Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 12 V Kreislauf - Schalter mit Beleuchtung einbinden


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Holger (Gast)


Lesenswert?

Hallo,
ich möchte zwischen einem 12V Akkupack und einem 12V Gleichstrommotor 
einen Schalter einbauen, der mir bei aktiver Nutzung ein optisches 
Signal aus gibt.

Irgendwie hapert es aber an meinem Wissen.

Der Akku und Motor funktionieren ohne Probleme. Ich habe hier auch einen 
3 Pol-Schalter der auf 250V 6A AC  ausgelegt ist. Weniger als die 
maximal Spannung sollte ja immer gehen und geht hier auch sprich der 
Schalter schaltet. Aber wenn ich den Nullleiter (schwarze Kabel) an den 
dritten Pol für die Beleuchtung anlege bleibt diese dunkel. Liegt das am 
Wechselstrom (AC) des Schalters?
Welche Optionen haben ich? Spezieller Schalter oder eine LED (aus 
Raspberry Pi Baukasten) dazwischenklemmen und wenn ja wie?

THx

: Verschoben durch Moderator
von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Einfach die Beleuchtung parallel zum Motor schalten, dann geht die 
Beleuchtung automatisch immer mit an.

von Holger (Gast)


Lesenswert?

Hallo Michael, genau das scheint ja mit dme Schalter nicht zu gehen.
Die Phase ( rote Kabel wird ja geteilt und wird beim Schalter auf 1 und 
2 gelegt. Ok klappt aber der Nulleiter (Schwarz) der eigentlich an den 
Dritten Pol geklemmt werden soll (dieser ist auch anderfarbig markiert) 
bringt bei mir kein Leuchten der Lampe hervor. Geht die Lampe nur bei 
Wechselstrom?

Danke

von Holger (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Schalter ist wie dieser, nur mit weniger Ampere max. Belastung.

Ebay-Artikel Nr. 263809236462

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Das Leuchtmittel im Schalter ist für 230VAC!

von PesondersViffigesCerlchen (PVC) (Gast)


Lesenswert?

Du hast das falsche Equipment geordert.

Ein Akku liefert immer Gleichspannung, ein Wechselschalter ist für 
Wechselstrom vorgesehen. Somit benötigst du einen Gleichschalter.
Zur Kontrolle ob an deinen Phasen oder Nullleitern der Schalter Ein oder 
Aus ist kannst du keine normale LED einsetzen weil die ja nicht 
Phasenweise anzeigen kann.

Schau mal ins Physik-Lehrbuch 5.Schuljahr, da sollten auch du 
Grundbegriffe des Stromkreises geklärt werden.

von Holger (Gast)


Lesenswert?

Leute lest doch bitte den Eingangstext wenn Ihr mir helfen wollt.
Ich weiß das das ein AC Schalter ist. Da habe ich ja oben auch so 
geschrieben. Die gehen aber auch bei DC wenn man viel weniger Spannung 
braucht.

Was ich nicht weiß ist ob die Lampe grundsätzlich bei DC geht oder 
nicht.
Bei mir geht sie nicht, aber ich weiß nicht ob die Lampe defekt ist oder 
es grundsätzlich nicht geht.

von Dietrich L. (dietrichl)


Lesenswert?

Holger schrieb:
> Bei mir geht sie nicht, aber ich weiß nicht ob die Lampe defekt ist oder
> es grundsätzlich nicht geht.

Das schrieb schon H. H.:

H. H. schrieb:
> Das Leuchtmittel im Schalter ist für 230VAC!

In dem Schalter ist eine Glimmlampe, und die braucht wesentlich mehr 
Spannung als 12V. Es geht also nicht.

von Holger (Gast)


Lesenswert?

Danke, mit der Antwort kann ich etwas anfangen.

Wenn ich jetzt mit Porto nicht wieder 10€ extra ausgeben will, müsste 
ich eine 12V LED vom Rapsberry Pi Bausatz ja dahinter/ parralel zur 
Gimmbirne klemmen können also an 2 & 3 des Schalters. oder gibt es dann 
irgendwelche zu erwartenden Probleme?

Danke

von Helmut -. (dc3yc)


Lesenswert?

Holger schrieb:
> oder gibt es dann
> irgendwelche zu erwartenden Probleme?

Ja, die wird möglicherweise nur einmal kurz aufleuchten oder hat sie 
einen eingebauten Vorwiderstand? Auf jeden Fall solltest du auf die 
Polarität achten.

von Der Unwissende (Gast)


Lesenswert?

vergiss die möglicherweise im Schalter vorhandene Glimmlampe o.ä.

Wie schon im früherem Posting erfahren die LED so wie den Motor 
anschliessen, also wenn du den Pluspol vom Akku schaltest kommt die 
LED-Anode an den selben Anschluss wie der Motor. An die Kathode einen 
Widerstand (~1k Ohm) und von diesem dann zum Minus-Pol des Akkus.

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

PesondersViffigesCerlchen (PVC) schrieb:
> Schau mal ins Physik-Lehrbuch 5.Schuljahr, da sollten auch du
> Grundbegriffe des Stromkreises geklärt werden.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Michael M. schrieb:

https://www.mikrocontroller.net/attachment/525520/20210725_155150.jpg


Und wo ist da jetzt der grüne Draht, der zum durchzwicken?

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Und wo ist da jetzt der grüne Draht, der zum durchzwicken?

Den benötigt man hier nicht, weil es sich nur um 12V handelt. Außerdem 
würde der grüne Draht nur für Verwirrung sorgen.

Ich sehe aber gerade, dass ich den schwarzen Draht vergessen habe:

Holger schrieb:
> Aber wenn ich den Nullleiter (schwarze Kabel) an den dritten Pol für die
> Beleuchtung anlege bleibt diese dunkel.

Man muss jetzt einfach nur umdenken und den blauen Draht durch einen 
schwarzen Draht ersetzen, dann stimmt's wieder.

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Dietrich L. schrieb:
> H. H. schrieb:
>> Das Leuchtmittel im Schalter ist für 230VAC!
>
> In dem Schalter ist eine Glimmlampe, und die braucht wesentlich mehr
> Spannung als 12V. Es geht also nicht.

Solche Schalter gibt es auch für 12V.
Ich bin mal nur nach der Bauform gegangen, dann hat es an 230V nur 
einmal "Puff" gemacht.

von Rainer V. (a_zip)


Lesenswert?

He Leute, auch wenn dem TO wohl nicht anders zu helfen ist, aber das 
rumpalavern mit schwarzem, grünem und rotem Draht ist doch unerträglich. 
Und das schmerzlose Durcheinanderwürfeln von Netzwechselspannung (230V 
AC) und 12v DC ist haarsträubend! Also der TO hat einen Schalter mit 
eingebauter Lampe für 230 VAC und hat nun sicherlich kapiert, dass die 
mit 12V DC nicht leuchten kann. Sein Schalter dagegen, wenn vielleicht 
auch etwas überdimensioniert, kann den Motor problemlos schalten. Es 
sind also 2 Möglichkeiten denkbar. Man besorgt einen Schalter mit einer 
Kontrolleuchte für 12V DC oder man schaltet eine separate Kontrolleuchte 
(für 12V DC) parallel zum Motor. Problem gelöst...
Gruß Rainer

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Holger schrieb:
> Weniger als die maximal Spannung sollte ja immer gehen

Nein, bei DC ist selten mehr als 35V erlaubt, selbst wenn der Schalter 
bei Wechselstrom mehr als 230V aushält.
Aber deine 12V sind kein Problem, auch Leuchtdioden gehen einfach an DC, 
nur den für die nötige Helligkeit passenden Vorwiderstand brauchst du.

Holger schrieb:
> Schalter ist wie dieser

Na ja, dessen Lampe leuchtet nur bei 230V~, du müsstest ihn öffnen und 
die Glimmlampe mit Vorwiderstand durch eine LED mit Vorwiderstand 
ersetzen, was wegen angeschweisster Anschlussdrähte recht doof geht. 
Einfacher ist es, eine externe LED anzuschliessen.

Einfach parallel zum Motor, dritter Kontakt am Schalter bleibt offen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.