Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Steuererklärung als Template mehrere Jahre wiederverwenden


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Claus W. (claus_w)


Lesenswert?

Mein Großvater arbeitete als Schicht-Elektriker im Braunkohletagebau in 
der DDR. Als Rentner kaufte er sich noch zwei Neuwagen, einen R19 und 
einen Dacia. Er regte folgende Idee an: Er wollte eine Steuererklärung 
vom Steuerberater anfertigen lassen und diese S.~ mehrere Jahre 
wiederverwenden ohne jedes mal den Steuerberater neu zu bezahlen. Er 
hatte vor, immer nur die Zahlen durch aktuelle Beträge auszutauschen. 
Was draus wurde weiß ich nicht. Meiner Ansicht nach ändern sich 
möglicherweise Vorschriften, so dass man die alte S.~ nicht 
wiederverwenden kann.

- Ist es wirklich möglich, die S.~ als Template zu verwenden? Wer macht 
sowas?

von A. S. (achs)


Lesenswert?

Claus W. schrieb:
> Meiner Ansicht nach ändern sich
> möglicherweise Vorschriften, so dass man die alte S.~ nicht
> wiederverwenden kann.
>
> - Ist es wirklich möglich, die S.~ als Template zu verwenden? Wer macht
> sowas?

Formulare ändern sich, die Lebenssituation auch. Zudem macht man es 
heute online.

Ansonsten gibt es 2-3 Formulare, die durchnummeriert mit beigefügter 
Erklärung Schritt für Schritt auszufüllen sind.

von Programmierer (Gast)


Lesenswert?

ElsterFormular kann das schon genau so, Eintragungen aus dem Vorjahr 
übernehmen. Allerdings muss man Änderungen an den Formularen beachten.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Steuerprogramme wie Elster, WISO & Co machen im Grunde genau dies. Sie 
bauen eine neue Steuererklärung auf Grundlage der vorigen, so vorhanden, 
und fragen dann systematisch einen Punkt nach dem anderen nach 
Änderungen ab.

von Realist (Gast)


Lesenswert?

A. S. schrieb:
> Formulare ändern sich, die Lebenssituation auch. Zudem macht man es
> heute online.
> Ansonsten gibt es 2-3 Formulare, die durchnummeriert mit beigefügter
> Erklärung Schritt für Schritt auszufüllen sind

Einfach Elster.de anmelden und die Daten ins nächste Jahr kopieren, die 
Zahlen anpassen und fertig. Dauert abgesehen von den 
Nebenkostenabrechnungen der Mietobjekte höchstens eine halbe Stunde.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Programmierer schrieb:
> ElsterFormular kann das schon genau so,

Konnte. Gibts seit der 2020er Erklärung leider nicht mehr. Wurde ersetzt 
durch eine Online-Version im Netz, statt offline auf dem PC.

: Bearbeitet durch User
von Frank G. (frank_g53)


Lesenswert?

Claus W. schrieb:
> Ist es wirklich möglich, die S.~ als Template zu verwenden? Wer macht
> sowas?

Mit "Mein Elster" (Online Finanzamt) ist das sehr gut möglich.
Im Formular 2021 einfach auf "Datenübernahme aus 2020" drücken und 
Angaben anpassen.

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Ich kaufe mir dafür jedes Jahr die Aldi-Steuer-CD - reicht vollauf - 
Steuererklärung dauert keine 5 Minuten...

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> Steuererklärung dauert keine 5 Minuten...

Mit Immobilienbesitz wirds komplizierter, ob selbst bewohnt oder 
vermietet. Mit Arbeit in Home-Office ggf auch. Wahrsagen können die 
Programme alle nicht.

: Bearbeitet durch User
von Dieter H. (kyblord)


Lesenswert?

Als ich mal eine Steuererklärung gemacht hab musste ich sogar noch 
nachzahlen.
Den Spinnern schicke ich nichts mehr zu!

von Senf D. (senfdazugeber)


Lesenswert?

Dieter H. schrieb:
> Als ich mal eine Steuererklärung gemacht hab musste ich sogar noch
> nachzahlen.
> Den Spinnern schicke ich nichts mehr zu!

Ich bekomme immer eine ordentliche, in Summe vierstellige Erstattung 
meiner Einkommensteuererklärung.

von wendelsberg (Gast)


Lesenswert?

Dieter H. schrieb:
> Den Spinnern schicke ich nichts mehr zu!

Kurzarbeit gehabt? Dann musst Du.

wendelsberg

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> Mit Immobilienbesitz wirds komplizierter, ob selbst bewohnt oder
> vermietet. Mit Arbeit in Home-Office ggf auch. Wahrsagen können die
> Programme alle nicht.

habe ich (selbst bewohnt)  - wieso soll es dadurch komplizierter werden?

Ok, ich gebe zu ich bezahle den Kaminkehrer z.B. bar, reiche es nicht 
als Handwerkerrechnung ein
Ich sammle auch sonst keine Quittungen weil der pauschale Freibetrag eh 
höher ist

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> Ok, ich gebe zu ich bezahle den Kaminkehrer z.B. bar, reiche es nicht
> als Handwerkerrechnung ein

Manchmal gibts nicht nur die paar Kröten für den Kaminkehrer abzusetzen. 
Dann kann sich das lohnen. Aber gezwungen wird man dazu natürlich nicht.

: Bearbeitet durch User
von Christian F. (christian_f476)


Lesenswert?

Das t@x von buhl kann das. Ist recht günstig und besser als Elster. 
Damit kann man auch die Erklärung online abgeben

von Oliver S. (oliverso)


Lesenswert?

Aldi Steuerprogramm. Gibts jedes Jahr Ende Dezember.

Oliver

von Steuerberater (Gast)


Lesenswert?

Claus W. schrieb:
> Mein Großvater arbeitete als Schicht-Elektriker im Braunkohletagebau in
> der DDR. Als Rentner kaufte er sich noch zwei Neuwagen, einen R19 und
> einen Dacia.

Ein echt clausiger Beitrag, erstmal eine vollkommen zusammenhanglose 
Einleitung vorangestellt :)

Zum Thema: Elster.de bietet die Möglichkeit die Basisdaten aus dem 
letzten Jahr zu übernehmen, dann musst du nur noch die aktuellen Zahlen 
eintragen. Ist sehr einfach und inkl. Anlesen der aktuellen jährlichen 
Neuerungen bei Finanztip oder anderen Ratgebern bin ich meist in 2-3 
Stunden durch. Habe daneben noch ein sehr einfaches excel sheet in dem 
ich die Zahlen für die jeweiligen Kategorien vor dem Eintragen ins 
Formular grob aufsummiere.

von Εrnst B. (ernst)


Lesenswert?

Steuerberater schrieb:
> Zum Thema: Elster.de bietet die Möglichkeit die Basisdaten aus dem
> letzten Jahr zu übernehmen, dann musst du nur noch die aktuellen Zahlen
> eintragen

Und es kann die aktuellen Daten einfügen, die sowieso schon an das 
Finanzamt gemeldet wurden, z.B. Lohnsteuerbescheinigung, Kapitalerträge 
bei deutschen Banken, Versicherungen, private Altersvorsorge.
D.H. auch der "nur noch die aktuellen Zahlen eintragen"-Teil reduziert 
sich stark, bei einfachen Fällen: Abrufen, einmal Querlesen, Abschicken, 
auf's Geld warten.

https://www.elster.de/elsterweb/infoseite/belegabruf_%28privatpersonen%29

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Wenn man nur Arbeiter ist, und zu Miete Wohnt, reichen 2 Seiten völlig 
aus.

Nur die Besonderheiten machen den Papierkram. Weshalb es sogar Apps 
gibt, die 90% aller Steuerpflichtigen bei den Papierkram prima helfen 
können.

Ich habe damals meine Erklärung wegen einige Besonderheiten im Jahr 1 x 
mit WISO gemacht.

Was ich damit sagen will. Für die meisten reicht eine App/prg für 30-50 
Euro völlig aus. Nur wenn man sein Schwarzgeld vor der Steuer retten 
will, braucht man ein schlauen Steuerberater. ODER WENN MAN EIN GEWERBE 
HAT.

Davon abgesehen hat den Verwandter recht. Die meisten Fragen sind die 
selben. Ich habe das 20 Jahre lang alle 2 Jahre für 2 
Lohn-Steuererklärungen so gemacht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.