Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Russische Röhren identifizieren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Paul A. (hefezuechter)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Servus!

Weiss jemand, wie die kyrillische Bezeichnung auf Latin heisst? Mit 
dieser Information kann ich dann den restlichen Bestand der Röhren 
identifizieren (und hoffentlich ein DB finden).

Besten Dank
Paul

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

6Z1P

von Igor (Gast)


Lesenswert?

6ж1п = 6J1P = EF95
Sub-Miniröhre für mich nicht zu lesen.

von Paul A. (hefezuechter)


Lesenswert?

Super, vielen Dank. HF-Pentode also...
Die zweite ist dann wohl eine 1J24b (1Ж24Б).

Besten Dank!

von Mohandes H. (Firma: مهندس) (mohandes)


Lesenswert?

Paul A. schrieb:
> wohl eine 1J24b (1Ж24Б).

Ja, oder auch unter 1SH24B im Internet bekannt. Die andere dann auch als 
6SH1P. Beides gute Röhren. Mit der 1SH24B wurden in den 70ern ganze 
Einschubkarten, z.B. als Filterbausteine oder für Funkgeräte, 
realisiert. Die 1SH24B braucht nur 13mA Heizstrom bei 1,2V, neigt aber 
zu Mikrofonie.

Weil viele die kyrillischen Zeichen nicht entziffern können, blieben 
viele russische Röhren (die qualitativ sehr gut sind und identische 
Daten zu westlichen Typen haben) lange unentdeckt. Die Zeiten sind 
vorbei, wo es das Äquivalent zur RV12P2000, die 12Ж1L = 12SH1L für 50 
Cent oder weniger gab.

: Bearbeitet durch User
von Fpgakuechle K. (fpgakuechle) Benutzerseite


Lesenswert?


von Paul A. (hefezuechter)


Lesenswert?

Mohandes H. schrieb:
> Die Zeiten sind
> vorbei, wo es das Äquivalent zur RV12P2000, die 12Ж1L = 12SH1L für 50
> Cent oder weniger gab.

Ja genau, die gezeigten Röhren, und v. a. m., wurden vor ca. 18 Jahren 
bei Pollin erstanden. Sozusagen in Form einer Wundertüte für vielleicht 
6€. Ein paar 12SH1L waren auch dabei, für die man mittlerweile 2..3€ pro 
Stück blättert.

Einige der Röhren sind leider nicht mehr so einfach identifizierbar, da 
der Aufdruck unleserlich ist. Zudem war ich doof genug, dazumal einige 
der Röhren von ihren Blechen befreit zu haben(die Notizen sind natürlich 
verschwunden) - die Röhren sind wohl nur noch durch ihren inneren Aufbau 
identifizierbar. Aber ohne Vergleichsmöglichkeit schwierig ;)

Allerdings habe ich nie etwas damit angefangen. Der Aufwand 
(Spannungsversorgung etc.) hat mich immer davon abgehalten.

Zum Spielen leider viel zu teuer, aber dennoch interessant:
https://ch.rs-online.com/web/p/vakuum-rohren/1449016/

Fpgakuechle K. schrieb:
> Der Kainka kennt da was:
> https://www.b-kainka.de/bastel63.htm
>
> http://www.jogis-roehrenbude.de/Russian/Russische_Roehren.htm
> 
http://www.jogis-roehrenbude.de/Roehren-Geschichtliches/Geschichte_Russischer_Roehren/Geschichte_Russischer_Roehren.htm

Danke für die Links. Der Oszillator, versorgt mit zwei 9V-Blöcken, wäre 
ein Versuch wert.

Beste Grüsse
Paul

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Igor schrieb:
> ж

Für diesen kyrillischen Buchstaben gibt es eben keine direkte 
Transkription. Deshalb "Z", oder "J", oder "SH".

von Maxim B. (max182)


Lesenswert?

"Ж" heißt Pentode, erste "6" bedeutet Glühspannung 6,3 Volt. Letzte "П" 
und "Б" bedeutet verschiedene Zockeltypen. Alles andere sollte man in 
Datenblatt suchen.
https://rudatasheet.ru/tubes/6zh1p/

6Ж1П gab es in alten Fernseh viel. Zweite Lampe habe ich im Leben nie 
getroffen.

: Bearbeitet durch User
von Paul A. (hefezuechter)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Maxim B. schrieb:
> "Ж" heißt Pentode, erste "6" bedeutet Glühspannung 6,3 Volt. Letzte "П"
> und "Б" bedeutet verschiedene Zockeltypen.

Gut zu wissen. Danke.
>
> 6Ж1П gab es in alten Fernseh viel. Zweite Lampe habe ich im Leben nie
> getroffen.

Erkennst du zufällig die Röhre im angefügten Bild? Die ist wenig grösser 
als die 12SH1L, aber der Innenaufbau ist ein ganz anderer.

Edit: Die war auch in einem Alu-Gehäuse, vgl. 12SH1L.

: Bearbeitet durch User
von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Widerstand des Heizfadena?
Kathode direkt oder indirekt?

von Paul A. (hefezuechter)


Lesenswert?

Wenn ich das nur wüsste ;) Mein DMM ist z. Zt. nicht erreichbar.

Nach Bilder-Vergleichen könnte es sich um eine 2SH27L handeln. Pentode 
mit direkt beheizter Kathode. Heizleistung 125mW (!). Respekt vor den 
russischen Ingenieuren.

von Maxim B. (max182)


Lesenswert?

Paul A. schrieb:
> Edit: Die war auch in einem Alu-Gehäuse

Vielleicht sogenannte "Nuvistor", eine extra gut abgeschirmte Triode für 
Eingangsverstärkung? Leider kenne ich die Lampe nicht. Interessant, was 
auf dem Alu-Gehäuse geschrieben war.

: Bearbeitet durch User
von Mohandes H. (Firma: مهندس) (mohandes)


Lesenswert?

Maxim B. schrieb:
> Nuvistor

Nein, kein Nuvistor (leider nicht, denn die sind heute echt teuer - 
waren bis in die 90er in Oszis von Tektronix als unverwüstliche 
Eingangsstufe). Die Röhren im Loctalsockel 12SH1L u.ä. haben fast alle 
eine Hülle aus Alu zur Abschirmung.

Paul A. schrieb:
> Nach Bilder-Vergleichen könnte es sich um eine 2SH27L handeln.

Ein Bild aus anderer Perspektive wäre hilfreich. Bei der 2SH27L sieht 
man aus einem bestimmten Winkel alle 3 Gitter. Die 2SH27L ist übrigens 
elektrisch kompatibel zur RV2,4P700.

von Paul A. (hefezuechter)


Lesenswert?

Maxim B. schrieb:
> Interessant, was
> auf dem Alu-Gehäuse geschrieben war.

Durchaus. Ich habe die Röhren - zwecks Optik - aus den Hülsen geholt und 
natürlich die Notitzen verloren. Doof gell ;)

Mohandes H. schrieb:
> Die Röhren im Loctalsockel 12SH1L u.ä. haben fast alle
> eine Hülle aus Alu zur Abschirmung.

Tja, jetzt nicht mehr...

> Paul A. schrieb:
>> Nach Bilder-Vergleichen könnte es sich um eine 2SH27L handeln.
>
> Ein Bild aus anderer Perspektive wäre hilfreich. Bei der 2SH27L sieht
> man aus einem bestimmten Winkel alle 3 Gitter. Die 2SH27L ist übrigens
> elektrisch kompatibel zur RV2,4P700.

Die Röhre gibt einfach nicht mehr Preis, aufgrund des Getters...
Ich werde bei Gelegenheit nachmessen, ob das mit den Heizdaten und 
direkt/indirekt übereinstimmt.

von Mohandes H. (Firma: مهندس) (mohandes)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

So sieht die 2SH27L ohne Aluhülle aus. Alle 3 Gitter kann man hier nicht 
erkennen, dafür reicht die Tiefenschärfe nicht.

von Paul A. (hefezuechter)


Lesenswert?

Mohandes H. schrieb:
> So sieht die 2SH27L ohne Aluhülle aus. Alle 3 Gitter kann man hier nicht
> erkennen, dafür reicht die Tiefenschärfe nicht.

Hoffentlich hast du meinetwegen keine deiner Röhren aufgebrochen. Gott 
bewahre! ;)

Es sieht ziemlich nach 2sh27l aus. Mit diesen Direktheizern kann ich 
leider nicht so viel anfangen und werde die wohl abtreten, inkl. den 
Bleistiftröhren.

Besten Dank für eure Beratung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.