Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fehlermeldung in Programm RFsim


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Ralph B. (rberres)



Lesenswert?

Hallo Leute

Ich weis jetzt nicht ob die Frage im richtigen Forum jetzt stelle.

Ich wollte einen Auswahlschalter 1 Ausgang 32 Eingänge mit Reedrelais 
als Umschalter simulieren. Die nicht mit einen Port verbundenen Eingänge 
sind mit 50 Ohm abgeschlossen. Das ganze habe ich erst mal nur mit 16 
Eingängen simuliert.

siehe den anhängenden Dateien. Dabei habe ich die Verbindungen zwischen 
den Reedrelais mit Mikrostripleitungen ausgeführt. Die Induktivität der 
Reedkontakte hatte ich mit 2nH angenommen und die Kapazität der offenen 
Kontakte mit 1pF.

wenn ich ohne die parasitären Kapazitäten und Induktivitäten simuliere, 
dann funktioniert das auch mit allen 32 Eingängen. HF-Matrix_16_in_1.ctt

Wenn ich die Parasitären Elemente mit einbaue HF-Matrix_16_in_1_2.ctt 
dann kommt erst eine Fehlermeldung  RFsim-Fehlermeldung1.png wenn ich 
weiter klicke, dann siehe RFsim-Fehlermeldung2.png und danach 
rfsim-Fehlermeldung3.png.
Hier meint er dann verschiedene Leitungen nichht verbunden zu haben. 
Wenn ich diese dann neu verbinde, sind andere Leitungen angeblich nicht 
mehr verbunden.

Reduziere ich aber die Anzahl der Eingänge einige Stück, dann 
funktioniert die Simulation wieder.

Hat jemand diesen Fehler schon mal beobachtet? Habe ich zuviele Elemente 
drin? kommt er an irgendwelche Speichergrenzen?

Letzte frage, kann man dagegen was unternehmen auser ein anderes 
Programm zu nehmen?

Der Fehler tritt sowohl unter win7 32bit Prof. als auch unter win10 
64Bit prof. auf. Auf ältere Betriebssysteme kann ich es nicht testen.

Auch wenn ich es mit Adminrechte unter winxp ausführen starte passiert 
das selbe.

Für sachdienliche Hinweise bin ich offen.

Ralph Berres

: Bearbeitet durch User
von Georg S. (randy)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

bei der *-2.cct bekomme ich die gleiche Fehlermeldung.
Bei den andern beiden funktioniert die Simulation. Ich benutze Version 
1.05 unter wine auf einem PC mit Linux Mint 20.1.

Viele Grüße

: Bearbeitet durch User
von Ralph B. (rberres)


Lesenswert?

Georg S. schrieb:
> bei der *-2.cct bekomme ich die gleiche Fehlermeldung.

Dann scheint es ja nicht an dem Betriebssystem zu liegen.

Ist das wirklich ein Bug im Programm RFsim?

Ralph Berres

von Georg S. (randy)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

> Ist das wirklich ein Bug im Programm RFsim?

Witzig, sogar die roten Punkte sind an den selben Stellen.
Der Grafikfehler rechts ist echt, der kommt nicht durch den Screenshot. 
Aber im wesentlichen funktioniert das Programm.

> Letzte frage, kann man dagegen was unternehmen auser ein anderes
> Programm zu nehmen?

Gibt es denn was anderes was (für's Hobby) bezahlbar ist?
Was ich an RFsim99 immer vermisse sind Schieberegler für die 
Bauteilwerte im "Tune" Modus (ADS hat das. Nicht mal in CST hab ich das 
gefunden). Dann könnte man wesentlich schneller per try and error einen 
Filter oder eine Anpassung optimieren.

von Ralph B. (rberres)


Lesenswert?

Georg S. schrieb:
>> Letzte frage, kann man dagegen was unternehmen auser ein anderes
>> Programm zu nehmen?
>
> Gibt es denn was anderes was (für's Hobby) bezahlbar ist?
> Was ich an RFsim99 immer vermisse sind Schieberegler für die
> Bauteilwerte im "Tune" Modus (ADS hat das. Nicht mal in CST hab ich das
> gefunden). Dann könnte man wesentlich schneller per try and error einen
> Filter oder eine Anpassung optimieren.

Leider war das nicht wirklich die Antwort auf meine Frage.

Es gibt sicherlich auch andere Programme die RFsim ersetzen könnten.
Doch da müsste man sich erst wieder einarbeiten,

Vielleicht ist hier im Forum ja jemand unterwegs der mehr dazu weis.

Ralph Berres

von argos (Gast)


Lesenswert?

Ralph B. schrieb:
> Habe ich zuviele Elemente drin?

Sehr wahrscheinlich. Mit bis zu 10 Ausgängen klappt es noch gut, obwohl 
die Berechnung des Netzwerkes bzw. das Plotten der S-Parameter sehr zäh 
ist. Kommen weitere Elemente hinzu, gibt es eine Zugriffsverletzung und 
danach eine Meldung über vermeintlich offene Anchlüsse.

Am wichtigsten bei der Simulation ist der durchgeschaltete Hauptpfad, 
den Rest könntest du vielleicht etwas zusammenfassen. Bei der 
Phasengeschwindigkeit der Leitungen hat sich ein Fehler eingeschlichen, 
für Microstrip auf FR4 wären etwa 200M m/s angebracht.

von argos (Gast)


Lesenswert?

Georg S. schrieb:
> Gibt es denn was anderes was (für's Hobby) bezahlbar ist?

QucsStudio oder Ansoft Designer SV. Beide kostenlos aber für Einsteiger 
weit weg von der schnellen und einfachen Bedienbarkeit von RFSim99.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.