Forum: HF, Funk und Felder Skalieren SAT-HD Receiver den SCART Ausgang?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Ich poste das mal hier, weil das Thema am besten zu HF zu passen 
scheint. Ich bin ja offensichtlich der letzte, der noch einen SD 
Receiver an seiner Sat Antenne hat und muss ja zwangsweise demnächst 
umstellen.

Ich habe schon einen TV mit HDMI Eingang, verteile aber FBAS und Audio 
über eine kleine Kreuzschiene an einen TV im Arbeitszimmer und an einen 
HDD Recorder.
Nun gibt es HD Receiver mit HDMI Ausgang und einer SCART Buchse. Was 
kommt denn an SCART raus, wenn man ein HD Programm schaut?
Skalieren die HD runter auf SD?

von ... (Gast)


Lesenswert?

> Skalieren die HD runter auf SD?
Ja, was denn sonst.

> muss ja zwangsweise demnächst umstellen
Wieso das denn?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

... schrieb:
> Wieso das denn?

Die ÖR Rundfunkanstalten schalten die SD Ausstrahlung über Satellit 
demnächst ab.

... schrieb:
> Ja, was denn sonst.

Könnte ja sein, das Schwarzbild kommt.

: Bearbeitet durch User
von Andreas S. (marais)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Die ÖR Rundfunkanstalten schalten die SD Ausstrahlung über Satellit
> demnächst ab.

Ich habe gelesen, dass das verschoben wurde - bis mindestens 2024.
Ich habe das selbe Problem wie Du; ich habe auch nur SD und bräuchte 
ggf. ein HD-Gerät mit SCART-Buchse. Interessanterweise findet man dieses 
feature eher bei den billigen Empfängern.

von G. H. (schufti)


Lesenswert?

... schrieb:
>> Skalieren die HD runter auf SD?
> Ja, was denn sonst.
>
>> muss ja zwangsweise demnächst umstellen
> Wieso das denn?

sollte eher heissen: kommt drauf an.
Meiner hat nur eine "Video" Einstellung die für HDMI und SCART gilt; 
folglich kommt nur dann PAL am SCART-CVS, wenn das auch am HDMI gefragt 
ist. Ansonsten gibt es eben HD RGB bzw Componenten am SCART, bzw. für 
die meisten Vintagegerätschaften unverständliches am CVS.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Andreas S. schrieb:
> Interessanterweise findet man dieses
> feature eher bei den billigen Empfängern.

Deswegen bin ich ja so misstrauisch. Skalieren erfordert Framebuffer und 
schnellen Mediaprozessor. Die teureren Receiver haben nur HDMI - ist 
schon merkwürdig.

Ich bin von meinem jetzigen Receiver auch etwas verwöhnt, was PVR 
betrifft, das geht mit der internen HDD ohne wenn und aber.
Ich suche also einen Receiver mit Dual Mode Ausgang (HD über HDMI und 
gleichzeitig skalierten PAL Ausgang) und PVR. Wenn man so eine Frage 
aber bei Amazon oder so stellt, kapieren die Leute meist nicht mal, was 
gemeint ist.

G. H. schrieb:
> Meiner hat nur eine "Video" Einstellung

Darf ich nach dem Modell fragen?

: Bearbeitet durch User
von G. H. (schufti)


Lesenswert?

ist ein "Alien" basierend auf SH4, andere Receiver mit SH4 wie z.B. 
Kathrein bieten das wohl - hängt also davon ab wie viel Aufwand in die 
Implementation investiert wurde.
Ich würde da entweder einen "live" Test machen und schauen ob im Menü 
getrennte Einstellungen für HDMI/SCART vorhanden sind oder in einem 
einschlägigen SAT-Forum nachfragen.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Es scheint so zu sein, das Receiver mit AV oder SCART Anschluss auf 
jeden Fall das Signal runterskalieren können, auch wenn es ein HD Sender 
ist. Da ich auf HD eigentlich keinen Wert lege, sondern nur auf normale 
Auflösung, wird also so ein Receiver reichen - gibt er gleichzeitig auf 
HDMI FullHD aus, ist mir das recht, aber nicht wirklich notwendig.

Danke erstmal, jetzt warte ich ab, wann die Spinner ihre 
Verschrottungskampagne starten. ARD-Alpha blendet jedenfalls schon ein 
Ablaufdatum ein.

: Bearbeitet durch User
von Thomas O. (kosmos)


Lesenswert?

über Scart ist halt eben 720x576 Schluß, klar tun das die Receiver das 
runterskalieren.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Ich suche also einen Receiver mit Dual Mode Ausgang (HD über HDMI und
> gleichzeitig skalierten PAL Ausgang) und PVR.

Naja, im schlimmsten Fall musst du halt ein Wandler kaufen. Gibt es in 
beide Richtungen.  Also HDMI -> Scart  ODER Scart -> HDMI.  Bei kaufe 
einfach auf die Richtung achten. Ca. 30-80 Euro in DE. Aus China hat 
mich der 12 Euro via Ebay gekostet (ohne USB-Netzteil)

von ... (Gast)


Lesenswert?

> Die teureren Receiver haben nur HDMI
Nur Sonderlinge brauchen noch ein SD-Signal per SCART.

> mit der internen HDD ohne wenn und aber
Das Aber ist, dass du damit nicht an die digitalen Aufnahmen kommst.
Bei meinen SD-Receivern kann ich die TS-Daten sehr bequem in ein
Mpeg wandeln, ohne Videotext und anderen Overhead.
Da liegen die Aufnahmen auf einer externen USB-Platte/Stick.
Das war uebrigens einer der wichtigsten Gruende fuer mich,
DVB-S etwas Positives abzugewinnen, eine Kopie in digitaler
Qualitaet.

Ob der Receiver, so er denn (HDTV-)PVR spielen kann, seine
Aufnahmen auch herunterskaliert, kann ich dir nicht sagen.
Die Funktion fehlt dem HDTV-Receiver den ich gegenwaertig nutze.
Ich habe aber noch einen HDTV-Receiver mit PVR hier, den
ich des besch.ssenen Userinterfaces wegen. momentan nicht nutze.
Nach Datenblattlage kann der auch HDTV auf eine externe Platte
speichern.

Und ob per SCART PAL mit 50 Hz, oder NTSC mit 60 Hz herauskommt,
ist meinem Fernseher auch egal. Er synchronisiert auf beides.

von ... (Gast)


Lesenswert?

P.S.;

> jetzt warte ich ab
Es steht zu befuerchten, dass HDTV-Receiver mit externem Speicher
ebenfalls bald nicht mehr erhaeltlich sind.
Das stoert naemlich die Fresskette der "Verwerter" die die
verlustfreie Kopie fuerchten wie der Teufel das Weihwasser.

Und alle Arten von Adaptern, die prinzipbedingt vom digitalen
Signal in ein analoges Signal oder umgekehrt wandeln,
bedeuten immer Qualitaetsverlust.
Sehr schoen an den qualitativ minderwertigen Aufnahmen von
DVD-Recordern zu sehen. (Im Vergleich zur direkten digitalen
Kopie.)

von G. H. (schufti)


Lesenswert?

also die meisten neuen in HD gedrehten Programme sind die Aufnahmemedien 
nicht wert und die alten auf HD hochskalierten verlieren auch auf SD 
rückskaliert nichts an Nostalgiefeeling.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Wie schon erwähnt, stört mich der Qualitätsverlust beim Skalieren von HD 
auf SD nicht, ich will lediglich in der Lage sein, HD Programme über SAT 
zu empfangen und sie in meine FBAS-Kreuzschiene einzuspeisen, die hier 
als Verteiler für DVD, VHS und SAT dient. Die schaltet Video und Audio 
um, mit gleichzeitiger Anpassung der Audiolautstärke. Das ist so 
praktisch, das ich sie nicht missen möchte. Denn entweder fliegt man vom 
Sessel, wenn man von DVD auf SAT umschaltet, oder es ist so leise, das 
man erstmal wieder am Volumetaster hängt, um überhaupt was zu hören.

... schrieb:
> Das Aber ist, dass du damit nicht an die digitalen Aufnahmen kommst.

Das stört mich hier nicht, da die Wiedergabe des SAT Receivers aus der 
internen HDD ausgezeichnet ist und ich da nur ein paar Sendungen für 
Timeshift zwischenspeichere. Der kann über 50 Stunden auf die HDD 
spulen, was mir mehr als ausreicht.

... schrieb:
> Nur Sonderlinge brauchen noch ein SD-Signal per SCART.
Wäre ich kein Sonderling, gäbe es ja den Thread hier nicht.

Schlaumaier schrieb:
> Naja, im schlimmsten Fall musst du halt ein Wandler kaufen. Gibt es in
> beide Richtungen.  Also HDMI -> Scart  ODER Scart -> HDMI.  Bei kaufe
> einfach auf die Richtung achten. Ca. 30-80 Euro in DE.

SAT Receiver mit SCART kosten aber auch nur so 30-50 Euro. Ein Wandler 
kann ich mir also in jedem Fall sparen.

Jedenfalls erstmal Dank für die Beiträge. Leider keine konkreten 
Empfehlungen für einen Receiver bei, aber immerhin konnte ich mal die 
Problemstellung darlegen.

von Michael U. (amiga)


Lesenswert?

Hallo,

Matthias S. schrieb:
> SAT Receiver mit SCART kosten aber auch nur so 30-50 Euro. Ein Wandler
> kann ich mir also in jedem Fall sparen.

ich bin bei SAT Receivern nicht komplett auf dem Laufenden, es dürfte 
aber ja ähnlich wie bei TV laufen. Wenn der Receiver ein HD+ Loge haben 
will muß er die Vorgaben einhalten. Die legt der Sender fest. Der sagt 
eben Aufnahme ja/nein, Spulen ja/nein, Ausgabe ohne HDCP ja/nein usw. im 
Senderstream.
Wenn HDCP ja gesetzt ist kommt aus Scart nichts raus.
ÖR dürfte problemlos bleiben, in Deutschland zumindest.
Ist beim Kabel-TV nicht anders, da CI+ oder bei DVB-T2 "Freenet".
Bei den ÖR will man sparen, bei den privaten will man die SD-Pflicht 
ohne Verschlüsselung endlich loswerden. Hat ja bei DVB-T2 schließlich 
auch geklappt.
Wo Scart/FBAS-Out dran ist, kann es auch der Scaler.
Welche SAT Receiver aktuell rumgeistern, die die "Pflichten" ignorieren, 
entzieht sich meiner Kenntnis.

Gruß aus Berlin
Michael

von Thomas R. (analogfreak)


Lesenswert?

Der Technisat ISIO S2 hat HDMI und SCART. Für SCART braucht man aber 
noch nen passiven Adapter.
Beim ISIO ist die Senderliste schon so vorsortiert, dass man alles 
aufnehmen kann: also ÖR in HD, private in SD

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> SAT Receiver mit SCART kosten aber auch nur so 30-50 Euro. Ein Wandler
> kann ich mir also in jedem Fall sparen.

NOCH. Die Teile beginnen Seltenheitwert zu haben. Und BR-Player mit 
Scart habe ich noch nie gesehen.

Da ich aber Scart-Geräte habe z.B. Laser-Disk-Player / DVD, CDI, 
Video-Recorder, Nokia-D-Box, habe ich mir den Wandler gekauft. Der ist 
hinter mein elektronischen Scart-Verteiler geschaltet und speist das 
Signal in den HDMI-Verteiler. Mein 10 Jahre alter TV hat nur 3 
HDMI-Eingänge und 1 Scart-Eingang. Um Strom zu sparen, ist außer den TV 
selbst, alles an einen DJ-Switch geschaltet.

Ich weiß halt nie was ich schauen will. Und mein Denon-Verstärker (4+1) 
nimmt nur Ton über Cinch.

Ich habe es irgendwo schon mal geschrieben, nur weil die eine neue 
Schnittstelle entwickeln werfe ich nicht mein sauteure Technik weg.

von Karl B. (gustav)


Lesenswert?

Hi, ist schon eigenartig,
bei mir sind dei gleichen Programme (ARD, ZDF, etc.) auf verschiedenen 
Plätzen (Frequenzen), einmal SD und einmal HD ohne irgendeinen 
Unterschied auf SCART.
Aber Arte HD und bestimmte Private HD-Programme "Kein Empfang".
Offenbar speist der Kabelbetreiber nur die nicht kostenpflichtigen 
Programme
ein.
Aber Bild ist seitlich beschnitten:
Die Uhrzeit rechts.
Und, was mir in letzter Zeit auffällt:
Beim senderseitigen Umschalten von 16:9 zu 4:3, ist kurze Pause.
Gerade bei Programmen mit häufigeren Werbepausen fällt das auf: Werbung 
16:9 Film wieder 4:3.
Der Fernseher kann tatsächlich noch die 4:3, und Bildröhre wird voll 
ausgenutzt.
Scheint offenbar so zu sein, dass der Receiver HD automatisch 
runterskaliert
bei SCART.

ciao
gustav

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Karl B. schrieb:
> ei mir sind dei gleichen Programme (ARD, ZDF, etc.) auf verschiedenen
> Plätzen (Frequenzen), einmal SD und einmal HD ohne irgendeinen
> Unterschied auf SCART.

hihi. Das nennt mal UP-Scaling. Dein TV kann NUR HD oder besseres. Was 
die Anzahl der Bildpunkte angeht.  Den Rest macht der Prozessor. Er 
rechnet das Bild hoch. Ab eine gewissen Größe des TV kommt es dann zu 
unschärfen. Aber !! Bis zu 150 cm und top-Software im Prozessor merkt 
der normale Mensch ab 1.5 Meter Entfernung NIX

Karl B. schrieb:
> Der Fernseher kann tatsächlich noch die 4:3, und Bildröhre wird voll
> ausgenutzt.

NEIN. Kann er NICHT. Er kann nur 16:9 o. so was in der Gegend wie 16:10 
etc. Signal-mäßig ist es den TV egal. Er erkennt es und reagiert. 
Allerdings führt das bei den PAY-TV-Sendern manchmal zu perversen 
Bildanzeigen bei gewissen meist uralten Filmen in Cinemascope. Dann ist 
rund um den Film ein schwarzer Balken. Das sind oft die Filme die auf 
einer
4:3 Kiste mit Röhre sehr schmal angezeigt wurden.


Es liegt an deinen Einstellungen. Bekommt er ein 4:3 Signal gibt es 3 
Möglichkeiten.

Zu Breite Skalieren : Menschen werden dicker (ist meine Einstellung weil 
man sich daran am einfachsten gewöhnt)

zu Höhe Skalieren : Köpfe werden abgeschnitten (Sender-Logo ist meist 
kaum zu sehen.

Gar nicht skalieren : Links und Rechts gibt es ein schwarzen Balken.

Bei meinen Philipps nennt man das im Menü. BILDFORMAT.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> Bis zu 150 cm und top-Software im Prozessor merkt
> der normale Mensch ab 1.5 Meter Entfernung NIX

Es gibt aber inzwischen einige Hersteller die das UP-Scaling extra 
schlecht machen, vermutlich um ihre HD-Receiver + BR-Player zu 
verkaufen.

Jedenfalls war die DVD bei mein Bekannten damals schlechtere 
Bildqualität als bei mir. Und er hat auch ein > 200 Euro DVD-Player sich 
gekauft damals.

Aber vielleicht brauche ich auch ein ALU-Hut. ;)

von Serge W. (musikfreund)


Lesenswert?

Hallo Matthias,

bitte schön:

https://www.reichelt.de/receiver-sat-dvb-s2-hdtv-fta-pvr-opticum-33052-1-p293868.html?&trstct=pol_8&nbc=1

Kann alles, was Du brauchst. Nur die HDD musst halt extern dazukaufen.

Kenne das Problem mit "älteren" Fernsehern / Videorekorderformaten.

Grüße, Serge

von Serge W. (musikfreund)


Lesenswert?

EDIT: Hab das Gerät an zwei Stellen im Haus im Einsatz, sehr zufrieden.

Ach so, Unicable kann er auch. Falls das wichtig ist.

Grüße, Serge

von Karl B. (gustav)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> NEIN. Kann er NICHT.

Hi,
ist doch ein alter Röhrenfernseher. Der hat von Hause aus die 4:3.
Und normalerweise wird immer oben und unten was weggeschnitten bei den 
"normalen" Sendern.

War regelrecht überrascht, dass einige Sender noch hin- und herschalten 
zu 4:3 da.
Aber mit kurzer Pause.
Hab mal das Menü durchgezappt bei den Bildeinstellungen und fand das am 
besten.
Sonst ist das Bild verzerrt, wie Du schon sagtest.
Bei den "Flachmännern" ist das anders. Da ist 16:9 doch default.

Und mit HD hat die Bild-Wiedergabe eigentlich nichts zu tun, wenn man 
direkten Vergleich zu einem neuen TV hat. Zur Berieselung reicht es 
aber.

ciao
gustav

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Karl B. schrieb:
> ist doch ein alter Röhrenfernseher. Der hat von Hause aus die 4:3.

Jo, der ist noch analog. Der kann i.d.R. kein Bild aufbereiten. 
Allerdings hatte die "letzte Serie" schon einiges an Spielereien drauf. 
;)

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Serge W. schrieb:
> Hallo Matthias,
>
> bitte schön:
>
> 
https://www.reichelt.de/receiver-sat-dvb-s2-hdtv-fta-pvr-opticum-33052-1-p293868.html?&trstct=pol_8&nbc=1

Ah, ja, ein Opticum, die hatte ich mir auch schon mal angesehen, aber 
nix über Scaling gefunden. Danke für den Tipp! Als HDD nehme ich so eine 
kleine 128GB SSD mit USB Gehäuse, das sollte klappen und auch direkt vom 
RX zu speisen sein.

Karl B. schrieb:
> Offenbar speist der Kabelbetreiber nur die nicht kostenpflichtigen
> Programme ein.
Kabel ist noch mal ein ganz anderes Thema. Da macht der Betreiber sein 
eigenes Ding - kassiert vllt. sogar Mäuse für Programme, die auf dem 
Satelliten kostenlos sind. Da kann man wenig draus schliessen.

Private interessieren mich nicht in HD, da reicht SD dicke und wenn sie 
das abschalten, haben sie halt keine Quoten mehr, denn Geld bezahle ich 
(und anscheinend viele andere) dafür nicht.

Schlaumaier schrieb:
> Das nennt mal UP-Scaling.

Einen SD SAT Receiver mit Up-Scaling habe ich neulich mal aus dem 
Schuppen geholt und ausprobiert, um die HDMI Eingänge des TV zu prüfen. 
Aber sinnvoll ist das für die Bildqualität natürlich nicht, braucht man 
nur, wenn das HDMI des TV nur z.B. 1080i oder so versteht. Mein TV 
jedenfalls hat mit keinem Scaling dieses alten Smart MX44 Dingens 
Probleme am HDMI.

Karl B. schrieb:
> War regelrecht überrascht, dass einige Sender noch hin- und herschalten
> zu 4:3 da.

Das nennt man WSS (Widescreen Signalling). Machen manche Anbieter und 
manche Endgeräte verarbeiten das auch.

: Bearbeitet durch User
von Serge W. (musikfreund)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Ah, ja, ein Opticum, die hatte ich mir auch schon mal angesehen, aber
> nix über Scaling gefunden. Danke für den Tipp! Als HDD nehme ich so eine
> kleine 128GB SSD mit USB Gehäuse, das sollte klappen und auch direkt vom
> RX zu speisen sein.

Kein Problem, gerne. Die Opticum sind recht gut, besser als ihr Ruf und 
auch nicht teuer. Externe SSD geht, Format ist .mts wobei das im 
Wortsinne stimmt. Der volle Stream wird direkt auf die externe SSD 
aufgezeichnet, kommen bei HD schon mal 10GB für einen Film zusammen. Bei 
SD natürlich weniger.

Bei HD Programmen und Wiedergabe von Festplatte liegt am Scart immer ein 
FBAS an.

Grüße, Serge

von Serge W. (musikfreund)


Lesenswert?

Ach so, noch ein Nachtrag: Ich hab von den beiden o.g. Receivern einen 
NUR für Radio (ersetzt DSR bzw. ADR) und da es leider keine analogen 
Audioausgänge mehr gibt, nehme ich mir die über Scart mittels passivem 
Adapter.

Es gibt zwar ein Sony/Philips Digital Interface (S/PDIF) aber damit kann 
mein Verstärker (noch) nichts anfangen.

Vorteilhaft ist auch die Anzeige des Sendernamens anstelle einer Nummer.

Btw. ich bekomm kein Geld für die Werbung, ich gebe nur meine 
Erfahrungen weiter! ;)

Grüße, Serge

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Serge W. schrieb:
> Es gibt zwar ein Sony/Philips Digital Interface (S/PDIF) aber damit kann
> mein Verstärker (noch) nichts anfangen.

Da hätte ich so einen kleinen Wandler rumliegen, der Optical und Koax 
auf Stereo Cynch wandelt. Aber normalerweise zapfe ich das Audio auch 
aus dem SCART Anschluss. Das ist ja alles hier schon fertig verkabelt 
und geht auf die kleine Kreuzschiene.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.