl. d. Aufforderung).
Sondern eben (vglw. harmloses) "Getrolle", wobei ein
vermeintlich nun doch vorh. Sinn konstruiert wurde.

Hätte wohl doch einen Smiley hinsetzen sollen. :(

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Trolling Stones schrieb:
>> ich U(SD) anstatt U(DS) schrieb!
>
> Ja, schon richtig. Allerdings war das ganze überhaupt
> nicht wirklich ernst gemeint (incl. d. Aufforderung).
> Sondern eben (vglw. harmloses) "Getrolle",

Das ist das generelle Problem der Foren, bei einem persönlichen Kontakt 
mit der zugehörig sichtbaren Körpersprache wäre das sofort klar.

Frieden!

von Mohandes H. (Firma: مهندس) (mohandes)


Lesenswert?

2aggressive schrieb:
> Mithilfe einer Strichliste (neuer Faden: "mithilfe eines uC eine
> Strichliste ersetzen") ...

Wow ... super Idee! Vorsicht bei solchen Tipps, das könnte jemand ernst 
nehmen ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.