Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Makita Akkuschrauber Bohrfutter wechseln


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mikati (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

Ich habe einen neuen Makita 10.8V Bohrschrauber, bei dem ich das Futter 
wechseln will. Innen im Futter ist eine Schlitzschraube. Diese ist aber 
unmöglich zu lösen. Ich habe alles probiert: Schraubenzieher, 
Schlagschrauber, im Uhrzeigersinn, gegen den Uhrzeigersinn. Das Ding 
dreht sich Null. Hat jemand eine Idee ob das normal ist? Wie bekomme ich 
das verdammte Ding gewechselt?

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Sicher Linksgewinde.
Leuchte da mit Heißluft rein. Vielleicht geht es dann.

von Mikati (Gast)


Lesenswert?

Linksgewinde denke ich auch, nur Heißluft ist halt so ein Ding bei einem 
Plastikschrauber. Ob da Schraubensicherung verbaut wurde?

von Daniel (Gast)


Lesenswert?

https://www.youtube.com/watch?v=gjtk2liJ0Gk

Linksgewinde mit viel Kleber, laut dem Video

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Mikati schrieb:
> Linksgewinde denke ich auch, nur Heißluft ist halt so ein Ding bei einem
> Plastikschrauber. Ob da Schraubensicherung verbaut wurde?

Ist dein Futter aus Plaste?
Und wenn, hält das locker 100°C aus.
Du hast doch sicher eine Heißluft-Lötstation.

Wenn ein Schlosser "Warm machen" sagt, denkt er an glühendes Eisen.

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Mach dir nicht zuviele Hoffnungen das Futter wegzubringen. Ich bin bei 
nem Ryobi da auch schon dran gescheitert. Die Sicherungsschraube war 
kein Problem. zur Not kann man die auch ausbohren, so weit, dass der 
Kopf abfällt. Das Futter war aber derart fest angeschraubt, dass das in 
eine Totalzerlegung ausgeartet wär, jedenfalls konnte man die eingebaute 
Bremse locker mitdrehen, ohne dass sich da was gelockert hätte. Diese 
ganzen Schrauber sind ja so aufgebaut, dass das Futter ohne Spalt direkt 
am Gehäuse sitzt.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Mikati schrieb:
> Ich habe alles probiert: Schraubenzieher,
> Schlagschrauber, im Uhrzeigersinn, gegen den Uhrzeigersinn

da sollte man natürlich schon vorher wissen,
wie herum zu schrauben ist.

Bei nem zu schlachtendem Billig-Gerät hatte ich aber auch schon
eine Rechtsgewindeschraube da drin.

von Olaf (Gast)


Lesenswert?

Ich hab das schonmal bei AEG gemacht. Die Schraube hatte Linksgewinde
und sass auch fest. Aber man hat es schon losbekommen.

Falls man Sorgen hat wegen Loctite, dicke Spitze in den Lötkolben und 
Schraube von innen erwärmen.

Bei mir war aber sowas nicht dran. Wegen dem Linksgewinde hält das auch
so und die Hersteller machen nicht aus Spass Loctite dran weil das Geld
kostet.

Olaf

von Mikado (Gast)


Lesenswert?

Mikati schrieb:
> Wie bekomme ich
> das verdammte Ding gewechselt?

https://www.youtube.com/watch?v=ydVavopfUEo

Inbusschlüssel + Hammerschlag, Richtung wichtig.

Ich kann vorkochen, aber essem mußte selbst.

von Udo (Gast)


Lesenswert?

Logisch wäre ein Rechtsgewinde, da dann im Normalfall (Rechtslauf) sich 
die Schraube durch ihre Trägheit nicht löst, sondern festzieht. Bei 
geklebten Schrauben ist das zwar zweitrangig, ich erwarte von den 
Entwicklern aber das Verständnis es richtig auszulegen.

Aus dem selben Grund hat ein Schleifbock links ein Linksgewinde und 
rechts ein Rechtsgewinde.

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Eventuell hast du das falsch verstanden. Das Bohrfutter hat ein 
Rechtsgewinde, jedoch die Sicherungsschraube ein Linksgewinde. Was 
bewirken soll, falls sich das Futter tatsächlich löst, dass es die 
Linksgewindeschraube weiter reindreht.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Udo schrieb:
> Aus dem selben Grund hat ein Schleifbock links ein Linksgewinde und
> rechts ein Rechtsgewinde.

Pedale fürs Fahrrad...

von Walter K. (walter_k488)


Lesenswert?

Uli S. schrieb:
> Das Bohrfutter hat ein Rechtsgewinde

Überall und immer dieser alltägliche Faschismus!
Nur Links-Gewinde sind gute Gewinde!

von Old P. (Firma: nix) (old-papa)


Lesenswert?

Hallo,

die Schraube im Futter hat IMMER Linksgewinde und das Futter dann 
Rechtsgewinde. Zumindest habe ich das bei vielen, sehr vielen 
Reparaturen nie anders kennen gelernt.
Ganz selten ist die Schraube gelackt, meistens allerdings durch hilflose 
Vorversuche (rechtsdrehen) völlig vermackt.
Wenn die Schraube raus ist, den größten Inbusschlüssel am kurzen Ende 
einspannen der noch passt und dann mit mutigem (ja, richtig knackigem) 
Hammerschlag auf das lange Ende das Futter lösen. Aber bitte in die 
richtige Richtung (Rechtsgewinde, also gegen Uhrzeigersinn) ;-)

Hier mal ein Video (nö, nicht meins)
https://youtu.be/ydVavopfUEo

Das hat bei mir sehr oft geklappt, bei einigen aber auch nicht....

Old-Papa

: Bearbeitet durch User
von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Old P. schrieb:
> Wenn die Schraube raus ist, den größten Inbusschlüssel am kurzen Ende
> einspannen der noch passt und dann mit mutigem (ja, richtig knackigem)
> Hammerschlag auf das lange Ende das Futter lösen. Aber bitte in die
> richtige Richtung (Rechtsgewinde, also gegen Uhrzeigersinn) ;-)

Im obigen Video sieht das kinderleicht aus.
Aber ich hatte Fälle, wo der Hammer immer größer wurde.
Und die Bohrmaschine mit Schraubzwinge festgehalten werden mußte.

Den Trick gab es aber schon, bevor YT erfunden wurde.

von Old P. (Firma: nix) (old-papa)


Lesenswert?

michael_ schrieb:

> Im obigen Video sieht das kinderleicht aus.
> Aber ich hatte Fälle, wo der Hammer immer größer wurde.
> Und die Bohrmaschine mit Schraubzwinge festgehalten werden mußte.

Ja, hatte ich auch schon. Dennoch ist es die einzig machbare 
Vorgehensweise.

> Den Trick gab es aber schon, bevor YT erfunden wurde.

Klar, der Hammer wurde auch davor erfunden ;-)

Old-Papa

von J. S. (jojos)


Lesenswert?

ja, alter Beitrag aber was es hier im Forum alles gibt... Hatte das 
gleiche Problem an einer Makita BHP453 von 2011, das Bohrfutter war 
regelrecht festgewachsen. Die Schraube mit Linksgewinde ging raus, aber 
auch schon extrem schwer. Nur mit dickem Schraubendreher und Hebel.
Aber beim Bohrfutter war nichts zu machen, Inbus eingespannt und 
draufgezimmert wie verrückt. Der Inbus hat drei Umdrehungen gegen das 
Getriebe gemacht. Zwei Tage in WD40 eingeweicht, immer noch nix.
Dann dieses Video auf YT gefunden: 
https://www.youtube.com/watch?v=VoXUFx5lPnA
ja, und nur so ging es. Bohrfutter durch abhebeln des Sprengrings vorne 
zerlegt, Futter hinter dem Gewinde abgesägt und dann mit Mutternsprenger 
die übrige Hülse geknackt.
Aber Wahnsinn was das Getriebe weggesteckt hat.

von Ulli F. (ullibremen)


Lesenswert?

Okay die Modellnummer fehlt mir,
 eine mit abnehmbaren Bohrfutter wird's wohl nicht sein
 also suche ich im Werkzeughandel nach aktuellen Makita 10, Dings 
voltschrauber das Google ich dann mit --
DF330DWE repair pdf  ---
Und bums auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn  ---
https://www.makitapro.ru/u/spares/repair/DF330D-TE.pdf
--Da ich noch so ungebildet bin muss ich das ganze Sch,eiß Ding noch 
über den Google Übersetzer komplett übersetzen und da steht dann zu 
deutsch
Abb. 1
 MONTAGE die Schraube. M5x22 Flachkopfschraube (linksgängig und mit 
Schraubensicherung beschichtet)
Hinweis: Wenn es nicht möglich ist, das Bohrfutter auf die obige Weise 
zu entfernen, verwenden Sie 1R359 (Spannfutter-Entfernungswerkzeug), um 
es zu entfernen. Beziehen auf DEMONTAGE Low-Speed-Modus Hinweis: 1) 
Ziehen Sie den Schalthebel langsam, sodass die Drehzahl in ca. eine 
Sekunde. Schraubstock 6) Bringen Sie die linksgängige 
M5x22-Flachkopfschraube an, nachdem Sie ThreeBond 1321B/1342 oder 
Loctite 242 auf das Gewinde aufgetragen haben 1) Öffnen Sie die Backen 
des Bohrfutters vollständig. Dann M5x22 Flachkopfschraube (linksgängig 
und mit Schraubensicherung beschichtet) durch entfernen Makita 
Reparaturwerkzeugliste. 😂

: Bearbeitet durch User
von J. S. (jojos)


Lesenswert?

Schön wenn es in der Anleitung so funktioniert, bei vielen anderen und 
mir ging es so nicht.

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Das ist natürlich gaaaanz toll, dass es da ein extra Werkzeug dafür 
gibt.
Vermutlich liegt das Teil dann beim halben Preis des Schraubers.
Kleiner Tip, man nehme ein Rohr passenden Durchmessers, spanne das ins 
Futter und dann mit ner anderen Bohrmaschine bohrt man die schraube aus. 
Unglücklicherweise haben die dafür, wenigstens nach der Anleitung eine 
Zylinderschraube mit Schlitz genommen. Üblich ist eine Senkschraube mit 
Kreuzschlitz.
Man kann natürlich auch probieren, nen Schraubenzieher in nen 
Schraubstock spannen und dann mit Rechtsdrehung rausschrauben.
Das kann man natürlich auch mit dem Bohrer machen, wenn man keine andere 
Bohrmaschine hat und die Schraube ausbohren will.

von J. S. (jojos)


Lesenswert?

Die Schraube ist nicht das Problem, die bekommt man raus, zur Not durch 
abschleifen des Kopfes oder reinbohren.
Das Bohrfutter selber ist das Problem, da gibt es keine richtige 
Arretierung der Motorwelle. Man kann nur gegen das blockierte Getriebe 
schlagen, aber das gibt zu leicht nach.
Mit dem absägen und knacken des Restes hat es ja geklappt, das geht 
relativ einfach wenn man so einen Mutternsprenger hat. Oder einen 
Nachbarn der so etwas hat :)
Jetzt ist ein massives Röhm Extra-RV80 drauf, durch die Metallausführung 
ist der Schrauber schwerer als vorher. Die mit Kunststoffgrip reichen da 
eigentlich auch aus, und werden für Makita zum Teil auch von Röhm 
produziert.

von Ulli F. (ullibremen)


Lesenswert?

Makita 1R359

Na interessant,
 das Bohrfutter hat aber selber wohl normalgewinde….
www.youtube.com/watch?v=qQkXYpLwvh0

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Wenn der Hammer nicht reicht, dann nimm entweder nen grösseren oder ein 
Rohr mit entsprechender Länge. Dafür sollte aber ein zweiter Mann 
vorhanden sein, allein ist man da aufgeschmissen. Aber der TO hat ja 
auch geschrieben, dass ers schon rechts und links probiert hat, gut 
möglich, dass er das Futter dann noch härter angeschraubt hat, wies vom 
Werk aus war.

von Ulli F. (ullibremen)


Lesenswert?

Ich favorisiere dann , mir dieses Werkzeug selber zu bauen, aus einem 
Stück Rohr.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Ulli F. schrieb:
> Makita 1R359
>
> Na interessant,
>  das Bohrfutter hat aber selber wohl normalgewinde….
> www.youtube.com/watch?v=qQkXYpLwvh0

Bohrfutter mit Rechtsgewinde, die Schraube innen mit Linksgewinde.

Hab eben auch grad einen SchrottSchrauber zerlegt.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.