Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Neue Mikrocontroller-Entwicklungsumgebungen, USB-Totmannschalter und neues RP2040-Board


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Freunde der bequemen Software-Entwicklung bekommen sowohl im Bereich AI als auch im Bereich der Embedded Graphics neues Werkzeug. Zudem gibt es eine neue Version der RP 2040-Entwicklungsplatine aus dem Hause Seeed und ein System, das Laptops bei Bedarf hart abschaltet.

Bessere Draupner-Integration in Cube

STMicroelectronics kaufte den Grafik-Spezialisten vor einigen Jahren auf, um den GUI-Stack TouchGFX für STM32-Entwickler kostenlos zur Verfügung zu stellen. Das Produkt ist seit einiger Zeit Teil der Cube-IDE, und erfuhr in Version 4.17 Nutzwertsteigerungen. Die nach Ansicht des Autors einschneidendste Änderung war ein komplettes Redesign der grafischen Oberfläche von Touch GFX Designer - das Produkt integriert sich nun in die grafischen Vorgaben von Cube. Im Hintergrund des GUI-Stacks erfolgten Anpassungen im Bereich der ColorType-Klasse. Sie speichert nun immer 8 Bits pro Farbkanal - laut STMicroelectronics explizit auch dann, wenn das GUI auf einem monochromen Display erscheint. Nebeneffekt dieses „Streamlinings“ ist, dass eine Gruppe von Funktionen nach folgendem Schema umbenannt wurden:

1
Color::getColorFrom24BitRGB() is now Color::getColorFromRGB()
2
     Color::getColorFrom24BitHSV() is now Color::getColorFromHSV()
3
     Color::getColorFrom24BitHSL() is now Color::getColorFromHSL()
4
     Color::getRGBFrom24BitHSV() is now Color::getRGBFromSHV()
5
     Color::getHSVFrom24BitRGB() is now Color::getHSVFromRGB()
6
     Color::getRGBFrom24BitHSL() is now Color::getRGBFromHSL()
7
     Color::getHSLFrom24BitRGB() is now Color::getHSLFromRGB()
8
     Color::getRedColor() is now Color::getRed()
9
     Color::getGreenColor() is now Color::getGreen()
10
     Color::getBlueColor() is now Color::getBlue()

Weitere Änderungen finden Sie im unter https://support.touchgfx.com/docs/miscellaneous/changelog bereitstehenden Changelog.

Hardware-Emulator für „portable“ Entwicklung.

Schon zur Zeit von Symbian war mobiles Programmieren lästig, müsste man doch ein Telefon mitbringen. Bei der Arbeit mit dem Internet der Dinge ist die Situation noch schwieriger, da schon das „an-Board-bringen“ einer Steckplatine zu lustigen Ergebnissen führt. Microsoft entwickelte im Rahmen der unter https://github.com/microsoft/IoT-For-Beginners/blob/main/hardware.md bereitstehenden IoT-Tutoriumserie ein als CounterFit (siehe https://github.com/CounterFit-IoT/CounterFit) bezeichnetes System, das einen auf dem Client-Server-Prinzip basierenden Hardwareemulator für Python-Programmierer realisiert. Aus Software-Sicht basiert CounterFit - hinter dem Begriff verbirgt sich übrigens der Ausdruck „passt auf den Küchentisch“ - eine Gruppe von Bibliotheken, die analog zu echten Hardwaretreibern aufgebaut sind. Möchten Sie Ihr System irgendwann „formalisierten“, so reicht es aus, statt den Shim-Bibliotheken die Hardware Treiber zu inkludieren.

Not-Aus für Laptops

Fällt ein verschlüsselter Laptop im eingeschalteten Zustand in die Hände dedizierter Angreifer, so ist die Verschlüsselung geknackt - mehr als ein Darknet-Marktplatz fiel auf diese Art und Weise. Der von Cloud Supply entwickelte BusKill hilft dabei, Kundendaten sicher zu halten. Er ist eine Art Totmannschalter, der per USB mit dem Laptop verbunden ist und beim „Trennen“ der Verbindung diverse Aktionen im Betriebssystem auslöst.

Im Zusammenspiel mit Volume-Verschlüsselung, der Nutzung sicherer Software und grundlegenden Vorsichtsmaßnahmen im Bereich Umgang mit IT lässt sich eine erhebliche Steigerung der Sicherheit von Kundendaten erreichen - leider ist das Produkt unter https://www.crowdsupply.com/as/buskill noch nicht zur Vorbestellung freigegeben.

ML-Unterstützung in CodeCraft . . .

CodeCraft ermöglicht das „Zusammenklicken“ von Benutzerschnittstellen unter Nutzung von Nassi-Schneidermann-Diagrammen erinnernden Primitiva. Seeed Studio bietet mit dem Wio Terminal ein Lehrsystem, das die bisherigen Angebote - Stichwort MARK - um einen Fokus auf Machine-Learning erweitert. Im Rahmen dessen erfuhr die Online-IDE Erweiterungen, die ML-Funktionen abdecken.

Ob der zur Verfügung gestellten Rechenleistung - die IDE trainiert Modelle in der Cloud - ist zur Nutzung der ML-Funktionen ein Login erforderlich. Eine Kurzbeschreibung der Funktionen findet sich unter https://www.yuque.com/tinkergen-help-en/codecraft/tinyml.

. . .und neue Algorithmen in Cube.AI

CubeAI erfährt ebenfalls Erweiterungen – die neue Version der IDE unterstützt zusätzliche Algorithmen:

1
Abgesehen davon, dass die Entwicklung neuronaler Netze für die Edge-Inferenz auf STM32* Mikrocontrollern (MCUs) ermöglicht wird, unterstützt das neue STM32Cube.AI-Release (Version 7.0) neue, überwachte und semi-überwachte Methoden, die mit kleineren Datensätzen und weniger CPU-Zyklen auskommen. Dazu gehören Isolation Forest (iForest) und One Class Support Vector Machine (OC SVM) für die Neuheitserkennung sowie die K-means- und SVM Classifier-Algorithmen für die Klassifizierung, die von den Anwendern jetzt ohne aufwändiges manuelles Codieren implementiert werden können.

XIAO mit RP2040.

Seeed erweitert die XIAO-Produktpalette um eine neue Version, die auf dem Mikrocontroller der Raspberry Pi Foundation basiert.

Das derzeit um rund sechs US-Dollar vorbestellte Board bietet wie üblich elf Ausgangspins an, die Sie nach folgendem Schema frei konfigurieren dürfen:

1
11 digital pins, 4 analog pins, 11 PWM Pins,1 I2C interface, 1 UART interface, 1 SPI interface, 1 SWD Bonding pad interface

Wer das von Vorgänger-Version bekannte Erweiterungsboard verwendet, darf den XIAO RP2040 auch mit diesem verbinden - das Pinout ist mit dem Vorgänger kommunal, die mit Display und Co. ausgestattete Platine funktioniert problemlos.


: Bearbeitet durch NewsPoster
von hintiflo (Gast)


Lesenswert?

Alles bezüglich STM32 ist witzlos, solang die ICs nicht erhältlich sind.

von Lotta  . (mercedes)


Lesenswert?

Das Selbe gilt für den Totmannschalter.

Warum sind eigentlich alle Fotos in dem verlinkten Beitrag
unscharf?

mfg

von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Lesenswert?

Lotta  . schrieb:
> Das Selbe gilt für den Totmannschalter.
>
> Warum sind eigentlich alle Fotos in dem verlinkten Beitrag
> unscharf?
>
> mfg

Lotta, lange nichts gehört. Ich hatte mir schon Sorgen gemacht...

Welchen Beitrag meinst du?

von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Lesenswert?

hintiflo schrieb:
> Alles bezüglich STM32 ist witzlos, solang die ICs nicht erhältlich sind.

Hallo,
das stimmt auch wieder - aber mE nach wird die Verfügbarkeit auf 
absehbare Zeit wieder besser. Ewig kann es so nicht weitergehen....sonst 
geht die ganze Kiste an GigaDevice...

von Lotta  . (mercedes)


Lesenswert?

Tam H. schrieb:
> Lotta  . schrieb:
>> Das Selbe gilt für den Totmannschalter.
>>
>> Warum sind eigentlich alle Fotos in dem verlinkten Beitrag
>> unscharf?
>>
>> mfg
>
> Lotta, lange nichts gehört. Ich hatte mir schon Sorgen gemacht...
>
Das brauchst Du nicht. Ich hatte nur massig Prüfungen, und
bin jetzt wieder nach Hause umgezogen. Dies hat Kraft und Zeit
gekostet.

> Welchen Beitrag meinst du?
Na, den hier: https://www.crowdsupply.com/as/buskill
Die Idee ist geil. Ich würds mechanisch aber anders lösen.

mfg

von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Lesenswert?

Lotta  . schrieb:
> Tam H. schrieb:
>> Lotta  . schrieb:
>>> Das Selbe gilt für den Totmannschalter.
>>>
>>> Warum sind eigentlich alle Fotos in dem verlinkten Beitrag
>>> unscharf?
>>>
>>> mfg
>>
>> Lotta, lange nichts gehört. Ich hatte mir schon Sorgen gemacht...
>>
> Das brauchst Du nicht. Ich hatte nur massig Prüfungen, und
> bin jetzt wieder nach Hause umgezogen. Dies hat Kraft und Zeit
> gekostet.

War Ausbildner. Immer "die Kadettenrotte zusammenhalten". Du kannst den 
Ausbildner aus der Privatmiliz nehmen, aber nicht die 
Privatmiliz-Ausbildnerrolle aus dem Mann.

>> Welchen Beitrag meinst du?
> Na, den hier: https://www.crowdsupply.com/as/buskill
> Die Idee ist geil. Ich würds mechanisch aber anders lösen.
>
> mfg

Ich wahrscheinlich auch. Denke zB an ein RFID-Tag. Nur ist dann wieder 
das Problem, wenn dich ein Copper "charged", kommst du nicht mehr weit 
genug weg vom Laptop.

Das Problem damit ist halt wieder die leidliche Abwägung Komfort gegen 
Sicherheit. Ich war eben auf der Kiste - mein T430 stand im Labor und 
lief weiter. Wenn ich den jedesmal komplett shutdownen muss, wenn ich 
wiescherln laufe...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.