mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Leistungsstarker 32-Bit AVR im Anmarsch


Autor: Jürgen Schuhmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute wurde auf einem Symposium die road map von Atmel hinsichlich der
Funktionalität der künftigen AVRs vorgestellt: Der präsentierte Chip
hat an Funktionen so ziemlich alles drin, was es zum Bau einer
Multimediastation braucht. (Staun!)

Vor allem wird er duch ein optimiertes pipeline-Konzept ungewöhnlich
schnell werden: Konkret wurde die MPEG4-Kompressionsleistung eines
75MHz AVRs mit der eines ARM9@200MHz gleichgesetzt!

Autor: arc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibts irgendwo den Befehlssatz? Habe ich auf der Atmel Seite nicht
gefunden.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

leider fuer jemanden der kein Zugang zu einer BGA Reworkstation oder
Bestückungsautomat hat uninteressant.

Dirk

Autor: sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"leider fuer jemanden der kein Zugang zu einer BGA Reworkstation oder
Bestückungsautomat hat uninteressant."

Auch für den AVR32 wird es sicher bald Prozessorboards wie für den
Xscale oder ARM9 Prozessoren geben.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns wie bei den AT91SAM7X-Teilen wird (gute Rechenleistung, geniale
Peripherie), wo man Development-Kits nur für mehrere hundert Euro
bekommt und die Prozessorbeschaffbarkeit mies ist, dann ists nur halb
so interessant.

Autor: arc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ggg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

diese Teile haben mit den uns bekannten AVRs nichts gemeinsam,
wirklich absolut nichts, ausser dem AVR im Namen. Also Vorsicht!!!

ggg

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prozessoren dieser Klasse hat so ziemlich jeder Hersteller. Manche mit
bekannter Architektur, ARM, PowerPC oder MIPS, manche komplett eigene.


Und manche suchen sich ein Vorbild und orientieren sich eng daran,
dabei aber die Fehler des schon etwas älteren Vorbilds vermeidend, und
grad sowas ist Atmels Weg ARM => AVR32.

Jedenfalls ist die Hype, die das Ding hier manchmal umrankt, wohl nur
mit der Bezeichnung "AVR" im Namen zu erklären. Denn AVR32 ist nur
eine Architektur unter vielen vergleichbaren, vielleicht sogar das 5.
Rad am Wagen. Für Atmel vor allem den Vorteil bietend, keine Lizenzen
abdrücken zu müssen. Für industrielle Kunden jedoch mit dem Nachteil
einer zu 100% proprietären Insel-Lösung versehen.

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
immerhin scheint der Markt dafür riesengross zu sein, sonst hätte Atmel
so eine Entwicklung wohl nicht angestossen. Das ARM Konzept scheint ja
auch erfolgreich zu sein, die Dinger sind weit verbreitet. Will Atmel
dann auch Lizenzen für die 32 Bitter vergeben? Ist aber schon
interessant, die ARM Konkurrenz haben sie ja selbst im Programm. Da
muss Atmel schon sehr von den Qualitäten des Neuen überzeugt sein.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibts infos ob atmel das so macht wie intel mit ihren xscales ?

richtig interessant ist son prozessor erst wenns einen gcc-port
gibt...

mal schaun ob und wie sich da was entwickelt...

73

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"AT32AP7000
Description:

AVR32 based 32-bit MCU/DSP
Vectored multiplier co-processor, 32 KB on-chip SRAM, 16 KB instruction
and 16 KB data caches, MMU, DMA controller. Peripherals include a 16-bit
stereo audio DAC, 2048x2048 pixel TFT/STN LCD controllers, 480 Mbps USB
2.0 with on chip transceivers (PHY) and, two 10/100 Ethernet MACs.
Serial interfaces include RS232, USART, I2S, AC97, TWI/I2C, SPI, PS/2
and several synchronous serial modules (SSC) supporting most serial
communication protocols."

Ihhh das Ding ist schott. Der hat ja keinen Flash-Speicher und nur
den 32 KB SRAM.

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eine Linux Portierung scheint es dafür schon zu geben wenn man die
Produktankündigung von Atmel liest. Aber für einen Performance
Vergleich müsste man einen AVR7000 und einen XScale PDA haben. Nur im
PDA Bereich ist Windows CE sehr stark, das gibt es für den AVR nicht.
Die Multiplattform Varianten für CE hat MS ja schon lange aufgegeben.
Die Featureliste von dem AP7000 ist allerdings wirklich nicht schlecht.

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja Thomas, da wirste wohl externen seriellen Flash nehmen müssen, wie
bei allen anderen hochkomplexen und leistungsfähigen Controllern
auch...

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas: Das Teil sitzt in einer ganz anderen Klasse. Der Name AVR32
irritiert eher, als das er hilft. Das ist kein Microcontroller, das ist
ein Prozessor für Embedded Systems der Klasse ARM9 aufwärts.

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flash könnte zu langsam sein, das ist doch schon der Flaschenhals bei
den ARM's. Bei externem kann man leichter auf neue Technologien
wechseln oder SRAM nehmen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.