Forum: HF, Funk und Felder EMV-Test für LTE Modul?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von lte (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

Für den industriellem Umfeld entwickel ich ein Gateway mit LTE-Modul. 
Für den anstehenden EMV Test frage ich mich ob Funkausstrahlung des LTE 
Modules speziell getestet werden muss.

mfg

von RED (Gast)


Lesenswert?

lte schrieb:
> entwickel (sic)
Solange Du es nicht verkaufen willst…

von Bert 0. (maschinist)


Lesenswert?

HF-Nutzsignale sind ja grundsätzlich nicht im Fokus des EMV-Tests. Du 
kannst die Konformität (R&TTE, Regionszulassungen usw.) des 
Modulherstellers für Dein Produkt übernehmen.
Du mußt allerdings für das fertige Produkt wieder die gängigen 
EMV-Bestimmungen überprüfen, da bist Du ja dran.

Gruß... Bert

von lte (Gast)


Lesenswert?

Danke dir maschinist

>> kannst die Konformität (R&TTE, Regionszulassungen usw.) des
>> Modulherstellers für Dein Produkt übernehmen

Ich muss dann nur zusehen das ich die erlaubte Sendeleistung nicht 
überschreite? Woher weiß ich das ich im Erlaubten Bereich bin?

von Bert 0. (maschinist)


Lesenswert?

Du nimmst die Herstellerangaben zur Sendeleistung des Moduls und 
kalkulierst mit dem Antennengewinn Deiner projektierten Antenne(n) die 
effektiv abgestrahlte Leistung. Dabei darfst Du auch alle Verluste durch 
Buchsen, Stecker und Kabel mit berücksichtigen.
Dann mit

E = 1/r * (Z0 * P / 4Pi) ^-2
wobei Z0=377R, P in Watt, r in m und E in V/m.

die Feldstärke für den in der Norm angegebenen Messabstand berechnen. 
Die darf halt nicht überschritten werden.

Gruß... Bert

von Chris K. (Gast)


Lesenswert?

Wenn du es verkaufen willst, musst du eine Funkzulassung gemäß RED 
Richtlinie zusätzlich zu deinen EMV Tests durchführen. Dann noch der 
ganze andere Kram mit CE Kennzeichnung, Entsorgungsrichtlinie, etc. Dazu 
gibt es hier genügend andere Themen, in denen das schonmal besprochen 
wurde.

Fazit: In Europa ein Produkt im Umlauf bringen kosten erstmal eine ganze 
Menge Geld und Nerven.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

lte schrieb:
> Für den industriellem Umfeld entwickel ich ein Gateway mit LTE-Modul.
> Für den anstehenden EMV Test frage ich mich ob Funkausstrahlung des LTE
> Modules speziell getestet werden muss.

Natürlich. Da du Funk verwendest, muss das ganze Gerät die ganze RED 
Palette durchgetestet werden, von EMV über Niederspannung (obwohl du 
deren Spannungsgrenze wohl nicht überschreitest trotzdem) bis Funk mit 
Bassisstationsemulation.

Kostet so 5000 EUR pro Durchlauf, ein vorab getestetes LTE Modul kann 
die Anzahl der Durchläufe im Zaum halten. Es hat schon seinen Grund, 
warum deine Mitbewerber glauben, dass sich das nicht lohnt und es daher 
bisher so was auf dem Markt nicht gibt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.