Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 12V Lichtmaschine läuft Erkennung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Heinz R. (heinz_r888)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Servus Gemeinde,
als Feature in einem kleinen Projekt möchte ich wissen, ob die 
Lichtmaschine in einem Motorrad läuft und produziert oder eben nicht. 
Und das so ganz ohne Eingriff, außer dem Anschluss an das 12V Bordnetz / 
Klemme 15.
Der Versuch den Wechselspannungsanteil mit einem Hochpass zu filtern und 
per AD Wandler zu verwerten klappt zwar unter bestimmten 
Voraussetzungen, ist aber wackelig, nicht ohne Anpassung an das 
spezielle Fahrzeug möglich und auch abhängig vom Ladezustand der 
Batterie = Bordspannung.
Die Möglichkeit rein über die Ladespannung abzufragen ist nicht minder 
instabil.
Im Anhang ein Bild des Signals wenn Motor an, ausgewertet mit mit einem 
Attiny84.
Vielleicht hat ja jemand hier im Forum eine konkrete Idee / 
Schaltungsvorschlag, wie ich doch noch das Thema AC Anteil im Signal 
sauber geregelt bekomme.
Mit bestem Gruß
Walter

von Chris R. (hownottobeseen)


Lesenswert?

Warum nimmst du nicht einfach einen halleffektbasierten Stromsensor? Die 
gibt es auch non-invasiv zum aufklippen. Klassischer Hersteller dafür 
ist LEM, auch wenn die dann nicht besonders preiswert sind.
Wichtig für DC ist halt, dass er der Sensor den Halleffekt nutzt, 
Stromsensoren mit Rogowskispule funktionieren nur für Wechselströme.

von batman (Gast)


Lesenswert?

Ist eigentlich schon an der (eff.) Spannung zu erkennen. Die Batterie 
allein bringt die Bordspannung auf <13V, die LiMa auf >14V.

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> ob die
> Lichtmaschine in einem Motorrad läuft und produziert oder eben nicht.

Bekanntes Problem, weil die Japaner keine Ladekontrolleuchte haben.

Ich habe mir ein fertig gekauftes Zeiger-Voltmeter (VDO) angeschraubt. 
Da die Spannung in der Kabelage relativ weich ist, ein Kleinrelais 
reingeklebt, was von Zündung-Plus geschaltet wird und die Meßspannung 
nahe der Batterie holt.

Mit etwas Erfahrung sieht man, was los ist und kann sogar eine langsam 
sterbende Batterie erahnen.

Wenn Dich digitale Zappelei nicht stört, würde ein China-DVM-Modul um 1 
Euro mit drei Anschlüssen den Zweck erfüllen, die Dinger haben auf dem 
Meßeingang um 100 kOhm und überleben es, keine Versorgung zu haben 
während am Eingang noch die Batterie liegt.

von Einer K. (Gast)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> ob die
> Lichtmaschine in einem Motorrad läuft und produziert oder eben nicht.
Spannung und Strom messen.

Zudem gibts ja auch 2 unterschiedliche Prinzipien!
1. Permanent erregte Limas.
2. Fremd erregte Limas.
Wobei die einen den Erregerstrom ändern und die anderen überflüssige 
Halbwellen kurzschließen.

von Günter Lenz (Gast)


Lesenswert?

Einfach die Wechselspannung an der Spule abgreifen,
gleichrichten und mit einen Elko glätten, fertig.
Am Elko eine Kontrolllampe oder Indikator drann.
Wenn die Lichtmaschine dann nicht läuft,
wird auch nichts angezeigt.

von Christian K. (christian_rx7) Benutzerseite


Lesenswert?

Hab folgendes mal bei meinem RX-7 gemacht, hat eigentlich sehr gut 
funktioniert:
Über einen Komperator (1x stabilisierte Spannung, 1x Batteriespannung 
über Spannungsteiler und Tiefpass) welcher den Spannungseinbruch beim 
Starten erkennt und den Controller aufweckt.
Ist der Controller wach, misst dieser im Sekundentakt die 
Batteriespannung, ist diese ein paar Sekunden nach dem Startimpuls höher 
als die durchschnittliche Ruhespannung, läuft der Motor. Wärend dessen 
wird im Sekundentakt gemessen und die letzten Werte gespeichert, wenn 
innerhalb der letzten 5 Sekunden die Spannung kontinuierlich und um 
mindestens 0,2V gefallen ist, wurde der Motor abgestellt.
In dieser Phase wacht der Controller nur alle paar Minuten auf, macht 
eine Batteriespannungsmessung und errechnet die durchschnittliche 
Ruhespannung aus den letzten x Messungen.
Durch das Messen der Ruhespannung bekommt man die Ladestands- und 
Temperatureffekte der Batterie in den Griff.

Ich bin etwa 2 Jahre mit der Schaltung (Tagfahrlicht) im RX-7 und im 
Alltags - 323F gefahren.

Christian_RX7

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> Im Anhang ein Bild des Signals wenn Motor an, ausgewertet mit mit einem
> Attiny84.

Das ist kein Signal, sondern ein Schmarrn!

von heinz_r888 (Gast)


Lesenswert?

vielen Dank erstmal, ich werd dann doch nochmal den Versuch mit der 
Spannungsmessung machen. Der Tiny läuft mit stabilen 5 Volt, sollte also 
zum Vergleich mit der Bordspannung gut funktionieren.
Speziellen Dank an Mani W, Dein Kommentar hat mich richtig 
weitergebracht

von Einer K. (Gast)


Lesenswert?

heinz_r888 schrieb:
> Der Tiny läuft mit stabilen 5 Volt, sollte also
> zum Vergleich mit der Bordspannung gut funktionieren.

Eigentlich lautet das Leitmotiv:
1. Für absolute Messungen die interne oder eine externe Referenz.
2. Für ratiometrische Messungen gerne Vcc als Referenz.

Und du möchtest absolute Messungen machen.

von Heinz R. (heinz_r888)


Lesenswert?

Danke für die Anregungen,
die Variante Spannungsmessung ist umgesetzt und tut soweit. Ich hatte ja 
eingangs erklärt, Anschluß an Klemme 15, also nicht direkt an der 
Batterie (Kable quer durchs Moped). Die Klemme 15 allerdings ist nach 
eventuellen ECU's etc. und spiegelt nicht notwendigerweise die 
Ladespannung wieder. Bei meinem Moped aus Österreich gehts, ein anderes 
mit japanischer Abstammung verhält sich etwas anders. Also so richtig 
universell ist die Spannungsvariante dann wohl auch nicht.
Deshalb ja die Idee, aus der Mischspannung den AC Teil als Triggersignal 
rauszufiltern. Vielleicht kommen ja noch Ideen dazu.
Mit bestem Gruß

von Einer K. (Gast)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> Deshalb ja die Idee, aus der Mischspannung den AC Teil als Triggersignal
> rauszufiltern.

Wenn die Batterie voll und die Verbraucher wenig Strom ziehen ist der AC 
Anteil nahe Null. Obwohl, oder gerade, weil die Lima prächtig 
funktioniert.

Also, vergiss den AC Anteil.

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> Deshalb ja die Idee, aus der Mischspannung den AC Teil als Triggersignal
> rauszufiltern.

Das ist Unfug.
Was willst du wissen?
[ ] Ob sich die Lima dreht
[ ] Welche Systemspannung du hast
[ ] ob der Akku geladen wird
[ ] ob die Lima aktuell Strom liefert

Jeder dieser Fälle ist etwas anders gelagert.
Also werde dir erst mal klar was du genau wissen willst

Und die Aussagen

Heinz R. schrieb:
> Die Klemme 15 allerdings ist nach
> eventuellen ECU's etc. und spiegelt nicht notwendigerweise die
> Ladespannung wieder.

ist auch Unfug, ausser es wären so dünne Leitungen und schlechte 
Schalter verbaut, dass an denen nennenswert Spannung abfällt.
Wenn das so ist, dann messe direkt an der Lima oder an der Batterie (mit 
einem Kabel mit integrierter Sicherung) je nachdem was du (siehe oben) 
wissen willst.

: Bearbeitet durch User
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Mein Motorrad hat eine ganz einfache Batterie-Kontrolle: Wenn die 
Spannung unter 11V ist, verweigert der Elektrostarter seinen Dienst. 
Alles andere läuft aber, ankicken geht daher noch.

von Heinz R. (heinz_r888)


Lesenswert?

also dann ... vielen Dank für Eure Mühe.
Hab dank der Anregungen mein Thema erledigt.
Und tatsächlich, ob Unfug oder nicht, die Spannung an Klemme15 (+ bei 
Zündung an) entspricht nicht notwendigerweise der Spannung direkt an der 
Batterie. Allen Unfugs und Theorien zum Trotz, gemessen an 4 Mopeds und 
3 Autos. Denke da regelt die verbaute Elektronik zum Bordnetz hin noch 
fleißig mit

von Rainer V. (a_zip)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> Und tatsächlich, ob Unfug oder nicht, die Spannung an Klemme15 (+ bei
> Zündung an) entspricht nicht notwendigerweise der Spannung direkt an der
> Batterie

freundlicherweise sagst du aber nicht, wie sich diese Spannungen 
unterscheiden und - ganz wichtig - wie du mit was wo gemessen hast! Erst 
dann wäre eine vernünftige Besprechung möglich. Aber du hast dein 
Problem ja gelöst...also Gratulation und Gruß, Rainer

von Einer K. (Gast)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> Und tatsächlich, ob Unfug oder nicht,
Von Batterie zu kl15 finden sich nur Kupfer, 2 Sicherungen und ein paar 
Steckverbinder mit Zündschloss!

Heinz R. schrieb:
> Denke da regelt die verbaute Elektronik zum Bordnetz hin noch
> fleißig mit
Unsinn!
Auf dem Weg findet sich keinerlei Elektronik. Höchstvermutlich auch 
nicht bei  deinem geheimen Möppi. Der Schaltplan wird es dir beweisen.
Einzig, der Herr Ohm spuckt dir da, Lastabhängig, ins Essen.

Übrigens:
Mein Möppi bildet da auch einiges an Spannungsabfällen.
Wenn du zu wenig davon hast, kannste dir gerne ein paar davon abholen.

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

heinz_r888 schrieb:
> Speziellen Dank an Mani W, Dein Kommentar hat mich richtig
> weitergebracht

Ich sehe es mal als positive Rückmeldung...

von Bernd (Gast)


Lesenswert?

Der Wechselstromanteil ist kein zuverlässiger Indikator für eine Ladung. 
Siehe das oben geschriebene. Abgesehen davon funktioniert es nicht bei 
Gleichstromlichtmaschinen. Und auch bei Drehstrom kann es eine 
Fehlinformation sein. Ich hatte mal den Ausfall von zwei Phasen der 
Drehstromlichtmaschine. Also besonders hoher AC-Anteil. Aber die eine 
verbleibende Phase schaffte es natürlich nicht den laufenden 
Stromverbrauch zu kompensieren, geschweige denn, die Batterie zu laden.

Bernd

von Heinz R. (heinz_r888)


Lesenswert?

vielen Dank Bernd, hilft das Thema Mischspannung besser einschätzen und 
beenden zu können.
@Mani W.  denke Du hast mich schon verstanden. Kein Inhalt, aber 
Hauptsache mal was gesagt.
Zur Sache und um das Geheimnis zu lüften. Es handelt sich um die 2 
zusätzlichen LED Scheinwerfer an meinem Moped. Generelle Frage, braucht 
man das? Hmmm, aktive Sicherheit bei mir im Vordergrund und ausserdem 
schauts marzialisch aus :-)
Einfaches AnAus kann jeder und nachdem ich in unterschiedlichen Gruppen 
oft als letzter fahre, kamen immer wieder Beschwerden wenns dunkler 
wurde, die LED seien im Rückspiegel viel zu hell.
Und endlich hatte ich wieder die Idee zu einem kleinen Projekt.
Das Ding kann jetzt:
- 2 verschiedene Helligkeiten können beliebig gesetzt und gespeichert 
werden.
- Beim EinAus wird auf- und abgedimmt, auch zwischen den Stufen geht das 
gedimmt.
- Über einen Taster kann die niedrigere Helligkeit bis zum nächsten 
Zündung AusEin gewählt werden (bei Dunkelheit).
- Die ganze Einstellerei läuft über diesen einen Taster
Blöderweise hab ich mir angewöhnt, meine Mopeds entweder einfach 
abzuwürgen oder mit dem Kill Schalter auszumachen. Dann steht das Ding 
beim Tanken oder Pause mit Zündung und natürlich LEDs voll an. Immerhin 
~24 Watt. Deshalb das Thema "Motor Lima An" Erkennung.
Aber das Thema ist jetzt erstmal über die Spannungsmessung gelöst, 
vielen Dank nochmal.
Kann/soll man hier einen Thread als erledigt markieren?

von Einer K. (Gast)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> Es handelt sich um die 2
> zusätzlichen LED Scheinwerfer an meinem Moped.

Die haben doch keine Straßenzulassung, oder?

Das Blenden deiner Kumpels ist dir wichtig...
OK, dagegen gibts nichts zu sagen.
Aber das blenden des Gegenverkehrs, das scheint dir nicht so wichtig zu 
sein.....

Es tut mir leid, aber selbst nach Jahrzehnten KFZ Technik und noch 
länger selbst Möppi fahren, kann ich deiner "weiß nicht wie ich es 
nennen soll" nicht viel abgewinnen.

Wenn ich böse wäre, dann würde ich hoffen, dass dir die Rennleitung bei 
der erst möglichen Gelegenheit die Weiterfahrt unterbindet.
Aber ich hoffe, dass du selbst zur Einsicht kommst (das wäre auch 
deutlich preiswerter)

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Arduino Fanboy D. schrieb:
> Die haben doch keine Straßenzulassung, oder?

wie kommst Du zu dieser Aussage?

Wenn hier jetzt einer schreibt "ich habe einen 10€ Schein" - sagst Du 
dann auch "der gehört Dir nicht, ist geklaut"?

Arduino Fanboy D. schrieb:
> Wenn ich böse wäre, dann würde ich hoffen, dass dir die Rennleitung bei
> der erst möglichen Gelegenheit die Weiterfahrt unterbindet.
> Aber ich hoffe, dass du selbst zur Einsicht kommst (das wäre auch
> deutlich preiswerter)

wäre ich böse dann würde ich hoffen das Leute wie Du einen Kolbenfresser 
nach dem anderen bekommen

von Heinz R. (heinz_r888)


Lesenswert?

finales Servus nochmal,
irgendwie wollte ich eigentlich nur ein paar Ideen zu den technischen 
Gesichtspunkten, und das ist zumindest mir ja gelungen, und "Beifang" 
lässt sich scheinbar nie vermeiden.
Lieber Arduino Fanboy D., zu Deiner Beruhigung, die Zusatzschweinwerfer 
sind typengeprüfte Produkte, die aus der Serie diverser bekannter 
Motorradhersteller entstammen und zu tausenden im Einsatz sind. Die LEDs 
sind korrekt eingestellt, von der Dekra so mehrfach abgenommen und haben 
auch diverse Kontrollen im In- und Ausland überstanden. Danke also für 
Deine guten Wünsche. Immer schön, wenn Mopedfahrer sich so loyal und 
verständnisvoll untereinander verhalten. Ich sortiere auch Deinen 
Beitrag mal ein unter "Hauptsache was abgesondert".
an Gruaß aus München

von Rainer V. (a_zip)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> die Zusatzschweinwerfer
> sind typengeprüfte Produkte, die aus der Serie diverser bekannter
> Motorradhersteller entstammen und zu tausenden im Einsatz sind

Auch wenn ich mich jetzt als Nestbeschmutzer oute...nirgendwo (meine 
Meinung) wird so viel gemauschelt, wie bei TÜV-Zulassungen, Prüfungen 
ect...im Verkehrsbereich! Ich weiß, dass der TÜV natürlich auch noch 
1000 andere Geschäftsbereiche hat, aber ob der montierte 
Zusatzscheinwerfer jetzt wirklich zulassungsfähig ist und dann auch 
zugelassen werden kann, wird m.M. nicht wirklich geprüft. Im 
Zweifelsfall hilft schnöde Demontage vor und Anschrauben nach der 
Vorführung! Damit kommt man bei jeder Routinekontrolle der Polizei auch 
durch...eine gewisse Bescheidenheit vorausgesetzt. Also...
Gruß Rainer

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> Blöderweise hab ich mir angewöhnt, meine Mopeds entweder einfach
> abzuwürgen oder mit dem Kill Schalter auszumachen. Dann steht das Ding
> beim Tanken oder Pause mit Zündung und natürlich LEDs voll an.

Sehr schön, normale Menschen drehen die Zündung aus und behalten den 
Schlüssel am Mann. Du brauchst Elektronik, weil Du zu doof bist, Dein 
Mopped normal zu bedienen.

Heinz R. schrieb:
> Immer schön, wenn Mopedfahrer sich so loyal und
> verständnisvoll untereinander verhalten.

Es gibt jede Menge Motorradfahrer, welche ich gerne von ihren Karren 
herunter prügeln würde. Ich habe nur knapp 600.000 km (sechshundert..!) 
Motorrad gefahren, was so diverse Idioten abziehen, muß ich mich fast 
dafür schämen.

von Rainer V. (a_zip)


Lesenswert?

Manfred schrieb:
> Es gibt jede Menge Motorradfahrer, welche ich gerne von ihren Karren
> herunter prügeln würde. Ich habe nur knapp 600.000 km (sechshundert..!)
> Motorrad gefahren, was so diverse Idioten abziehen, muß ich mich fast
> dafür schämen

He Alter, das gilt für jeden, aber auch jeden, der am Straßenverkehr 
teilnimmt! Du könntest es mal bei GutBürgern versuchen...aber ob die an 
Motorradfahrern interessiert sind...ich meine von wegen "herunter 
prügeln"...keine Ahnung :-)
Gruß Rainer

von Heinz R. (heinz_r888)


Lesenswert?

wird das jetzt so eine typische Foren Sache? Nix zum eigentlichen Thema, 
aber es wird "runtergeprügelt" und "völlig fremde Menschen als doof 
abgestempelt". Dazu noch ein paar Annahmen und Weissagungen und fertig 
ist der Mix.
Würdet ihr Euch auch so verhalten wenn Euer Name im Klartext mit Bild 
und Adresse sichtbar wäre? Sicher nicht, da wären die Eier dann doch zu 
klein.
Nochmal zur Sache: die Scheinwerfer werden von renomierten Herstellern 
ab Werk verbaut und sind E1 (Deutschland) geprüft. Es ist also nicht 
nötig, sich die Betriebserlaubnis zu erschleichen. Nehmt das so wie es 
ist, auch wenn es nicht in Eure Story passt.
> nochmal vielen Dank, für mich ist jetzt Schluss hier

von Rainer V. (a_zip)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> Nochmal zur Sache: die Scheinwerfer werden von renomierten Herstellern
> ab Werk verbaut und sind E1 (Deutschland) geprüft. Es ist also nicht
> nötig, sich die Betriebserlaubnis zu erschleichen. Nehmt das so wie es
> ist, auch wenn es nicht in Eure Story passt.

Ja Heinz, dein technisches Problem ist die eine Sache. Dazu gab es mehr 
als ausreichend Tips. Obwohl es ja eigentlich überhaupt kein Problem 
geben dürfte oder?? Dein Projekt, dein Moped mit wieviel zugelassenen 
Scheinwerfern auch immer aufzubrezeln ist die andere Geschichte!
 Und "runterprügel-beiträge" finde ich jetzt auch (hart an der Grenze) 
hatte ich erst geschrieben. Nein, ist unerträglich und sollte sofort 
gelöscht werden!!!. Leider kann man ja Gäste nicht bannen/vom Forum 
ausschließen.
Gruß Rainer

von Andi B. (andi_b2)


Lesenswert?

Renommierter Hersteller, Zulassung, bla bla, ist doch alles egal. Wenn 
sogar deine Kumpels im Rückspiegel geblendet werden, dann werden auch 
andere Verkehrsteilnehmer geblendet. Ergo, irgendwas stimmt nicht. Was 
ist egal. Den Gegenverkehr auf ebener, gerader Straße blenden, ist nie 
erlaubt.

Rücksichtlose Egomanen die das nicht stört und die darauf beharren, es 
wäre ja eh alles okay wenn nur sie selbst gut sehen, haben im 
Straßenverkehr nichts verloren und gehören entsprechend bestraft. Wenn 
ich dich auf der Straße erwische, werde ich das dort tun. Hier kann ich 
es nur in Form einer OT Kritik.

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Andi B. schrieb:
> Rücksichtlose Egomanen die das nicht stört und die darauf beharren, es
> wäre ja eh alles okay wenn nur sie selbst gut sehen, haben im
> Straßenverkehr nichts verloren und gehören entsprechend bestraft.

sag das den Nichtblinkern beim Abbiegen, den Nebelschlußleuchtenfahrern 
bei Tempo 120 km/h, den Reissverschlußblockierern. Es gibt zu Viele die 
auf Strassen nicht zu suchen haben. Aber Bussgeld/OWi-zettel ausstellen 
ist ja leichter selbst wenn sie nicht behindernd geparkt wird.

: Bearbeitet durch User
von Heinz R. (heinz_r888)


Lesenswert?

Andi B. schrieb:
> Rücksichtlose Egomanen die das nicht stört und die darauf beharren, es
> wäre ja eh alles okay wenn nur sie selbst gut sehen, haben im
> Straßenverkehr nichts verloren und gehören entsprechend bestraft. Wenn
> ich dich auf der Straße erwische, werde ich das dort tun. Hier kann ich
> es nur in Form einer OT Kritik.

tja dann Andi B., Name Adresse ganz öffentlich hier ins Forum (gilt auch 
die Andern, die mich runterprügeln, bestrafen oder für blöd erklären 
wollen)
Woher nimmst Du Dir eigentlich das recht mich zu beschimpfen und zu 
beleidigen. Machst Du das in Deinem realen Leben eigentlich auch so? 
Sicher stehts Du Andi B. auch öffentlich zu Deiner Meinung und hast kein 
Problem damit dich zu Outen. Traust Dich raus aus der Deckung des 
Anonymen oder bist am Ende doch nur ein Großschwätzer?

das war jetzt mein letzter Post zu diesem Thema. Und ja, technisch alles 
im Griff, klappt gut. Speichere in der Setup Routine optional noch die 
"Motor Aus" und "An" Spannung als Referenz, dann klappt das sogar mit 
unterschiedlichen Fahrzeugen wirklich gut.

Danke nochmal an alle konstruktiven Ideengeber.

von Einer K. (Gast)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb:
> sag das den Nichtblinkern beim Abbiegen, den Nebelschlußleuchtenfahrern
> bei Tempo 120 km/h, den Reissverschlußblockierern.
Was du da tust nennt sich "Whataboutism".
Das ist ein ganz stumpfes Schwert und sagt mehr über dich, als über die 
Blinkmuffel aus.

Es gibt keine Alternative dazu, jeden einzelnen davon zur Rede zu 
stellen. Egal ob Händitelefonierer, Brülltütenheizer oder Blinkmuffel.

Wenn Fahrer A nicht blinkt, ist  das nicht der Freibrief für B, andere 
zu blenden_


Unter den Motorradfahrern gibt es locker 1 bis 2% Vollblutegoisten.
Das sind die, welche:
- die DB Eater ausbauen
- auf Regeln scheißen
- bei denen Aussehen des Möppis wichtiger als Sicherheit ist

Heinz R. schrieb:
> wenn Mopedfahrer sich so loyal und
> verständnisvoll untereinander verhalten.
Für die habe ich keinen Funken Loyalität über.



Wer ist für die Strecksperrungen im Harz, Eifel usw. verantwortlich?
Die 90%, welche da durch summen/blubbern?
Oder die Hobbyrennfahrer, die sich da in Gruppen sammeln um mal so 
richtig die Sau raus zu lassen?

Da liegt meine Loyalität ganz klar bei den Anwohnern, und nicht bei 
denen, welche die Streckensperrungen, durch fortgesetztes und 
vorsätzliches Getöse verursachen. Denn die spucken auch mir in die 
Suppe.
100% werden bestraft, für das Fehlverhalten weniger.
Die verhalten sich keinesfalls loyal gegenüber der viel größeren Gruppe 
der entspannten Möppitreiber.

Die Anwohner kann ich verstehen...
Ich bin eigentlich klar gegen Streckensperrungen, aus tiefstem Herzen!
Sehe aber keine Alternative, denn leider ist bei einem Egomanen keine 
Einsicht zu erwarten.

von Einer K. (Gast)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> tja dann Andi B., Name Adresse ganz öffentlich hier ins Forum (gilt auch
> die Andern, die mich runterprügeln, bestrafen oder für blöd erklären
> wollen)
> Woher nimmst Du Dir eigentlich das recht mich zu beschimpfen und zu
> beleidigen. Machst Du das in Deinem realen Leben eigentlich auch so?
> Sicher stehts Du Andi B. auch öffentlich zu Deiner Meinung und hast kein
> Problem damit dich zu Outen. Traust Dich raus aus der Deckung des
> Anonymen oder bist am Ende doch nur ein Großschwätzer?

Was ist dein Plan?
Kommst du dann mit deinen "Loyalisten" vorbei und verprügelst mich und 
Andi?
Klasse Idee!

von Christian B. (cb1969)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> ... die LED seien im Rückspiegel viel zu hell.

... und dass Du etwas dagegen tust, zeigt ja schon, dass die 
(unsachliche) Kritik nur wieder das (leider immer schlimmer werdende) 
übliche Forumsgepöbel ist.

Aber ich hab auch schon überlegt an meine alte 500er zusätzliche LED's 
anzubringen (ich werde halt auch gern gesehen. Und unsere schlanke 
Silhouette (und doch manchmal etwas rasantere Geschwindigkeit) macht's 
einem Autofahrer ja wirklich nicht leicht uns zu sehen), hab aber bis 
jetzt davon Abstand genommen, weil ich (besonders im Auto) die LEDs bei 
Mopeds oft als blendend empfinde. Ich vermute das liegt an der höheren 
Position gegenüber den TFL an PKW.
Das sind auch häufig die original verbauten TFL der Hersteller, also an 
TÜV oder nicht TÜV scheint es nicht zu liegen.

Ich weiß, hilft auch keinem, ... :)

von Einer K. (Gast)


Lesenswert?

Christian B. schrieb:
> die LEDs bei
> Mopeds oft als blendend empfinde. Ich vermute das liegt an der höheren
> Position gegenüber den TFL an PKW.

Xenon und LED Scheinwerfer blenden viel stärker, als das gute alte 
Glühobst.
Das hat dann zur Pflichteinführung der automatischen 
Leuchtweitenregulierung geführt. Auch Scheinwerferreinigungsanlagen sind 
Pflicht, um Streuwirkungen zu begrenzen.
Bisher hat das auch die Zulassung von LED Ersatzleuchtmitteln 
verhindert.
Für einzelne Autos z.B. BMW gibt es zugelassenen H7 LED Ersatzstoff

Die automatische Leuchtweitenregulierung ist dummerweise am Möppi nicht 
ohne weiteres durchführbar.
Schon gar nicht für die Nachrüster.
7,8Liter Waschwasser kann man auch nur im KFZ mitführen, nicht auf dem 
Möppi.

von Christian B. (cb1969)


Lesenswert?

Arduino Fanboy D. schrieb:
> Xenon und LED Scheinwerfer blenden viel stärker, als das gute alte
> Glühobst.

Das alles hat aber nichts mit TFL zu tun. Die haben ja auch am Auto 
weder LWR noch Waschanlage. Da diese ja nur bei direktem Blickkontakt 
wahrgenommen werden sollen, nicht aber Beleuchtungszwecken dienen, kann 
man die sehr wohl so konzeptionieren, dass sie gut gesehen werden, aber 
nicht blenden.

Evtl. wäre eine Anpassung an die Umgebungshelligkeit sinnvoll.

von Andi B. (andi_b2)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> Andi B. schrieb:

Renommierter Hersteller, Zulassung, bla bla, ist doch alles egal. Wenn
sogar deine Kumpels im Rückspiegel geblendet werden, dann werden auch
andere Verkehrsteilnehmer geblendet. Ergo, irgendwas stimmt nicht. Was
ist egal. Den Gegenverkehr auf ebener, gerader Straße blenden, ist nie
erlaubt.

>> Rücksichtlose Egomanen die das nicht stört und die darauf beharren, es
>> wäre ja eh alles okay wenn nur sie selbst gut sehen, haben im
>> Straßenverkehr nichts verloren und gehören entsprechend bestraft. Wenn
>> ich dich auf der Straße erwische, werde ich das dort tun. Hier kann ich
>> es nur in Form einer OT Kritik.
>
> tja dann Andi B., Name Adresse ganz öffentlich hier ins Forum (gilt auch
> die Andern, die mich runterprügeln, bestrafen oder für blöd erklären
> wollen)

Warum sollte ich? Willst du mich besuchen? Ich hab dich weder geprügelt, 
noch für blöd erklärt, zumindest nicht hier. Und es reicht mir wenn ich 
so Typen hier begegne, im RL umgebe ich mich lieber mit zivilisierten 
Leuten.

> Woher nimmst Du Dir eigentlich das recht mich zu beschimpfen und zu
> beleidigen. Machst Du das in Deinem realen Leben eigentlich auch so?

Hab ich nicht, sondern sachlich deine Ignoranz gegenüber anderen 
Verkehrsteilnehmern kritisiert.

> Sicher stehts Du Andi B. auch öffentlich zu Deiner Meinung und hast kein

Na sicher. Ich argumentiere auch im RL.

> Problem damit dich zu Outen. Traust Dich raus aus der Deckung des
> Anonymen oder bist am Ende doch nur ein Großschwätzer?

Was willst du von mir? Das ich meine Meinung ändere und sage, jemand der 
im Straßenverkehr mit voller Absicht, also vorsätzlich, andere blendet, 
sei kein rücksichtsloser Egomane? Wird nicht passieren.

Meist sind es ja Autofahrer mit falsch eingestelltem Scheinwerfer, aber 
offensichtlich nicht nur. Für dich persönlich passt wohl auch noch 
Kritikunfähigkeit und cholerischer Zug.

: Bearbeitet durch User
von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Arduino Fanboy D. schrieb:
> Die automatische Leuchtweitenregulierung ist dummerweise am Möppi nicht
> ohne weiteres durchführbar.
> Schon gar nicht für die Nachrüster.
> 7,8Liter Waschwasser kann man auch nur im KFZ mitführen, nicht auf dem
> Möppi.

das brauchst auch gar nicht - schau Dir mal VW vor paar Jahren an - 
Xenon ohne LWR,, ohne SWR - die haben einfach LEDs mit weniger Watt 
eingesetzt, alle waren zufrieden

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
>> 7,8Liter Waschwasser kann man auch nur im KFZ mitführen, nicht auf dem
>> Möppi.
> das brauchst auch gar nicht - schau Dir mal VW vor paar Jahren an -
> Xenon ohne LWR,, ohne SWR - die haben einfach LEDs mit weniger Watt
> eingesetzt, alle waren zufrieden

Meine 2003er und 2008er Ford mit Xenon hatten eine 
Scheinwerferreinigungsanlage und Leuchtweitenregelung.

Beim 2018er wurde Xenon nicht mehr angeboten, ich habe LED-Licht und die 
Reinigungsanlage ist entfallen. Eine Leuchtweitenregelung wird er wohl 
haben, weil es kein manuelles Stellrad gibt.

Tatsächlich ist die EU-Pflicht zur Scheinwerferreinigungsanlage abhängig 
vom Lichtstrom, da werden sie die LEDs also knapp unter der Grenze 
ausgelegt haben. Mit der Ausleuchtung der Straße bin ich sehr zufrieden, 
die Lichtfarbe und Farbsäume an reflektierenden Schildertafeln sind 
leider recht gewöhnungsbedürftig.

Ein Verwandter hat sich einen knapp 3 Jahre alten VW-Golf mit guter 
Ausstattung gekauft, das Ding hat eine Scheinwerferreinigungsanlage. Da 
weiß ich aber nicht, ob Serie oder vom Vorbesitzer gewählte 
Zusatzausstattung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.