Forum: PC-Programmierung Configfile anzeigen, mehrfache includes


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mister A. (mratix)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

ich suche mich gerade dumm und dämlich...

Durch die mehrfachen File+Folder includes einer Konfigurationsdatei 
(/etc/mysql/my.cnf) finde ich nirgends, wo die ungewollte Replikation 
(master/replicate/server-id blabla) eingetragen wurde.

Da gab es doch ein Kommando, zusammengesetzte Dateien im Stück anzeigen 
zu lassen. Am liebsten mit verbose, wo der Abschnitt verankert ist.

Damals mit dem Apache wusste ich es noch. Nun komme ich nicht mehr 
drauf.

von oszi40 (Gast)


Lesenswert?


von Mister A. (mratix)


Lesenswert?

oszi40 schrieb:
> Na dann suche mal da
Die Frage war nicht wie man eine Replikation einrichtet, sondern ein 
zusammengewürfeltes Configfile ausliest.

Die Kopfschüttelnde Lage verdanke ich einem Upgrade von MySQL auf 
MariaDB.

[mysqld]
log-bin=mysql-bin
server-id=1

genau danach suche ich..

: Bearbeitet durch User
von Mister A. (mratix)


Lesenswert?

Done.

Eine Lösung bzw. die klärende Antwort habe ich noch nicht gefunden. 
Weiterhin erwünscht.

Bei mir war der mysql-community-server 8.0 aufgesetzt. Er hat so seine 
Besonderheiten. Das eigene Konfigurationstool (de)aktiviert die -per 
default- Replikation, murkst herum, schreibt Configfiles kreuz und quer, 
teils an bekannte Orte, teils außerhalb.
Ich bin zwar sattelfest aber das geht mir zu weit bzw. ist 
unübersichtlich. Wir haben uns getrennt :)

Für die Nachwelt:
1
shell> mysql -u user -p
2
mysql> STOP SLAVE;
3
mysql> RESET SLAVE ALL;
4
mysql> RESET MASTER;
5
shell> systemctl stop mysql.service
6
shell> #systemctl disable mysql.service
Nun sollte man die server-id in einem [mysqld] Abschnitt suchen und 
entfernen. Dannach den Server wieder starten und prüfen ob
1
shell> systemctl start mysql.service
2
shell> mysql -u user -p
3
mysql> SHOW MASTER STATUS;
4
mysql> SHOW SLAVE STATUS;
 noch etwas zurückliefert.

Wer Pech hat (wie ich), kann nur noch einen dump der Datenbanken fahren, 
anschließend alles purgen (mysql-server*, mysql-community-server*). Die 
Verzeichnisse /etc/mysql und /var/lib/mysql entfernen.
Dann einen frischen mysql-server oder mariadb-server installieren und 
die dumps wieder draufbügeln.
Ist nicht die feine Art, was anderes fiel mir auf die schnelle nicht 
ein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.