Forum: Haus & Smart Home Whirlpool installieren, Expertenrat gesucht.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo Gemeinde,

folgendes treibt mich um:

Frau möchte liebend gerne einen Outdoor-Whirlpool.
Mann macht sich auf die Suche und findet folgendes:

Erstmal die Discounter durchsucht, die Dinger boomen gerade.

Gefunden: 
https://www.netto-online.de/home-deluxe-outdoor-whirlpool-beach/p-2196729000

Aaaaaber.....1-phasiger Anschluß, 25,3A.

Das ist mir zuviel, zumal die Absicherung ja selektiv zu den 
Vorsicherungen sein muß, das gibt mein Haus nicht her.

Habsch weiter gesucht, brauche ja keine so potente Anlage und finde bei 
Aldi: 
https://www.sued.aldi-liefert.de/kategorie/Garten-Baumarkt/Outdoor-Whirlpool-White-Marble.html?listtype=search&searchparam=whirlpool

Braucht nur 3,8 kW.....geht....dachte ich.

Aber 3,8kW ist mehr als die üblichen 16A, also habe ich nachgehakt.
Man schickte mir vom Vertreiber eine Montageanleitung als pdf in welcher 
eine Absicherung von 32A angegeben wird:

Siehe Bild.

Daraufhin rief ich bei der Vertreiberfirma an, um  mich nach den 
Anschlußwert zu erkundigen.
Nach einigem hin-und her hat man mich dann mit einem "Experten" 
verbunden.
Dieser sagte mir, daß eine normale Leitung 3X1,5mm² und 16A Absicherung 
völlig ausreichend wäre. Von selektiver Absicherung hat er noch nie 
gehört.

Ich solle mich auf ihrer Homepage über den Whirlpool kundig machen, da 
würde alles Wesentlich stehen.

Also lade ich mir die  Montageanleitung von deren Homepage runter und 
siehe da, es ist genau dieselbe wie ich schon hatte, nur mit dem kleinen 
Unterschied, daß da jetzt nichtmehr 32A, sondern 16A stehen.
Überzeugt euch selbst, Seite 7: 
http://dokumente.home-deluxe-gmbh.de/bda_montage/montageanleitung_outdoor_whirlpool_marble.pdf

Nanu, hat da meine Nachfrage für eine Änderung in der Montageanleitung 
geführt?
Die 16A sehen jetzt auch sehr prominent aus, als wären sie nachträglich 
editiert worden.

Daß die Gesamtleistung des Pools 3,8kW beträgt, spielt jetzt keine Rolle 
mehr?

Eure Einschätzung dieses Sachverhaltes würde mich sehr interessieren, 
schonmal Dank vorab dafür.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Seit über zwei Jahren hier sollte mittlerweile die Fähigkeit 
aufgewachsen sein Datenangaben zu lesen:

Gesamtleistung: 3,8 kW
Heizung: 2 kW
Whirlfunktion: 1,8 kW
Umwälzen/Filterung: 500 W

Es sind sogar 4.3 kW Gesamtleistung.

von Dirk L. (garagenwirt)


Lesenswert?

Mensch, der Profi am der Hotline hat mal wieder das wichtigste 
vergessen.
Du sollst deine Zuleitung als Heizschlange in den Pool legen.
(Für alle die den Witz nicht verstehen--->Gefahr)

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

"!Hat der Whirlpool einen Stecker?

Wenn Sie einen Whirlpool kaufen, der "nur in die Steckdose gesteckt 
werden muss", dann ist dies ein extrem leistungsarmer Whirlpool. Solche 
Whirlpools haben wir nicht im Angebot.
Unsere Whirlpools werden im Steuerungskasten fest mit dem vorher 
verlegten Stromkabel angeschlossen.


Mit wie viel Ampere muss der Whirlpool abgesichert werden?

Die Amperezahl ist abhängig von der Anzahl der Pumpen im Whirlpool. Bei 
sehr schwachen Whirlpools kann schon eine Absicherung von 16 Ampere 
reichen. "

Kann man also machen, muss aber nicht.

Kauft euch zur Erfrischung lieber ein Schwimmbad als ein Yakuzzi. Ein 
Yakuzzi wird elektrisch geheizt. Das Aufheizen dauert so lange, das man 
es z.B.bei wöchentlicher (aber spontaner) Benutzung lieber dauernd warm 
hält. Auch mit Abdeckung geht da erheblich Energie verloren, zu den in 
Deutschland weltweit teuersten Strompreisen. Durch die hohe Temperatur 
von ca. 35 GradC braucht man effektive Algenvermeidung. Also die dicke 
Chemiekeule, z.B. mit Brom. Das ist alles andere als lecker. Und dafür 
ist es bloss eine grosse Badewanne, gebaut damit Herr Regisseur seine 
Besetzungcouch durchnudeln kann.

Ein Pool hingegen wird dann genutzt, wenn es sowieso warm ist, es reicht 
eine Solarheizung, dient der Erfrischung bei ca. 25 GradC und man kann 
sich drin bewegen, zumindest ab 5.5m Durchmesser x 1.5m (kleinere sind 
für Kinder). Eine ganz andere Nummer. Leider in Deutschland eher nur 1 
Monat/Jahr nutzbar.

von Wolfgang (Gast)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Daß die Gesamtleistung des Pools 3,8kW beträgt, spielt jetzt keine Rolle
> mehr?

Die Gesamtleistung hängt davon ab, welche Komponenten durch die 
Steuerung aktiviert werden. Ein Auto, dessen Motor mit 180kW 
spezifiziert ist, liefert diese Leistung auch nur, wenn du entsprechend 
auf's Gas trittst.

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Wolfgang schrieb:
> Die Gesamtleistung hängt davon ab, welche Komponenten durch die
> Steuerung aktiviert werden. Ein Auto, dessen Motor mit 180kW
> spezifiziert ist, liefert diese Leistung auch nur, wenn du entsprechend
> auf's Gas trittst.

So ist es und deshalb ist die Angabe 3800W auch richtig, weil einige der 
Komponenten gegenseitig verriegelt sind.
Dennoch sind 3800W deutlich über 16A.

Mir geht es in diesem Thread darum, daß man dreist eine Herstellerangabe 
in einem Montageplan nach unten korrigiert, nachdem ich nachgefragt 
habe.
Damit ist diese Angabe von 16A Absicherung für eine Gesamtleistung von 
3800W schlichtweg gefährlich.

Es geht mir auch nicht um den Gesamtverbrauch dieser Dinger, welcher 
zwar hoch ist, aber das muß jeder selbst entscheiden ob er das ausgeben 
will, sondern ich frage mich, warum die Leistung nur einphasig bezogen 
wird.
Man könnte einen Drehstromanschluß nehmen und alles wäre im grünen 
Bereich.

Bei allen diesen Whirlpools wird ein Festanschluß mit eigener Zuleitung 
vorgeschrieben, warum dann einphasig mit exorbitanten Stromwerten?

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

MaWin schrieb:
> Kauft euch zur Erfrischung lieber ein Schwimmbad als ein Yakuzzi.

Richtig.

So ein Teil ist die reine Energieverschwendung. Da fällt mir gerade ein, 
dass dies auch die Torschlusspanik sein könnte, weil nach der nächsten 
Wahl solche Produkte eine gute Chance haben könnten, verboten zu werden.

> Das Aufheizen dauert so lange, das man es z.B.bei wöchentlicher
> (aber spontaner) Benutzung lieber dauernd warm hält.

Aber ein bißchen kann man beruhigen, weil mit einer vom Energieversorger 
eingebauten Steuerung könnte dieser noch etwas weiter betrieben werden 
zu Zeiten, bei denen das Netz die Energie der Solarzellen nicht 
aufnehmen kann.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> warum dann einphasig mit exorbitanten Stromwerten?

Weil das so billiger ist, die Zahl der möglichen Kunden kleiner wäre, da 
es Länder gibt mit kaum Drehstromanschlüssen, sondern eher maximal zwei 
Phasen.

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Richtig.
>
> So ein Teil ist die reine Energieverschwendung.

Deine Armut kotzt mich an 😎

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Deine Armut kotzt mich an 😎

Da wirft doch glatt ein TO aus dem Glashaus mit dem ersten Stein.

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Wenn ich dir jetzt noch verrate, daß mein Saunaofen auch noch 10kW zieht 
und ich den zweimal die Woche für 4 Stdn. anschmeiße, danach in den 
wohltemperierten Jacuzzi springe, um mich mittels der dort verbauten 
Motoren mit Wasserstrahl massieren lasse, zeigst du mich dann bei den 
Grünen an?

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Die Grünen wollen Dich nicht haben. Geh zur FDP, passt besser zu Dir.

von Heizer (Gast)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Wolfgang schrieb:
>> Die Gesamtleistung hängt davon ab, welche Komponenten durch die
>> Steuerung aktiviert werden. Ein Auto, dessen Motor mit 180kW
>> spezifiziert ist, liefert diese Leistung auch nur, wenn du entsprechend
>> auf's Gas trittst.
>
> So ist es und deshalb ist die Angabe 3800W auch richtig, weil einige der
> Komponenten gegenseitig verriegelt sind.
> Dennoch sind 3800W deutlich über 16A.

Ich denke nicht, daß es 3800W sind. Es ist davon auszugehen daß entweder 
Heizung+Umwälzung mit zusammen 2500W aktiv sind, oder die Wirlpumpe mit 
1800w.

> Mir geht es in diesem Thread darum, daß man dreist eine Herstellerangabe
> in einem Montageplan nach unten korrigiert,

Der (asiatischen?) Hersteller  wird nicht nur nach Deutschland liefern.
Daß 230V mit mehr als 16A hierzulande (im Gegensatz zu weiten Teilen der 
restlichen Welt) eher unüblich sind hat man dort sicher übersehen.
Nachdem das Problemen bekannt wurde hat man es vermutlich 
steuerungstechnisch wie oben beschrieben beseitigt.

> nachdem ich nachgefragt
> habe.
Wirklich?
Möglicherweise hatte der "Experte" einfach noch den Originalplan, 
während online schon länger die deutsche Schwachstromversion hinterlegt 
ist...

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> zeigst du mich dann bei den Grünen an?

Wenn Du bei denen bist, diese wählst oder zumindest aus dem Rest Deiner 
Ansichten das hervorgehen sollte, wäre das ein sinnvoller Vorschlag von 
Dir den man annehmen sollte. Darüber hinaus muss ich mir nicht 
geringsten Gedanken machen. Der intelligente Stromzähler petzt schon 
genügend.

: Bearbeitet durch User
von oszi40 (Gast)


Lesenswert?

Die vielen kW wird man eher zum ANheizen benötigen. Bei guter Isolation 
hält die Wärme einige Zeit. Ein Nachbar heizt am Tag nur ca. 3 kWh nach. 
Die verkeimten Düsen muß man trotzdem regelmäßig reinigen.

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Aaaaaber.....1-phasiger Anschluß, 25,3A.

Wo steht das? 1-phasig kann ich nicht finden. Dazu:  Der Pool benötigt 
keinen Starkstromanschluss, aber das Anschlusskabel muss extra verlegt
und separat in der Hausinstallation abgesichert werden. Aufgrund der 
Leistung muss der
Leitungsquerschnitt mindestens 3 x 6 mm² sein.

Abgesehen davon, dass sich das gegenseitig ausschließt, steht dort 3 x 
6 mm².

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Heizer schrieb:
> Ich denke nicht, daß es 3800W sind. Es ist davon auszugehen daß entweder
> Heizung+Umwälzung mit zusammen 2500W aktiv sind, oder die Wirlpumpe mit
> 1800w.

Heizung und Umwälzung müssen zwangsläufig zusammen laufen, sonst würde 
der Wärmetauscher kochen. Wenn in der Wärmephase die Wasserstrahlpumpe 
verriegelt wäre, könnte man den Pool nicht gescheit benutzen, dann würde 
jedesmal die Pumpe abschalten wenn die Heizung anspringt, macht keinen 
Sinn.

Also habe ich diese Sparversion eines Jacuzzi schon abgehakt.

Ich sehe mich nach einem Gerät mit Drehstrom um, dann ist der Drops 
gelutscht.

Danke für eure Einschätzungen.

von E. Müller (Gast)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Weil das so billiger ist, die Zahl der möglichen Kunden kleiner wäre, da
> es Länder gibt mit kaum Drehstromanschlüssen, sondern eher maximal zwei
> Phasen.

Bei einem Discounter kann man nur Teile für Egon+Lieschen Müller 
erwarten. Die brauchen auch keine zwei Phasen, sondern nur zwei Drähte. 
Schutzleiter wird völlig überbewertet ;-)

@TO: 3800 W / 230 V ergeben 16,5 A. Damit wird der Sicherungsautomat 
wohl handwarm, aber erst nach einigen Stunden auslösen.
Wo ist das Problem?

Bei der jetztigen Witterung wäre es günstig, wenn man 50 m 
Gartenschlauch (am besten in schwarz) in die Umwälzung des Wassers 
einfügen und in die Sonne legen würde.

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Martin S. schrieb:
> Wo steht das? 1-phasig kann ich nicht finden.

Bitteschön, gleich in der Produktbeschreibung:
Spannung: 220-240 V  50/60 Hz
Gesamtleistung: 6473 Watt (25,3A)

Weiters ist zu lesen:
- Der Pool benötigt keinen Starkstromanschluss, aber das Anschlusskabel 
muss extra verlegt und separat in der Hausinstallation abgesichert 
werden. Aufgrund der Leistung muss der Leitungsquerschnitt mindestens 3 
x 6 mm² sein.

von Heizer (Gast)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Heizer schrieb:
>> Ich denke nicht, daß es 3800W sind. Es ist davon auszugehen daß entweder
>> Heizung+Umwälzung mit zusammen 2500W aktiv sind, oder die Wirlpumpe mit
>> 1800w.

> Wenn in der Wärmephase die Wasserstrahlpumpe
> verriegelt wäre, könnte man den Pool nicht gescheit benutzen, dann würde
> jedesmal die Pumpe abschalten wenn die Heizung anspringt, macht keinen
> Sinn.

Die 500 Lieter bleiben schon einige Zeit lang warm. Ich denke nicht daß 
zwischendurch nachgeheizt werden muß. Im privaten Umfeld.
Soll das Gerät im "professionellen" Bereich 24/7 genutzt werden schauts 
natürlich anders aus. Wie unappetitlich...

> Also habe ich diese Sparversion eines Jacuzzi schon abgehakt.

> Ich sehe mich nach einem Gerät mit Drehstrom um, dann ist der Drops
> gelutscht.

Ja, das passt sicher besser in die hiesige Energieinfrastruktur.

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Heizer schrieb:
> Ja, das passt sicher besser in die hiesige Energieinfrastruktur.

Na klar, der Strom soll ja verbraucht werden wenn er erzeugt wird und 
nachts sitze ich normalerweise nicht im Jacuzzi, da hängen ja dann die 
ganze E-Mobile am Netz.

....und bevor noch mehr Strom von Deutschland an andere Staaten 
verschenkt wird, verbrauche ich ihn lieber selbst:
https://www.welt.de/wirtschaft/article177778444/Energiewende-Deutschland-verschenkt-Oekostrom-im-Wert-von-610-Millionen-Euro.html

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Damit ist diese Angabe von 16A Absicherung für eine Gesamtleistung von
> 3800W schlichtweg gefährlich.

Keineswegs. Bei Haushaltsherden ist es z.B. völlig üblich sie an mit 20 
oder 25A abgesicherte Wechselstromkreise anzuschließen, obwohl sie eine 
Nennaufnahme von über 10kW haben.

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Bei Haushaltsherden ist es z.B. völlig üblich sie an mit 20
> oder 25A abgesicherte Wechselstromkreise anzuschließen

Wo lebst du denn?
Sicher nicht in Deutschland.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Spannung: 220-240 V  50/60 Hz
> Gesamtleistung: 6473 Watt (25,3A)
>
> Weiters ist zu lesen:
> - Der Pool benötigt keinen Starkstromanschluss, aber das Anschlusskabel
> muss extra verlegt und separat in der Hausinstallation abgesichert
> werden. Aufgrund der Leistung muss der Leitungsquerschnitt mindestens 3
> x 6 mm² sein.

Pauschal 6qmm ist natürlich Unsinn, u.U können da 2,5qmm reichen.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> H. H. schrieb:
>> Bei Haushaltsherden ist es z.B. völlig üblich sie an mit 20
>> oder 25A abgesicherte Wechselstromkreise anzuschließen
>
> Wo lebst du denn?
> Sicher nicht in Deutschland.

Es gibt in Deutschland zahllose Wohnungen, in den nur Wechselstrom 
verfügbar ist, und da gestattet der Netzbetreiber nicht mehr.

von Helge (Gast)


Lesenswert?

und schau vor dem kauf in die steuerung rein. bei vielen chinadingern 
ist die gesamte technik nur mit heißkleber in die plastikdose 
reingepappt. scheint die sonne drauf wird der weich :-)

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Martin S. schrieb:
>> Wo steht das? 1-phasig kann ich nicht finden.
>
> Bitteschön, gleich in der Produktbeschreibung:
> Spannung: 220-240 V  50/60 Hz
> Gesamtleistung: 6473 Watt (25,3A)
>
> Weiters ist zu lesen:
> - Der Pool benötigt keinen Starkstromanschluss, aber das Anschlusskabel
> muss extra verlegt und separat in der Hausinstallation abgesichert
> werden. Aufgrund der Leistung muss der Leitungsquerschnitt mindestens 3
> x 6 mm² sein.

Eben. 3 x 6 mm² (du brauchst mein Zitat nicht nochmal zitieren ;-)

Die angaben ergeben keinen Sinn. Das ist definitiv an irgendeiner Stelle 
falsch. Wir wissen nur nicht, welche.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

*** Achtung, dieser Beitrag könnte Ironie enthalten! ***

Phasenschieber S. schrieb:
> Aufgrund der Leistung muss der Leitungsquerschnitt mindestens 3
> x 6 mm² sein.

Geht bestimmt auch mit 2x 6 mm², denn Erdung brauchst Du nicht. Wenn Du 
keinen FI hast, kannst es auch ohne N-Leiter versuchen, d.h. 1x 6 mm².

: Bearbeitet durch User
von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Martin S. schrieb:
> Die angaben ergeben keinen Sinn. Das ist definitiv an irgendeiner Stelle
> falsch. Wir wissen nur nicht, welche.

Warum ich wohl diesen Thread gestartet habe?

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Warum ich wohl diesen Thread gestartet habe?

Phasenschieber S. schrieb:
> Frau möchte liebend gerne einen Outdoor-Whirlpool.

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Phasenschieber S. schrieb:
>> Warum ich wohl diesen Thread gestartet habe?
>
> Phasenschieber S. schrieb:
>> Frau möchte liebend gerne einen Outdoor-Whirlpool.

Den hätte ich auch kaufen können, ohne diesen Thread zu starten!

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> H. H. schrieb:
>> Phasenschieber S. schrieb:
>>> Warum ich wohl diesen Thread gestartet habe?
>>
>> Phasenschieber S. schrieb:
>>> Frau möchte liebend gerne einen Outdoor-Whirlpool.
>
> Den hätte ich auch kaufen können, ohne diesen Thread zu starten!

Jetzt kennst du genug Argumente gegen das Planschbecken...

von Helge (Gast)


Lesenswert?

Läßt sich das 6000W-Gerät vor dem Kauf besichtigen? Vielleicht ist das 
die Maximalleistung für heizen + desinfizieren + radio + licht + usb + 
pumpe + düsen und was da sonst noch alles drinsteckt. proper 
energiemangement machen und unter 13A bleiben..

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Warum ich wohl diesen Thread gestartet habe?

Man müsste mal bei Netto für den ersten Link die Bedienungsanleitung 
anfragen.

Edit: Ach die verlinkte ist diejenige für den Netto Link? Um gottes 
Willen...

: Bearbeitet durch User
von Oliver S. (phetty)


Lesenswert?

So ein Ding baut der talentierte Ehemann natürlich selber:
https://www.youtube.com/watch?v=icteoM3s00s

Durch die Holzheizung hat man auch kein Problem mit eventuellem Strom im 
Wasser.

: Bearbeitet durch User
von oszi40 (Gast)


Lesenswert?

Für die paar Bretter kannst Du jetzt das 3-fache bezahlen.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

oszi40 schrieb:
> Für die paar Bretter kannst Du jetzt das 3-fache bezahlen.

Die baut der talentierte Hobbyforstwirt doch selber an...

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Ich verstehe dein Problem nicht.

Ist doch ganz einfach zu lösen.

Keines der Geräte hat mehr als 2 KW. Also lässt du dir von Elektriker 
eine Unterverteilung legen. Jede Steckdose bekommt eine eigene Sicherung 
und das Problem ist RELATIV Günstig gelöst.

Aus diversen Gründen, würde ich so eine Außen-Wasser-Anlage sowieso 
nicht ohne Zwischenschutz in mein Hausnetz lassen.

Allerdings finde ich diese Whirlpool's  überteuert. Ich würde ein 
eigenen großes Loch buddeln, einen normalen Pool bauen, oder einfach 
einen der Stahlwandpools in den Loch versenken, und wenn es unbedingt 
Bubbern soll einen elektrische Luft-Matte an einer Stelle versenken.

ALLE Whirlpool's die ich kenne sind nach der 1 Session abgeschaltet 
worden. Und zwar komischerweise genau dann, wenn der Energieerzeuger die 
Jahresabrechnung schickte.

Allein die Chemischen Anlagen (Pumpe, Wasseraufbereitung) sind nicht 
preiswert im Unterhalt. ;)  Und kleine Nebenrechnung 1 Meter x 1 Meter x 
1 Meter = 1 m3 . Schau mal in deine Wassserabrechnung was du für das 
Auffüllen bezahlen musst. ;) Und berechne mal,wie hoch bei 35°C im 
Schatten der Verdunstungsfaktor ist :)

Was übrigens der Grund ist, wieso ca. die Hälfte meiner Bekannten nun 
Goldfische im Garten haben. ;)

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> Allerdings finde ich diese Whirlpool's  überteuert.

Den Grund für den hohen Preis lieferst du ja schon selbst:

Schlaumaier schrieb:
> Allein die Chemischen Anlagen (Pumpe, Wasseraufbereitung) sind nicht
> preiswert im Unterhalt. ;)

Da ist auch eine Ozon-Wasseraufbereitung dabei.

> Und kleine Nebenrechnung 1 Meter x 1 Meter x
> 1 Meter = 1 m3 . Schau mal in deine Wassserabrechnung was du für das
> Auffüllen bezahlen musst. ;) Und berechne mal,wie hoch bei 35°C im
> Schatten der Verdunstungsfaktor ist :)

Was die Kosten für das Wasser und dessen Verdunstung angeht, sind das 
Peanuts.
Die Kosten muß man mir nicht vorrechnen, die habe ich im Blick und ich 
nage (noch) nicht am Hungertuch.

Der Focus liegt hier im Thread nicht auf Kosten, sondern mir ging es um 
die Plausibilität der elektrischen Anschlußdaten.

Was jeder Einzelne privat von so einem Ding hält, ist mir völlig 
wurschd.

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Wth = m x c x dT = 1200kg * 4,2kJ/kg*K * 20K = ~100800 kWs = 28 kWh.

Bei 28 kW Heizleistung = 1 Stunde Aufwärmzeit.
Bei 5 kW = 5,6h Aufwärmzeit

Dazu kommen die Verluste durch Wärmeabgabe.

Alles unter 20kW ist Spielzeug.

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Martin S. schrieb:
> Wth = m x c x dT = 1200kg * 4,2kJ/kg*K * 20K = ~100800 kWs = 28 kWh.

"Füllvolumen ca.: 570 Liter"

Wolltest Du da schweres Wasser einfüllen? :-)

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> "Füllvolumen ca.: 570 Liter"
> Wolltest Du da schweres Wasser einfüllen? :-)

Nochmal von vorne: Es geht um zwei zur Auswahl stehende Jacuzzi.

Einer von Netto hat 1,2m³ Wasservolumen und zieht 25,3A aus einer 
einphasigen Leitung von 230V.

Der andere ist von Aldi, hat ein Füllvolumen von 570L und zieht 16,5A, 
ebenfalls aus einer einphasigen Leitung von 230V.

Capiche?

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Ralf X. schrieb:
>> "Füllvolumen ca.: 570 Liter"
>> Wolltest Du da schweres Wasser einfüllen? :-)
>
> Nochmal von vorne: Es geht um zwei zur Auswahl stehende Jacuzzi.
>
> Einer von Netto hat 1,2m³ Wasservolumen und zieht 25,3A aus einer
> einphasigen Leitung von 230V.
>
> Der andere ist von Aldi, hat ein Füllvolumen von 570L und zieht 16,5A,
> ebenfalls aus einer einphasigen Leitung von 230V.
>
> Capiche?

wenn Du so eine Pool haben willst - warum bringst nicht einfach eine 
CEE32A Steckdose an, steckst das Ding da ein?

Wegen der Schieflast würde ich mir zugegeben keinerlei Sorgen machen, 
25A sind da gar kein Problem....
Dein Hausanschluss kann sogar, solange alles der Norm entspricht, 
einphasig 50 oder 63A

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Nochmal von vorne:

Phasenschieber S. schrieb:
> Warum ich wohl diesen Thread gestartet habe?

Phasenschieber S. schrieb:
> Frau möchte liebend gerne einen Outdoor-Whirlpool.

Phasenschieber S. schrieb:
> Capiche?

Daher bleibt dem TO nichts anderes übrig als:

Phasenschieber S. schrieb:
> Was jeder Einzelne privat von so einem Ding hält, ist mir völlig
> wurschd.

Ihm geht es genau so. Also wird das nur weitergegeben.

Nun nach der Stakeholderanlyse laßt uns nun zum noch verbliebenen 
technischen Teil übergehen:

Phasenschieber S. schrieb:
> Es geht um zwei zur Auswahl stehende Jacuzzi.

Beide Modelle bestanden nicht die kritische Prüfung des Forums im 
Hinblick auf die technischen Anschlussbedingen an die 
Hausstromversorgung.

Für den elektrischen Betrieb müssen diese von einem Elektriker 
angeschlossen werden. Zusätzliche Sicherung und Leitungen ziehen ist 
notwendig. Er kann nur darauf verzichten, wenn zufälligerweise schon 
irgendeine eine leistungsfähigere Drehstromsteckdose  (>16A) vorhanden 
sein sollte.

Für den elektrischen Betrieb müssen solche sowieso von einem Elektriker 
angeschlossen werden. Bessere Modelle wird es im Fachhandel geben.

Es gibt noch einen Haken den er auch schon bei diesen Modellen 
berücksichtigen muss. Wegen der Haupsicherung kann es notwendig werden 
sicherzustellen, dass der Pool nicht gleichzeitig mit dem Elektroherd 
eingeschaltet werden kann. Das gilt vor allem für seine Sauna.

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> wenn Du so eine Pool haben willst - warum bringst nicht einfach eine
> CEE32A Steckdose an, steckst das Ding da ein?
>
> Wegen der Schieflast würde ich mir zugegeben keinerlei Sorgen machen,
> 25A sind da gar kein Problem....
> Dein Hausanschluss kann sogar, solange alles der Norm entspricht,
> einphasig 50 oder 63A

Nö, absolut nicht!

Um Selektivität zu gewährleisten, müsste eine vorgeschaltete, zu einem 
Festanschluß mit 32A,  Hauptsicherung 64A hergeben. Die davor liegende 
Hausanschlußsicherung dann mind. 100A.

Das ist bei mir nicht gegeben.

Klar, daß Neubauten heutzutage deutlich besser versorgt sind.

Mein Haus wurde 1978 gebaut und hat im HAK eine Diazed-Absicherung von 
gerademal 35A je Phase.
Das ist der Grund, warum ich so Ampére-geizig bin.

Wenn ich alle meine Verbraucher auf 3 Phasen aufteilen kann, habe ich 
kein Problem, jedoch wenn ich eine einzelne Phase schon mit 32A 
absichern soll, dann ist Schicht im Schacht.

Dieter D. schrieb:
> Beide Modelle bestanden nicht die kritische Prüfung des Forums im
> Hinblick auf die technischen Anschlussbedingen an die
> Hausstromversorgung.

Das sehe ich ja genauso und deshalb wollte ich mich per Forumsnachfrage 
vergewissern, daß meine Bedenken berechtigt sind.

Dank an alle die sich konstruktiv beteiligt haben.

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Um Selektivität zu gewährleisten

Die musst du doch gar nicht haben.

Klar, sollte, aber wenn du nicht selektiv bist, ist halt nicht 
sichergestellt, dass die nächste Sicherung in der Reihe rausfliegt.

Wenn du das verkraften kannst, hast du 32A pro Phase.

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Martin S. schrieb:
> Die musst du doch gar nicht haben.

Klar, müssen muß ich nicht ;-)

Aber auf einer Phase eine Belastung zu haben, welche alleine schon 
meinen Hausanschluß ans Limit bringt, ist eben nicht so prickelnd.

Natürlich könnte man das managen, z.B. kein Jacuzzi wenn Sauna an, oder 
keinen Backofen, Waschmaschine, Geschirrspüler anmachen, wenn Jacuzzi an 
u.s.w.

Das halte ich aber für Krampf, zumal es sicher möglich wäre einen 
Jacuzzi 3-phasig zu betreiben, was ganz sicher die bessere Lösung wäre.

Jemand hat es schon hier im Thread geschrieben: Diese Einphasigkeit ist 
sicher dem Umstand geschuldet, daß diese Geräte international verkauft 
werden und in vielen anderen Ländern Drehstrom eben kein Standard ist.

Es wäre für mich auch kein Problem solch einen Jacuzzi auf 3 Phasen 
umzubauen. Dann würde ich allerdings die Garantie verlieren und ein 
neues Gerät erstmal umbauen zu müssen, liegt nicht in meinem Interesse.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

So ein Schmarrn. Habt ihr keinen Baggersee in der Nähe?

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

nomen est omen

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> zumal es sicher möglich wäre einen Jacuzzi 3-phasig zu betreiben,

Oder einen einphasigen Verbraucher hoher Leistung an drei Phasen. Das 
wäre aber eine teure Lösung mit Wechselrichtern oder Trafos.

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Das wäre theoretisch zwar machbar, aber das käme einem Schuß aus der 
rechten Hosentasche durchs Auge ins linke Knie gleich.

Die Gesamtleistung setzt sich ja aus mehreren Einzelkomponenten 
zusammen, welche man auch einzeln an verschiedenen Phasen betreiben 
könnte.

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Aber auf einer Phase eine Belastung zu haben, welche alleine schon
> meinen Hausanschluß ans Limit bringt, ist eben nicht so prickelnd.

das ist nicht mehr oder weniger prickelnd als alle 3 Phasen ans Limit zu 
bringen

Ich logge schon lange meinen Stromverbrauch - selbst wenn ich nur einen 
32A Hausanschluss hätte wären da fast immer de 25A für den Pool übrig

Mann sollte halt so klug sein, wenn Pool an keine Sauna, kein E-Auto 
laden - Waschmaschine / Trockner sind ggfs schnell auf eine andere Phase 
umgeklemmt

Phasenschieber S. schrieb:
> Mein Haus wurde 1978 gebaut und hat im HAK eine Diazed-Absicherung von
> gerademal 35A je Phase.
> Das ist der Grund, warum ich so Ampére-geizig bin.

Falls die fliegen sollte - Plombe ab - neue Sicherung rein - rufst am 
nächsten Tag beim Netzbetreiber an - wenn Du Glück hast kommt innerhalb 
der nächsten 3 Jahre mal jemand vorbei
Bei uns (Ba-Wü) dürfen übrigens auch eingetragene Elektriker die Plombe 
erneuern....

Phasenschieber S. schrieb:
> Es wäre für mich auch kein Problem solch einen Jacuzzi auf 3 Phasen
> umzubauen. Dann würde ich allerdings die Garantie verlieren und ein
> neues Gerät erstmal umbauen zu müssen, liegt nicht in meinem Interesse.

stell die Pooltemperatur auf 15 Grad und häng 3 10€ Tauchsieder rein

von ??? (Gast)


Lesenswert?

Nimm nen Kohleofen mit wasseranschluss…

von oszi40 (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Aber auf einer Phase eine Belastung zu haben, welche alleine schon
> meinen Hausanschluß ans Limit bringt, ist eben nicht so prickelnd.

Dann erwärme das Wasser doch mit GAS preisgünstiger oder suche einen 
kräftigen Paketschalter um doppelte Belastung zu vermeiden.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Ein Anschluss ans Mittelspannungsnetz, mit eigenem Ortstrafo, das wäre 
doch die Lösung. ;-)

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> Falls die fliegen sollte - Plombe ab - neue Sicherung rein - rufst am
> nächsten Tag beim Netzbetreiber an - wenn Du Glück hast kommt innerhalb
> der nächsten 3 Jahre mal jemand vorbei
> Bei uns (Ba-Wü) dürfen übrigens auch eingetragene Elektriker die Plombe
> erneuern....

Mit das erste was ich in meiner Elektrikerlehre gelernt hatte, war 
Plomben so zu entfernen, daß man sie hinterher wieder als unbeschädigt 
anbringen konnte.
 😍
das wäre garnicht das Problem.

....und nebenbei, beim Nachbarn flog eine dieser Diazed als sein 
Ceran-Kochfeld ins Nirwana ging. Er fragte mich um Rat und ich stellte 
fest, daß ihm eine Phase verlustig ging, wollte jedoch nicht in sein 
System eingreifen.

Natürlich war gerade Wochende und die Stadtwerke haben für solche 
Vorfälle sogar einen Notdienst. Selbiger kam innerhalb einer Stunde und 
wechselte die Sicherung aus. Kostete nur schlappe 120€, geht ja noch mit 
Anfahrt und WE-Zuschlag, eigentlich sehr preiswert.

Die fehlende Plombe (nicht von mir verursacht) am HAK hat den 
Mitarbeiter der Stadtwerke nicht im geringsten interessiert, er hat 
einfach eine neu dran gemacht.

von Helge (Gast)


Lesenswert?

Wie gesagt, bei dem 6kW-Ding auf 3 Phasen aufteilen. Müßten eh 2 
Heizstäbe mit eigenen relais sein, die auf L2 und L3 und fertig.

von Sven L. (sven_rvbg)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> Falls die fliegen sollte - Plombe ab - neue Sicherung rein - rufst am
> nächsten Tag beim Netzbetreiber an - wenn Du Glück hast kommt innerhalb
Die sind bestimmt begeistert, wenn der Energiekunde selbst am 
Hausanschluss tätig wird und da Sicherungen wechselt? Am besten gleich 
noch was größeres reindrücken, als bisher verbaut war.
> der nächsten 3 Jahre mal jemand vorbei
> Bei uns (Ba-Wü) dürfen übrigens auch eingetragene Elektriker die Plombe
> erneuern....
Und auch dem eingetragenem Elektriker dürfte es nicht so recht sein, 
wenn am Hausanschluss rumfummelst.

von oszi40 (Gast)


Lesenswert?

Sven L. schrieb:
> dürfte es nicht so recht sein, wenn am Hausanschluss rumfummelst.

Da gibt es schöne Videos mit Lichtbogen. Die wird unser TO sicher 
kennen. Für die, welche diesen Beitrag später finden nur kurz: Der 
Elektriker hatte Schutzausrüstung und hinterher ein recht schwarzes 
Visier vor den Augen. Also Sicherung bitte lastfrei tauschen!

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

oszi40 schrieb:
> Da gibt es schöne Videos mit Lichtbogen. Die wird unser TO sicher
> kennen.

Zu Zeiten als ich noch Elektriker war, hatte man für den Tausch von 
Diazed spezielle Zangen.

War für mich ganz interessant zu sehen, wie der Kollege von den 
Stadtwerken vorging, der hatte einen Handschuh an und hat damit einfach 
in den Kasten gegriffen um die Sicherung zu greifen und tauschen.

Ich hätte mir vielleicht noch Schuhe mit Blocksohlen angezogen 🤣

von Sven L. (sven_rvbg)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> War für mich ganz interessant zu sehen, wie der Kollege von den
> Stadtwerken vorging, der hatte einen Handschuh an und hat damit einfach
> in den Kasten gegriffen um die Sicherung zu greifen und tauschen.

Das ist doch normal bei NH-Sicherungen.

oszi40 schrieb:
> Da gibt es schöne Videos mit Lichtbogen. Die wird unser TO sicher
> kennen. Für die, welche diesen Beitrag später finden nur kurz: Der
> Elektriker hatte Schutzausrüstung und hinterher ein recht schwarzes
> Visier vor den Augen. Also Sicherung bitte lastfrei tauschen!
Sicherung garnicht anfassen und den Kasten am besten zu lassen, wenn man 
nicht berechtigt ist.

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Sven L. schrieb:
> Und auch dem eingetragenem Elektriker dürfte es nicht so recht sein,
> wenn am Hausanschluss rumfummelst.

dem ist es sogar sehr recht wenn er nicht extra abends kommen muss - man 
sagen kann das reicht auch am nächsten Tag noch....

oszi40 schrieb:
> Da gibt es schöne Videos mit Lichtbogen. Die wird unser TO sicher
> kennen. Für die, welche diesen Beitrag später finden nur kurz: Der
> Elektriker hatte Schutzausrüstung und hinterher ein recht schwarzes
> Visier vor den Augen. Also Sicherung bitte lastfrei tauschen!

wir reden hier von 50A oder 63A - klar hat man da entsprechende 
Schutzausrüstung, aber wir haben hier sogar 63A Automaten die einfach so 
auch unter Last aus - und danach wieder eingeschaltet werden....

Man macht generell nicht einfach so eine neue Sicherung rein ohne den 
Grund zu kennen warum die alte geflogen ist

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> Man macht generell nicht einfach so eine neue Sicherung rein ohne den
> Grund zu kennen warum die alte geflogen ist

Dann solltest du niemals in ein Verkehrsflugzeug steigen...

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> wir reden hier von 50A oder 63A - klar hat man da entsprechende
> Schutzausrüstung,

Die A-Werte sind völlig wurschd, einzig die Spannung zählt.
Sollte dein Body die Last darstellen, wird sich A entsprechend selbst 
einstellen. 😎

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Die A-Werte sind völlig wurschd, einzig die Spannung zählt.
> Sollte dein Body die Last darstellen, wird sich A entsprechend selbst
> einstellen. 😎

??????????

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> ??????????

Vorgegeben sind 230V gegen Erde, was in etwa dem Potential einer Person 
die auf Erde steht entspricht.
Lassen wir mal das Potential welches zwischen den Fingern (Phase gegen 
Phase) von 400V entspricht, außer acht.

Die Stromstärke dahinter spielt nur insofern eine Rolle, wie der Body 
des Kontaktierenden an Leitfähigkeit zur Verfügung stellt.

Wir wissen I=U/R

Ob die Leitung jetzt mit 10 oder 100A abgesichert ist, spielt insofern 
keine Rolle, wie der Innenwiderstand des Bodys bestimmt wieviele A 
fliessen werden.

Capiche?

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Ob die Leitung jetzt mit 10 oder 100A abgesichert ist, spielt insofern
> keine Rolle, wie der Innenwiderstand des Bodys bestimmt wieviele A
> fliessen werden.
>
> Capiche?

Oha- hier ging es glaube eher um herumspritzende / verdampfende 
Sicherungen im höheren Ampere-Bereich?

Das die 230V hinter einer 125A -Sicherung die gleichen 230V wie hinter 
einer 100mA Feinsicherung sind ist schon klar....

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> Oha- hier ging es glaube eher um herumspritzende / verdampfende
> Sicherungen im höheren Ampere-Bereich?

Achso, du willst schweißen.

Na dann ersetzt man die Diazed mit kurzen Stücken einer Hutschiene.
Diazed raus, Hutschiene rein, das funkt.
Man sollte dann aber ab und zu mal nach dem Trafohäuschen am Ende des 
Wohnblocks oder Straße schauen, bei lautem Brummen desselben, wird es 
kritisch, wenn sich aber schon Rauch entwickelt hat, sofort abschalten 🤣

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Achso, du willst schweißen.

ich will gar nix

aber lass gut sein :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.