Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Mini-Wechselrichter 12V DC -> 12V AC für Teichpumpe


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Timo (Gast)


Lesenswert?

Hi.

Ich habe eine Teichpumpe, die mit 12V AC über einen Trafo betrieben 
wird. Leistungsaufnahme ca 30W.

Ich würde gerne einen Wechselrichter bauen, der es mir erlaubt, diese 
Teichpumpe direkt ein kleines 12V Solarpanel anzuschließen.
Dann läuft sie nur bei Sonnenschein bzw Tageslicht.

Vielleicht habt ihr zufällig einen Schaltungsvorschlag, den man 
möglichst günstig und einfach bauen könnte.

LG

von Marius (Gast)


Lesenswert?

Einfacher und sicher auch billiger wäre es du tauscht die Pumpe gegen 
eine mit 12V DC

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Timo schrieb:
> Vielleicht habt ihr zufällig einen Schaltungsvorschlag, den man
> möglichst günstig und einfach bauen könnte.

Du läßt die Pumpe mit Netzteil von einem Relais schalten. Das Relais 
wird von einer direkt angeschlossenen Solarzelle betätigt.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Timo schrieb:

> Ich würde gerne einen Wechselrichter bauen, der es mir erlaubt, diese
> Teichpumpe direkt ein kleines 12V Solarpanel anzuschließen.

Es gibt recht günstig kleine 12VDC zu 230VAC Fertigwechselrichter.
Ich glaube nicht, das Du sowas billiger selbst bauen kannst.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Timo schrieb:
> Ich würde gerne einen Wechselrichter bauen, der es mir erlaubt, diese
> Teichpumpe direkt ein kleines 12V Solarpanel anzuschließen.
> Dann läuft sie nur bei Sonnenschein bzw Tageslicht.

Das hatten wir doch vor kurzen schon einmal. Da wurde ebenfalls 
empfohlen, eine passende Pumpe zu kaufen, weil alles Andere viel 
aufwändiger, teurer und fehleranfälliger wird.

von summertime... (Gast)


Lesenswert?

Marius schrieb:
> Einfacher und sicher auch billiger wäre es du tauscht die Pumpe gegen
> eine mit 12V DC

Auf jeden Fall besser, als einen lustigen Selbstbau-Wechselrichter
basteln zu wollen (fast egal ob Laie oder nicht... aber als Laie
würde ich das erst recht nicht angreifen wollen).

Noch besser ists evtl. mit einer Schaltung dazwischen, die erst bei
ausreichend Einstrahlung den Stromkreis schließt (immer wieder mal
kurz "nachmißt" - in dem Zeitraum (Tageszeit), wo das überhaupt der
Fall sein könnte).

Und soll da nicht nur Wasser bewegt werden (genaue Durchflußrate
im Grunde eher egal), sondern z.B. ein Springbrunnen betrieben, wäre
sogar ein Energiespeicher (normalerweise Akku) angebracht/nötig, aus
welchem die Pumpe gespeist werden könnte, so lange es halt ginge -
bei PV-Modul sehr geringer Leistung (und dazu passendem Akku) ist
das vielleicht aber nur einige Stunden um mittags möglich, führte
also evtl. sogar zur Notwendigkeit, zuvor und danach dann doch das
Netzteil zu nutzen...

Geh mal zumindest ins Detail von genauen Teilen und Verwendung.

von summertime... (Gast)


Lesenswert?

summertime... schrieb:
> sogar ein Energiespeicher (normalerweise Akku) angebracht/nötig, aus
> welchem die Pumpe gespeist werden könnte, so lange es halt ginge

...weil solche Springbrunnen nur mit Pumpe an Nennspannung (und
folglich mit Nennstrom, auf fester Nenndrehzahl) sauber arbeiten.
(Zwar sinken diese Werte auch langsam mit sich entladendem Akku,
aber das kann völlig tolerabel sein - Abschattungen und Zufalls-
Arbeitspunkte der Pumpe wohl eher nicht in so einem Fall.)

von Armin X. (werweiswas)


Lesenswert?

Du kriegs aus 12V DC keine 12V AC raus!
Dafür brauchst Du mindestens 17 -18VDC

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Timo schrieb:
> Ich würde gerne einen Wechselrichter bauen, der es mir erlaubt, diese
> Teichpumpe direkt ein kleines 12V Solarpanel anzuschließen.
> Dann läuft sie nur bei Sonnenschein bzw Tageslicht.

Da Elektromotoren einen hohen Anlaufstrom haben, Pumpen ein hohes 
Losbrechmoment der Welle in der Wellendichtung, muss auf diese 
ungeschickte Art das Solarpanel deutlich grösser dimensioniert sein, als 
eigentlich nötig.

Na ja, Energie sparen, koste es was es wolle.

Während normale Pumpen auch mit geringerer Drehzahl bei weniger Leistung 
arbeiten können, ist das für diese Wechselstrompumpen nicht möglich, es 
muss also immer volle Leistung verfügbar sein, oder sie drehen sich 
nicht.

Keine Ahnung, warum Solartechnik immer gerade Noobs anzieht.

Eine "12V" Solarzelle liefert im Leerlauf eher 19V und unter Last eher 
16V.

Eine "12V" Wechselspannung hat nur effektiv 12V, als Sinuskurve jedoch 
bis 17V.

Um aus 12V= die 12V~ zu machen, muss man umpolen, braucht also eine 
Vollbrücke (kein Anschluss der Pumpe ist direkt mit einem Anschluss der 
Solarzelle verbunden).

30W bei 12V~ sind 2.5A im Mittel, 3.5A Spitze. Das Solarpanel muss 
mindestens 3.5, wegen Anlaufproblematik eher 5A bei 16V bringen, also 
80W für deine 30W Pumpe.

Als Ansteuerung kann man überlegen, ob man Sinus will, mit Rechteck 
auskommen muss, oder Trapez wählt. Auch ist es blöd, wenn wegen einer 
vorbeiziehenden Wolke die Spannung zusammenbricht und damit der 
Sinusoszillator eventuell sogar vor der Pumpe beeinflusst wird.

Die simpelste Form, ein Rechteckoszillator mit NE555 und ein 
Vollbrückentreiber mit TLE6209R, funktioniert nur mit Glück. Ein 
Sinusgenerator mit XR2206 und BTL aus 2 x  OPA548 halte ich wegen der 
mangels Akku starken Spannungsschwankung für nicht zuverlässig baubar.

Lädt man mit der Solarzelle einen Akku, bekommt eher 12-14V, sollte ein 
Rechteckgenerator den Pumpenmotor steuer können, da reicht es auch, das 
Solarpanel auf 35W auszulegen. Aber die Gesamtschaltung ist aufwändiger, 
als du es bauen kannst.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Ich habe so einen kleinen WR auf meiner Website, aber das Problem mit 
den 17-18V Speisung bleibt bestehen:
https://www.schoeldgen.de/avr
runterscrollen bis 'Variable frequency drive with Tiny 25/45/85 ( C )'

Der liefert Sinus PWM.

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

soll das eine Springbrunnenpumpe oder eine Umwälzpumpe zum Filtern sein?

falls letzteres kann ich Dir die richtigen Tierchen empfehlen,
die dafür in einem Teich sein sollten...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.