Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Motorradmotor kaputt - (Bild) was kann es sein?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Motorrad (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,
hatte gerade einen Motorradunfall bei dem der Motor kaputt ging. Mitten 
während der Fahrt paar laute Schläge dann wars aus. Zum Glück nichts 
passiert, nicht mal umgekippt, also sehr glimpflich ausgegangen.

Kann mir jemand grob sagen was da passiert sein kann? Einziger Hinweis 
ist das Foto, ich selber hab keine Ahnung von dem Zeugs. Zum Mechaniker 
kommt es die Tage, bin aber echt gespannt was es sein könnte.

Danke sehr

von Kein Sprit? (Gast)


Lesenswert?

Motorrad schrieb:
> Kann mir jemand grob sagen was da passiert sein kann?
hast Du mal getankt?

von M. K. (matthias_k33)


Lesenswert?

Halo i bims 1 peuel.

Totalschaden, einmal alles neu.  da hat Peuel  Loch ins Motorgehause 
gehaut und dadurch wurde blockiert, Hintenräder ebensfalls, was es zur 
deine Unfall führt. Aber warum hat Peuel Loch in Block gehaut, weiss wir 
erstmal nicht. (Kolbenfresser oder Peuellager-Schaden )

Ich hoffe, dass du dir alles in Ordnung ist. Motorrad ist gegensatz dich 
ersetzbar.

Allerdings  sind wir  eher Elektronik-lastige Forum.

Grüss
Matt

: Bearbeitet durch User
von Björn W. (bwieck)


Lesenswert?

Motorrad schrieb:
>bin aber echt gespannt was es sein könnte.

Totalschaden ist es.

von Nase (Gast)


Lesenswert?

Jo, da ist das Pleul gerissen und hat es durch das Gehäuse geschlagen.
Mechaniker kannst du dir sparen! Neuer Motor!
Gut, dass du heile bist! Wenn dir das bei flotter Fahrt passiert, aua!!
Du hast echt Glück gehabt!
Sowas passiert wirklich nicht alle Tage!
Glück im Unglück!

von Nase (Gast)


Lesenswert?

Wenn ich mir das ganz genau anschaue, ist das Auge des Pleuls gerissen, 
dort wo das Pleullager den Kolben greift.
Zwei Ursachen sind denkbar:
Lagerschaden (das hätte man frühzeitig hören können)!
Materialfehler/Ermüdung.

von Dirk L. (garagenwirt)


Lesenswert?

Typische Motorschaden durch Lichteinfall ins Kurbelgehäuse

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Also der Motor ist hin, den brauchst Du neu.

Für das Schadensbild gibts zwei mögliche Ursachen, die beide eine 
Blockade des Kolbens zur Folge haben und dann reißt das Pleuel ab. Die 
dann ungelenkt auf der Kurbelwelle weiterdrehenden Teile des Pleuels 
schlagen dann Löcher ins Gehäuse oder die Kurbelwelle drückt Teile des 
Pleuels durch das Gehäuse weil sie ihr plötzlich im Weg sind (und nicht 
mehr da wo sie hingehören).

Erste Möglichkeit ist ein Kolbenfresser, das passiert oft durch 
Mangelschmierung oder wenn man einen kalten Motor gleich extrem 
belastet. Das Material des Kolbens verschweißt sich am oberen oder 
unteren Totpunkt mit der Laufbuchse und das war's dann.

Die zweite Möglichkeit ist ein Kolbenkipper, dabei verkeilt sich der 
Kolben in seiner Laufbuchse. Mögliche Ursache für sowas wäre z.B. 
übermäßiger Verschleiß, daß der Kolben nicht mehr passig in der 
Laufbuchse läuft und darin herumklappert.

Extreme Lagerschäden können auch zu solchen Schadbildern führen, aber 
das hört man normalerweise lange vor dem endgültigen Versagen, das ist 
ein richtig lautes klappern und schlagen aus dem Motor wenn die Lager 
Spiel haben.

: Bearbeitet durch User
von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Was dazu geführt hat, wirst du sicher nichtmehr rausfinden, ist aberauch 
völlig irrelevant, der Motor ist hin.

Freue dich, daß dirselbst kein Ungemach beschert wurde und bevor du 
jetzt unnötig Kohle in einen Schrauber investierst, sieh dich besser 
nach einem neuen Motor um, eventuell auch nach einem neuen Moped.

von ??? (Gast)


Lesenswert?

Totalschaden des Motors, Ursache ist jetzt irrelevant!

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Doch das kriegt man heraus wenn man es wirklich will.

Wenn der Kolben nur noch mit dem Hammer rausgeht, sieht man beim 
Kolbenfresser sehr deutliche Fraßspuren, beim Kolbenkipper bleiben 
Schlagmarken in der Zylinderlaufbuchse, der Kolben kann auch gebrochen 
sein... Wenn der Kolben unauffällig ist und die Laufbuchse noch gut 
aussieht, bleibt nur der massive Lagerschaden, aber das passiert wie 
gesagt nicht aus heiterem Himmel.

Ölanalyse könnte man auch machen, ob da massiv Abrieb enthalten ist oder 
ob da durch Treibstoff eine starke Ölverdünnung vorliegt.

von Joe (Gast)


Lesenswert?

Da hast du den letzten Ölwechsel verpennt.
Ohne Motoröl passiert so was schnell.

von Ferndiagnose (Gast)


Lesenswert?

Joe schrieb:
> Ohne Motoröl passiert so was schnell.

Am Motoröl kann's nicht gelegen haben - es war ja keins drin.

von Kein Motorradfahrer (Gast)


Lesenswert?

LEDs niemals ohne Vorwiderstand!


Motorrad schrieb:
> Zum Mechaniker
> kommt es die Tage, bin aber echt gespannt was es sein könnte.

Hoffentlich zu einem Mechaniker für Motorräder. Falls Du den auch so 
zielsicher wie das richtige Forum findest sehe ich da eher schwarz.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Ohne Öl dauert's bis zum Kolbenfresser aber nur wenige Minuten, 
bestenfalls ein paar Kilometer.

Vielleicht ist der Hobel zu heiß geworden? Das würde auch dazu führen, 
daß das Öl seine Schmierfähigkeit verliert.

Und wegen dem Unterforum ... das ist definitiv ein mechanischer Schaden, 
mit Fehler auslesen oder Steuergerät neu programmieren ist da nix... ;)

: Bearbeitet durch User
von Katze (Gast)


Lesenswert?

Mein Gott, ist da die Schwungscheibe mit heraus gekommen? 😮

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Katze schrieb:
> Mein Gott,

<p><VT>
die Katze hat Zucker in den Tank geschüttet. Also Kolbenfresser. Können 
auch die Klimaschützer als CO2-Reduktionsmaßnahmen gewesen sein.
</p></VT>

von Experte (Gast)


Lesenswert?

Ich denke, das kann man wieder zusammen kleben. Sollte kein Problem 
sein.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Einen Lagerschaden hörst du locker 100 KM vorher, mit einen Krach das 
dich 100 % die Polizei anhält. Als ich das hatte, habe ich an ein Fehler 
bei der Variomatik gedacht weil der Krach den Berg hoch anfing, und er 
immer mehr verhungerte.  Diagnose : Kurbelwellenschaden

Ein Kolbenfresser nicht. Der kann dir von jetzt auf gleich passieren. 
Plötzlich lief mein Mofa damals nicht mehr. Und da ich das antreten 
musste, konnte ich mich mit beiden Beinen auf die Pedale stellen, da 
passierte NIX.

Aber wie die anderen schon sagten. Du lebst, und da du dich wieder auf 
die Kiste trauen willst ist dir vermutlich nix weltbewegendes passiert.

Als ich mich mal pöse gelegt hatte, (Arm 3 x gebrochen) musst ich mich 
die ersten Male überwinden, weil ich musste zu Arbeit.

von Motorrad (Gast)


Lesenswert?

Mir selber ist gar nichts passiert. Bei ca 20 km/h ein lauter Schlag, 
bisschen gerumpel und dann stand ich einfach da. Genau so als hätte ich 
einfach den Motor abgestellt.
Harmloser hätte der „Unfall“ zum Glück nicht verlaufen können

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Yep da hast Du Schwein gehabt. Sowas läuft auch nicht selten anders, 
etwa wenn man Topspeed oder Beschleunigung seines Ofens auf der Autobahn 
testet und dann der Motor platzt. Dann blockiert nicht selten das 
Hinterrad oder sie rutschen auf ihrer eigenen Ölspur weg. 5 Minuten 
später kommt die Feuerwehr und darf die Reste einsammeln, das ist für 
die Kameraden immer das Highlight des Tages.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:
> und darf die Reste einsammeln

Die sammeln dann aber nicht nur die Reste des Motorrads ein.

Ein Freund von mir hat in einer Werkstatt gearbeitet, die auch einen 
Abschleppwagen hatte. Der hat Geschichten erzählt... Die ganz bösen 
Unfälle sind selten, aber sie kommen mehrmals im Jahr auch vor. War für 
ihn trotzdem spannender als mehrmals täglich PKW vom 
Behindertenparkplatz zu entfernen.

von Roland E. (roland0815)


Lesenswert?

Kolbenfresser mit gerissenem Pleuel. Zweitakter blank betankt?

von Sir Quickly (Gast)


Lesenswert?

Roland E. schrieb:
> Zweitakter blank betankt?

Zweitakter werden heutzutage ohne Öl betankt. Das Öl zum
Schmieren kommt aus dem (2-Takt-) Öltank.

von Seltsamer Motorradunfall (Gast)


Lesenswert?

Motorrad schrieb:
> hatte gerade einen Motorradunfall

Seltsamer Motorradunfall, bei dem nichts passiert und man nicht mal 
umkippt. Nach der Definition ist jede Bremsung ein Motorradunfall.

von Motorrad (Gast)


Lesenswert?

Seltsamer Motorradunfall schrieb:
> Motorrad schrieb:
>> hatte gerade einen Motorradunfall
>
> Seltsamer Motorradunfall, bei dem nichts passiert und man nicht mal
> umkippt. Nach der Definition ist jede Bremsung ein Motorradunfall.

Unfall: Ereignis, bei dem jemand verletzt oder getötet wird oder 
materieller Schaden entsteht

Sehe ich hier erfüllt. Wie gesagt ein sehr leichter Unfall da nur 
materieller schaden. Wie hätte ich es denn sonst bezeichnen sollen?

Beitrag #6731630 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Motorrad schrieb:
> Wie hätte ich es denn sonst bezeichnen sollen?

"Ich hatte einen Motorschaden am Motorrad erlitten."

Der Definition nach hast Du Recht mit dem Unfallbegriff, aber ich hatte 
bei einem Unfall andere Bilder im Kopf. Wie der Verfasser "Seltsamer 
Motorradunfall" in seinem Beitrag auch. "Unfall" verwirrt bei diesem 
Sachverhalt nur.

von Thorsten O. (Firma: mechapro GmbH) (ostermann) Benutzerseite


Lesenswert?

Moin,

Motorrad schrieb:
>> Seltsamer Motorradunfall, bei dem nichts passiert und man nicht mal
>> umkippt. Nach der Definition ist jede Bremsung ein Motorradunfall.
>
> Unfall: Ereignis, bei dem jemand verletzt oder getötet wird oder
> materieller Schaden entsteht
>
> Sehe ich hier erfüllt. Wie gesagt ein sehr leichter Unfall da nur
> materieller schaden. Wie hätte ich es denn sonst bezeichnen sollen?

"Panne", konkreter vielleicht "Motorschaden". Aber kein Unfall, weil 
allein das verursachende Teil beschädigt wurde. Hätte er sich nach dem 
Schaden lang gemacht, wäre es ein Unfall gewesen.

Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Ostermann

von rbx (Gast)


Lesenswert?

Motorrad schrieb:
> Unfall: Ereignis, bei dem jemand verletzt oder getötet wird oder
> materieller Schaden entsteht

Liegenbleiben wegen Motorschaden gilt gemeinhin nicht als Unfall, 
sondern als Liegenbleiben wegen Motorschaden. Wenn man nicht mehr 
weiterfahren kann, hat man einfach (normalerweise diesbezüglich) 
Motorschaden oder technische Probleme. Wenn es Ärger darüber hinaus 
gibt, dann wird das eher ein "Unfall".

Beispiele zur Orientierung kann man wohl beim Formel 1 schauen finden.

Gute Gruselgeschichten hatten früher die älteren, erfahrenen 
Motorradfahrer erzählt. Gute Sache, wenn man sich mit solchen Leuten 
(als unerfahrener Motorradfahrer) austauschen kann.

von Mike B. (mike_b97) Benutzerseite


Lesenswert?

übel schlechter Trollversuch

Oder sollte der op ironisch sein?

von N. A. (bigeasy)


Lesenswert?

Zum Problem wird das blockierende Hinterrad wenn nicht schnell genug die 
Kupplung gezogen wird. In der Kurve gibt es oftmals einen Abflug bei 
Kolbenfresser. Frühere (Zweitakt-)Rennserien hatten i.d.R. einen 
Freilauf in der Hinterradnabe.

rbx schrieb:
> Gute Gruselgeschichten hatten früher die älteren, erfahrenen
> Motorradfahrer erzählt.

von Programmierer (Gast)


Lesenswert?

N. A. schrieb:
> Frühere (Zweitakt-)Rennserien hatten i.d.R. einen Freilauf in der
> Hinterradnabe.

Warum haben Motorfahrzeuge das i.A. nicht? Oder vielleicht VOR dem 
Getriebe? Wäre praktisch wenn man versehentlich einen zu niedrigen Gang 
einlegt...

Beitrag #6731884 wurde von einem Moderator gelöscht.
von rbx (Gast)


Lesenswert?

Kilo Zulu schrieb im Beitrag #6731884:
> Nur noch
> Weicheier.

Nur noch Daddelköppe, würde besser passen.
Ein anderer Punkt diesbezüglich bzw. allgemein ist, dass bei so heißem 
Wetter Autofahren angenehmer ist. Man kann mit kurzer Hose und Barfuß 
fahren, ist nicht gedrängt, weite Strecken zu fahren, sondern kann 
einfach bei der Eisdiele zuhause halten, Musik hören, einfach so 
abhängen usw.

Interessanter wird es bei Regen, wenn die Nachrichten mal ausnahmsweise 
korrekt berichten: "Radioaktive Wolke im Anmarsch"..

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Sir Quickly schrieb:
> Zweitakter werden heutzutage ohne Öl betankt. Das Öl zum
> Schmieren kommt aus dem (2-Takt-) Öltank.

Ja, aber da passiert nix außer das die Kiste aus + nicht mehr an geht.

Mein 2. Roller hatten einen solchen Schaden. Seltsam das der Defekt 
einer kleinen Birne einen Totalschaden auslösen kann. Nach nur 56.000 
Km.
Die Birne war AUS weil Defekt, also KEINE ÖL-Warnung.

Aber Malaguti und Elektrik passen halt nicht zusammen. Normal halten bei 
mir die  Kisten ca. 85.000 - 105.000 KM.

Hinweis: Bei meiner SYM gingen ALLEN Lampen für 1-2 Sekunden an, wenn 
ich den Schlüssel herum drehte. Da konnte ich immer wissen das mir das 
nicht nochmal passiert.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> nur 56.000 Km.

56 Mm ist für einen Roller aber eine ganz ordentliche Hausnummer.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

MaWin schrieb:
> 56 Mm ist für einen Roller aber eine ganz ordentliche Hausnummer.

Ich hatte bisher 4 Roller / Mofas.

Nr. 1 ) zählt nicht, da hab ich 200 DM an ein paar Jugendliche bezahlt. 
Frisiert bis zum es geht nicht mehr. Kolbenschaden nach 2000 KM aber ich 
musste üben, da ich ohne Führerschein fahren darf, Aber nicht konnte. 
Schalten muss man lernen ;)

Nr. 2 ) Was eine MARS (Quelle) Mofa mit Technik der Hercules G5 und 
Blinkanlage  Sitzbank  Koffer.  Laufzeit : ca. 105.000 KM , danach 
hatte meine Werkstadt die länger als ich. Und da ich die für den Weg zur 
Arbeit brauchte habe ich sie verkauft.

Nr.3 ) War eine Malaguti, wie gesagt ca. 56.000 KM

Nr. 4 ) War /ist eine SYM-50.  Kurbelwellschaden nach ca. 89.000 KM.

Alle KM Angaben sind Original-Werte.

In der Regel liegt die wirkliche Fahrleistung 1.000-2.000 höher. Der 
Grund ist, das mir im Winter schon mal gerne die Antriebswelle zum Tacho 
eingefroren ist. Das Ritzel unten ist aus Plastik und wenn die 
übertragene Welle zum Tacho sich an der Hülle fest friert dreht das 
Ritzel durch. Kostete mich ca. 30-40 Euro inkl. Einbau jedes mal, und es 
konnte schon mal sein das ich besseres zu tun hatte als die Karre 1 Tag 
in die Werkstadt zu bringen. Ich verstehe was von Computern, von Rollern 
weiß ich nur wo der Sprit rein kommt.

Begriffserklärung : Mofa = Schaltung (1-0-2) // Roller = 2-Takter - 
Variomatik

Ich habe Hoffnung das die mal einen Elektroroller (25 KM/H) heraus 
bringen der auch in der Lage ist, 20 % Steigung mit 150 KM Last (ich + 
Einkauf) zu bewältigen.  Meine Roller/Mofas konnten das alle.

Traumfahrzeug ist übrigens eine Lizzy aber ca. 6.000 Euro hab ich nicht 
und kein Stromansschluß in der gemieteten Garage :(

Und NEIN, ich will und werde nie ein Führerschein machen.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> Und NEIN, ich will und werde nie ein Führerschein machen.

Hier lese ich Löbliches. Habe zwar noch ein Auto, aber das wird zur Zeit 
nicht genutzt. Versuche es mit Fahrrad und im Notfall mit Öffentlichen, 
auch wenn ich auf dem Dorf wohne.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Hier lese ich Löbliches.

Danke. Der Grund ist aber ein einfacherer. ;)

Ich bin kein Weichei und ich werfe mein Geld nicht für ein "haben alle 
ist cool"-Objekt zum Fenster raus. Ich zahle für meinen Roller i.d.R. 
nach 3 Jahren ca. 50 Euro Versicherung im Jahr, die ersten 3 Jahre 
Teilkasko (mit 150 Euro selbst) weil neu, danach Pficht weil die 
Versicherung eine Kisten mit 36.000 km auf den Tacho mir eh nicht 
anständig ersetzt.

Immerhin fahre ich ca. 1000 KM im Monat. Firma // Freundin // Und 
Bekämpfung meiner Unterernährung da kommt was zusammen. ;)

Ich muss + will nicht weiter weg. Und wenn dann hat mir die Firma einen 
Fahrer gestellt o. ich meine von der Firma bezahlten Bahncard-50 
genutzt.

Im Straßenverkehr bei uns bin ich aktuell mit den Roller (25 km/h) nur 
ca. 10 % langsamer als ein Auto.

Klingt seltsam aber wir haben viel Stau und haben Fahrradschutzstreifen 
(Die aufgemalten Teile auf der regulären Straße. Das sind 
Schnellfahrstecken für Roller wenn sie 25 km/h nur fahren dürfen. Da 
Teil ist immerhin ein "Fahrrad mit Hilfsmotor" lt. Versicherung. Ich hab 
nachgefragt bei der Polizei, DIE darf ich nutzen, Fahrradwege nur in 
besonderen Fällen (Mofa unten den Schild abgebildet).

Ein Auto kostet mich im Monat ca. 180-250 Euro, meine Roller ca. 40 
Euro.
Anschaffungskosten // Reparatur // Hohe Versicherung etc.

Der Spritpreis ist irrelevant, da ich den teuersten Sprit überhaupt 
gefahren habe. Super-95 + 20 Euro alle 800 KM an ÖL. Gesoffen hat die 
Karre ca. 4-5 Liter auf 100 KM. Berge sind nicht gut zum Spritsparen.

Und bevor mir jetzt jemand was erzählt von "ich spinne". Ich bin 
ausgebildeter Kaufmann ich weiß wie man so was berechnet. Es hat ein 
Grund wieso der Staat ein 35 Cent Kilometerpauschale gibt. ;)

Und ich hatte nur eine Strecke von 2 x 20 KM zur Arbeit. Busverbindung 
war möglich, aber kostete mich ca. 1 Std mehr pro Fahrt.

Da ich trotz langer Erfahrung im Winter meine Variomatik bei leichten 
Schnee auf der Straße nicht sauber unter Kontrolle halten konnte, habe 
ich ergo im Winter bei Schnee/Eis den Bus genommen.

Wie schon erwähnt mein Hauptberg hat eine Steigung von ca. 20%,und die 
anderen sind auch nicht so klein. Da will ich nicht die Kontrolle 
verlieren. Könnt mich ruhig Feigling nennen.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> Könnt mich ruhig Feigling nennen.

Nö, Du bist wirklich ein "Schlaumaier". Warum soll es feige sein? Du 
nimmst ja im Winter auch Unbill in Kauf. Wirtschaftlich rechnet sich ein 
Auto nie. Viele leisten es sich eben aus Bequemlichkeit. Verwerflich 
finde ich das nicht, aber solche Leute wie Du sind mir eben 
sympathischer.

Ein promovierter Freund und Biochemiker ist ebenfalls konsequenter als 
ich und voll sportlich. Auto fahren ist eben auch dekadent, heute mehr 
denn je.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Wirtschaftlich rechnet sich ein Auto nie.

Genau DAS ist der Punkt. Ich konnte wegen meines Roller's einige 1000 
Euro im Jahr auf den Kopp hauen. ;)  Und mir was schönes kaufen.

Und nach einiger Zeit war es voll normal (halt nur etwas komisch) das 
der Leiter der EDV-Abteilung einen Roller fuhr. Ich musste halt nur 
öfters mal versichern das man mir den Führerschein nicht abgenommen 
hatte,  sondern ich nie ein hatte. Ich habe nicht einmal eine 
Prüfbescheinigung. Bin alt genug, brauch so ein Mist nicht, und würde 
vermutlich durchfallen ;)

Aber einige 100.000 KM gefahren und nur 1 x ein Unfall. "Polizeibericht 
mit Heiligenschein" nannte mein Anwalt das. Die Beifahrerin hatte 
erklärt das sie der Fahrerin gesagt hat, sie soll mich nicht überholen, 
weil zu eng.

Einmal am Spiegel leicht gestreift und die ganze Erfahrung ist für den 
Popes. Rippenprellung tut schei***e weh.

von Heinz B. (Firma: Privat) (hbrill)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> Und NEIN, ich will und werde nie ein Führerschein machen.

Für Mofa brauchst du aber mindestens eine Prüfbescheinigung.
Oder du bist vor 1965 geboren, da brauchst du gar nichts außer
den Personalausweis + Betriebserlaubnis mitzuführen.

Hatte ich vor 30 Jahren auch mal gehabt. Lappen wegen Alkohol
weg, hatte aber eine Sondergenehmigung ab 3,5 Tonnen bis 7,5
Tonnen, weil ich LKW als Verkaufsfahrer fahren mußte. Ein
Kollege hatte Bedenken wegen dem Mofa und ist mit mir zur
Polizei gegangen und wir hatten nachgefragt. Da wurde nur
nach dem Geburtsdatum gefragt und gesagt : Selbstverständlich
dürfen sie Mofa fahren. Sie sind vor 1965 geboren. Hatte aber
auch keine MPU machen müssen (unter 1,5 Promille).

: Bearbeitet durch User
von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Thread kann geschlossen werden. Nurnoch Selbstdarsteller drehen hier 
ihre Piruetten.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Heinz B. schrieb:
> Oder du bist vor 1965 geboren, da brauchst du gar nichts außer
> den Personalausweis + Betriebserlaubnis mitzuführen.

Genau bin ich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.