Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Pinout-Zählreihenfolge BT-Modul BM150-V2.0 und Schaltung gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hannes CX (Gast)



Lesenswert?

Guten Abend.

Ich hab zwei Probleme mit einem Bluetoothmodul BM150-V2.0 .
- Problem 1 - Pinoutzählweise\Richtung:

Weiß hier jemand, in welcher Zählreihenfolge (im Uhrzeigersinn oder 
gegen den Uhrzeigersinn??) hier die Pin-Nummern gezählt werden?

- Problem 2 - Applikation\Datasheed\Schaltbild gesucht:


 Im beiliegenden Datasheed ist zwar die Pinoutbezeichnung bezeichnet, 
aber WAS ist ab Pin 1 die Zählrichtung? Komisch, daß das Datasheed das 
genau NICHT zeigt. Ich habe genau das abgebildete und wollte das für 
einem externen Verstärker verwenden, zudem soll über USB vom Stick  der 
mp3 und wma über dieses Modul abspielen kann, der pssende Anschluss 
hinzugefügt werden. Und, falls das möglich ist, auch von einer MicroSD. 
Da das Modul einen SPI-Modus für Kartenleser beiinhaltet, müsste das 
dochmachbar sein, oder? Wo (an welche Pins?)schließe an den unzähligen 
Ports die Tasten für Volume +\-,Play\Pause\Stop und Skip +\- an? Jemand 
eine Idee, besser noch, eine fertige Schaltung \Applikation dazu?

Hat jemand ein passendes Anschluss-Schaltbid, wo was angeschlossen wird? 
Bitte eine nur gut leserliche Kopie eurer Antwlrt beimegen. Und bitte 
nur auf das Modul beuogen, um das es hier geht! Bitte auch keine 
Ausschweifungen, Vermerke oder Werbung andrer Module, zu Controllern wie 
Arduino und sowas;  das ist hier NICHT mein Thema, und sollte daver 
höflichst darum bittend auch unterbleiben, denn das hilft mir nicht 
weiter! Im Internet habe ich zu dem Modul hier nichts gefunden, und mir 
hier eine passende Applikation\Schaltung fehlt.

Als Hinweis: Solch Modul ist vielerlei in Blurtoothboxen verbaut , wovon 
allerdings keine Schaltbilder zu finden sind. Selbst herausfinden ist 
unmöglich bei dieser hohen Pinanzahl, die zudem auf den verwendeten 
Chassis immer unter dem Modul liegend mit USB, TF-SD-Schacht usw. 
verbunden sind. D.h. Es kann nicht nachvollzogen werden, welcher Pin mit 
was wo verbunden ist. Somit es ein Schaltbild \Applikation 
unmissverständlich erklärt, notwendig macht.


Danke für Tips, die sich aber bitte nur auf das hier gesuchte 
beschränken.

Mfg Hannes

von Hannes CX (Gast)


Lesenswert?

Guten Abend.
Berichtigung:

Ich hab zwei Probleme mit einem Bluetoothmodul BM150-V2.0 .

- Problem 1 - Pinoutzählweise\Richtung:
Weiß hier jemand, in welcher Zählreihenfolge (im Uhrzeigersinn oder 
gegen den Uhrzeigersinn??) hier die Pin-Nummern gezählt werden?

- Problem 2 - Applikation\Datasheed\Schaltbild gesucht:

Im beiliegenden Datasheed ist zwar die Pinoutbezeichnung bezeichnet, 
aber WAS ist ab Pin 1 die Zählrichtung? Komisch, daß das Datasheed das 
genau NICHT zeigt. Ich habe genau das abgebildete Modul und wollte das 
für einem externen Verstärker verwenden, zudem soll über USB vom Stick 
der mp3 und wma über dieses Modul abspielen kann, der passende Anschluss 
hinzugefügt werden. Und, falls das möglich ist, auch von einer MicroSD. 
Da das Modul einen SPI-Modus für Kartenleser beiinhaltet, müsste das 
doch machbar sein, oder? Wo (an welche Pins?)schließe an den unzähligen 
Ports die Tasten für Volume +-,Play\Pause\Stop und Skip +- an? Jemand 
eine Idee, besser noch, eine fertige Schaltung \Applikation dazu?

Hat jemand ein passendes Anschluss-Schaltbild, wo was angeschlossen 
wird? Bitte eine nur gut leserliche Kopie eurer Antwort beilegen. Und 
bitte nur auf das Modul bezogen, um das es hier geht! Bitte auch keine 
Ausschweifungen, Vermerke oder Werbung andrer Module, zu Controllern wie 
Arduino und sowas; das ist hier NICHT mein Thema, und sollte daher 
höflichst darum bittend auch unterbleiben, denn das hilft mir nicht 
weiter! Im Internet habe ich zu dem Modul hier nichts gefunden, und mir 
hier eine passende Applikation\Schaltung fehlt.

Als Hinweis: Solch Modul ist vielerlei in Bluetoothboxen verbaut , wovon 
allerdings keine Schaltbilder zu finden sind. Selbst herausfinden ist 
unmöglich bei dieser hohen Pinanzahl, die zudem auf den verwendeten 
Chassis immer unter dem Modul liegend mit USB, TF-SD-Schacht usw. 
verbunden sind. D.h. Es kann nicht nachvollzogen werden\schon garnicht 
selbst identifiziert nachgezeichnet werden, welcher Pin mit was wo 
verbunden ist. Somit es ein Schaltbild \Applikation unmissverständlich 
erklärt, notwendig macht.

Danke für Tips, die sich aber bitte nur auf das hier gesuchte 
beschränken.

Mfg Hannes

von HildeK (Gast)


Lesenswert?

Hannes CX schrieb:
> - Problem 1 - Pinoutzählweise\Richtung:
> Weiß hier jemand, in welcher Zählreihenfolge (im Uhrzeigersinn oder
> gegen den Uhrzeigersinn??) hier die Pin-Nummern gezählt werden?

In Draufsicht gegen den Uhrzeigersinn.

Wenn du ganz sicher gehen willst (ich habe das Modul ja nicht in 
Händen):
- Auf Seite 4 ist ein Bild mit den Nummern an den Ecken, allerdings 
schlecht lesbar.
- In der Tabelle mit der Pinkonfiguration sind mehrfach GND-Pins 
vorhanden. Am Layout kann man leicht feststellen, dass die auf 
Masseflächen gehen und mit deutlich dickerem Querschnitt angebunden 
sind. Zur Not mit dem Ohmmeter nachmessen.
- Schon auf dem Foto sind einzelne Pins als 'höchstwahrscheinlich GND' 
auszumachen, insbesondere auch Pin 12 und 13, da ist direkt ein 
Blockkondensator angeschlossen und die Tabelle sagt GND und 3.3V. In der 
Zählweise gegen den Uhrzeigersinn.

von Hannes CX (Gast)


Lesenswert?

HildeK schrieb:
> Hannes CX schrieb:
>

>
> In Draufsicht gegen den Uhrzeigersinn.
>
ok, danke, das hilft mir schon mal.

Was ich hier nun noch erklärt benötige, ist die Tatsache, daß das Modul 
auf der Chassiplatine sufgelötet ist, und eine Menge Pins (Port 0-8 ) 
und noch andre nach der Ansicht noch frei gehalten sind. Wie löse ich 
das Probmem, nicht zu erkennen, an welche dieser PIO-Pins welche Tasten 
zum Steuern angeschlossen werden können. Das Csssis der Flip2 hat nur 
für 5 Tasten einen extra Chip, der nennt sich HM15320, worüber man aber 
nicht weitere anschließen kann. Daran sind nur die Tasten + und - für 
Volume  die Taste mit Telefonzeichen, die Powertaste und die mit 
BT-Pairing angeschlossen, der Chip wiederum
über SPI-Bus mit dem BT-Modul verbunden ist. Aber am BT-Modul können 
auch Tasten angeschlossen werden, wie zB Playtaste, Skip und so weiter. 
Denn dier Controller  der alle weiteren Funktionen, wie das Umschalten 
zwischen LineIn und Bluetooth übernimmt, sitzt direkt auf dem BT-Moful 
drauf. Daran angeschlossen sind auch das Mikrofon für die 
Telefonfunktion, sowie für den NFC-Bereichssensor. USB ist auch daran 
zugänglich ohne weiteren Controller. Wie also woran der freien PIOs 
(!!), schließe ich eine Play/Pause-Taste,  Skip 
vorwärts\Rückwärts-Skip-Taste, sowie eine Stop-Taste wie an? Benönigen 
die zB. einen Pullup\Pulldown-Widerstand? Welche Pins bekommen hier was?

DESHALB fragte ich nach einem Komplett-Schaltbild, aus dem diese 
Beschaltung sichtbar wäre.

Welche Pins GND und VDD sind, ist mir klar, soooo blind bin ich nicht, 
die stimmen ja auch mit den selben Pins am Modul 1:1 alle überein. Darum 
ging es hier aber nicht.
Kann mir nun hier  jemand ein Schaltbild komplett zur Flip 2 anbieten 
oder nicht? Um was anderes kümmere ich mich doch nicht. Ich  suche eben 
Hilfe hierbei, zumal hier sich fast jeder hier im Forum als Superschlau 
bezeichnet, aber offensichtlich es doch nicht ist, wie behauptet. Die 
KOMPLETTSCVALTUNG der Flip 2 oder zumindest einer änlichen Boombox, die 
genau dieses Modul oben gezeigt, enthält, muss doch zu finden sein. Ob 
nun BM 150 xxx oder BM 153xxx ist ja hier egal, beide Modulversionen 
sind ja 1:1 identisch, nur softwareseitig (aufgeleppt\abgespeckt)

Jemand ein Schaltbild zu diesem BT-Modul  welches die gesuchte 
Tastatursteuerung hat, sowie USB  TF\TF-Schacht, Microfon, , Radio oder 
so? Ich hab nichts gefunden dazu.Selbst entworfene nützen mir hier auch 
nicht, da ich die Logik und Funktionalität solcher Selbsterfindungen 
nicht probieren|testen kann

von Mario P. (Gast)


Lesenswert?


von Hannes CX (Gast)


Lesenswert?

Mario P. schrieb:
> https://servlib.com/jbl/audio/spark.html

Warnung der Bundespolizei und des LKA NRW: ...Das ist einer dieser 
OnlineVerbrecherWebseiten!!! Fake!! Nur Abhocke und Geldfalle, man 
erhält weder ein Dokument noch sonstiges!! Dafür gelinkte 
Abofallen-Anrufe aus Indien, Drohanrufe der deutschen Onlinemafia!!! Und 
Erpresser-Emails!!!Datenklaumafia!! Diese Webseite ist verbrecherische 
Abzocke!!! Finger weg!! Steht auf der Blacklist der Verbrecherwebseiten 
der Verbraucherzentrale NRW und Bayern ganz oben, sowie  auf 
Verbraucherzentrale.de sowie der LKA-Portale!!

von Wili (Gast)


Lesenswert?

Hannes CX schrieb:
> aber WAS ist ab Pin 1 die Zählrichtung?

Die werden wohl kaum Pin 1 beschriften und Pin 2 an eine andere Seite 
der Platine setzen. Bei allen ICs wird entgegen Uhrzeiger gezählt, warum 
sollte es da anders sein?

von Hannes CX (Gast)


Lesenswert?

Wili schrieb:
> Hannes CX schrieb:
>
>> aber WAS ist ab Pin 1 die Zählrichtung?
>
> Die werden wohl kaum Pin 1 beschriften und Pin 2 an eine andere Seite
> der Platine setzen. Bei allen ICs wird entgegen Uhrzeiger gezählt, warum
> sollte es da anders sein?

Der Pin 1 ist beschriftet, es war nur nach der Zählrichtung gefragt. 
Wenns gegen den Uhrzeigersinn sein soll, wie zählt man dann? Zuerst die 
Längsseiten und danach unten und danach oben? Oder 1x drumherum? Ich hab 
hier das Problem mit der Pintabelle, die im pdf aufgelistet ist: Hier 
stehen verschiedene Pinouts . Solche Antworten helfen garnichts, wenns 
jemand nicht weiß, was wahr und was erfunden dahergeschrieben fantasiert 
wird,  kann er sie es das beantworten auch lassen . Entweder hilft hier 
jemand mit dem Original-Schaltbild,  oder lässt es bleiben. Ihr tut hier 
alle sowas von wichtig schlau, dabei stellt man das Gegenteil fest!! Was 
soll dieses Wichtiggetue, wenn nicht mal auf einfachste Fragen klar und 
wahrheitsgemäß geantwortet wird?

Sogenannte Annahmen sind Fantasie und zeugt nur von Machogetue!!


Such ich woanders!! Hier sind mir zuviele Spinner unterwegs!! Typisch 
Internet!!


Vergiss es, hier diese Vollspasten...

von Willi (Gast)


Lesenswert?

Hannes CX schrieb:
> Der Pin 1 ist beschriftet, es war nur nach der Zählrichtung gefragt.
> Wenns gegen den Uhrzeigersinn sein soll, wie zählt man dann? Zuerst die
> Längsseiten und danach unten und danach oben?

Es ist alles eindeutig und unmissverständlich beschriftet (siehe Foto). 
Wenn du damit nicht klar kommst ist es dein Problem. Entgegen 
Uhrzeigersinn ist entgegen Uhrzeigersinn da gibt es doch nichts falsch 
zu verstehen oder hast Uhren die nach einem ganz andern System 
funktionieren als alle anderen Uhren. Ein wenig muss du schon deinen 
Kopf anstrengen.

von Verta Gr. Mü (Gast)


Lesenswert?

Guten Tag

mein Hobbyname ist natürlich frei erfunden, weil der richtige im 
Internet nichts zu suchen hat. Genausowenig geht hier irgendwen meine 
Emailadresse noch sonstige private Personendaten etwas an. Diesen 
Hinweis hinterlasse ich generell im Internet, um mich vor Spamflut, 
Betrugsanrufen und sonstigen Beleidigungen zu schützen.

Doch nun zum Anliegen:
anknüpfend an das Thema oben hätte ich gern gewusst, wo man einen 
SD-Kartenleser anschließt und USB für Stick.

Ich hab auch so ein Modul gefunden, was aus einem Portable Speaker 
stammt, allerdings das Gehäuse stark beschädigt ist. Das ist nicht 
leider nicht mehr wiederverwendbar, aber die Platine ist noch selbst 
funktionstüchtig. Bluetooth Audio mit Anruffunktion, NFC und Line In 
funktionieren noch.
Das ganze mit Micro B 5 -V Ladebuchse, und 3,7 V Akkupack 5200 mA.
Auf der Hauptplatine befindet sich auch ein Verstärker-Chip TAS5709, 
dessen Versorgung wiederum von dem Akkupack aus auf ca. 14 V mit 
Zusatzchip hochgeboostet wird. Die Lautstärke ist extrem bei 
entsprechenden Lautsprechern! Als Ladecontrolle dient eine abgesetzte 
5-LED-Leistenplatine.

Sowie weitere kleine Chips. Das Hauptmodul für Bluetooth sitzt auch da 
drauf. Ausgemacht habe ich, wo USB sein soll, aber das Modul reagiert 
dadrauf garnicht.

Meine Fragen dazu lauten:

- Wo wird USB anschlossen?
- Wo wird wie SD-Schacht-Kartenleser wie angeschlossen?
-Wo werden die Steuertasten für Wiedergabe usw. wie angeschlossen?

Achtung: Auf dem Modul steht drauf: BM 150 V2.0 ! Ein PDF gibts hierzu 
nicht! Hab keines zu diesem gefunden.
Sondern nur für ein änliches BM 153 V4.2. Dafür gibts auch ein pdf. Ob 
diese Versionen identisch sind, kann ich nicht bestätigen, das muß ich 
den Experten überlassen, denn eines ist nur sicher: Beide Module sehen 
absolut identisch aus, was die Pins und die Amordnung der Bauteile drauf 
betrifft.

So, nun sind die Experten gefragt; Hat jemand hierzu ein komplettes 
Schaltbild mit TF/SD, und USB, sowie Tastenfeld zur Bedienung? Wäre 
schade drum, diese Platine wegzuwerfen. Aufrüsten zum vollwertigen 
Player müsste doch gehen? Und da laut pdf der Controller auf dem Modul 
ja alle Funktionen bereits enthalten soll, eine Menge Pins am Modul 
noch unbestückt sind, PIOs sinds etliche und SPI / I2C ist auch 
vorhanden.
Braucht man dann doch keinen externen Controller mehr oder?

Was ich noch erwähnen will: Ich hab keine Ahnung von Raspery oder was es 
sonst noch so gibt. Mein Spezialgebiet ist ausschließlich 
Unterhaltungstechnik. Und von Programmieren verstehe ich auch garnichts. 
Das soll bitte hier berücksichtigt werden.

Ich muß jetzt zum Job. Ich kuck dann später nochmal hier vorbei.

Schönen Tag noch.




Einfach anfügen. Danke

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

https://www.rockbox.org/wiki/CreativeZENXFi3
dieser Player enthält anscheinend das BT-Modul, vielleicht gibt es hier 
mehr Info dazu

der BT-Chip ist demnach ein BC57E687C von Qualcom
https://media.digikey.com/pdf/Data%20Sheets/~No%20Display/CSR%20PLC/BC57E687C-GITB-E4_TechOverview.pdf
3 Seiten "nicht für Neuentwicklungen"
https://datasheetspdf.com/pdf-file/1257590/CSR/BC57E687C/1
104 Seiten von 2008-2010

: Bearbeitet durch User
von Verta Gr. Mü (Gast)


Lesenswert?

danke Dir,  werd ich mir mal ansehen. Doch erstmal vergaß ich vorhin, 
den 2. Teil hier folgend noch mitzugeben. War mein Chef dran schuld  ..

Hier sind noch paar Details zum Vorhaben, vielleicht hilft das ja 
weiter.Bluetooth-Audio-Komplett-Platine enthält folgende IC-Bestückung:

Auf dem BT-Modul direkt befinden sich:
 - 1 x uPIC: *MX*:
   29LV160-DBXBT-Z

sowie 1 x uPIC:
 - *CSR*: 57E6 870G 509AR

Diese Chips sind zusätzlich auf der Hauptplatine:

 - 1 x 16-PIN: AKM5358AET
----------------------------------------------------------
 - 1 x 16-PIN: HM15301
                       HCS595
Beide Aufdrucke, daher nicht weiß, welcher richtig ist)
----------------------------------------------------------
- 1 x 8-PIN: FP2022LS
----------------------------------------------------------
- 1 x 8-PIN: CSD17307
                    TI56E
Beide Aufdrucke, daher nicht weiß, welcher auch hier der richtige ist)
----------------------------------------------------------
- 1 x 28-PIN: BQ24135
----------------------------------------------------------
2 STÜCK: (LB, LA,NJM,MM,NM ...??):
- 8-PIN: 4510
----------------------------------------------------------
- 1 x 48-PIN: TAS5709 Verstärker
----------------------------------------------------------
- 1 x 10-PIN: 56RY
                     SJPB  (??)
Beide Aufdrucke, daher nicht weiß, welcher auch hier der richtige ist)
----------------------------------------------------------
Die gesamte Schaltung ist meinerseits nicht rekunstrierbar, da 
Mehrschicht-Leiterplatte.

*Zudem*:
- diverse Transistoren, sonstige Bauelemente, allesamt in SMD, auf 
beiden Seiten auf der  Hauptplatine.

- Akkupack Stecker 3-Pin VDD, GND, frei

- Steckeranschluss für 3-polig Aux/LineIn

- Micro B USB-Ladebuchse

- Flexkabel Verbindungen zu LED-Platine und Bedienplatine (nur für 
Power, Vol+/-, BT-Taste)

- Stecker für NFC-Platine

- Microphon (Anruffunktion)

Lautsprecher L R Zugang sind  Kabel gelötet.

- Abgesetzt gesteckt BT-Mini-Antenne

VERSORGUNG DER PLATINE ÜBER INTEGRIERTES AKKUPACK 3,7 V, 5200 mA.

Booster-Spannung für Hochleistungs-Verstärker 12 V bis 15 V 
(Lautstärkeabhängiger Abfall, jedoch stabil bis minimal gemessen 12,26 
V) Generiert über Booster-Schaltung der Akkuversorgung.

Hauptplatinenmaße sind 184 mm x 50,2 mm.

Herkunft: unbekanntes Gerät, Kein Hinweis, da kein vollständiges Gehäuse 
mit Modellbezeichnung vorhanden.

Oben gemachte Angaben zu Elektronikteile-Bestückung soweit 
identifiziert.

Nähere Angaben zur Schaltung und Nachvollzug dieser, sind leider nicht 
möglich. Rätselraten hilft auch nicht. Platine ist technisch ok, 
getestet!

Vorhaben: Aufrüstung zu vollwertigem Mp3/wma-Player, bedienbar über 
entsprechend konfigurierbare Tasten, sowie, falls passen PIO vorhanden 
ist, auch über IR-Fernbedienung steuerbar; der auch die Möglichkeit 
eines *MicroSD/TF, SD*-Cardschachtes sowie *USB-Sticks* nutzen soll. 
Ein
Display-Anschluss wäre vorteilhaft, aber ist keine Bedingung; (wer 
starrt  schon stundenlang aufs Display?)

Für Schaltungshinweise, Applikationsschaltungen, Vorschläge bitte hier 
anfügen. Ausnahme: Bitte keine Arduino, Rasperry oder sowas, das 
erwähnte ich bereits, warum.

So, wer hat solches Modul schon benutzt, modifiziert und oder daraus 
einen tauglichen Portable-Musikplayer aufgebaut? Bitte zeigen in 
Bildern und Videos, wenn vorhanden. Schreiben kann ja jeder viel und 
dazu was erfinden, das ist aber keine Hilfe. Deshalb bitte nur 
Wahrheiten posten. Allenfalls bitte Schaltungsvorschläge als pdf 
anhängen.

Herzlichen Dank.

von Verta Gr. Mü (Gast)


Lesenswert?

Naja, ich suche hierzu eigentlich eine komplette Schaltung. Das von Dir 
erwähnte Datasheed enthält sowas änliches  aber da fehlen die 
Tastaturanschlüsse für die Bedienbarkeit, sowie wie wo MicroSD/TF-Card, 
USB-Stick und IR angeschlossen wird. Das wäre nötig, sonst nützt mir das 
Modul ja praktisch, außer BT-Audio, nichts. Hatte ich das erwähnt? Der 
andre Link zu rockbox.com ist nichts für Leute wie mich, denn diese 
Seiten stellen irgendwelche Bootloader, Software, Spiele und 
PC-Schnickschnack (fraglich, was das tatsächlich ist), vor. Solchen 
Webseiten traue ich nicht. Und zum Modul selber gibts da garnichts zu 
finden, weder Schaltungen, pdf Anleitungen auch nur umgemotztes Zeug mit 
PC. Das ist nicht das, was ich brauche.

Ok, dennoch danke für deine Mühe und Zeit.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.