Forum: PC Hard- und Software Was sind eure 10 wichtigsten Anwendungen auf eurem Smartphone?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Nano (Gast)


Lesenswert?

Viele Handynutzer brauchen ständig irgendwelche Apps für irgendwelche 
Dinge.
Wenn ich aber jetzt mal selber in einem Rückblick schaue, was ich in den 
letzten Jahren regelmäßig benutzt habe, dann waren das nur:

Sortiert von häufig benutzt nach weniger häufig:
1. Browser
2. Telefon & SMS App
3. Nachrichten (Meldungen) App
4. Notizbuch
5. Kamera App
6. Fotoverwaltung
7. Aktienkurse App
8. Taschenrechner
9. Dateimanager
10. Navi
11. Wetter App

Natürlich habe ich noch die Weck- und Taschenlampenfunktion gebraucht.
Ob man die zu den klassischen Apps zählen sollte, lass ich mal offen.

Andere Apps, die ich regelmäßig nutze und brauche hatte ich eigentlich 
nicht. Zwar waren einige installiert, aber benutzt habe ich die nur 
selten oder gar nicht.
Denn alles andere mache ich normalerweise am PC.

Wie sieht's bei euch aus?

von Reginald Resistor (Gast)


Lesenswert?

Nano schrieb:
> Wie sieht's bei euch aus?

no nicht so nach tauben Ohren wie bei dir, weil musikplayer und podcast 
app.
offline-WP wird auch genutzt, dazu Tank-App und je nach aufenthaltsort 
die passende Öffi-App - man ist ja kein kellerkind das nur die Sonne vom 
Smartphone kennt.

von Trollerkenner vom Feinsten (Gast)


Lesenswert?

Nano schrieb:
> Wie sieht's bei euch aus?

Trollerkennungs-App
Macht den Akku aber schnell leer weil sie dauernd anschlägt.


Es muss wieder Freitag sein😫

von Nano (Gast)


Lesenswert?

Interessant, dass du gleich mit einem Ad Hominem antwortest, so ganz 
ohne Sinn, Verstand und ohne Not.
Es fehlt dir wohl die Fähigkeit einfach mal sachlich zu bleiben.
S…r!

Musik höre ich übrigens auf meiner Anlage und mein PC steht nicht im 
Keller.

Beitrag #6766758 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hier mal eine kleine Auswahl von mir. Einiges nutze ich gar nicht mehr 
so oft. Die Erfordernisse im Leben ändern sich ständig und sollten etwa 
einmal im Monat neu angepasst werden.

von Trollerkenner vom Feinsten (Gast)


Lesenswert?

Nano schrieb im Beitrag #6766758:
> Ne, eigentlich brauchst du ne ****-App und nen anderen Nicknamen, z.B.
> Gaga!

Nano steht bei dir wohl für kleines Hirn, ansonsten würdest Du überlegen 
was du schreibst.

Na ja, Titel: Was sind eure 10..

und dann….

Nano schrieb:
> 10. Navi
> 11. Wetter App

Zweistellig ist schon eine gewaltige Herausforderung👍

von Erklärbär (Gast)


Lesenswert?

WhattsApp zur Familienorganisation erinnert grad an seine Existenz. Und 
natürlich ein paar SteuerApps für den Heim-IoT-Zoo. Skyview für Ausflüge 
am nächtlichen Sternenhimmel nicht vergessen.

von Erklärbär (Gast)


Lesenswert?

Taschrechner-App dediziert gelöscht, man will ja nicht als Depp gelten, 
der nicht richtig Kopfrechnen kann.
Für richtige berechnungen hat man eh Python auf dem richtigen Rechner.

von 100Ω W. (tr0ll) Benutzerseite


Lesenswert?

Nano schrieb:
> Wie sieht's bei euch aus?

1. Browser
2. Homeassistant
3. Mail

4 bis 10: I don’t know.

: Bearbeitet durch User
von Nano (Gast)


Lesenswert?

Trollerkenner vom Feinsten schrieb:
> Nano schrieb im Beitrag #6766758:
>> Ne, eigentlich brauchst du ne ****-App und nen anderen Nicknamen, z.B.
>> Gaga!
>
> Nano steht bei dir wohl für kleines Hirn, ansonsten würdest Du überlegen
> was du schreibst.

Getroffene Hunde bellen!

Und natürlich brauchst du ne Nazi-App, denn wenn du in jedem 10. Thread 
einen Troll vermutest, dann wirst du im sonstigen Dasein deines Elends, 
in jedem zweiten nen Nazi sehen.


> Nano schrieb:
>> 10. Navi
>> 11. Wetter App
>
> Zweistellig ist schon eine gewaltige Herausforderung👍

Das war ein Bonus. Dass ich das beim Zusammenstellen der Liste schon 
getippt habe und unten einfach angehängt habe, anstatt es zu löschen, 
kommt dir Gaga natürlich nicht in den Sinn.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

1: Kamera
2: Kalender
3: Telefon
4: Wetter
5: Offline Navi
6: GPS und Kompass Kram

Jaja, langweilig, schon klar :-P

von Nano (Gast)


Lesenswert?

Michael M. schrieb:
> Hier mal eine kleine Auswahl von mir. Einiges nutze ich gar nicht
> mehr
> so oft. Die Erfordernisse im Leben ändern sich ständig und sollten etwa
> einmal im Monat neu angepasst werden.

und

100Ω W. schrieb:
> Nano schrieb:
>> Wie sieht's bei euch aus?
>
> 1. Browser
> 2. Homeassistant
> 3. Mail
>
> 4 bis 10: I don’t know.

Danke. Endlich mal ernsthafte Kommentare.

von Erklärbär (Gast)


Lesenswert?

Und ich frag mich ggrad ob der TO nicht ein unmündiges Kind oder ein 
Früh-Vergreister unter Vormundschaft ist, weil keine App für die 
ZweiAuthentifizierung aufgeführt ist. OK, kriegt man nur Taschengeld, 
braucht man sowas nicht.

von Nano (Gast)


Lesenswert?

Erklärbär schrieb:
> Und ich frag mich ggrad ob der TO nicht ein unmündiges Kind oder
> ein
> Früh-Vergreister unter Vormundschaft ist, weil keine App für die
> ZweiAuthentifizierung aufgeführt ist. OK, kriegt man nur Taschengeld,
> braucht man sowas nicht.

Du schreibst zwar:
"Taschrechner-App dediziert gelöscht, man will ja nicht als Depp gelten,
der nicht richtig Kopfrechnen kann."

um dich klüger zu fühlen, aber übersiehst dabei völlig, dass ein 
Smartphone genauso mit Schadsoftware komprimittiert werden kann wie ein 
PC und deswegen nutze ich für so etwas Tan Generatoren.
Das sind dedizierte Geräte und ja, die kosten ein paar Euro.

von Trollerkenner vom Feinsten (Gast)


Lesenswert?

Nano schrieb:
> Es fehlt dir wohl die Fähigkeit einfach mal sachlich zu bleiben.

Oha, in den Fettnapf passt Du aber komplett rein:

Nano schrieb im Beitrag #6766758:
> Ne, eigentlich brauchst du ne ****-App

Wofür die 4 Sternchen stehen schreibe ich hier nicht aus.


100Ω W. schrieb:
> 1. Browser
> 2. Homeassistant
> 3. Mail
>
> 4 bis 10: I don’t know.

Klar, wozu braucht ein Smartphone auch eine Telefon-App😀
Telefonieren wird bei einem Smartphone komplett überbewertet.

von Traveling Salesman (Gast)


Lesenswert?

Zu Deinen 11 kommen bei mir noch

Lufthansa
Meine Banking-App
Hilton
Accor
DB
Thalys
KLM
WeChat
Covid-App
OpenHab
brother iPrint
Uber

von Dieter H. (kyblord)


Lesenswert?

Ladies App :)

von Nano (Gast)


Lesenswert?

Trollerkenner vom Feinsten schrieb:
> 100Ω W. schrieb:
>> 1. Browser
>> 2. Homeassistant
>> 3. Mail
>>
>> 4 bis 10: I don’t know.
>
> Klar, wozu braucht ein Smartphone auch eine Telefon-App😀
> Telefonieren wird bei einem Smartphone komplett überbewertet.

Wo ist dein Problem?
Manche brauchen eben nur einen Taschencomputer.

Stell dir mal vor, die alten Organizer wie bspw. die PDAs von Palm kamen 
ganz ohne Telefonfunktion aus. Erstaunlich, oder?!


Ansonsten bezüglich dem restlichen Müll, den du so von dir gibst, 
solltest du dir echt mal helfen lassen.

von Erklärbär (Gast)


Lesenswert?

Nano schrieb:
> Du schreibst zwar:
> "Taschrechner-App dediziert gelöscht, man will ja nicht als Depp gelten,
> der nicht richtig Kopfrechnen kann."
>
> um dich klüger zu fühlen, aber übersiehst dabei völlig, dass ein
> Smartphone genauso mit Schadsoftware komprimittiert werden kann wie ein
> PC und deswegen nutze ich für so etwas Tan Generatoren.

Naja auch als TAN-Generator Betreiber gilst Du als Depp, wenn du für 
Alltagsmathematik nen Taschenrechner zückst.
 Und ob TAN-Generatoren wirklich so ne garantiert fehlerfreie Sache 
sind, ist auch zu bezweifeln:
https://www.heise.de/security/meldung/chipTAN-Verfahren-der-Sparkassen-ausgetrickst-866115.html

von Maxe (Gast)


Lesenswert?

Erklärbär schrieb:
> Taschrechner-App dediziert gelöscht, man will ja nicht als Depp gelten,
> der nicht richtig Kopfrechnen kann.

Ich hab den Droid48 drauf, ein HP48 emulator.

von Erklärbär (Gast)


Lesenswert?

Nano schrieb:
> Stell dir mal vor, die alten Organizer wie bspw. die PDAs von Palm kamen
> ganz ohne Telefonfunktion aus. Erstaunlich, oder?!

Nö, die waren schlicht zu teuer damals die Geräte mit zugehörigen 
Verträgen.

https://www.onlinekosten.de/news/vodafone-das-erste-handy-in-deutschland-kostete-vor-25-jahren-3-000-dm_209204.html



>> Klar, wozu braucht ein Smartphone auch eine Telefon-App😀
>> Telefonieren wird bei einem Smartphone komplett überbewertet.
>
> Wo ist dein Problem?
> Manche brauchen eben nur einen Taschencomputer.

Ja, die lieben Kellerkinder, die haben in ihren Domizil eh 'keinen 
Empfang' außer das eigene WLAN.

von Andreas M. (andreas_m62)


Lesenswert?

Nummer 1: Blitzer-App

Ohne gehts nicht mehr.

von Trollerkenner vom Feinsten (Gast)


Lesenswert?

Nano schrieb:
> Stell dir mal vor, die alten Organizer wie bspw. die PDAs von Palm kamen
> ganz ohne Telefonfunktion aus. Erstaunlich, oder?!

Nö, nicht erstaunlich. Die Technik war noch nicht so weit alles kompakt 
in ein kleines Gehäuse zu bekommen, sonst hätte es die Geräte schon 
damals gegeben.


Nano schrieb:
> Wo ist dein Problem?
> Manche brauchen eben nur einen Taschencomputer.

Deshalb fragst Du auch nach Apps für das Snartphone.


Nano schrieb:
> Ansonsten bezüglich dem restlichen Müll, den du so von dir gibst,
> solltest du dir echt mal helfen lassen.

Warum? Um dir zu antworten reicht es ohne Anstrengung auch so.


Erklärbär schrieb:
> Ja, die lieben Kellerkinder, die haben in ihren Domizil eh 'keinen
> Empfang' außer das eigene WLAN.

Und damit kommt man nicht ins Internet?

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

1. Telefonieren (zu 99 % Gespräche annehmen weil ich nur 100 Frei-Min. 
im Monat habe, reicht locker)
2. GMX App für Emails (Ohne Push-Funktion abgestellt)
3. ONLEIHE (wenn ich warten muss irgendwo, damit ich was zu lesen habe)
4. nix
5. nix
6. nix
7. nix
8. Schach
9. Fotos (weil ich zu faul zum abtippen bin und Spracherkennung auf 
meine 400 MB Traffic gehen)

10. Discord Weil SMS zu teuer und ich so meinen 3 Leute die ich da 
geadded habe, ne Nachricht schicken kann.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Erklärbär schrieb:
> Ja, die lieben Kellerkinder, die haben in ihren Domizil eh 'keinen
> Empfang' außer das eigene WLAN.

Pah, 3G war wesentlich besser versorgt als LTE. Wo es früher 4 Balken 
waren, ist es jetzt nur noch einer - wir müssen ja sparen.

von Erklärbär (Gast)


Lesenswert?

Trollerkenner vom Feinsten schrieb:
> Erklärbär schrieb:
>> Ja, die lieben Kellerkinder, die haben in ihren Domizil eh 'keinen
>> Empfang' außer das eigene WLAN.
>
> Und damit kommt man nicht ins Internet?

Für nen Taschencomputer braucht es kein Internet, du hast den Kontext 
versemmelt.

von Erklärbär (Gast)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Erklärbär schrieb:
>> Ja, die lieben Kellerkinder, die haben in ihren Domizil eh 'keinen
>> Empfang' außer das eigene WLAN.
>
> Pah, 3G war wesentlich besser versorgt als LTE. Wo es früher 4 Balken
> waren, ist es jetzt nur noch einer - wir müssen ja sparen.

Das hat weniger mit  'geld sparen', als mit dem Strahlungsrisiko von 3G 
zu tun.
https://www.emf.ethz.ch/de/emf-info/themen/technik/mobiltelefone/sendeleistungen-von-handys/
Aber ja, das ist ein Grund für die selbstverbunkerten Kellerkinder kein 
Mobilfunk zu nutzen - wegen der 'pösen Strahlung'.

von Nano (Gast)


Lesenswert?

Erklärbär schrieb:
> Nano schrieb:
>> Du schreibst zwar:
>> "Taschrechner-App dediziert gelöscht, man will ja nicht als Depp gelten,
>> der nicht richtig Kopfrechnen kann."
>>
>> um dich klüger zu fühlen, aber übersiehst dabei völlig, dass ein
>> Smartphone genauso mit Schadsoftware komprimittiert werden kann wie ein
>> PC und deswegen nutze ich für so etwas Tan Generatoren.
>
> Naja auch als TAN-Generator Betreiber gilst Du als Depp, wenn du für
> Alltagsmathematik nen Taschenrechner zückst.

Das sehe ich nicht so. Dadurch, dass man einen Taschenrechner benutzt, 
wenn man ihn schon ständig dabei hat, zeigt man Intelligenz.
Der Dumme ist der, der ihn mitschleppt, aber erst gar nicht auf die Idee 
kommt ihn auch zu nutzen.

Außerdem zeigst du mir damit auch, dass du im Kopf nicht mehr als ne 
einfache Addition oder Subtraktion rechnest.


>  Und ob TAN-Generatoren wirklich so ne garantiert fehlerfreie Sache
> sind, ist auch zu bezweifeln:
> 
https://www.heise.de/security/meldung/chipTAN-Verfahren-der-Sparkassen-ausgetrickst-866115.html

Das mit den Sammelüberweisungen ist ein sehr alter Hut, wird von 
Privatleuten selten benötigt und wurde, wenn ich mich nicht irre, 
inzwischen auch behoben.

von Dein Vadder liest mit (Gast)


Lesenswert?

1. Batteryladeapp

von Dein Vadder liest mit (Gast)


Lesenswert?

Erklärbär schrieb:
> Taschrechner-App dediziert gelöscht, man will ja nicht als Depp gelten,
> der nicht richtig Kopfrechnen kann.
> Für richtige berechnungen hat man eh Python auf dem richtigen Rechner.

Manche Leute haben komplexe, gibts für sowas nen Namen?

von Nano (Gast)


Lesenswert?

Erklärbär schrieb:
> Nano schrieb:
>> Stell dir mal vor, die alten Organizer wie bspw. die PDAs von Palm kamen
>> ganz ohne Telefonfunktion aus. Erstaunlich, oder?!
>
> Nö, die waren schlicht zu teuer damals die Geräte mit zugehörigen
> Verträgen.
>
> 
https://www.onlinekosten.de/news/vodafone-das-erste-handy-in-deutschland-kostete-vor-25-jahren-3-000-dm_209204.html

Organizer bzw. PDAs sind keine Handys.
Das war eine eigenständige Geräteklasse ohne Telefonfunktion, deren 
Funktionen inzwischen alle auch von Smartphones beherrscht werden.

Und die Dinger haben damals nicht viel mehr als ein heutiges Smartphone 
gekostet. Je nach dem, welchen Organizer man wollte.


>>> Klar, wozu braucht ein Smartphone auch eine Telefon-App😀
>>> Telefonieren wird bei einem Smartphone komplett überbewertet.
>>
>> Wo ist dein Problem?
>> Manche brauchen eben nur einen Taschencomputer.
>
> Ja, die lieben Kellerkinder, die haben in ihren Domizil eh 'keinen
> Empfang' außer das eigene WLAN.

Kellerkinder haben einen gescheiten PC, die brauchen im Keller kein 
Smartphone.

von Nano (Gast)


Lesenswert?

Trollerkenner vom Feinsten schrieb:
> Nano schrieb:
>> Stell dir mal vor, die alten Organizer wie bspw. die PDAs von Palm kamen
>> ganz ohne Telefonfunktion aus. Erstaunlich, oder?!
>
> Nö, nicht erstaunlich. Die Technik war noch nicht so weit alles kompakt
> in ein kleines Gehäuse zu bekommen, sonst hätte es die Geräte schon
> damals gegeben.

Es waren keine Telefone, sondern eine eigene Geräteklasse.

Die letzten PDAs in diesem Sinne dürften die Internet Tablets von Nokia 
gewesen sein und die gab's schon, als es die ersten Smartphones gab.
Bis auf das spätere N900, hatten die alle keine Telefonfunktion. Sehr 
wohl aber schon WLAN.

von Erklärbär (Gast)


Lesenswert?

Nano schrieb:
> Danke. Endlich mal ernsthafte Kommentare.

Eh, jetzt bin ich beleidigt!

von Dieter (Gast)


Lesenswert?

Erklärbär schrieb:
> Eh, jetzt bin ich beleidigt!

13 Leberwurst-App
14 Honig-App (als Ausgleich)

von Nano (Gast)


Lesenswert?

Dieter schrieb:
> Erklärbär schrieb:
>> Eh, jetzt bin ich beleidigt!
>
> 13 Leberwurst-App
> 14 Honig-App (als Ausgleich)

Sowie:
15. Peitsche-App
16. Zucker-App

von QWERTZ (Gast)


Lesenswert?

Michael M. schrieb:
> Hier mal eine kleine Auswahl von mir. Einiges nutze ich gar nicht
> mehr
> so oft. Die Erfordernisse im Leben ändern sich ständig und sollten etwa
> einmal im Monat neu angepasst werden.
https://www.mikrocontroller.net/attachment/525317/20210723_160251.jpg

Bis auf skype, Paypal und Web.de kenne ich keine davon. Wozu man 
allerdings eine App zum QR-Code Scan braucht, erschließt sich mir nicht, 
das können Smartphones doch schon. Wozu man eine Paypal-App braucht, 
verstehe ich auch nicht. Ich zahle im Onlineshop mit Paypal ohne 
Paypal-App.

> Die Erfordernisse im Leben ändern sich ständig und sollten etwa
> einmal im Monat neu angepasst werden.

Etwas übertrieben. Welche Lebensumstände ändern sich jeden Monat?

von Walter K. (walter_k488)


Lesenswert?

Die wichtigste App ist natürlich die Geiger-Zähler App.
Deshalb sind meine Linsen auch immer mit schwarzen Klebeband angeklebt.
Somit kann ich bei jedem gesammelten Pilz - auch nach mehreren Pils - 
ganz sicher sein, dass er keine pöhse Strahlung in Form von 
Alpha-Teilchen hat.
Und ich messe auch am Stromzähler, damit da kein schlimmer Atomstrom
vom EVU kommt.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

QWERTZ schrieb:
> Wozu man
> allerdings eine App zum QR-Code Scan braucht, erschließt sich mir nicht,
> das können Smartphones doch schon.

Womit können sie das?

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Walter K. schrieb:
> keine pöhse Strahlung

Was machst Du gegen das tägliche atomare Licht aus dem Fusionsreaktor?

von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> 1. Telefonieren (zu 99 % Gespräche annehmen weil ich nur 100 Frei-Min.
> im Monat habe, reicht locker)

Klar, wenn man die ganzen Freunde anschlaucht...

> 9. Fotos (weil ich zu faul zum abtippen bin und Spracherkennung auf
> meine 400 MB Traffic gehen)
>
> 10. Discord Weil SMS zu teuer und ich so meinen 3 Leute die ich da
> geadded habe, ne Nachricht schicken kann.

Telefon-Flat-Tarife sind nicht mehr wirklich teuer und SMS werden einem 
hinterhergeworfen.

von Walter K. (walter_k488)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Was machst Du gegen das tägliche atomare Licht aus dem Fusionsreaktor?

Ich schmiere mich mit titandioxid-haltiger creme ein - wie so viele 
Millionen andere Menschen auch … und wenn ich dann Hautkrebs bekomme, 
war es natürlich die Sonne, das Ozonloch, giftiges Klimagas oder oder 
oder

: Bearbeitet durch User
von Verkehrteilnehmer (Gast)


Lesenswert?

Hallo

Andreas M. schrieb:
> Nummer 1: Blitzer-App
>
> Ohne gehts nicht mehr.

So ganz offline:

Es gibt da so runde Schilder mit weißen Untergrund und roten Rand - drin 
steht eine Zahl (selten noch mit km/h ergänzt ist aber schon 
historisch).
Diese Zahl stellt die maximal zulässige Geschwindigkeit da - egal wie 
leer die Straße und gut die Umstände sind.
Einfach dran halten (und eilige Zeitgenossen die keine Zahlen lesen 
können ignorieren - lass sie hupen und sich aufregen...) und schon 
brauchst keine Bltzer App.
Übrigens: Wer Bußgelder als sich feste Posten eingerechnet hat, hat 
hinter den Steuer eines Fahrzeugs eigentlich nichts zu suchen...

Ja es gibt fiese Stellen, besonders wenn man z.B. neu in irgendeine 
Stadt ist, aber meist hilft der gesunde Menschenverstand und das 
Grundwissen was jeder Führerscheininhaber erlernt hat (z.B. Innenort 
50km/h wenn nicht anderes Ausgeschildert ist) um abzuschätzen ob es sich 
wahrscheinlich um ein 30km/H Zone handelt und das auf einer normalen 
Innenortsstraße eher selten 70km/h erlaubt sind...

Und ja ich hab auch schon Bußgelder wegen zu schnellen Fahrens zahlen 
müssen, aber in nun recht genau 30ig Jahren weniger als 10 mal und immer 
bei 30km/h Beschränkungen und dabei immer die kleinste Bußgeldstufe...
Was übrigens nicht bedeutet das ich die Beschränkungen immer einhalte - 
aber ich weiß (erahne)wo man es sich eher mal leisten kann und diese 
Begrenzungen vorrangig der rechtlichen Absicherung der Gemeinden  und 
anderen zuständigen dienen  (Wobei es natürlich streng genommen auch 
nicht i.O. ist - begrenzt lustig ist es dann aber wenn bei einen 50km/h 
Abschnitt auf einer Bundesstraße selbst wenn man schon illegal 70km/h 
fährt immer noch überholt wird - teilweise mit klar erkennbaren 
Unmutsäußerungen jener eiligen Zeitgenossen)

Verkehrteilnehmer

von Walter K. (walter_k488)


Lesenswert?

Maxe schrieb:
>
> Ich hab den Droid48 drauf, ein HP48 emulator.

Der Tipp war richtig gut - ich hab zwar droid 48 für iPhone nicht 
gefunden - dafür aber iHP48 und sogar kostenlos

von Walter K. (walter_k488)


Lesenswert?

Verkehrteilnehmer schrieb:
> Hallo
> Andreas M. schrieb:
>
>> Nummer 1: Blitzer-App
>> Ohne gehts nicht mehr.
>
> So ganz offline:
> Es gibt da so runde Schilder mit weißen Untergrund und roten Rand - drin
> steht eine Zahl (selten noch mit km/h ergänzt ist aber schon
> historisch).
> Diese Zahl stellt die maximal zulässige Geschwindigkeit da - egal wie
> leer die Straße und gut die Umstände sind.
> Einfach dran halten

Wow!!! Du kannst und solltest so richtig stolz auf Dich sein!
Einfach vorbildlich!
Sag mal? Waren Deine Großeltern auch schon Geschwister?

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Verkehrteilnehmer schrieb:
> Es gibt da so runde Schilder mit weißen Untergrund und roten Rand - drin
> steht eine Zahl

Akustische Warnung ist trotzdem recht nützlich. Und in der Schweiz 
rentiert sich die Investition ins warnende Handy.

Bekannter hat ein Althandy permanent im Auto, u.A. für 
Geschwindigkeitsanzeige und als WLAN-AP. GPS statt gefälschter 
Tachoanzeige ist eine recht nette Sache.

: Bearbeitet durch User
von Ben S. (bensch123)


Lesenswert?

Keine Ahnung. Ich glaube ich kriege keine 10 zusammen ...

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Ben S. schrieb:
> Keine Ahnung. Ich glaube ich kriege keine 10 zusammen ...

Och, das geht locker.

Wer nicht (nur) Auto fährt, kann beispielsweise etwas mit 
Öffi-Fahrplänen anfangen. Zumal da heutzutage nicht mehr 
planwirtschaftlich gerechnet wird, sondern real, also inklusive 
Verspätungen. Das bringts wirklich.

Arbeitszeiterfassung geht auch prima.

Regenradar ist sehr nützlich.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Reinhard S. schrieb:
> Schlaumaier schrieb:
>> 1. Telefonieren (zu 99 % Gespräche annehmen weil ich nur 100 Frei-Min.
>> im Monat habe, reicht locker)
>
> Klar, wenn man die ganzen Freunde anschlaucht...

Das würde ich nur, wenn die Freunde es bezahlen müssten. Die haben aber 
alle ne Flatrate. Ich brauche die nicht mehr. Und die wissen alle wie 
ungern ich mit den Handy telefoniere.

Mein Handy-Akku hält ca. min. 4-5 Tage.

Ich gehöre nicht zu den Leuten die ihr essen Fotografieren, ich 
betrachte ein Handy nur als eine zusätzliche Hilfe. Also am Flohmarkt in 
meiner selbst geschriebenen Datenbank nachschauen ob ich das Comix habe. 
Meine Einkaufsliste für Teile die ich nicht "eh immer" kaufe.

Es ist ein Hilfsmittel. Aber ich bin NICHT abhängig von den Teil.

Und nach jahrelanger harter Erziehung haben alle meine Freunde + 
Bekannten gelernt das ich NICHT sofort auf eine SMS reagiere, und in 
keinen Sozialen Netzwerk bin.

Discord nutze ich nur als SMS Ersatz.

Es gibt noch Leute die NICHT bei Facebook + Whats-app sind. ;)

I C H

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> die ihr essen Fotografieren, ich
> betrachte ein Handy nur als eine zusätzliche Hilfe

Jedem wie es ihm behagt. Ich fotografiere zwar kein Essen, aber 
bisweilen Seriennummern, Patchfelder, Switches, Server ... ;-)

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> Es gibt noch Leute die NICHT bei Facebook + Whats-app sind. ;)

Smartphones sind auch ohne Facebook nützlich. Und der eine oder andere 
Twitter-Feed findet den Weg auch in mein Gerät, z.B. ein paar 
Karikaturisten.

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

QWERTZ schrieb:
> Welche Lebensumstände ändern sich jeden Monat?

Spritpreise. Stündlich.

von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> Verkehrteilnehmer schrieb:
>> Es gibt da so runde Schilder mit weißen Untergrund und roten Rand - drin
>> steht eine Zahl
>
> Akustische Warnung ist trotzdem recht nützlich.

Dafür braucht man keine App, das macht das Auto von selbst.

> Bekannter hat ein Althandy permanent im Auto, u.A. für
> Geschwindigkeitsanzeige und als WLAN-AP. GPS statt gefälschter
> Tachoanzeige ist eine recht nette Sache.

Mit Tacho minus 3 kommt man oft genug ziemlich genau hin. Zumindest 
meint das mein Fahrtenschreiber, der es ja wissen sollte.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Reinhard S. schrieb:
> Dafür braucht man keine App, das macht das Auto von selbst.

Nicht wenn das Auto älter ist als der Fahrer.

Autos mit solcher Warnung sind Smartphones mit Rädern dran. Was die 
allerdings in 5-10 Jahren noch machen...

: Bearbeitet durch User
von Toxic (Gast)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> 2. GMX App für Emails (Ohne Push-Funktion abgestellt)

Wusste gar nicht,dass es dafuer eine App gibt.Hab ja schon seit jeher 
Thunderbird auf dem Lappy:Keine Werbung und mehrere Emailkonten.Da 
Tunderbird Mozilla keine Thunderbird App zur Verfuegung stellt benutze 
ich K-9 Mail."Coole" App tut genau das,was auch Tunderbird zur 
Verfuegung stellt und wichtig: keine Werbung und Open Source...

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Toxic schrieb:
> Wusste gar nicht,dass es dafuer eine App gibt.

Mail-Apps gibts haufenweise. Manche sind generisch, wie K-9 oder Nine, 
manche providerbezogen wie die von GMX, und bei manchen davon liegt es 
in der Natur der Sache, wie beim verschlüsselt arbeitenden Protonmail.

Mit etwas "Glück" hat man davon dann 5 Stück drauf. Die von Google war 
dabei, Nine und Protonmail verwende ich privat, und im 
Enterprise-Container sind Outlook und aus unerfindlichem Grund ein 
zweites Gmail.

: Bearbeitet durch User
von Genau (Gast)


Lesenswert?

Whattsapp weil mein Umfeld es unbedingt braucht, youtube für die 
Langeweile beim Warten im Auto und google + maps zum Informieren und Weg 
finden. Also ganze 3 Apps. Das kostet dann so 6 Euro im Monat mit 1GB 
Datenvolumen.

von Andreas M. (andreas_m62)


Lesenswert?

Verkehrteilnehmer schrieb:

> Es gibt da so runde Schilder mit weißen Untergrund und roten Rand - drin
> steht eine Zahl (selten noch mit km/h ergänzt ist aber schon
> historisch).
> Diese Zahl stellt die maximal zulässige Geschwindigkeit da - egal wie
> leer die Straße und gut die Umstände sind.
> Einfach dran halten (und eilige Zeitgenossen die keine Zahlen lesen
> können ignorieren - lass sie hupen und sich aufregen...) und schon
> brauchst keine Bltzer App.
> Übrigens: Wer Bußgelder als sich feste Posten eingerechnet hat, hat
> hinter den Steuer eines Fahrzeugs eigentlich nichts zu suchen...
>
> Ja es gibt fiese Stellen, besonders wenn man z.B. neu in irgendeine
> Stadt ist, aber meist hilft der gesunde Menschenverstand und das
> Grundwissen was jeder Führerscheininhaber erlernt hat (z.B. Innenort
> 50km/h wenn nicht anderes Ausgeschildert ist) um abzuschätzen ob es sich
> wahrscheinlich um ein 30km/H Zone handelt und das auf einer normalen
> Innenortsstraße eher selten 70km/h erlaubt sind...

Wer als Außendienstler täglich ca. 300-500 km fährt
und seine Kundentermine von ahnungalosen Disponenten terminiert bekommt,
ist eben 10x öfter dran mit Punken und Bezahlen,
als ein Durchschnittsverkehrsteilnehmer.
Die Obergrenze der Punkte ist aber für alle gleich.
Der Abbau der Punkte ist auch nicht einfach:
1 Punkt verschwindet jetzt nach 2,5 Jahren
2 Punkte für das selbe Vergehen verschwinden erst nach 5 Jahren
3 Punkte für das selbe Vergehen verschwinden erst nach 10 jahren.
Ich habe auch schon zusätzliche Punkte bekommen in "Würdigung meiner 
Vorleistung", obwohl kulmulative Bewertung der Punkte seit Einführung
des neuen Punktesystem eigentlich abgeschafft ist.
Das ist sowas wie doppelte Bestrafung für ein Vergehen.

Es sind nicht mal so Geschwindigkeitsüberschreitungen.
Es sind Abstandsmessungen auf Autobahnen,
wenn man vor einem geplanten Überholvorgang hinter einem Bummelfahrer 
eingeklemmt und ausgebremst wird.
Seitdem fahre ich nicht mehr von der mittleren in die rechte Fahrspur,
wenn einer von hinten kommt.
Der muss sich eben über die linke Fahrspur strecken, wenn er überholen 
will.

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Lesenswert?

1. Termux
2. Vim
3. Python
4. Clang
5. OpenSSH
6. Hmm, weiß nicht ...

... alles andere ist nicht wichtig, sondern höchstens nice-to-have :)

von QWERTZ (Gast)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> QWERTZ schrieb:
>> Welche Lebensumstände ändern sich jeden Monat?
>
> Spritpreise. Stündlich.

Und warum brauchst du deswegen jeden Monat andere Apps?

(prx) A. K. schrieb:
> QWERTZ schrieb:
>> Wozu man
>> allerdings eine App zum QR-Code Scan braucht, erschließt sich mir nicht,
>> das können Smartphones doch schon.
>
> Womit können sie das?

Seltsame Frage. Bei Android von oben runter wischen, schon ist die 
Funktion da. Da wo die anderen Einstellungen wie WLAN on/off und 
Taschenlampe on/off auch sind. Und die normale Kamera-App kann es auch 
QR lesen. Bei Apple ist es im Prinzip genauso.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Yalu X. schrieb:
> Termux

Lass mich raten: Du wählst fürs Telefonieren per Command-Line. ;-)

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6767190 wurde vom Autor gelöscht.
von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

QWERTZ schrieb:
> Seltsame Frage. Bei Android von oben runter wischen, schon ist die
> Funktion da. Da wo die anderen Einstellungen wie WLAN on/off und
> Taschenlampe on/off auch sind.

Und was genau gibts da zu finden? Ich finde nichts, was ich irgendwie 
mit QR Codes assoziiere. Deshalb die Frage.

> Und die normale Kamera-App kann es auch
> QR lesen. Bei Apple ist es im Prinzip genauso.

Hängt wohl vom Inhalt ab. Einzig ein Weblink wurde von der Kamera-App 
erfasst. Andere QRs interessieren sie nicht.

von Maxe (Gast)


Lesenswert?

Walter K. schrieb:
> Maxe schrieb:
>>
>> Ich hab den Droid48 drauf, ein HP48 emulator.
>
> Der Tipp war richtig gut - ich hab zwar droid 48 für iPhone nicht
> gefunden - dafür aber iHP48 und sogar kostenlos

Hatte den Tipp (vor ein paar Jahren) auch hier aus dem Forum :)

von Ralf (Gast)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> Und was genau gibts da zu finden? Ich finde nichts, was ich irgendwie
> mit QR Codes assoziiere. Deshalb die Frage.

Das Icon dort ist doch eindeutig. Intelligenzdefizite und 
Technikanalphabetismus scheinen in diesem Forum öfter vorzukommen.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Ralf schrieb:
> Das Icon dort ist doch eindeutig.

Bitte zeigen.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Ralf schrieb:
> Das Icon dort ist doch eindeutig. Intelligenzdefizite und
> Technikanalphabetismus scheinen in diesem Forum öfter vorzukommen.

Für Leute die nicht alle 24 Monate ihr Handy tauschen, ist es NICHT 
VORHANDEN.

Das ist nämlich nur in der neuster OS drin. Mein Handy z.b. ist von 2017 
(lt. Bez) und da ist so etwas nicht.

Davon abgesehen habe ich in mein ganzen Leben erst 4 x so ein blöden 
OR-Code genutzt, und das nur weil ich es musste. Davon 1  für mein 
"Impfpass" weil ich das gelben Heft nicht habe.

Das einzige Sinnvolle ist die Spracherkennung. Da muss ich wenigstens 
nicht tippen.

Beitrag #6767254 wurde vom Autor gelöscht.
von (prx) A. K. (prx)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Obiges Icon ist keine Eigenschaft von Android allgemein, auch nicht in 
der neuesten Version, sondern wahrscheinlich spezifisch für Samsung. 
Mein Pixel 3 ist zwar auch schon älter als 24 Monate, aber das OS ist 
derzeit noch voll auf der Höhe. Das Bild stammt aus einem Screenshot im 
Web.

: Bearbeitet durch User
von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> sondern wahrscheinlich spezifisch für Samsung.

Wenn das so ist, dann auch nur in der neusten OS Version. Mein erwähntes 
Handy mit Android 8 // Samsunv 9 Version hat diese Funktion nicht.

Weshalb ich mir eine QR-App installiert habe, die lt. Liste seit 2 
Jahren nicht mehr benutzt wurde.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
>> sondern wahrscheinlich spezifisch für Samsung.
>
> Wenn das so ist, dann auch nur in der neusten OS Version. Mein erwähntes
> Handy mit Android 8 // Samsunv 9 Version hat diese Funktion nicht.

Im Web steht, dass es auch bei Samsungs nicht unbedingt von alleine 
aufkreuzt, sondern in irgendwelchen Einstellungen eingeschaltet werden 
muss.

von QWERTZ (Gast)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> Ralf schrieb:
>> Das Icon dort ist doch eindeutig. Intelligenzdefizite und
>> Technikanalphabetismus scheinen in diesem Forum öfter vorzukommen.
>
> Für Leute die nicht alle 24 Monate ihr Handy tauschen, ist es NICHT
> VORHANDEN.
>
> Das ist nämlich nur in der neuster OS drin. Mein Handy z.b. ist von 2017
> (lt. Bez) und da ist so etwas nicht.

Habe jetzt extra mal nachgesehen, weil ich es nicht wusste. Ich benutze 
mein Smartphone nicht täglich und kenne mich auch nicht so gut damit 
aus. Bin kein Jungspund mehr, der nicht ohne Smartphone leben kann. Mein 
Smartphone (Samsung) ist noch von vor 2017. Selbstverständlich gibt es 
da die Funktion für die QR-Codes. Also erzähle keinen Unsinn. Und dann 
auch noch mit respektlosem Geschrei.

Schlaumaier schrieb:
> Davon abgesehen habe ich in mein ganzen Leben erst 4 x so ein blöden
> OR-Code genutzt, und das nur weil ich es musste. Davon 1  für mein
> "Impfpass" weil ich das gelben Heft nicht habe.

Technikmuffel. QR-Codes gibt es seit den 90er Jahren. Die Codes drängen 
sich einem doch auf. Jeder versucht doch mal, die zu decodieren oder gar 
zu erzeugen. Selbst gängige Officesoftware für den PC kennt QR-Codes. 
Internet ist für dich wohl auch noch Neuland.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

QWERTZ schrieb:
> Selbstverständlich gibt es
> da die Funktion für die QR-Codes. Also erzähle keinen Unsinn. Und dann
> auch noch mit respektlosem Geschrei.

ich habe ein Samsung-Galaxy A5 (2017) und da ist ES NICHT VORHANDEN.

QWERTZ schrieb:
> QR-Codes gibt es seit den 90er Jahren. Die Codes drängen
> sich einem doch auf. Jeder versucht doch mal, die zu decodieren oder gar
> zu erzeugen.

Richtig. Ich auch als ich es vor ca. 2 Jahren mal musste. ;)

Wobei wir auch klar unterscheiden müssen zwischen QR-Code die in den 
Browser verlinken (da sind besagte 3 x drin).

Und QR-Codes/Barcodes die von Apps ausgelesen werden. Die benutze ich 
öfters wenn ich Sendungs-Nr. aufs Handy übertragen will, wegen Tracking.

Nr. in Zwischenablage, Codierungs-Seite im Netz aufrufen die den Code 
kann,
(jedes Unternehmen hat sein eigenen Code) Nr einfügen, erzeugen lassen 
und abscannen mit den Handy.  Ist aufwendig aber sicherer als die meter 
lange Nr einzutippen.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Nachtrag: Da ich gesehen habe das ich sogar Shazam da aktivieren könnte, 
gehe ich mal davon aus, das ihr eine App habt, die da ein Logo 
versteckt.

Es ist bei mir 1000% NICHT drin. Sollte der Unwahrscheinliche Fall 
auftreten das ich ein Link scannen muss, dann nutze ich das 
NACHINSTALLIERTE QR-CODE-READER.

von QWERTZ (Gast)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> ich habe ein Samsung-Galaxy A5 (2017) und da ist ES NICHT VORHANDEN.

Schon wieder das respektlose Geschrei! Erwartest du damit eine 
freundliche Antwort?

Schlaumaier schrieb:
> Richtig. Ich auch als ich es vor ca. 2 Jahren mal musste.

Traurig. Man benutzt etwas nur wenn man wirklich muss.

Und dein weiterer Text ist absolut unverständlich. Welche Sendungs-Nr, 
welches Tracking? Um welche Anwendung geht es überhaupt? Nummern in 
QR-Codes lassen sich immer in die Zwischenablage legen.

von Dirk. (Gast)


Lesenswert?

QWERTZ schrieb:
> Schlaumaier schrieb:
>
>> ich habe ein Samsung-Galaxy A5 (2017) und da ist ES NICHT VORHANDEN.
>
> Schon wieder das respektlose Geschrei! Erwartest du damit eine
> freundliche Antwort?

Manche Menschen haben eben keine Erziehung genossen, die finden sich 
dann halt auch hier im Forum. Am besten ignoriert man solche Leute 
einfach.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

QWERTZ schrieb:
> Und dein weiterer Text ist absolut unverständlich. Welche Sendungs-Nr,
> welches Tracking? Um welche Anwendung geht es überhaupt? Nummern in
> QR-Codes lassen sich immer in die Zwischenablage legen.

Also gaaannnnzzz langsam damit du es am Samstag morgen auf raffst.

Ich bekommt eine Email : "Paket mit XYZ versand, die Sendungs-Nr. ist 
133242342344324555432."

Wenn ich Emails auf den PC abgerufen habe, dann sind die nicht mehr über 
die GMX-App vorhanden (Befehl löschen via PC).

Also starte ich eine Web-Seite mit den QR-Code des Versenders (z.b. 
Hermes : https://barcode.tec-it.com/de/QRCode?data=566536546787735)und 
kopiere die Nr : 133242342344324555432 da rein, dann erzeugt die 
Webseite den QR-Code.

Jetzt starte ich App des Versenders (jeder sein eigene Mist), tippe auf 
Scannen und halte mein Handy gegen den Bildschirm. FERTIG.

Das ist aber was ganz anderes als die plöden QR-Codes die jeder 
Wichtigtuer irgendwo hin pappt.

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Lesenswert?

Bevor ihr euch wegen der QR-Codes zu sehr in die Haare kriegt, solltet
ihr vielleicht bedenken, dass es mehr als einen Handyhersteller gibt
und die meisten davon mehr als ein Handymodell verkaufen.

Selbst wenn auf zwei Handys Android in der gleichen Version installiert
ist, heißt das noch lange nicht, dass darauf auch die gleichen Features
implementiert und die gleichen Apps vorinstalliert sind. Die Hersteller
haben diesbezüglich sehr große Freiheiten.

Mein Handy mit Android 10 (ursprünglich 8) kann ohne eine zusätzlich
installierte App QR-Codes nur sehr eingeschränkt scannen, nämlich mit
Google Lens. Google Lens ist aber kein reiner QR-Code-Scanner, sondern
versucht mit irgendwelchem KI-Voodoo, irgendwelche Informationen aus
einem Bild zu extrahieren und führt mit dem Ergebnis eine Google-Suche
aus. Je nach Lust und Laune dekodiert es auch mal einen QR- oder
EAN-Code, aber garantiert ist das nicht. Nachteilig bei Google Lens ist
auch, dass die Bilder extern (auf einem Google-Server) ausgewertet
werden, d.h. es wird eine Internetverbindung benötigt, und es könnte
die Privatsphäre verletzt werden.

Deswegen habe auch ich eine App zur Dekodierung von Matrix- und Barcodes
installiert.

Und um wieder auf das Thread-Thema zurückzukommen: QR-Scanner gehören
für mich nicht zu den wichtigen, sondern nur zu den Nice-to-have-Apps.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Yalu X. schrieb:
> QR-Scanner gehören
> für mich nicht zu den wichtigen, sondern nur zu den Nice-to-have-Apps.

Sehe ich perfekt genau so. Ich hab die nur wegen den alten 
Pfadfinder-Spruch drauf :" Allzeit bereit ".Was für ca. 10-12 Apps auf 
meinen Handy gilt.

von Eric (Gast)


Lesenswert?

● NewPipe - um YouTube ohne nervende Werbung zu gucken

●OpenVPN - für eine sichere Verbindung ins Heimnetz

●Gelli - Zum Musikhören vom Fileserver zu Hause

●X-Plore - Dateibrowser

●SNMPMonitor - Mib Browser

●駅.Locky - dürfte die wenigsten interessieren. Zeigt den nächsten Zug 
von umliegenden Bahnhöfen an

●das Andere ist auch landesspezifisch

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Prnhub

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

MaWin schrieb:
> Prnhub

Das kann nur von den 3 falschen MaWin Brüdern kommen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.