Forum: Fahrzeugelektronik EU-Ausführung, Deutsche Ausführung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Phill (Gast)


Lesenswert?

Servus zusammen,

ich möchte mir ein Auto zulegen. Meine Frage an Euch: Was genau sind die 
Unterschiede zwischen einer EU-Ausführung und einer deutschen 
Ausführung? Auf mobile.de kostet zum Teil ein Neuwagen mit EU-Ausführung 
gleich viel wie ein gebrauchtes Auto deutscher Ausführung. Kann man sich 
so ein EU-Auto holen oder eher nicht?

MFG

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Lesenswert?

EU-Reimporte sind günstiger als Auts für den deutschen Markt, da viele 
EU-Länder eine geringere Kaufkraft als DE haben und die Autobauer ihre 
Preise entsprechend anpassen müssen.

Teilweise haben die Autos für die Märkte anderer Länder auch andere 
Ausstattungspakete.


Aber zu viel Google will ich dir nicht abnehmen ;)

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

1. Schau auf die Ausstattungsdetails. Betonung auf "Details"
2. Garantie
3. Kulanz (bei den deutschen "Premiummarken" eher auch nicht)
4. Im Ausland geben sich deutsche Hersteller mit einer kleineren 
Gewinnmarge zufrieden. In Deutschland sind die Listenpreise massiv 
überhöht. Deshalb werden auch so viele Fahrzeuge als Tageszulassung in 
junge Gebrauchte umettikettiert.

: Bearbeitet durch User
von Phill (Gast)


Lesenswert?

Sebastian R. schrieb:

> Aber zu viel Google will ich dir nicht abnehmen ;)

ich habe mich bereits im Internet schlaugemacht, aber wollte hier eher 
die subjektive Meinungen hören bzw. Erfahrungen, davon habe ich mehr.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

waren das nicht so schlappe 25%, wie Autos im Ausland günstiger sind?

Wenn ein Auto also um diesen Betrag hier in D rabattiert wird
und das dann auch noch als grosse Generösität rüberkommen soll,
mögen die Hersteller einfach mal nur die Klappe halten.

von Phill (Gast)


Lesenswert?

● Des I. schrieb:
> waren das nicht so schlappe 25%, wie Autos im Ausland günstiger
> sind?


Sogar 30%
Die Qualität ist ja die gleiche, nur der einzige Unterschied ist die 
Ausstattung.
Also was ich jetzt mal so gelesen habe

von zoggl (Gast)


Lesenswert?

von der Ausstattung darfst du dich aber nicht blenden lassen.

im Ausland kannst du Sitzheizung einfach so bestellen (+250€), in D 
brauchs du dafür das "Snow Plus Fun and Power Paket". Bestehend aus 
Sitzheizung, Schneekettenvererstaufach, Bi-Xenon Handschufachbeleuchtung 
und Nano- Silber Impregniertem Lenkradbezug (1230€). Das selbe bei der 
Anhängerkupplung. (+300€) in D nur im "Outdoor Survival Paket" mit 
Praktischer Kofferaumstossleiste, graviertem Thermobecher und lackerter 
Stoßdämpferdomabdeckungen (+800€).

Wenn du auch solche Feinheiten verzichten kannst, dann ist ein EU Import 
OK.

sg

von A. S. (achs)


Lesenswert?

Einem eu-import lastet ein ähnlicher Makel an wie einer Tageszulassung. 
Darum eher die vergleichen.

von Rainer D. (rainer4x4)


Lesenswert?

Ist überhaupt kein Problem, habe im Vorjahr selber so ein Fahrzeug 
gekauft.
Mein Vertragshändler konnte mir kein passendes Fahrzeug anbieten, aber 
beim Importeur stand genau so eines herum. Hab mich mit meinem Händler 
zusammen gesetzt, das Fahrzeug beim Importeur abgeholt und zu meinem 
Händler gefahren. Der hat mir noch ne AHK montiert, die 
Fahrzeugeinweisung und Erstinspektion vorgenommen, und behandelt das 
Fahrzeug wie bei ihm gekauft. Garantien usw sind sowieso gesetzlich 
geregelt. Auch Kulanzleistungen sind kein Problem.
Die Sonderausstattungen sind ähnlich wie die deutschen, haben aber 
andere Bezeichnungen.
Auf dem Gebrauchtmarkt sind keine Unterschiede bekannt.

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

● Des I. schrieb:
> waren das nicht so schlappe 25%, wie Autos im Ausland günstiger sind?
>
> Wenn ein Auto also um diesen Betrag hier in D rabattiert wird

Es kommt auf Marke und Typ an. Mein letztes Auto habe ich mir nach 
Wunsch aus dem Katalog zusammengestellt, der lokale Händler hat meinen 
Gebrauchten in Zahlung genommen und dabei noch 21% vom Listenpreis 
(42.000 €) hergegeben.

Rainer D. schrieb:
> Mein Vertragshändler konnte mir kein passendes Fahrzeug anbieten, aber
> beim Importeur stand genau so eines herum.

Warum konnte er nicht, Auslaufmodell? Ich hatte mit einem verhandelt, 
der hatte Zugriff auf den Bestand aller deutschen Vetragshändler. Er war 
aber nicht preisflexibel genug, sodass ich meinem vorherigen Händler 
treu geblieben bin.

Importeur ist nicht unbedingt gleichzusetzen mit EU-Reimport.

von Thomas O. (kosmos)


Lesenswert?

wir haben bereits unser 4tes Fahrzeug als EU-Fahrzeug bestellt.

Es ist nicht nur die Kaufkraft sondern auch die Besteuerung so das die 
Fahrzeuge im Ausland einen viel geringeren Nettopreis haben. In Holland 
sind z.B. neben der höheren MwSt. noch ne extra "Luxussteuer" je nach 
Fahrzeugklasse die du nicht zahlen musst wenn das Fahrzeug von dort 
exportiert wird. Außerdem sind die Zubehörlisten im Ausland auch viel 
billiger. Bei unserem ersten EU Fahrzeug (Skoda Fabia 1,9 tdi Kombi) 
gabs in Holland z.B. für 600€ Xenonscheinwerfer, hier hätten diese 1200€ 
gekostet. Es summiert sich also ganz schon wenn man sich etwas 
Ausstattung zusammenklickt.

Eine Tageszulassung stört nur wenn man den Wagen schnell wieder 
verkaufen will denn dann hat es einen Vorbesitzer mehr. Wenn man das 
Auto aber nach 10-15 Jahre verkaufen will spielt es keinen Rolle mehr ob 
es aus 1ter oder 2ter Hand ist.

zzgl. Überführungskosten gibts dort auch nicht. Das können sich nur 
deutsche Händler erlauben. Wir lassen die Fahrzeuge immer vor die Tür 
liefern ca. 300€, da man nicht in Vorkasse geht, kein Problem wenns nen 
Mängel hat, würde er eben nicht abgenommen werden oder man behält 
ausreihend Geld ein damit der Druck zur Mängelbehebung gegeben ist. Mit 
der Lieferung kann man sich viel Stress ersparen z.B. 1 Tag Urlaub ggf. 
für beide, + Reisezeit + Spritkosten und ggf. irgendein Mangel..... 
liefern ist da wesentlich entspannter.

von A. S. (achs)


Lesenswert?

Ich glaube, bei VW (in D) macht der Konzern die Preise allein. Beim 
letzten Auto (EGolf, 2020) gab es alle paar Monate eine andere 
Sonderaktion. Mal für einen gebrauchten x Euro mehr, mal für 
Unternehmer, mal dies, mal das. Zu meiner Zeit 4k5 auf den Listenpreis. 
Plus die E-Prämie von 3k netto. also zusammen >20%. Der Händler hat dann 
noch so 10% oder 20%, die er beliebig verhandeln oder gestalten kann, 
wobei das aber seine Marge ist.

Meine (für VW) ach so tollen "30% auf den Listenpreis" waren also gerade 
NICHT Verfügungsspielraum des Händlers oder hart verhandelt (im 
Gegenteil), sondern größtenteils deutschlandweit festgelegt.

Der Händler konnte (abgesehen vom letztgenannten Rabatt) nur das 
Fahrzeug konfigurieren und den Preis ablesen. Da er bei E-Autos auch 
kaum Wartung und so hat, wird es über kurz oder lang wohl dahin gehen, 
dass Du den Wagen selbst konfigurierst und nur noch einen Händler 
aussuchst, der die paar formellen Dinge regelt.

: Bearbeitet durch User
von Phill (Gast)


Lesenswert?

Vielen Dank für die informativen Antworten!

Auf welchen Seiten schaut ihr nach EU-Autos bzw. wo kauft ihr sie?
Habe die Seite europe-mobile.de gefunden, hat jmd Erfahrung mit dem 
Anbieter?

von Thomas O. (kosmos)


Lesenswert?

ja dort haben wir 2 Stück her, ansonsten EU-Flanze ist ein kleiner 2 
Mann Betrieb in Gunzenhausen

von Thomas O. (kosmos)


Lesenswert?

Wichtig wäre noch das wenn du eine Tagezulassung akzeptierst du das 
Fahrzeug innerhalb von 30 Tagen nach der Erstzulassung wieder anmeldest 
dann zählt er versicherungstechnisch als Neuwagen wegen der 
Neuwagenentschädigung.

Bei Europe-mobile.eu achte auf D6 diese Autos haben keine Erstzulassung 
lass in deiner Bestellung vermerken und achte das es in der 
Auftragsbestätigung auch drinsteht.

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

A. S. schrieb:
> Ich glaube, bei VW (in D) macht der Konzern die Preise allein.

So ist das, bei den Elektrokarren schließt Du ein Agenturgeschäft ab, 
der Händler hat keinerlei Spielraum und bekommt vom Werk nur eine 
"Aufwandspauschale".

Thomas O. schrieb:
> Wichtig wäre noch das wenn du eine Tagezulassung akzeptierst du das
> Fahrzeug innerhalb von 30 Tagen nach der Erstzulassung wieder anmeldest
> dann zählt er versicherungstechnisch als Neuwagen wegen der
> Neuwagenentschädigung.

Diese Frage stellt man dem Versicherer, mir wurde vor Jahren ein 
deutlich größeres Zeitfenster genannt und ich glaube Deine 30 Tage 
nicht.

von oszi40 (Gast)


Lesenswert?

Bisher hatte ich 3 verschiedene EU-Hersteller und keine 
Garantie-Probleme. Allerdings war die Ausstattung etwas abweichend von 
D. Allerdings würde ich nicht unbedingt einen amerikanischen VW 
importieren, weil dann Kleinigkeiten anders sein werden, die längere 
Ersatzteilwartezeiten zur Folge haben.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

oszi40 schrieb:
> Allerdings würde ich nicht unbedingt einen amerikanischen VW
> importieren, weil dann Kleinigkeiten anders sein werden, die längere
> Ersatzteilwartezeiten zur Folge haben.

Und die Reichweite des Funkschlüssels ist lächerlich.

von Thomas O. (kosmos)


Lesenswert?

Da muss man nichts glauben, einfach in den Versicherungsbedingungen 
nachlesen.

Beitrag #6758122 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6758243 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Sebastian (Gast)


Lesenswert?

Also mein US-Schlüssel war mit Sicherheit nicht umprogrammiert. Die 
Reichweite ging mit frischer Batterie weit über 200m.

von Eugen S. (Gast)


Lesenswert?

zoggl schrieb:
> im Ausland kannst du Sitzheizung einfach so bestellen (+250€), in D
> brauchs du dafür das "Snow Plus Fun and Power Paket". Bestehend aus
> Sitzheizung, Schneekettenvererstaufach, Bi-Xenon Handschufachbeleuchtung
> und Nano- Silber Impregniertem Lenkradbezug (1230€). Das selbe bei der
> Anhängerkupplung. (+300€) in D nur im "Outdoor Survival Paket" mit
> Praktischer Kofferaumstossleiste, graviertem Thermobecher und lackerter
> Stoßdämpferdomabdeckungen (+800€).

Das sind alles nur passgenaue Angebote für den deutschen Michl. Solcher 
Dummquatsch funktioniert in anderen Ländern nicht, dort sind die Leute 
nicht blöd genug.

von Thomas O. (kosmos)


Lesenswert?

bei einem ganz neuen Modell kann es dir auch passieren das es den erst 
einige Monate später im Ausland zum bestellen gibt. Ging uns beim Kamiq 
so, da alle kleineren nur noch mit 3 Zylinder zu haben waren und der 
neue Kamiq war noch nicht bei allen Importeueren zu haben. Denke das ist 
auch darauf gezielt da man erstmal gezwungen wird hier zu kaufen wenn 
man ihn unbedingt will. Nun gut wir haben eben etwas mit der Bestellung 
gewartet aber letztendlich war er 4 Wochen früher da als erwartet.

von Klartexter (Gast)


Lesenswert?

Thomas O. schrieb:
> Ging uns beim Kamiq
> so,

Ein Mini-SUV, der Skoda Kamiq. Naja wer unbedingt am Spielzeug sparen 
will...

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Klartexter schrieb:
> Ein Mini-SUV, der Skoda Kamiq. Naja wer unbedingt am Spielzeug sparen
> will...

<Ironie>
Genau, alles unterhalb eines Dodge RAM ist sowiso nur ein Bobby Car für 
weichgespülte Pussys.

</Ironie>

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?


von Phill (Gast)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> ... und der wahre "Mann" fährt sowas:
> 
https://www.nuhn.de/forstmaschinenmarkt/details/maschine/john-deere-forwarder-1910g-2052.html

kann mir den auch als EU-Wagen holen? :D

von Thomas O. (kosmos)


Lesenswert?

um die Kinder 200 Meter zum Kindergarten zu fahren ist das standesgemäß 
;-)

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Und sicher! Der übersteht es sicher unbeschadet, wenn ein Porsche- oder 
SUV-Fahrer hinten draufknallt.

von Stan S. (Gast)


Lesenswert?

Hallo

Phill schrieb:
> kann mir den auch als EU-Wagen holen? :D

Aber klar doch:

Kostet dann nur noch 199000 Euro anstatt 200000 Euro und die Lieferzeit 
beträgt nur noch 23 anstatt 24 Monate ;-)
Fällt auf jeden fall mehr auf als jeder Luxus PKW...

Blöd halt das man damit wahrscheinlich nicht mal auf eine Schnellstraße 
darf - nur jeder (illegal) genutzte Waldweg verliert seinen Schrecken...

von Überdruck (Gast)


Lesenswert?


von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Auch damit bringst Du Deine Kids sicher in die Kita.

von Thomas F. (igel)


Lesenswert?

Überdruck schrieb:
> Ich bin immer gern mit so was rumgefahren.
> 
https://de.wikipedia.org/wiki/Tatra_813#/media/Datei:Tatra_813_truck_trial_voitsberg_2010.jpg


Rainer Z. schrieb:
> Auch damit bringst Du Deine Kids sicher in die Kita.

Der hat keine Feinstaubplakette! Damit darf man nicht vor die Kita.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Thomas F. schrieb:
> Der hat keine Feinstaubplakette! Damit darf man nicht vor die Kita.

Ist das nicht schon ein Oldtimer? Dann braucht er die Feinstaubplakette 
nicht. Und Du könntest diese blöden Eltern-Taxis blockieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.