Forum: Ausbildung, Studium & Beruf IT Consultant vs Backend Developer


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Orsan H. (orsan)


Lesenswert?

Hallo Leute,

ich arbeite derzeit als IT Support, und ich habe zwei Angebote erhalten 
:

01 => Backend Mit PHP : ich habe niemals mit dieser Sprache gearbeitet. 
bzw ich habe schon mit JS(nodejs) gearbeitet, aber ich werde die ersten 
06 Monaten in der Firma viel lernen und beim einem Mentor unterstützen 
werden.

02 => IT Consultant in Berlin : der Bereich auch ist neu für mich aber 
es ist eine Gute Firma, ich will auch viel lernen und viel Zeit daran 
investieren.

Die beiden Bereiche sind ziemlich gut, aber ich weiß nicht, welchen ich 
wählen soll.

Jetzt brauche ich eure Feedback und eure Ratschläge.

Viele Grüße

von Weich W. (hand_werker)


Lesenswert?

Eindeutig Nr. 2. PHP ist alt und uncool. Als Consultant hast du die 
Möglichkeit interessante Kontakte zu knüpfen für spätere Top-Jobs oder 
eine Selbständigkeit.

von Max der Hochstapler (Gast)


Lesenswert?

Beides scheisse!

Beitrag #6740472 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Gernalkonsul (Gast)


Lesenswert?

Orsan H. schrieb:
> 02 => IT Consultant in Berlin : der Bereich auch ist neu für mich aber
> es ist eine Gute Firma, ich will auch viel lernen und viel Zeit daran
> investieren.

Consultant für was?

von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Lesenswert?

Pest oder Cholera?

PHP ist ein Haufen Scheiße. Man muss drauf stehen um einen Job mit PHP 
gut zu finden.

IT Consultant ist mittlerweile häufig eine Bezeichnung für Leiharbeiter 
im IT-Bereich. Du berätst keine Leute. Also sehr genau hinsehen was die 
Firma dahinter wirklich treibt. Dann noch in Berlin ...

von Bitte tragen Sie zu Ihren Schutz Mund und Nase (Gast)


Lesenswert?

Hannes J. schrieb:
> Pest oder Cholera?
> PHP ist ein Haufen Scheiße. Man muss drauf stehen um einen Job mit PHP
> gut zu finden.
> IT Consultant ist mittlerweile häufig eine Bezeichnung für Leiharbeiter
> im IT-Bereich. Du berätst keine Leute. Also sehr genau hinsehen was die
> Firma dahinter wirklich treibt. Dann noch in Berlin ...

Werde doch HR Business Partner und stelle selbst Leute ein.

von ???? (Gast)


Lesenswert?

PHP gibts noch?

von diepoetteringdie (Gast)


Lesenswert?

> "viel lernen und beim einem Mentor unterstützen werden."

Lern erstmal Deutsch.

Die Halbwertszeit beim Kunden wird bei 2., mit dem Wissensstand,
wohl unter 4 Wochen liegen.

von Fpgakuechle K. (fpgakuechle) Benutzerseite


Lesenswert?

Gernalkonsul schrieb:
> Orsan H. schrieb:
>> 02 => IT Consultant in Berlin : der Bereich auch ist neu für mich aber
>> es ist eine Gute Firma, ich will auch viel lernen und viel Zeit daran
>> investieren.
>
> Consultant für was?

Ebenso bei 01 - "PHP für Was?!"
Und, ganz groß Frage, welche Branche lernst du kennen?

Es fragt dich später keiner nur pb die PHP,C, sonstwas nach Vorgabe 
programmieren kannst, sondern ob du in der Lage bist die Vorgaben (Spec) 
zu verstehen und wie gewünscht umzusetzen. Also beispielsweise ein 
Userinterface programmierst, worin sich auch der User (bspw. 
RTL-Geschädigter VollBlut-Prolet aus Düsseldorf) zurechtfindet. Oder der 
Dennis aus Hürth: https://www.youtube.com/watch?v=n1guqQERf9Y

von der schnauzbärtige Dr. Best (Gast)


Lesenswert?

???? schrieb:
> PHP gibts noch?
Vor 20 Jahren:
PHP ist sicher bald tot
Ruby/Rails wird PHP vernichten
node wird PHP ablösen
Python wird PHP verdrängen
...

Heute:
Nutzen, je nach Statistik, "nur" noch 70%-85% der Websites.

von Fpgakuechle K. (fpgakuechle) Benutzerseite


Lesenswert?

>> PHP gibts noch?
> Vor 20 Jahren:
> PHP ist sicher bald tot
> Ruby/Rails wird PHP vernichten
> node wird PHP ablösen
> Python wird PHP verdrängen
> ...
>
> Heute:
> Nutzen, je nach Statistik, "nur" noch 70%-85% der Websites.

Immer mal wieder einen Blick auf den TIOBE-Index Index werfen
https://www.heise.de/news/TIOBE-Index-nimmt-Programmiersprachen-Eigenschaften-ins-Ranking-auf-6005107.html

PHP hat sicher seine besten Zeiten hinter sich, nicht desto trotz ist 
das, was man mit PHP realisiert (bspw. dynamischer Web-Contents) immer 
noch nachgefragt. Muss man halt nebnher den Wechsel auf ne andere 
Sprache vorlegen. 'Sprache' ist eh nur Tool, wichtig ist, was man damit 
'sagt.'

2B | !2B ?:  ; /* ! */
Быть или не быть - вот в чем вопрос!
https://en.wikipedia.org/wiki/To_be,_or_not_to_be
;-)

: Bearbeitet durch User
von der schnauzbärtige Dr. Best (Gast)


Lesenswert?

TIOBE, ernsthaft? Das ist Statistikmüll, Journalisten mit Mathephobie 
lieben es. Enthält Diagramme, Ranking -> verkauft sich immer super -> ab 
damit ins Heft/Website. Ob es stimmt ist egal, Statistik lügt nicht und 
wenn sie noch so bekloppt ist. Da werden schon mal VB 6 ein Revival 
angedichtet weils ja die Zahlen sagen und anderer Blödsinn.

Schau dir Stellenanzeigen an und Projektbörsen, da ist PHP die Nummer 1 
im Backend, bei Shopsystemen dominiert es alles andere mit weitem 
Abstand, bei CMS sowieso. Bei Webanwendungen bis in den 
Semi-Enterprisebereich hinein mit Symfony+Angular ist es mittlerweile 
defactostandard.

Ich spiel ja immer wieder mal mit Alternativen rum wie z.b. Django, das 
sind Exoten, Projekte kannst du im Vergleich zu PHP mit der Lupe suchen. 
Im Backend domoniert PHP, ab "Enterprise"level kommt Java hinzu 
ansonsten ist da nix was relevant wäre.

PHP hat da alles platt gemacht, praktisch jede gehypte Konkurrenz die 
nachkam, obwohl immer das Gegenteil vorausgesagt wurde, das ging 
schneller als es manchen lieb war. PHP beherrscht das Web, mit Abstand, 
bekommt halt keiner so richtig mit weil es im Hintergrund werkelt, wie 
auch Java, alles andere sind irrelevante kurze Fürze die schon längst 
wieder vergessen wurden.

von Jetzt weg mit dem Troll (Gast)


Lesenswert?

Ein Consultant sollte nicht erst angelernt werden, denn dann ist er ein 
Leiharbeiter.

Beitrag #6746650 wurde von einem Moderator gelöscht.
von klausi (Gast)


Lesenswert?

Hannes J. schrieb:
> PHP ist ein Haufen Scheiße. Man muss drauf stehen um einen Job mit PHP
> gut zu finden.
Richtig, anders formuliert PHP ist völlig "gaga" und aus der Mode 
gekommen.  Wer entwickelt heutzutage ausser für veraltete Legacy 
Websites noch selbst mit PHP?
> IT Consultant ist mittlerweile häufig eine Bezeichnung für Leiharbeiter
> im IT-Bereich.
Ich entschied mich, lang ists her, für diese Variante.  Genau, dies mit 
dem IT Leiharbeiter musste ich auch feststellen. Jedoch half es, 
Einblicke in verschiedene Bereiche zu bekommen,  Kontakte zu knüpfen. 
Dadurch konnte ich danach in eine der Firmen wechseln die ich "beraten" 
habe. Dies mit einem besseren Gehalt und unbefristeten Vertrag 
(trotzdem,  nichts ist sicher in der Privatwirtschaft).

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

klausi schrieb:
> Wer entwickelt heutzutage ausser für veraltete Legacy
> Websites noch selbst mit PHP?

Du musst es nicht mögen, aber Wordpress ist keineswegs tot, oder bloss 
noch auf bestehende Sites beschränkt.

Strategisch hat PHP den Vorteil, reinweg überhaupt nichts mit Oracle zu 
tun zu haben. Allein das macht es vielen ITlern sympathisch. ;-)

: Bearbeitet durch User
von Claus W. (claus_w)


Lesenswert?

- Bei "Consultant" frage ich mich warum es nicht in der Landes-Sprache 
"Berater" heißt. C.~ hat 10 Buchstaben, B.~ nur 7. Sieht nach Copy & 
Paste aus. Bei "Berlin" habe ich Zweifel. Es gibt so etwas wie eine 
Holländische Krankheit, da hat mal der Erdölhandel in Holland (wegen 
seiner hohen Gewinne) alle anderen Branchen verdrängt. Ersetzt man nun 
"Erdöl" durch Produkte aus der öffentlichen Auftragsdatenbank käme was 
ähnliches raus. Es gibt noch zwei schlimmere Städte, die eigentlich nur 
Landeshauptstadt und nicht zugleich größte Stadt sind. Wiesbaden und 
Düsseldorf. Der Bürgermeister muss (darf) gar keine Industrie ansiedeln, 
weil die Bediensteten der dortigen Ämter mit ihren hohen, nicht durch 
Krisen unterbrochenen Gehältern sämtliches Bauhandwerk bezahlen können. 
Und dank VBL bis ins hohe Alter. Z.B. ehemalige Herlitz-AG. In dem 
Wikipedia Artikel kommt zwanzigmal das Wort "Berlin" vor. In Berlin 
wirst du somit die moderne Version eines eisernen Klammeraffen (Tacker) 
entwickeln!

- PHP: Man kann Single-Page Websites bauen. Das ist genau soviel wie mit 
Klassen, weil die K.~ ja den Datenbanktabellen entsprechen. Die Anfrage 
und der verarbeitete Inhalt werden mit JSON Objekten in beide Richtungen 
vermittelt. Beim Script im Browser hält uns Google an, Typescript 
vorzukompilieren. Obwohl die Browser mit ECMA-Skript 2015 ja schon eine 
objektorientierte Sprache haben. Ich will vermeiden, das Browserseitige 
Skript noch vorzukompilieren. In welchem Ort findet das "PHP" statt? Ist 
es nur Online?

von BibiblubsdenBerg (Gast)


Lesenswert?

Wolfgang Bach hatte gesagt er sei noch nicht am end/e deshalb gibt es 
keinen backenden Wolfgang sondern einen mit K

von WaMin (Gast)


Lesenswert?

Claus W. schrieb:
> PHP: Man kann Single-Page Websites bauen. Das ist genau soviel wie mit
> Klassen, weil die K.~ ja den Datenbanktabellen entsprechen. Die Anfrage
> und der verarbeitete Inhalt werden mit JSON Objekten in beide Richtungen
> vermittelt. Beim Script im Browser hält uns Google an, Typescript
> vorzukompilieren. Obwohl die Browser mit ECMA-Skript 2015 ja schon eine
> objektorientierte Sprache haben. Ich will vermeiden, das Browserseitige
> Skript noch vorzukompilieren. In welchem Ort findet das "PHP" statt? Ist
> es nur Online?

Und du schreibst Bewerbungen als Webentwickler? Da kann ich mich ja auch 
als Pilot bewerben, ich hab auch schon ein paar Begriffe aus der 
Fliegerei gehört.

von 🐧 DPA 🐧 (Gast)


Lesenswert?

Ich würde PHP nehmen. So schlimm ist die sprache auch wieder nicht, 
solange es nicht um ein bestehendes CMS geht. Enteeder du hast eine 
templating engine, oder man muss ständig htmlentities() schreiben um den 
Ingalt zu escapen, und man muss etwas auf die input typen achten vei den 
validierungen usw., aber abgesehen davon ist es tot simpel.

von Senf D. (senfdazugeber)


Lesenswert?

🐧 DPA 🐧 schrieb:
> aber abgesehen davon ist es tot simpel.

Vor allem ist es tot.

von Heinerich B. (Firma: keine) (hbmc)


Lesenswert?


von Zocker_59 (Gast)


Lesenswert?

Hallo.

Mach doch eine Würstchen- und Frittenbude auf.

Da hast du in zwei Jahren fünf Filialen und 15 Angestellte mit 
Migrationshintergrund auf Minijob-Basis.

Geld in der Schweiz angelegt, Fahrzeug aus Stuttgart, Zweitwagen auch 
aber nicht von der selben Firma, deine Frau ist 20 Jahr jünger, die 
Freundin sogar 25.

Ist doch besser als IT Consultant oder Backend Developer, was immer das 
auch sein mag.

Beitrag #6753654 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.