Forum: /dev/null Funkwellen Gehirn [Endet 31.07.]


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Contangos (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

wäre es theoretisch möglich über Funkfrequenzen die das menschliche 
Gehirn in bestimmten Frequenzbereichen empfangen kann auch Nachrichten 
zu senden ?


Viele Grüsse
Contangos

: Gesperrt durch Moderator
von Frank (Gast)


Lesenswert?

Natürlich. Was glaubst du denn wohl, wie Telepathie funktioniert?

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Contangos schrieb:
> wäre es theoretisch möglich über Funkfrequenzen die das menschliche
> Gehirn in bestimmten Frequenzbereichen empfangen kann auch Nachrichten
> zu senden ?

Klar, ich habe dazu eine neuronale Mäanderantenne im Frontlappen des 
Gehirns, welche es mir ermöglicht auf der Frequenz 12,753GHz mit meiner 
Frau zu kommunizieren.
Das funktioniert über viele Kilometer hinweg.

von Rummel Rainer (Gast)


Lesenswert?

Warum sollte das Gehirn Wellen empfangen? Alles was da stattfinden kann 
ist eine geringe Erwärmung wenn du dich unmittelbar an einer stark 
sendenden Antenne (vor allem 3G da sehe hohe Sendeleistung) befindest. 
Im Gehirn sind keine Strukturen um ein Signal empfangen bzw demodulieren 
zu können und schon gar nicht um es zu dekodieren.

von Rummel Rainer (Gast)


Lesenswert?

Wir haben allerdings ein Sinnesorgan das elektromagnetische Wellen 
empfängt die das Gehirn interpretiert. Die Augen. Das ganze nennt man 
sehen.

von Rummel Rainer (Gast)


Lesenswert?

Also ja, wenn du jemanden ein Schild entgegen hältst sendest du ihm eine 
Nachricht über EM.

von Contangos (Gast)


Lesenswert?

Rummel Rainer schrieb:
> Also ja, wenn du jemanden ein Schild entgegen hältst sendest du
> ihm eine
> Nachricht über EM.

ha ha ha, ich lache später

Beitrag #6768086 wurde von einem Moderator gelöscht.
von realist (Gast)


Lesenswert?

Contangos schrieb:
> Rummel Rainer schrieb:
>> Also ja, wenn du jemanden ein Schild entgegen hältst sendest du
>> ihm eine
>> Nachricht über EM.
>
> ha ha ha, ich lache später

Warum?
Er hat doch recht. Wenn auch nicht in dem Sinne, den du meinst...

von DN (Gast)


Lesenswert?

Contangos schrieb:
> wäre es theoretisch möglich über Funkfrequenzen die das menschliche
> Gehirn in bestimmten Frequenzbereichen empfangen kann auch Nachrichten
> zu senden ?

https://de.wikipedia.org/wiki/Alpha_0.7_%E2%80%93_Der_Feind_in_dir

Auf YT ist die hochinteressante SF-Serie vollständig und in
bester Qualität abrufbar!

von Bänz (Gast)


Lesenswert?

Contangos schrieb:
> Funkfrequenzen die das menschliche
> Gehirn in bestimmten Frequenzbereichen empfangen kann

Gemäss dem derzeitigen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnis besitzt 
der Mensch kein Organ um Frequenzen im Radiobereich wahrzunehmen.

Sogar selbsternannte "Elektrosensible" können das im Doppelblindversuch 
nicht:
https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/bem.10016
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/10824304/
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12175313/
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/10929538/
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/8863199/
https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.3109/15368379109031410
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1552030/
Die WHO bläst ins gleiche Horn:
https://www.who.int/teams/environment-climate-change-and-health/radiation-and-health/non-ionizing/el-hsensitivity

Eine Ausnahme besteht bei sehr hohen Feldstärken jenseits aller 
Grenzwerte, welche eine thermische Schädigung bewirken. Aber dabei kann 
man vermutlich nicht von "empfangen" reden.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Contangos schrieb:

> wäre es theoretisch möglich über Funkfrequenzen die das menschliche
> Gehirn in bestimmten Frequenzbereichen empfangen kann auch Nachrichten
> zu senden ?

Dagegen hilft ein Alu-Hut...

von realist (Gast)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Contangos schrieb:
>
>> wäre es theoretisch möglich über Funkfrequenzen die das menschliche
>> Gehirn in bestimmten Frequenzbereichen empfangen kann auch Nachrichten
>> zu senden ?
>
> Dagegen hilft ein Alu-Hut...

Harald, hier verwechselst du ganz offensichtlich "dafür" mit 
"dagegen"...

von Empfangender (Gast)


Lesenswert?

Contangos schrieb:
> wäre es theoretisch möglich über Funkfrequenzen die das menschliche
> Gehirn in bestimmten Frequenzbereichen empfangen kann auch Nachrichten
> zu senden ?
Nun was glaubst du woher du weißt was du als nächstes tun sollst? Das 
wird dir schon immer von der Zentrale in dein Gehirn gesendet.
Oh, ich befinde mich gerade in einem Funkloch und weiß nicht mehr was 
ich jetzt noch hier weiter schreiben soll ...

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Empfangender schrieb:

>> wäre es theoretisch möglich über Funkfrequenzen die das menschliche
>> Gehirn in bestimmten Frequenzbereichen empfangen kann auch Nachrichten
>> zu senden ?
> Nun was glaubst du woher du weißt was du als nächstes tun sollst? Das
> wird dir schon immer von der Zentrale in dein Gehirn gesendet.

Da werden aber meist Frequenzen im Bereich 300...3000Hz benutzt.

von Karl (Gast)


Lesenswert?

Bis vor  3 Jahren glaubte man, dass das nicht möglich wäre. Dann fand 
man heraus, das im menschlichen Gehirn Reste des Melone der Zahnwale 
vorhanden sind, die nur genetisch aktiver werden müssen. Darüber ist es 
direkt möglich den Menschen zu kontrollieren. Da das menschliche 
Organismus viel kleiner als bei Walen ist, sind entsprechend hohe 
Frequenzen möglich. Sollte sich jemand eine Methode ausdenken, mit der 
man großen Teilen der Bevölkerung genaktives Material verabreichen kann, 
könnte man so die Bevölkerung kontrollieren. Aber das ist bis jetzt 
keine Spekulation.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Freitag war gestern.

von chris_ (Gast)


Lesenswert?

Rummel Rainer (Gast)
24.07.2021 22:46
>Warum sollte das Gehirn Wellen empfangen? Alles was da stattfinden kann
>ist eine geringe Erwärmung wenn du dich unmittelbar an einer stark
>sendenden Antenne (vor allem 3G da sehe hohe Sendeleistung) befindest.
>Im Gehirn sind keine Strukturen um ein Signal empfangen bzw demodulieren
>zu können und schon gar nicht um es zu dekodieren.

Doch, doch, man kann Teile des Gehirns "missbrauchen" um bestimmte 
elektromagnetische Stimulationen zu detektieren.

Das wird üblicherweise in der Hirnforschung angewandt. Siehe der Beitrag 
des Bernstein Zentrums:

https://www.bernstein-network.de/de/neues/Forschungsergebnisse/was-transkranielle-magnetstimulation-im-gehirn-bewirkt

>Neben Sehen, Fühlen und Hören können auch nicht-sensorische externe 
>Stimulationsreize wie beispielsweise die transkranielle Magnetstimulation >(TMS) 
einen Einfluss auf kortikale Karten 
haben.

von Walter K. (walter_k488)


Lesenswert?

Contangos schrieb:
> Hallo zusammen,
> wäre es theoretisch möglich über Funkfrequenzen die das menschliche
> Gehirn in bestimmten Frequenzbereichen empfangen kann auch Nachrichten


Ich bin ganz sicher, dass das geht - zumal man immer mehr Menschen 
sieht, die mit so glänzenden kleinen Metallteilen am Kopf durch die 
Gegend rennen - das müssten dann die Antennen sein!

: Bearbeitet durch User
von Jack V. (jackv)


Lesenswert?

realist schrieb:
>> Dagegen hilft ein Alu-Hut...
>
> Harald, hier verwechselst du ganz offensichtlich "dafür" mit
> "dagegen"...

Man muss den Hut nur umdrehen, und schon hat man eine Parabolantenne.

von Ben S. (bensch123)


Lesenswert?

Wenn demnächst der Coronachip aktiviert wird, dann wird das möglich 
sein. Dann empfängst über Funk neue Anweisungen aus dem Hauptquartier.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Es gibt über den großen Teich einen Professor, der möchte in das Gehirn 
einen Chip einsetzen zur mentalen Überwachung von Personen. Wenn Du 
sowas bei Dir, TO, einbauen läßt, dann funktioniert das.
Über 3D-Gehirnbereichsaktivitätsmessungen kann schon sehr viel 
herausgefunden werden. Zum Beispiel die politische Gesinnung einer 
Person. Also mußt Du die Propanden nur zwingen die Bilder der 
Kanzlerkandidatinnen und Kanzlerkandidaten anzusehen und schon hast Du 
Deine Ergebnisse.

von Spinner in den Knast (Gast)


Lesenswert?

Rummel Rainer schrieb:
> Wir haben allerdings ein Sinnesorgan das elektromagnetische Wellen
> empfängt die das Gehirn interpretiert. Die Augen. Das ganze nennt man
> sehen.

Ja, aber das ist den Eso-Spinnern viel zu langweilig. Die wollen Mystik. 
Und wenn Man Mystik mit Technik verbinden kann, ist das gleich noch 
interessanter, weil man dann irgendwelche Ideotischen Blödsinnigkeiten 
konstruieren kann, bei denen Bill Gates die Leute fernsteuert.

Früher hat man Spinner einfach verprügelt, und wenn sie besonders 
penetrant waren hat sie der Landesherr aufgehängt (und schwere Fälle 
vorher mal kurz über die Streckbank geschoben). Diese Zeiten sind vobei.
Heute irrlichtern sie duch das Internet und gehen normalen Leuten auf 
den Sack. Dumme Leute werden von Spinnern auch noch beeinflusst, siehe 
COVID und Klimawandel - Spinner aller Art richten hier hohen Schaden an.

Ich bin zwar generell ein Gegener von Körper- oder Todesstrafen, aber 
hohe Geldstrafen und Gefängnisstrafen für Spinner wären doch sinnvoll, 
finde ich.

von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Es gibt über den großen Teich einen Professor, der möchte in das Gehirn
> einen Chip einsetzen zur mentalen Überwachung von Personen. Wenn Du
> sowas bei Dir, TO, einbauen läßt, dann funktioniert das.
> Über 3D-Gehirnbereichsaktivitätsmessungen kann schon sehr viel
> herausgefunden werden. Zum Beispiel die politische Gesinnung einer
> Person. Also mußt Du die Propanden nur zwingen die Bilder der
> Kanzlerkandidatinnen und Kanzlerkandidaten anzusehen und schon hast Du
> Deine Ergebnisse.

Korrektur: Die Zukunft liegt per Definition nur noch bei *innen!

von Walter K. (walter_k488)


Lesenswert?

Spinner in den Knast schrieb:
> Ich bin zwar generell ein Gegener von Körper- oder Todesstrafen, aber
> hohe Geldstrafen und Gefängnisstrafen für Spinner wären doch sinnvoll,
> finde ich.

Menschen die die Ursachen des Klimawandels kritisch hinterfragen, 
Kernkraftbefürworter und alle anderen Zeitgenossen, die sich zur 
sogenannten „Zivilgesellschaft“ nicht so hingezogen fühlen - wie die, 
die sich ach so gerne selbst dazu zählen - dieses fordern … die nun wenn 
nicht direkt zu bestrafen, aber wenigstens zu isolieren und umzuerziehen 
… solche Ideen gibt es tatsächlich schon.

Unser diesbezüglicher Erfahrungsschatz, bzw. der unserer Vorfahren ist 
ja recht reich, vielfältig und man kann jederzeit darauf zugreifen!

von Nix_wie_weg (Gast)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Contangos schrieb:
>
> Klar, ich habe dazu eine neuronale Mäanderantenne im Frontlappen des
> Gehirns, welche es mir ermöglicht auf der Frequenz 12,753GHz mit meiner
> Frau zu kommunizieren.
> Das funktioniert über viele Kilometer hinweg.

Das wäre für mich der Hauptgrund um das Teil schnellstens außer Betrieb 
zu nehmen.

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Nix_wie_weg schrieb:
> Das wäre für mich der Hauptgrund um das Teil schnellstens außer Betrieb
> zu nehmen.

Was Funkamateure schon seit Jahrzehnten machen, nämlich ungewünschte 
Signale ausblenden, kann ich auch, nennt sich Notchfilter.

...und nochwas, solche Fraktalantennen unter der Haut sind so gut wie 
unsichtbar. Es gibt aber auch Leute die haben Angst vor einer 
Implantation und tragen deshalb so kleine runde Kappen auf dem Kopf, ich 
glaube der Papst trägt auch eine. Das ist dann die Antenne, deshalb hat 
sie oben in der Mitte meist noch so ein Zipfelchen..

Der Vorteil bei der implantierten Antenne ist, daß die Gefahr eines 
Blitzeinschlags minimiert ist.

...und wer denkt, das seien Hirngespinste, der soll sich mal mit der 
Auswertung von EEGs befassen. Im EEG kann man alles Mögliche erfassen 
und auslesen und wenn man die EEG-Signale einem Sender-Chip zuführt, 
welcher wiederum an so eine Fraktalantenne angeschlossen ist, dann 
kannst du über große Distanzen den Gemütszustand einer Person erfassen.

Wenn man das Ganze jetzt auchnoch mit Rückkanal versieht, dann kann man 
umgekehrt über EEG-Signale wiederum die Person steuern.

Whattayathinkabout?

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> solche Fraktalantennen unter der Haut sind so gut wie unsichtbar

Heute. In der Anfangszeit hingegen wurde auch mal irreparabel gepfuscht, 
so ausgrechnet bei Gorbatschow.

: Bearbeitet durch User
von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> so ausgrechnet bei Gorbatschow.

exact, das war ein Pfuscher  🤣

von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

Spinner in den Knast schrieb:

>
> Früher hat man Spinner einfach verprügelt, und wenn sie besonders
> penetrant waren hat sie der Landesherr aufgehängt (und schwere Fälle
> vorher mal kurz über die Streckbank geschoben). Diese Zeiten sind vobei.
> Heute irrlichtern sie duch das Internet und gehen normalen Leuten auf
> den Sack. Dumme Leute werden von Spinnern auch noch beeinflusst, siehe
> COVID und Klimawandel - Spinner aller Art richten hier hohen Schaden an.
>
..
...
Einen ähnlichen Unterschied gibt es in der Behandlung und dem 
Unterschied in Aufwand und Nutzen damals/heute von ADHS. Zwei 
ordentliche 'Backpfeifen' und die Pfeifen liefen wieder 'gerade'.

...wer Ironie findet...

von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Harald W. schrieb:

> Dagegen hilft ein Alu-Hut...

Hier das Beispiel eines improvisierten Aluhutes, welcher recht brauchbar 
im Bereich um 10 µm bzw. 30 THz Abschirmt.

Die Sonne braucht deutlich länger, bis sie mich davon überzeugt hat, das 
es zu heiss ist. :O)

Um auf den TO zurückzukommen: Mir ist keine Lösung bekannt. Aber spreche 
doch mal einen Psychater an. Die haben sich auf solche und ähnliche 
Fragestellungen der Gehirnphysiologie spezialisiert und könnten sofort 
Bescheid wissen.
Möglicherweise gibt es eine medikamentöse Lösung. ;O)

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

: Bearbeitet durch User
von Anstaltsleiter (Gast)


Lesenswert?

Diese Aluhüte würde ich im Moment nicht tragen wollen, die 
Blitzeinschlags-Gefahr wäre mir zu gross.

von Nee sowas (Gast)


Lesenswert?

Contangos schrieb:
> wäre es theoretisch möglich über Funkfrequenzen die das menschliche
> Gehirn in bestimmten Frequenzbereichen empfangen kann auch Nachrichten
> zu senden ?

Was sendet denn im Moment so dein Psychiater?

von Spinner in den Knast (Gast)


Lesenswert?

Walter K. schrieb:
> Menschen die die Ursachen des Klimawandels kritisch hinterfragen,
> Kernkraftbefürworter und alle anderen Zeitgenossen, die sich zur
> sogenannten „Zivilgesellschaft“ nicht so hingezogen fühlen - wie die,
> die sich ach so gerne selbst dazu zählen - dieses fordern … die nun wenn
> nicht direkt zu bestrafen, aber wenigstens zu isolieren und umzuerziehen
> … solche Ideen gibt es tatsächlich schon.

Was wollen Sie eigentlich sagen?
Formulieren Sie ihre Texte immer so unklar?
Wie kommen Sie eigentlich durch den Alltag, wenn Niemand Sie versteht?
Oder soll das Prosa, Heiku oder Wortmalerei sein?

Bitte erlären Sie in KLAREN Worten, was Ihr Anliegen ist.

von tut (Gast)


Lesenswert?

Spinner in den Knast schrieb:
>
> Bitte erlären Sie in KLAREN Worten, was Ihr Anliegen ist.

Kann er nicht. Klingt alles sehr nach dem verrückten Fahrstuhlfahrer, 
jetzt inkognito...:-)

von kandy (Gast)


Lesenswert?


von chris_ (Gast)


Lesenswert?

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)
>Es gibt über den großen Teich einen Professor, der möchte in das Gehirn
>einen Chip einsetzen ...

Hmm ... so eine Hirnschnittstelle könnte schon praktisch sein, da kann 
man im Internet surfen ohne das Handy in die Hand zu nehmen:

https://en.wikipedia.org/wiki/Neuralink

Aber: Blöd wenn man die Werbeeinblendungen nicht ausschalten kann.

von Genau (Gast)


Lesenswert?

Keine Sorge ... die totale Kontrolle kommt schon. Aber nicht so billig 
wie der TO es denkt, sondern mit richtigen Chips, Drähten, Antennen, 
Kameras usw. Alles was es braucht für eine effiziente Stallhaltung.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Genau schrieb:

> sondern mit richtigen Chips,
Du meinst solche:
https://de.wikipedia.org/wiki/Chips

von kandy (Gast)


Lesenswert?

Genau schrieb:
> Keine Sorge ... die totale Kontrolle kommt schon. Aber nicht so
> billig
> wie der TO es denkt, sondern mit richtigen Chips, Drähten, Antennen,
> Kameras usw. Alles was es braucht für eine effiziente Stallhaltung.

Stallhaltung haben wir doch schon längst:
https://www.ardmediathek.de/video/dokus-im-ersten/china-ueberwachungsstaat-oder-zukunftslabor/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3JlcG9ydGFnZSBfIGRva3VtZW50YXRpb24gaW0gZXJzdGVuLzA3MGE3YzNkLTMyMjgtNDVhOC04MWU1LTNlMDhhZDE3ZDNmMw/

Aber wer nicht den öffentl. Rechtl. glaubt hat doch eh den Aluhut auf :P

von Genau (Gast)


Lesenswert?

kandy schrieb:
> Stallhaltung haben wir doch schon längst

Ob die Chinesen uns die Schuld geben ? Immerhin haben wir das 
finanziert.

von JesseJames (Gast)


Lesenswert?

...das Thema scheint ja viele Gemüter zu berühren, wenn ich mir die 
Anzahl der Antworten anschaue, ist das schon ordentlich....wenn da 
nichts wahres dran wäre würden sich viele der negativ antwortler nicht 
so künstlich aufregen....das heisst das der TO dort einen Nerv getroffen 
hat, schade das der Thread jetzt in dev/null gelandet ist (warum wohl 
;-))

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

chris_ schrieb:
> Aber: Blöd wenn man die Werbeeinblendungen nicht ausschalten kann.

Aber das merkt der dressierte Konsument gar nicht, wie störend das wäre.

Anbei ein paar Beispiele aus der Forschung zum Stand der Technologie:

https://ieeexplore.ieee.org/document/8351848
Brain-on-a chip technologies for investigating neuronal diseases: Toward 
precision medicine applications

https://spectrum.ieee.org/the-human-os/biomedical/devices/elon-musk-neuralink-advance-brains-ai

: Bearbeitet durch User
Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.