Forum: Haus & Smart Home TV: "Dyon live 24 pro": Kann man den miesen Ton (bei allen) reparieren?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tobias C. (tobias_claren)


Lesenswert?

Hallo.

Es gibt den TV "Dyon live 24 pro".
24", 19 Watt, laut Rezensionen kein schlechtes Bild, es gab mal welche 
die meinten der Satreceiver habe Empfangsprobleme.
Steht auch in einer Liste mit Geräten die wenig Energie benötigen.
Ist natürlich auch die Frage, ob der eine normale Helligkeit von 
350-450Dc/m² hat.
Nicht wie USB-Monitore 15" mit 8W und 150cd/M².
Aber lauter Bewertungen zum schlechten Ton.
Einige dachten sich nach dem sie das lasenm das wären hohe Ansprüche, 
aber schrieben dass er wirklich übel ist.

Ein TV der sonst nicht wirklich schlecht bewertet wird.
Wenn der Ton nicht wäre.
Kann man das evtl. wegmodden?
Ich habe so ein Gerät noch nicht da.
Wollte erst mal fragen. Extern mit PC-Lautsprechern wollte ich da nicht 
hantieren. Suche eh aktuell einen TV für eine Art "Stand" unter freiem 
Himmel. Der Ton sollte da nicht spitze, aber normal "gut" sein.
Eine Marke die ich noch nie hörte, aber auf Ebay einige in den beendeten 
Auktionen. Mehr als von Marken-Geräten die auch in der Liste waren
Evtl. auch wegen des Ton...
Geringer Stromverbrauch wegen des fehlenden Netzstrom.
Aus der Batterie gespeist. 12V-auf-230V.
hat das Teil zufällig 12V in, noch besser.


Kann man schon einschätzen, ob es eher an der Elektronik oder an den 
Lautsprechern selbst liegt. Denn die Lautsprecher austauschen wäre 
sicher möglich.

: Bearbeitet durch User
von Achim M. (minifloat)


Lesenswert?

Tobias C. schrieb:
> einen TV für eine Art "Stand" unter freiem Himmel.

Also keine festen Wände um die Glotze herum? Dann wird der Ton noch 
mieser als Indoor sein. Du wirst mit PC-Lautsprechern hantieren müssen.

Übrigens, auch bei PC-Lautsprechern gibt es Unterschiede. Die 
Typhoon-Dinger, die man in den 90ern auf dem Lochblech-Computertisch 
neben den Desktop gestellt hat, waren schon immer scheiße.

Genau derselbe Dreck ist heutzutage in Fernsehern drin. DSP hin oder 
her, es fehlt einfach Membranfläche für untere Mitten und Bass. Die kann 
man versuchen durch mehr Hub auszugleichen, aber muss dann die Mechanik 
auch schepperfrei bekommen. Egal wie, es kostet Geld.

mfg mf

von Patrick L. (Firma: S-C-I DATA GbR) (pali64)


Lesenswert?

Tobias C. schrieb:
> Kann man schon einschätzen, ob es eher an der Elektronik oder an den
> Lautsprechern selbst liegt. Denn die Lautsprecher austauschen wäre
> sicher möglich.

Nun bei mir sind 3 solcher dinger als Monitore im Einsatz.
Ich denke das sind 3 Probleme.
1. Lautsprecher: ...Na ja...
2. Endstufe: Hmmm  ein bisschen Mager im Frequenzgang
3. Lautsprecher Verkapslung: Ohje da besteht ein Basskuzschluss!

Nichts was man nicht Aufpeppen könnte, aber es macht halt dann ein 
besseren Ton.
Einfachstes Erfolgsrezept:
Externe Aktivboxen ;-)

: Bearbeitet durch User
von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Tobias C. schrieb:
> Extern mit PC-Lautsprechern wollte ich da nicht hantieren.

Dan nimm halt gute aktive externe Lautsprecher, möglichst noch mit 
Subwoofer, keine lärrenden Brüllwürfel.

Die internen sind (in jedem Flachbildfernseher) ein schlechter Witz.

Die besseren Fernseher (LG) versuchen wenigstens noch mit Messmikrophon 
das beste zu retten.

Aber letztlich gibt es keinen anderen Weg als bessere Boxen.

Tobias C. schrieb:
> unter freiem Himmel.

Um so mehr Leistung braucht man.

von Achim M. (minifloat)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

MaWin schrieb:
> Aber letztlich gibt es keinen anderen Weg als bessere Boxen.

Dito, mit sowas wie im Anhang brauchst du also auch nicht erst anfangen. 
Daher habe ich einfache Video-und-Tonschnitt-Abhören am 
Rechnerarbeitsplatz stehen.

Zum ernsthaften Fern-umd Filmsehen und Musikhören stehen im Wohnzimmer 
Glotze und Stereoanlage, wobei auch der Glotzton über die Stereoanlage 
kommt.

mfg mf

von Tobias C. (tobias_claren)


Lesenswert?

Hier geht es nicht um den "normal schlechten Ton", der Ton aus diesem 
Gerät soll echt übel sein.
Es heißt der Ton aus einem Smartphone ist besser.
Der Ton eines 21" Samsung Smart-TV etc. ist OK.
Der Ton der "Ohrstöpsel" die z.B. bei Samsung Smartphones dabei sind, 
ist für mich sogar gut.
Da kaufe ich keine teuren In-Ear. Nutze aktuell eh JBL Dive.
Ich höre keine Musik, und will das auch nicht auf dem Teil.
Es geht um Sprache.
Z.B. vor dem WDR-Shop eine faltbare Promotionswand, 24"-TV mit Material 
zu Georg Thiel und Tom Buhrow, evtl. Aufruf Buhrow alks Friseur, 
Restaurant, Werkstatt etc. Hausverbot zu erteilen und keine Geschäfte 
mit dem zu machen, Stativ mit Kamera wo Passanten sich völlig unzensiert 
(wenn beleidigend auch mit Maske) äußern dürfen etc..


Mit "modden" meinte Ich schon das Gerät, nicht externe PC-Lautsprecher.



"Zum ernsthaften Fern-umd Filmsehen und Musikhören stehen im Wohnzimmer
Glotze und Stereoanlage, wobei auch der Glotzton über die Stereoanlage
kommt."

So ist es hier shcon ewig.
Sony 65" UHD-LCD, 7.1 von Pioneer, Elac 101 Lautsprecher.

Hier geht es um einen TV der einne geringen Stromverbrauch haben soll 
(24", 19W) und günstig ist.
Aber scheinbar einen miesen Ton hat.
Nicht das "Mies" dass einige hier von allen meinen, sondern auffällig 
mies.
Daher die Frage wenn Ich den kaufen würde, ob man rein intern was 
verbessern kann.

Auf dem Teil soll z.B. mal auf der Straße ein paar von YouTube 
runtergeladene und evtl. gekürzte Clips laufen.
Keine Musik, keine "Unterhaltung", nur Information.

von Dual (Gast)


Lesenswert?

Du koenntest die internen Lautquaeken abzwicken und dafuer die
guten 3 W Breitbandboxen eines uralten Dualplattenspielers nutzen.

von Tobias C. (tobias_claren)


Lesenswert?

Sind es wirklich nur die Lautsprecher, nicht die Elektronik die sie 
speist?
Wenn Ich mir solche Boxen suchen muss, kommt auch jeder neue in Frage.
Tipps von Ebay, Ali etc.?
Muss natürlich auch da rein passen.

von Helge (Gast)


Lesenswert?

Bei den "Dyon", die ich in reparatur hatte, arbeiteten die Lautsprecher 
gegen die Plastikrückwand ohne Dämpfung. Nachrichten waren verständlich, 
aber toll ists nicht.

von Genau (Gast)


Lesenswert?

Ahhh ... Dyon ...hatte einen Sat-Receiver von denen. Man musste einmal 
extra drücken damit man über die Favoriten sein Programm wählen konnte. 
Hätte wohl sonst Patent-Gebühren gekostet nehme ich an.

von Dual (Gast)


Lesenswert?

> kommt auch jeder neue in Frage

Ich glaube eher nicht.
Heute bekommt man praktisch nur totgedaempfte Boexelchen.
Schliesse so ein Kistelchen mal an ein altes (UKW-)Radio
statt des internen Lautsprechers an und vergleiche vorher
mit nachher.
Schrecklich!

Aber Versuch macht ja bekanntlich klug.

von Tobias C. (tobias_claren)


Lesenswert?

@ Helge

Und wenn Ich das dämpfe, ist dieser miese Ton besser?
Das wäre ja simpel.
Evtl. auch Löcher in die Rückwand und Gitter drüber.
Habe noch 50mm und 80mm als Lüfter-Gitter da.

Laut Rezensionen hat der TV auch Probleme mit dem finden aller 
Sat-Sender.
Wenn damit jemand Erfahrungen hat...


@ Dual

Hier geht es wirklich nicht um den Klang von kleinen Fernsehern 
allgemein, sondern nur diesen Typ.
Es könnte an der direkten Verbindung des Lautsprecher mit der Rückwand 
liegen.
So dass es scheppert.

: Bearbeitet durch User
von Helge (Gast)


Lesenswert?

Könntest du versuchen, schau daß die Belüftung noch ausreicht.

von Jemand (Gast)


Lesenswert?

Hallo

Tobias C. schrieb:
> Z.B. vor dem WDR-Shop eine faltbare Promotionswand, 24"-TV mit Material
> zu Georg Thiel und Tom Buhrow, evtl. Aufruf Buhrow alks Friseur,
> Restaurant, Werkstatt etc. Hausverbot zu erteilen und keine Geschäfte
> mit dem zu machen, Stativ mit Kamera wo Passanten sich völlig unzensiert
> (wenn beleidigend auch mit Maske) äußern dürfen etc..

Ist da ein absolut zusammenhangloses Textfragment durch einen Copy and 
Paste Unfall mit in deinen ansonsten gut lesbaren Beitrag gelangt?

Oder was soll uns dieser "Satz" sagen?

Jemand

von Tobias C. (tobias_claren)


Lesenswert?

Nein, das war ein kurzer Hinweis worum es geht, nach dem trotz Hinweis 
der Nutzung noch jemand etwas von besseren Fernsehern im Wohnzimmer und 
Surround-Sound schrieb.
Es sollte jedem klar sein, wofür ich solch einen TV, davon gerne auch 
zwei oder drei suche.
Billig in der Anschaffung, sparsam im Verbrauch, und seinen Zweck 
erfüllend.
Und ohne externe Lautsprecher, weil das zu aufwändig wäre.
Muss ja aufgebaut und abgebaut werden, alle Geräte Steckdosen haben 
etc..

Habe Ich es hier mit einem Menschen zu tun, der aus unmoralischen bis 
antidemokratischen Gründen etwas gegen solche Dinge hat?
Darf nur ein TV-Sender Stände in Fußgängerzonen aufstellen, um Menschen 
zu Themen zu befragen?

Ich habe noch andere Themen.
Eines ist z.B. die Sekte GWUP.
Die Zeit nannte sie eine Politsekte 
(https://www.zeit.de/1999/05/199905.glosse_5_.xml), ein Artikel auf dem 
Server der Hochschule Fulda 
(https://www2.hs-fulda.de/~grams/hoppla/wordpress/?p=1682) schlägt in 
die gleiche Kerbe, der Soziologe und Mitgründer Dr. Edgar Wunder schrieb 
als Whistleblower "Das Skeptiker-Syndrom" 
(https://swprs.org/das-skeptiker-syndrom)...
Denen würde Ich gerne "ans Bein pissen", indem ich öffentlich dieses 
negative Material über die GWUP, und Belege für Reinkarnation (über 50 
Jahre Forschung der Uni von Virginia mit rund 4000 Fallstudien als 
Elsevier-Paper: 
https://med.virginia.edu/perceptual-studies/our-research/children-who-report-memories-of-previous-lives/), 
Mikropsychokinese (https://youtu.be/-EVBTAXhNTg) verbreite.
Beides dürfte die sehr stören. Ganz besonders die Kombination.
Inkl. Hinweis dass die "Science Busters" ein U-Boot dieser Sekte sind, 
und die nach Dt. Recht Kriminelle Webseite PSIRAM zu denen gehört.
Die schon mindestens einen Menschen in den Tod trieb...
Es gibt Personen die versuchen die rechtlich zu belangen, aber wegen 
fehlendem Impressum nicht können. Und das ist nach Dt. Recht illegal.
Und ich meine nicht Betrüger die zu Recht angeprangert werden, sondern 
auch seriöse Journalisten etc. die per Kontaktschuld verleumdet werden.

: Bearbeitet durch User
von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Ton + Bild sind sehr gefühlte Erlebnisse.

Ich würde dir einfach raten in einen TV-Handel zu gehen und dir das 
Gerät in Äxchen ;) vorführen zu lasen.

Entweder du findest ihn Gut, oder du solltest dich mit einer guten 
Soundbar anfreunden. Ich hab den Ton noch schon Altmodisch. Mit Kabel + 
5 Lautsprechern in der Wohnung.

Wenn ich dann Witzigerweise die eingebauten TV-Lautsprecher dazu 
schalte, habe ich (wegen der Verzögerung) einen super 3-D-Klang. ;)

von Frank K. (fchk)


Lesenswert?

Tobias C. schrieb:
> Es gibt den TV "Dyon live 24 pro".
> 24", 19 Watt, laut Rezensionen kein schlechtes Bild, es gab mal welche
> die meinten der Satreceiver habe Empfangsprobleme.

> Ein TV der sonst nicht wirklich schlecht bewertet wird.
> Wenn der Ton nicht wäre.
> Kann man das evtl. wegmodden?

Ich habe seit 2015 einen "Dyon Live 24" ohne Pro. Wahrscheinlich das 
Vorgängermodell. Auch da ist der Ton aus den Lautsprechern scheiße. Das 
Tonsignal aus dem Fernseher selber Kopfhörerbuchse) ist einwandfrei, das 
liegt eindeutig an der Konbination aus Endstufe und Lautsprecher. Da die 
Endstufe mit auf dem Systemboard ist, wirst Du da nichts machen können. 
Und das Gehäuse so zu modifizieren, dass es besser klingt und Du bessere 
Lautsprecher rein bekommst, ist ebenfalls unrealistisch. Willst Du Dir 
ein neues Gehäuse mit einem 3d-Drucker neu drucken? Oder hast Du Dir in 
Deiner Naivität vorgestellt, dass sich die Tonqualität verbessert, wenn 
Du die kleinen Sprecherchen durch andere mit der gleichen Bauform 
ersetzt? Äh, nein. Vergiss es.

Du wirst also gar keine andere Wahl haben, als mit externen 
Lautsprechern zu arbeiten. Ich habe für 12 Euro externe Logitech-Speaker 
angeklemmt, und mir der Lösung lebe ich jetzt seitdem sehr zufrieden. 
Eventuell kannst Du die externen Boxen und den Fernseher von einem 
gemeinsamen Netzteil versorgen, das dann genug Leitung für beides hat.

Oder eben ein anderes Gerät wählen - such es Dir aus.

fchk

von Ich (Gast)


Lesenswert?

MaWin schrieb:
> Die internen sind (in jedem Flachbildfernseher) ein schlechter Witz.

Die in meinem Metz Fernseher sind eigtl. recht gut...

von Tobias C. (tobias_claren)


Lesenswert?

Keine Ahnung ob man das Teil in Geschäften in Aktion sieht.
Ich vermute ein Gerät dass irgendwann mal in MM, Saturn, Lidl, Aldi etc. 
verkauft wurde.
Und kaufen würde ich es dort ja auch nicht für 100 Euro.
Dafür bekäme Ich auch einen gebrauchten Panasonic etc. auf Ebay.
Extern kommt wir erwähnt nicht in Frage, ich will das auf der Straße 
einsetzen.
Ich brauche nur eine Qualität die Verstänldich ist, und Musik wird keine 
drauf laufen.
Ich habe das Gefühl die Vorstellung einer solchen Aktivität ist viele so 
fremd, dass sie unterbewusst ignoriert wird ;-) .
Evtl. spielt da auch mit dass solche "Arbeit" auch Geld einbringen muss.
Auf der anderen Seite machen die gleichen Menschen Dinge die kein Geld 
einbringen, und nennen es "Freizeitbeschäftigung".
Oder verreisen. ich verreise z.B. nicht. Auch mit 1Mrd auf dem Konto 
wahrscheinlich nicht.
Mit den Videos dieser Aktionen kann ich natürlich auch Geld einnehmen. 
Monetasisierung auf YouTube.
Was mich an MGTV mit mittlerweile über 100-000 Abonennten stört ist, 
dass zwar über z.B. "Thiel gegen den WDR" (also Knastaufenthalt von 
Thiel) berichtet wird, aber keine Aktionen auf der Straße für nötig 
hält.
Echte TV-Sender gehen auch mal in Fußgängerzonen.
Denn auch mit 118.000 Abonnenten (YouTube schickt denen nicht die 
übliche silberne Tafel, MGTV hat wohl schon mal einen Prozess gegen 
Videosperrungen gewonnen) ist die Reichweite doch gering.
Aber das würde ich mir auch von MRTV (VR-Technik) wünschen. Einfach mal 
Sendungern draußen im Freien mit Brille, Reaktionen einfangen etc..
Denn im VR-Bereich gibt es einen (positiven) Missionierungsdrang. Dazu 
gibt es auch Foren-Threads in VR-Foren der Art welche Apps man Fremden 
zeigen sollte um sie zu überzeugen.
Evtl. mache ich so etwas auch mal. In Corona-Zeiten etwas schwieriger. 
Aber grundsätzlich wünschenwert. Was das Thema angeht, das ist nicht 
Irgendwas, das wäre sogar unter dem Bildungsauftrag der ÖR Sender zu 
behandeln.
Nicht nur neue Technik die paushcal zu fördern wären, sondern über den 
Aspekt der körperlichen Betätigung. Auf jeden Fall motivierender als 
damals "Trimm dich", für das Propaganda betrieben wurde.
Regelmäßige Samstag-Abend-Shows und evtl. täglich eine Stunde (wie bei 
den Quizsendungen)...


"Oder hast Du Dir in
Deiner Naivität vorgestellt, dass sich die Tonqualität verbessert, wenn
Du die kleinen Sprecherchen durch andere mit der gleichen Bauform
ersetzt? Äh, nein. Vergiss es."

Solange das keiner versucht hat, ist es nicht naiv.

Die winzigen Smartphone-Lautsprecher sollen ja schon besser klingen.
Und der Tipp mit der Entkopplung vom Gehäuse könnte evtl. den Ausschlag 
geben.

Sonst bliebe noch die Möglichkeit an den Kopfhörerausgang einen kleinen 
Verstärker (evtl. auf Ali etc. klein genug zu finden dass der rein 
passt) anzuschließen, und an den die internen Lautsprecher.
Ich habe NICHTS gegen dem Ton von kleinen Flachfernsehern allgemein, nur 
das was ich über DIESEN einen TV las.

Ich würde hier auch externe Lautsprecher anklemmen. Habe auch noch ein 
paar Aktive.
Will die aber nicht ständig auf die Straße mitschleppen und zwei mal 
verkabeln.

: Bearbeitet durch User
von Patrick L. (Firma: S-C-I DATA GbR) (pali64)


Lesenswert?

Tobias C. schrieb:
> Ich vermute ein Gerät dass irgendwann mal in MM, Saturn, Lidl, Aldi etc.
> verkauft wurde.

Korrekt dort habe ich mir 3 Stück zu einem Aktionspreis ergattert.
Ich verwende diese nicht zum Fernsehen, dazu eignen sich die aus dem 
"N...." besser, die haben einen besseren Tuner drin als der hier 
gefragte Dyon,
Dafür waren sie (aus dem N....) aber auch 100€ teurer.
Was der Sound anbelangt, habe ich beim Medion(Der aus dem N....), "nur" 
den Basskurzschluss mit einem Gehäuse welches ich mit dem 3D Drucker 
fertigte, die Tonqualität beachtlich verbessern können. Beim Dyon ist da 
"Hopfen und Malz" verloren, er ist zu dünn (Mechanisch gesehen) und auch 
Basstechnisch bringen die eingebauten "Brüllplatten" die da verbaut sind 
nix. Aber zum Layouten, oder Buchhaltung & Co, oder falls sie jemand für 
WoW & Co braucht sind sie OK. und zu dem damaligen Aktionspreis erst 
recht.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.