Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Signal zweimal invertieren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von In the beginning (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

beim Elektronik Kompendium bin ich auf die komplementäre Darlington 
Schaltung gestoßen.
Ich habe diese im LT Spice simuliert und das Signal lässt sich wunderbar 
invertieren.
Wenn ich das Signal jetzt erneut invertieren möchte funktioniert das 
nicht.
Ich habe die Schaltung erneut nach der ersten Darlington zugeschaltet 
jedoch bleibt das Signal invertiert.

Ich möchte das Signal gener von zB 7,5V auf 24 V schalten und das über 
eine zweifache Konvertierung. Ich simuliere es mit Bipolartransistoren.
Nicht wundern warum. Ich ,möchte es einfach in der Simulation probieren 
und weiß langsam nicht mehr weiter warum es nicht funktioniert.

Könntet ihr mir helfen bitte?

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

In the beginning schrieb:
> Ich habe diese im LT Spice simuliert

ASC-File?

von Grund Wissender (Gast)


Lesenswert?

In the beginning schrieb:
> Könntet ihr mir helfen bitte?

Kennst Du das problem der Arbeitspunktverschiebung bei 
Hintereinanderschaltung von Transistoren aka mehrstufige verstärker:
https://www.elektroniktutor.de/analogverstaerker/verstkop.html

von Martin (Gast)


Lesenswert?

Schaltplan? Du kannst dir doch die Spannungen an verschiedenen Punkten 
anzeigel lassen. Damit muss das doch für dich nachvollziehbar sein!

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Eine Darlington-Stufe in Emitterschaltung kann die Spannung nicht unter 
die Schwellspannung der 2. Stufe absenken. Die 2. Stufe leitet daher 
immer.
Ist auch weitgegend sinnfrei, Darlington-Stufen hintereinander zu 
schalten. Ein einfacher Transistor als erste Stufe sollte genug 
Stromverstärkung schaffen.

von In the beginning (Gast)


Lesenswert?

Ok.

Peter D. schrieb:
> Eine Darlington-Stufe in Emitterschaltung kann die Spannung nicht
> unter
> die Schwellspannung der 2. Stufe absenken. Die 2. Stufe leitet daher
> immer.
> Ist auch weitgegend sinnfrei, Darlington-Stufen hintereinander zu
> schalten. Ein einfacher Transistor als erste Stufe sollte genug
> Stromverstärkung schaffen.

OK. Danke euch. Dann ist das wohl sinnfrei.

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Peter D. schrieb:
> Eine Darlington-Stufe in Emitterschaltung kann die Spannung nicht unter
> die Schwellspannung der 2. Stufe absenken. Die 2. Stufe leitet daher
> immer.

Wenn die zweite Stufe auch eine Darlington-Stufe ist, dann funktioniert 
das wieder.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.