Forum: HF, Funk und Felder Spannungsvervielfacher ohne Schutzmaßnahmen aktivieren?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Konfusius (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo liebe Stromer,

würde ein Profi diesen Multiplikator direkt anschließen oder wären ein 
(paar) Schutzmaßnahmen wichtig? Es kommt natürlich auch darauf an ob der 
Stromkreis geschlossen wird, wie z.B. bei einem elektrostatischem Filter 
oder quasi "open end" um ein paar ionisierende Elektronen in den Raum zu 
schießen. Im letzteren Fall ist vermutlich ein Ventil, z.B. (sachgemäße) 
Erdung, nötig oder ein weiterer Kondensator zwischen + und - wobei die 
Emitter auf der Minusseite angeschlossen werden. Ich habe keine Lust auf 
knallende Kondensatoren, Trafos oder Netzteile.

euer Konfusius

von Nautilus (Gast)


Lesenswert?

Vor der Inbetriebnahme informieren:
https://de.wikipedia.org/wiki/Stromunfall
* Stromfluss durch den Körper auf alle Fälle vermeiden.
* Prüfmittel zur Feststellung der Spannungsfreiheit der Kondensatoren 
nach Abschalten sollte für die entsprechende Spannungshöhe (eventuell 
Tastkopf für Multimeter) zur Verfügung stehen. Zum Entladen der 
Kondensatoren ist ein Hochlastwiderstand von ca. 10 kOhm, verbunden mit 
Messspitzen, die für die zu erwartende Spannung ausgelegt sind, über ein 
Hochspannungskabel (Zündkabel vom Auto) hilfreich. Ein Kurzschließen 
mittels Schraubendreher kann die Kondensatoren schädigen und die 
Isolierung eines im Baumarkt beschaffbaren Werkzeugs ist nur für 1 kV 
ausgelegt.
* Der Arbeitsplatz sollte so angelegt sein, dass Unbefugte, dazu zähle 
ich auch die eigenen Kinder unter 16 Jahren, diesen nicht erreichen 
können.
* Eine weitere Person, die sich mit den Gefahren auskennt (kurze 
Schulung) und in der Herz-Lungen-Wiederbelebung ausgebildet ist sollte 
zur eigenen Sicherheit sich in Sicht- und Rufweite aufhalten.
* Ein roter Notaus - Taster könnte das ergänzen.

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Lesenswert?

In diesem Video bekommt man vorgeführt wie "unkritisch" die Anwendung 
eines solchen ähnlichen Aufbaus doch sein kann:

https://www.youtube.com/watch?v=dje7uhyW23o

mfG

: Bearbeitet durch User
von Michael M. (michaelm)


Lesenswert?

Konfusius schrieb:
> Ich habe keine Lust auf
> knallende Kondensatoren, Trafos oder Netzteile.

Bei der Kenntnislage würde ich das Spielen mit gefährlichen Potentialen 
(hoffentlich weißt du wenigstens, was gefährlich ist) gar nicht erst 
beginnen. Was hat das außerdem mit Hochfrequenz zu tun?

von HST (Gast)


Lesenswert?

Vielen Dank für den Link - ist gleich in meine Bookmarks marschiert.

Ich bin vor Lachen fast vom Stuhl gefallen. Dieser irre Typ ist ein 
exzellenter Comedian und bringt ein Thema unterhaltsam auf den Punkt.

MfG,  Horst

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.