Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wie heißt dieser Stecker?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Nano (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich habe mir mal von Pollin einen Schrittmotor von AEG gekauft. 
Genaugenommen ein AEG SO 26/48 (Die ArtNr. war P5111) für 5 V, 1 A und 
je Wicklung ca. 5 Ohm.

Dieser hat einen roten 4 poligen Stecker, bzw. eigentlich müsste das 
eine Buchse mit männlichen Stiften sein, der so ähnlich aussieht, wie 
auf folgenden beiden Links:

https://www.pollin.de/p/schrittmotor-aeg-temic-s026-48-310006
https://www.pinterest.de/pin/93871973463221607/

Dafür bräuchte ich jetzt das Gegenstück, also vermutlich mit weiblichen 
Pins.

Der Stecker ist 12,5 mm breit und 5 mm hoch.
Mit den beiden Führungsgraten ist er 6 mm hoch.
Auf der Rückseite ist eine Nase zum Arretieren.

Ich habe mal eine Skizze gemacht, die Nase auf der Rückseite ist von 
dieser Ansicht nicht erkennbar.

: Verschoben durch Moderator
von Bastler (Gast)


Lesenswert?

Eventuell ist das ein JSTXH4P-Stecker.

von Nano (Gast)


Lesenswert?

Das habe ich auch schon vermutet, aber die sind in der Regel weiß und 
haben eine etwas andere Form.

Außer JST könnte vielleicht noch Molex oder Würth (ja, die haben sogar 
ihr eigenes Steckerprogramm) in Frage kommen, aber rausgefunden welcher 
Stecker das jetzt genau ist, habe ich es dennoch nicht.

von qq (Gast)


Lesenswert?

Deine künstlerischen Fähigkeiten in Ehren, aber bitte poste Fotos vom 
Stecker. Von beiden Seiten! Ansonsten werden die teilweise 
unzuverlässigen Glaskugeln rausgeholt.

von Nano (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Okay, ich habe jetzt ein paar Fotos gemacht.

Der Schrittmotor war allerdings noch eingeschweißt und ich wollte ihn 
erst auspacken, wenn ich ihn wirklich brauche. Deswegen habe ich jetzt 
versucht die Fotos durch die Folie zu machen.
Aber man kann den Stecker dennoch gut erkennen.

von Cyclotron (Gast)


Lesenswert?

Der Lumberg 2,5 MSF 04 könnte passen.

von Nano (Gast)


Lesenswert?

Cyclotron schrieb:
> Lumberg 2,5 MSF 04

Danke für den Tipp.
Ich habe mal einen Blick aufs Datenblatt geworfen:

https://downloads.lumberg.com/datenblaetter/de/2_5msf.pdf


Leider geben die nicht die Maße für die Oberkante der Nase an.
Dieses Datum fehlt einfach im Datenblatt. :(

Von der Breite hat die 4 polige Buchse Innen eine Breite von 12,7 mm.
Die 12,5 mm habe ich damals mit dem Messschieber gemessen. Aallerdings 
durch die Folie, die sollte jedoch hier kaum eine Rolle spielen.

Ich glaube aber nicht, dass das das richtige Gegenstück ist. Denn wozu 
hat der Stecker dann diese Führungsleisten?
Die wären dann ja unnötig.

Es muss also ein anderer Steckverbinder sein.

von Nano (Gast)


Lesenswert?

Ergänzung.

Jetzt habe ich doch noch einen Punkt vergessen zu überprüfen.
Von der Höhe passt er ohnehin nicht. Denn der Stecker ist ja nur 5 bzw. 
6 mm hoch, während diese lumberg Buchse innen mindestens 11,7 mm misst 
und mit Nase dann noch mehr.

Der Stecker passt also mit Nase nicht einmal rein, weil er dann an der 
Seite anschlägt.

Das ist also definitiv der falsche Steckertyp.

Offtopic:
Diese Limitierung auf 3 Beiträge pro Stunde für Gäste für das ganze 
Forum ist echt ärgerlich.
Vor allem wenn man in anderen Threads noch mitschreibt, verliert man 
hier die 3 freien Beiträge viel zu schnell.

von Magnus M. (magnetus) Benutzerseite


Lesenswert?

Nano schrieb:
> Diese Limitierung auf 3 Beiträge pro Stunde für Gäste für das ganze
> Forum ist echt ärgerlich.

Kleiner Insidertipp:

     https://www.mikrocontroller.net/user/register

(aber bitte nicht weiter sagen)

von Hobbybastler (Gast)


Lesenswert?

Da brauchst du Seitenschneider und Crimpzange. Passt immer. Bei jedem 
Stecker.

von Nano (Gast)


Lesenswert?

Hobbybastler schrieb:
> Da brauchst du Seitenschneider und Crimpzange. Passt immer. Bei
> jedem
> Stecker.

Ja, das könnte ich natürlich auch machen.

Aber welches Steckersystem würdet ihr mir dann empfehlen?

Es sollte eines sein, bei dem man die Leitungen ohne spezielles teures 
Crimpwerkzeug dennoch halbswegs sauber und fest an den Stecker kriegt.

von Roland E. (roland0815)


Lesenswert?

ALs Zange:
Engineer PA-09, wenns luxuriös werden darf zusättzlich noch die PA-20.

Dann sind die Steckersysteme im Rastermaß 1..12mm quasi egal, weil fast 
alle verarbeitet werden können.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Der ist wohl für runde Kontakte, das ist in der Größe recht selten.

von Cyclotron (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Nano schrieb:
> Der Stecker passt also mit Nase nicht einmal rein, weil er dann an der
> Seite anschlägt.
Hä?

> Denn der Stecker ist ja nur 5 bzw. 6 mm hoch, während diese lumberg Buchse
> innen mindestens 11,7 mm misst und mit Nase dann noch mehr.
Hää??

Schau dir denn bitte noch das Datenblatt vom passenden Stecker an und 
vergleiche ihn mit deinen Stecker. Deine Angaben im ersten Beitrag 
stimmen mit denen im Datenblatt überein.

Der Motor stammt höchst warscheinlich aus den 90ern und die Steckerserie 
gibt es wohl (so) nicht mehr. Die 2 Nasen sind nur der Verdrehschutz.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Cyclotron schrieb:
> Der Motor stammt höchst warscheinlich aus den 90ern

Ehr noch älter.

von Nano (Gast)


Lesenswert?

Cyclotron schrieb:
> Nano schrieb:
>> Der Stecker passt also mit Nase nicht einmal rein, weil er dann an der
>> Seite anschlägt.
> Hä?

Mein Stecker ist 5 mm hoch.
Die Buchse ist laut obigem Datenblatt innen 11,7 mm hoch.
Nimm davon einfach mal die Hälfte und guck dir dann in der Zeichnung des 
Datenblatts an wo dort die Einbuchtung für die Nase aufhört.

Tipp:
Die Einbuchtung für die Nase liegt deutlich über dieser 11,7 / 2 Hälfte.
Daraus folgt, wollte man den Stecker ganz bis zum Boden reinstecken, 
dann hätte die Nase keinen Platz mehr

>> Denn der Stecker ist ja nur 5 bzw. 6 mm hoch, während diese lumberg Buchse
>> innen mindestens 11,7 mm misst und mit Nase dann noch mehr.
> Hää??

Wieso hää. Das steht doch im Datenblatt.
Guck dir dort die Zeichnungen an.

Die Pins sind bspw. 7,5 mm lang, und das Plastikteil vom Boden bis zum 
zweithöchsten Punkt, also da, wo die Buchse ohne Seitenlasche aufhört, 
ist 11,7 mm hoch.



> Schau dir denn bitte noch das Datenblatt vom passenden Stecker an und
> vergleiche ihn mit deinen Stecker. Deine Angaben im ersten Beitrag
> stimmen mit denen im Datenblatt überein.

Nein, die Höhe passt nicht.


> Der Motor stammt höchst warscheinlich aus den 90ern und die Steckerserie
> gibt es wohl (so) nicht mehr.

>  Die 2 Nasen sind nur der Verdrehschutz.

Es ist nur eine Nase und die ist zum Arretieren.
Die Führungsgrate helfen beim Einschieben.

von Nano (Gast)


Lesenswert?

Roland E. schrieb:
> ALs Zange:
> Engineer PA-09, wenns luxuriös werden darf zusättzlich noch die PA-20.
>
> Dann sind die Steckersysteme im Rastermaß 1..12mm quasi egal, weil fast
> alle verarbeitet werden können.

Die Zange ist sicher gut, aber für die paar Crimpungen pro Jahr lohnt 
sich die für mich nicht.
Das Crimpen muss also entweder in sehr günstig oder mit abgewandelten 
Hilfsmitteln gehen. Also dafür einen passendes Steckersystem, dass das 
erlaubt.

von Harald G. (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

die passende Buchse gibt es bei Reichelt.
 Best.Nr LU 2,5 MFS 4
hat bei mir jedenfalls funktioniert.

mfg
Harald G.

von Nano (Gast)


Lesenswert?

Harald G. schrieb:
> Hallo,
>
> die passende Buchse gibt es bei Reichelt.
>  Best.Nr LU 2,5 MFS 4
> hat bei mir jedenfalls funktioniert.
>
> mfg
> Harald G.

Nein, das ist wie bereits oben ausführlich beschrieben die falsche 
Buchse.
Außerdem hat die LU ihre Führungskragen auf der gleichen Seite wie die 
Arretierung für die Nase.

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Wie hilflos bist du denn?
Mach irgend einen anderen Stecker dran!
Vermutlich passt eine stino Stiftleiste.

Was willst du überhaupt mit 48 Schritten?
Nicht sehr üblich.

von Nano (Gast)


Lesenswert?

michael_ schrieb:
> Wie hilflos bist du denn?
> Mach irgend einen anderen Stecker dran!
> Vermutlich passt eine stino Stiftleiste.

Wenn es keine andere Lösung gibt, wird mir nichts anderes übrig bleiben.
Mich hätte dennoch interessiert, was das für ein Steckersystem ist.
Die Stiftleiste müsste ich mal testen.

> Was willst du überhaupt mit 48 Schritten?
> Nicht sehr üblich.

Ich habe mir den Schrittmotor damals bei Pollin zum Rumspielen aus der 
Resterampe gekauft, einfach damit ich einen Schrittmotor habe.
Der war günstig und hat nicht viel gekostet.

Ein konkretes Ziel, wie Anzahl der Schritte gab es nicht.
Lediglich dass er so groß ist, das war nicht eingeplant. Das stand aber 
auch nicht dabei.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Wieso machst du so ein Aufwand.

Bestell dir einfach PSK-Kontakte (sind im Cent-Bereich) und für 20 Euro 
eine Crimpzange dafür. Dann schneide die Stecker ab, und crimpe deine 
dran.

Kauf sie bei Reichelt da sind sie sehr günstig. Aber nicht vergessen, 
Stecker und Kontakte sind 2 Teile. Als 2 Artikel-Nr.

Ich habe mir schon lange abgewöhnt, Steckern hinterher zu laufen. Außer 
die Stecker sind auf eine Platine und die hat kein 2.54er Rastermaß. 
Ansonsten einfach ablöten, die PSK-Buchse rein, fertig.

Ich finde es eh affig, das man für jeden Mist sein eigenen Plastikmüll 
verkaufen will. Gut das DE wenigstens nur ein Stromstecker hat. Man was 
wäre das ein Spass wenn man 1000 Steckdosen an jeder Wand hätte ;)

Ist doch der selbe Mist wie mit den Ladekabeln für Autos. Wobei da 
inzwischen halbwegs Ordnung drin ist.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> Gut das DE wenigstens nur ein Stromstecker hat.

Was für ein Trugschluss!

von Nano (Gast)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> Wieso machst du so ein Aufwand.
>
> Bestell dir einfach PSK-Kontakte (sind im Cent-Bereich) und für 20 Euro
> eine Crimpzange dafür. Dann schneide die Stecker ab, und crimpe deine
> dran.

Okay, dann werde ich das so machen.

Du meinst diesen PSK Stecker, oder?
PSK 254/4W
https://www.reichelt.de/kupplungs-leergehaeuse-crimptechnik-4-polig-psk-254-4w-p694.html


Sowie diese PSS Buchse dazu?
PSS 254/4G
https://www.reichelt.de/kupplungs-leergehaeuse-crimptechnik-4-polig-psk-254-4w-p694.html

Und diese Crimpkontakte? (Leider ist die Reichelt Seite gerade im 
Wartungsmodus, den Link habe ich via Google Suche)
https://www.reichelt.de/crimpkontakte-fuer-psk-254--20-stueck-psk-kontakte-p14861.html

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Nano schrieb:
> Du meinst diesen PSK Stecker, oder?

Genau.

Und vergess die Zange nicht.
https://www.reichelt.de/crimpzange-psk-kontakte-crimpzange-psk-p6844.html
Sorry in den sauren Apfel musst du beißen. Weil mit einer Telefonzange 
wird das nix. ;(

Aber bevor jemand anders was anders sagt, es gibt 1000ende von Systemen.

Ich habe mir die PSK Teile nur deshalb ausgesucht weil die Kosten im 
Cent-Bereich liegen, und weil ich nur mit Spannungen bis max. 12 Volt 
arbeite.

Und ich habe damals von jeden mal 30-100 bestellt. 2er, 3er + 4er 
brauche ich dauernd. Und die Teile passen prima auf die Anschlüsse der 
Arduino-Module. Ich habe mir sogar schon Verlängerungen damit gebastelt 
für Testzwecke.

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> Und vergess die Zange nicht.

Besser die Engineer PA-09. Die ist universell einsetzbar.

von mIstA (Gast)


Lesenswert?

Nano schrieb:
> Harald G. schrieb:
>> Hallo,
>>
>> die passende Buchse gibt es bei Reichelt.
>>  Best.Nr LU 2,5 MFS 4
>> hat bei mir jedenfalls funktioniert.
>>
>> mfg
>> Harald G.
>
> Nein, das ist wie bereits oben ausführlich beschrieben die
> falsche Buchse.

Theoretisch mögen Deine Beschreibungen ja durchaus korrekt sein, 
rein praktisch scheint die genannte Buchse aber doch zu passen, 
jedenfalls für Harald G. der es wohl einfach ausprobiert hat. - So ist 
das halt mit Theorie und Praxis; da gibts schließlich keine 
Unterschiede - zumindest theoretisch!

Aber da Dir eine passende Buchse als praktische Lösung offenbar nicht 
reicht, bleibt Dir halt nur der voll korrekte Plan-B: Rübe - ups, 
sorry, ich wollte natürlich Stecker schreiben - ab.


Nano schrieb:
> Lediglich dass er so groß ist, das war nicht eingeplant. Das > stand aber auch 
nicht dabei.

Auf der von Dir verlinkten Pollin-Seite findet sich aber sehr wohl eine 
Größenangabe; außerdem sogar eine Abbildung, wo man zumindest die Größe 
in Relation zum gesuchten Stecker erkennen kann. Also sei froh, daß der 
Motor so groß ist, sonst suchtest Du jetzt nach einer Buchse mit 
Rastermaß hundertstel-mm und einer Puppen-Crimpzange. ;)


H. H. schrieb:
> Schlaumaier schrieb:
>> Gut das DE wenigstens nur ein Stromstecker hat.
>
> Was für ein Trugschluss!

Na ja, wer von Stromsteckern schreibt, für den paßt das schon 
einigermaßen, wobei man korrekterweise wohl von 1½ sprechen sollte: 
Schuko- und Eurostecker. ;)

Ach ja, und seit neuestem auch noch E-Auto-Stecker, aber das sind ja 
eigentlich eh keine richtigen Stromstecker.


Andreas B. schrieb:
> Schlaumaier schrieb:
>> Und vergess die Zange nicht.
>
> Besser die Engineer PA-09. Die ist universell einsetzbar.

Aber der TO will ja nix *universelles*, sondern nur was voll 
korrektes; bloß bei Crimpzangen will er die korrekten ganz sicher 
nicht bezahlen, folglich will er was billiges. ;)

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

mIstA schrieb:
> H. H. schrieb:
>> Schlaumaier schrieb:
>>> Gut das DE wenigstens nur ein Stromstecker hat.
>>
>> Was für ein Trugschluss!
>
> Na ja, wer von Stromsteckern schreibt, für den paßt das schon
> einigermaßen, wobei man korrekterweise wohl von 1½ sprechen sollte:
> Schuko- und Eurostecker. ;)
>
> Ach ja, und seit neuestem auch noch E-Auto-Stecker, aber das sind ja
> eigentlich eh keine richtigen Stromstecker.

Da hast du aber noch einige vergessen, oder kennst sie gar nicht.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Da hast du aber noch einige vergessen, oder kennst sie gar nicht.

Man beides richtig sein.  Aber irgendwo habe ich gelesen, das die 
EU-genormt sein müssen. Und mein Freund hatte mit sein Tesla noch nie 
Probleme irgendwo zu laden. Und der hat nur 2 Kabel im Auto, weil Auto 
so alt. Erstes Modell-S.

von Cyclotron (Gast)


Lesenswert?

Na einen Hau ich noch raus: Tunik 2.5 TMK 1004 
(www.tunik.com.tr/TMK1000.html)

Näher dran geht echt nicht mehr.

von Odo (Gast)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> Und mein Freund hatte mit sein Tesla noch nie Probleme irgendwo zu laden.

Was das Ganze mit dem Stecker zu tun hat, nach dem der TO fragte, sagst 
du uns aber noch, oder nicht?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.