Forum: Markt suche Oszillograf HP54642D


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Ralph B. (rberres)


Lesenswert?

Befindet sich hier jemand im Forum, der ein HP54642D zu einen 
akzeptablen Preis verkaufen würde?

Bitte nur HP54642D anbieten. Wenn die Pods und Handbücher inclusive 
wäre, dann wäre das super. Ebenfalls würde ich die dazu passende IECbus 
Schnittstelle suchen.

Angebote an r-berres@gmx.de oder 0651-44016

Ralph Berres

von Ralph B. (rberres)


Lesenswert?

scheint ein begehrtes Gerät zu sein.

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Lesenswert?

Da kommen nur Chinesen. Gab's das Gerät überhaupt so oder falsch 
geschrieben?

von F. M. (foxmulder)


Lesenswert?

Abdul K. schrieb:
> Gab's das Gerät überhaupt so oder falsch geschrieben?

Das Gerät gab es mMn. nur unter dem "Agilent" Namen, nicht HP.

von Andrew T. (marsufant)


Lesenswert?

F. M. schrieb:
> Abdul K. schrieb:
>> Gab's das Gerät überhaupt so oder falsch geschrieben?
>
> Das Gerät gab es mMn. nur unter dem "Agilent" Namen, nicht HP.

Fast. HP war schon richtig.
Beispiel:

Ebay-Artikel Nr. 121132062252

Agilent wird aber heute gerne mit in die Kopfzeile gepackt (ggfs. auch 
Keysight)
weil dann die Suchmaschine öfter die Artikel in dne Betrachter-Fokus 
rückt.

von Ralph B. (rberres)


Lesenswert?

Ich habe zur Zeit 2 Angebote in Ebay gefunden

Ebay-Artikel Nr. 284107891596

845 euro plus 127 Euro Versand aber nur das nackte Gerät sind auch schon 
fast 1000 Euro

in Südkorea

den habe ich schon 2 mal angeschrieben und keine Antwort erhalten.

dann noch in Japan

Ebay-Artikel Nr. 224517762492

Ich wurde trotz mehrmaliger Versuche nicht mit ihm handelseinig.

1100 Euro war ihm zu wenig.

Die Versandkosten sind zwar bei ihm nur 20 Euro und das Gerät ist mit 
den digitalen Anschlusskabel

Abe da kommen ja noch 19% Mwst dazu.

Das wäre meine absolute Schmerzgrenze gewesen.

Das ganze ist ja zudem mit einen gewissen Risiko behaftet, ob das Gerät 
überhaupt fehlerfrei ist.

In Amerika gab es Geräte ( nur als Ersatzteilträger ) für 700 Euro aber 
mit 350 Euro Versandkosten. Da kann ich darauf verzichten.


Also ich suche immer noch am liebsten ein Angebot aus Ländern innerhalb 
der EU.

Ralph Berres

von Axel R. (axlr)


Lesenswert?

HP54645 kenn ich auch. Nettes Teil, aber n 54642?
Naja, wird's ja wohl geben, sonst würdest du nicht EXPLIZIT danach 
fragen.
Was ist denn da der Oberschied?

von Axel R. (axlr)


Lesenswert?

Unterschied?

von Axel R. (axlr)


Lesenswert?

Ebay-Artikel Nr. 304012169036
sieht "neuer" aus ;)

von Ralph B. (rberres)


Lesenswert?

Axel R. schrieb:
> HP54645 kenn ich auch. Nettes Teil, aber n 54642?
> Naja, wird's ja wohl geben, sonst würdest du nicht EXPLIZIT danach
> fragen.

Den HP54645D besitze ich, hat 200Msamples/Sek und 100MHz Grenzfrequenz

Der HP54642D hat 2Gsamples/Sek und 500MHz Grenzfrequenz und ist 
komfortabler in der Bedienung. Auch die Speichertiefe unterscheidet 
sich.

Beides sind Mixedscope mit 2 analoge und 16 digitale Eingänge.

Axel R. schrieb:
> Ebay-Artikel Nr. 304012169036

Ist aber auch deutlich teurer und ohne Zubehör.

Ralph Berres

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ralph B. schrieb:

> Den HP54645D besitze ich, hat 200Msamples/Sek und 100MHz Grenzfrequenz

Das ist die Vorgängergeneration. Der kleine Bruder vom 54642D heisst 
54622D. Von denen habe ich zwei Stück.

Reparieren kannst Du da eigentlich nur den Videomonitor und das 
Netzteil. Die Signalverarbeitung besteht aus einer Platine mit ein paar 
ASICs. Außer der User Calibration gibt es da auch nichts einzustellen 
oder zu justieren. D.h. das Ding sollte beim Kauf entweder mausetot sein 
(Netzteil) oder richtig messen. Eine leere Batterie liefert ganz 
schlimme Fehlermeldungen, nach Ersetzen und User Cal ist aber wieder 
alles gut.

von Ralph B. (rberres)


Lesenswert?

Ein Freund von mir hat den HP54642D auch erworben, da war aber der 
digital Kanal 2 tot gewesen. Gott sei Dank hatte er das IC aus China 
beziehen können. Nach dem erneuern des ICS funktionierte das Gerät 
wieder.

Also es können außer Netzteil und Monitor schon nach andere Fehler 
vorhanden sein.

Es gibt noch einen HP54641D geht bis 350 MHz und den HP54622D bis 
100MHz. Das ist der Nachfolger des HP54645D den ich ja auch besitze.

Ralph Berres

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Lesenswert?

Ralph B. schrieb:

> Also es können außer Netzteil und Monitor schon nach andere Fehler
> vorhanden sein.

Na sicher. Aber traust Du Dich, 500 Euro für ein Gerät mit der 
Fehlerbeschreibung "Kanal 2 defekt" auszugeben? Monitor oder Netzteil 
reparieren ist unkritisch. Aber bei Fehlern in der Signalverarbeitung 
müsste das Gerät schon extrem günstig sein, damit man das riskiert.

von Ralph B. (rberres)


Lesenswert?

Soul E. schrieb:
> Na sicher. Aber traust Du Dich, 500 Euro für ein Gerät mit der
> Fehlerbeschreibung "Kanal 2 defekt" auszugeben?

Das wuste mein Freund vorher nicht. Aber er hatte das Gerät komplett mit 
den digitalen Anschlussleitungen und Handbücher für 350 Euro von einen 
deutschen Privatmann über Ebay erworben. Nach dem der Fehler bekannt 
wurde, hatte der Verkäufer einen Preisnachlass von 180 Euro gewährt.

Leider habe ich zuviel gezaudert, und war nicht schnell genug.

Das IC war übrigens garnicht so schwer zu wechseln.

Aber an so eine Ringeltaube werde ich wohl nie dran kommen. Das verlange 
ich auch nicht. Ich bin schon bereit einen noch halbwegs realistischen 
Preis zu zahlen, aber keine 2000 Euro aus irgend einen fernen Nicht 
EU-Land, wo man bei Reklamationen keine Chance hat.

Ralph Berres

von Alexander S. (alesi)


Lesenswert?

Ralph B. schrieb:
> Ich habe zur Zeit 2 Angebote in Ebay gefunden

Suchst Du nur auf ebay oder auch auf ebay-kleinanzeigen. Dort gibt es 
manchmal auch "professionelle" Geräte. Momentan zwar kein HP54642D, aber 
ein   Hewlett Packard Agilent 54622D 2+16 Channel, Mixed-Signal Oszi
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/hewlett-packard-agilent-54622d-2-16-channel-mixed-signal-oszi/1622091122-168-961

Beitrag #6749633 wurde von einem Moderator gelöscht.
von F. M. (foxmulder)


Lesenswert?

Alexander S. schrieb:
> aber
> ein   Hewlett Packard Agilent 54622D 2+16 Channel, Mixed-Signal Oszi
> 
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/hewlett-packard-agilent-54622d-2-16-channel-mixed-signal-oszi/1622091122-168-961

Das hat aber nur 100Mhz und 200Msamples also eher sehr mager.

Dazu kommt der Preis, da bekommt man ja einen Lachkrampf epischen 
Ausmaßes.
1250 Euro für ein 20 Jahre altes 100Mhz CRT Oszi, das ist absurd.

Die 54642D sind leider relativ selten, ich habe selber ein Jahr gewartet 
bis ich eines auf Ebay Kleinazeigen gefunden habe (350 Euro oder so), 
das war letztes Jahr im April.
Ich würde tatsächlich einfach warten, bis man eines aus DACH bekommt, 
oder hast du ein dringendes Digital-Problem welches du debuggen musst?

Dazu kommt, dass viele das Gerät (wenn sie eines haben) eher nicht 
hergeben würden. Auch wenn man man einmal ein besseres Oszi kauft, für 
das 54642D bekommt man wahrscheinlich so um die 500 Euro, da würde ich 
es echt lieber behalten.

mfg

: Wiederhergestellt durch Moderator
von Ralph B. (rberres)


Lesenswert?

F. M. schrieb:
> für
> das 54642D bekommt man wahrscheinlich so um die 500 Euro, da würde ich
> es echt lieber behalten.

wenn es komplett ist, also mit den digital-Pods Original Handbücher und 
eventuell noch das IECbus Modul dann würde ich auch deutlich mehr 
ausgeben als 500 Euro. Nur halt eben keine 1500 Euro aufwärts.

Ralph Berres

von Ralph B. (rberres)


Lesenswert?

kennt jemanden oder hat jemanden den Agilent MSO6052?

Mich würde interessieren, wie das stark das Rauschen der Eingangskanäle 
ohne Mittelung ist, also ohne das High Resolution aktiviert ist.

Und auch wie die Bedienung der digitalen Eingänge ist.

Bei dem 100MHz Scope  DSO6012 kann ich mich noch dunkel daran erinnern, 
das sie einen 2mm breite Spur auf den Schirm geschrieben haben, welche 
erst mit Aktivierung von High Resolution zu einer Linie wurde.

Zu befürchten ist, das es bei dem 500MHz Scope noch schlimmer ist.

Einen MSO6052 könnte ich eventuell zu einen noch akzeptablen Preis aus 
dem fernwestlichen Land bekommen.

Ralph Berres

: Bearbeitet durch User
von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ein MSO6054A war früher mal mein dienstliches Oszi. Ein paar alte 
Screenshots habe ich noch gefunden. Das sind quasi die 
Default-Einstellungen, also Zeitbasis eingestellt und die Aquisition in 
Ruhe gelassen.

Die Digitalkanäle habe ich recht selten genutzt. IIRC funktionierte das 
wie bei dem 54622D zu Hause.

von Ralph B. (rberres)


Lesenswert?

Besten Dank für die Screenshots

So im etwa hatte ich es auch in Erinnerung zu der 100MHz Version.

sieht zwar schlimm genug aus, aber zumindest scheint es nicht schlimmer 
zu sein , als bei dem DSO6012.

Ist dir irgendwann mal aufgefallen, das die Incrementalgeber bei der 
Bedienung Sprünge hatten?

Zumindest bei dem DSO6012 hatten wir mal die Leiterplatte der 
Frontplatte getauscht, da es die Incrementalgeber nicht als Ersatzteil 
gab. Die Leiterplatte hatte etwa 480 Euro gekostet.

Ralph Berres

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Lesenswert?

Probleme mit den Encodern hatte ich keine. Das scheint aber ein 
generelles Problem bei Agilent-Geräten nach der Jahrtausendwende zu 
sein, mein 33220A springt auch.

Privat würde ich zerlegen und reinigen. HP macht für die alten Kisten 
ohnehin  nur noch Level 1-Service, also Reparaturpauschale und 
Austauschgerät. Die sind mittlerweile alle aus der Wartung raus.

Firmware für die Serie habe ich, auch, äh, Hinweise zu den SW-Optionen.

von Ralph B. (rberres)


Lesenswert?

Soul E. schrieb:
> Privat würde ich zerlegen und reinigen.

Ich hatte das erfolglos versucht. Aber da diese Scopes in der Hochschule 
im Grundlagenlabor viel im Einsatz sind, hatte ich dann die 
Frontplattenplatine bestellt und gewechselt.

Das Gerät was mir angeboten wurde hat auser der MSO Version keine 
weitere Optionen freigeschaltet. Nicht mal die Mem8M. Gibt es eine 
Möglichkeit diese Speichererweiterung und eventuell die Decoderfunktion 
rs232 SPI und I2C nachträglich freizuschalten?

Oder geht das wirklich nur mit Unterstützung von Agilnt, in dem man 
Ihnen die Seriennummer des Gerätes mitteilt? Agilent bietet die 
Freischaltung ja nicht mehr an.

Ralph Berres

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Lesenswert?

Die 8 MB scheinen tatsächlich eine SW-Option zu sein. D.h. die Hardware 
ist dann wohl (hoffentlich) immer verbaut.

N5423A I2C AND SPI SERIAL BUS DECODE
N5424A CAN AND LIN SERIAL DECODE
N5457A RS232/UART SERIAL DECODE AND TRIGGER
N5455A Limit Mask Testing
N5454A SEGMENTED MEMORY
N5468A I2S Decode and Triggering
N5469A Mil-Std 1553  Decode and Triggering
N5432C FlexRay Decode and Trigger
N5406A DYNAMIC PROBE APPLICATION FOR XILINX
U1881A Power measurement application
N5434A FPGA DYNAMIC PROBE FOR ALTERA
N2914A DSO to MSO upgrade
N2911A 8 Mpts memory upgrade

"Note that decodes only work on models with 4 analogue channels - it 
will refuse to install on 2-ch models and consensus is the decodes use 
some hardware that isn't present on 2ch models". Also, wenn Du I2C und 
SPI willst, geht das nur mit vier Analog kanälen.


Anscheinend kann man der Software auch einen anderen HW-Unterbau 
vorgaukeln. Dann kannst Du mit einem 100 MHz-Gerät bis 500 MHz messen. 
Die Vertikalverstärker auf der Leiterplatte werden dadurch natürlich 
nicht schneller.

: Bearbeitet durch User
von Ralph B. (rberres)


Lesenswert?

Ich habe gerade einen MSO6052A in Amerika bestellt für knapp unter 1000 
Euro inclusive Versand und Einfuhrumsatzsteuer. Der soll bis zum 30 Juli 
ankommen.

Ich berichte wenn er da ist.

Und ob ich ihn behalte oder wieder verkaufe.

Gegebenfalls stehen dann demnächst zwei Oszillografen zum Verkauf
ein HP54616B und ein HP54645D beides mit dem Mathematikmodul und IECbus 
Schnittstelle.

Ralph Berres

von Ralph B. (rberres)


Lesenswert?

Soul E. schrieb:
> Anscheinend kann man der Software auch einen anderen HW-Unterbau
> vorgaukeln. Dann kannst Du mit einem 100 MHz-Gerät bis 500 MHz messen.

mag sein

Soul E. schrieb:
> Die Vertikalverstärker auf der Leiterplatte werden dadurch natürlich
> nicht schneller.

ist richtig. In der Serviceanleitung gibt es für die verschiedene 
Bandbreiten
auch verschiedene Mainboards mit verschiedene Partsnummern.

Ralph Berres

von Ralph B. (rberres)


Lesenswert?

Heute ist der MSO6052 gekommen.

Ein Affengeiles Gerät.

Jetzt steht als erstes mein HP54616B mit dem Mathematikmodul und IECbus 
Schnittstelle zur Disposition.

Falls jemand Interesse hat kann er mich ja anschreiben.

Preisvorstellung wäre so 350 Euro

Ralph Berres

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.