Forum: Haus & Smart Home Arduino Edge Control: Arduino-Board für Smart Farming


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Das Arduino-Team arbeitet daran, seine Produkte nicht als reine Maker-Boards zu präsentieren. Man strebt mit der Arduino Pro-Serie nach dem industriellen Turn Key-Bereich. Mit dem Arduino Edge Control steht nun ein erstes Board zur Verfügung, das sich auf die Bedürfnisse intelligenter Farmen konzentriert.

von Tam Hanna

Die als Teil der Arduino Pro-Familie vorgesehene Platine vertieft die Zusammenarbeit zwischen Arduino und uBlox. Als Hauptprozessor kommt diesmal ein Nina B306 zum Einsatz - der mit 64 MHz laufende Cortex M4F-ARM-Prozessor ist über die Arduino IDE programmierbar, für die drahtlose Kommunikation steht Bluetooth LE zur Verfügung. Interessant ist, dass das Board zusätzliche Kommunikationsschnittstellen erlernt: dabei kommen, wie in der Abbildung gezeigt, entweder ein oder zwei zusätzliche Arduino MKR-Boards zum Einsatz, die als eine Art Plug-In eingebaut werden. Die Kommunikation zwischen ihnen und der Hauptplatine erfolgt dann per I2C oder UART.

Eingabe-Ports für den Agrarbetrieb.

Arduino sieht den Edge Control als ausschliessliches Agrar-Werkzeug. In der dazugehörenden Dokumentation fühlt man als Soll-Anwedungsfall neben der Kultivation von Pilzen (kann extremst (!!!) lukrativ sein) und der Automatisierung von Glashäusern explizit auch die hydroponische Erzeugung von Pflanzen an. Für die eigentlichen Agrar-Anwendungen sind laut dem unter https://content.arduino.cc/assets/AKX00044-Datasheet.pdf bereitstehenden Datenblatt dedizierte“ I/O-Subsysteme vorgesehen.

1
Acht 5V-IO-Sensoren
2
Sechzehn hydrostatische Sensoren
3
Vier Halbleiterrelais
4
Sechzehn generische Ausgänge mit Latching-Fähigkeit

Allen I/O-Subsystemen ist gemein, dass sie unter Nutzung eines TCA6424-Expanderbausteins aus dem Hause Texas Instruments entstehen. Dies dürfte die maximal erreichbare Performance stark limitieren - Farming ist allerdings, was man in aller Ehrlichkeit zugeben muss, keine Aufgabe, die hohe Echtzeit-Anforderungen stellt.

Weitere neue Hardware.

Der Edge Control ist nicht die einzige „Neuerung“ im Hause Arduino. Im für die Ankündigung verwendeten Newsletters findet sich auch die folgende Grafik, die auf weitere, neue Hardware hinweist.

Lohnt es sich?

Der in Ungarn ansässige Autor dieser Zeilen bekommt permanent Agrar-Anfragen vorgelegt: wer nicht im Großbauern-Bereich tätig ist, findet dabei als Konstante das extrem geringe Budget. Mit dem um 169 Euro erhältlichen Board lässt sich der „elektrische“ Teil der Lösung mit wenig Mannstunden realisieren - ein durchaus positiver Aspekt. Ob man das Board allerdings in Großserie einsetzen möchte, ist eine andere Frage.


: Bearbeitet durch NewsPoster
von Hans W. (Firma: Dipl.-Ing. Johann Maximilian W) (hans-)


Lesenswert?

Tam H. schrieb:
> Mit dem um 169 Euro erhältlichen Board lässt sich der „elektrische“ Teil
> der Lösung mit wenig Mannstunden realisieren

+5000€ für die notwendigen EMV Tests im Endgerät
+4000$ für die Lizenzkosten für Blauzahn

Günstige Lösung, stimmt!

73

von User32 (Gast)


Lesenswert?

> Ob man das Board allerdings in Großserie einsetzen möchte,
> ist eine andere Frage.

Sicher nicht.
Das Layout ist ja mal grandios im Bezug auf HF!
;)

von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Lesenswert?

Hans W. schrieb:
> Tam H. schrieb:
>> Mit dem um 169 Euro erhältlichen Board lässt sich der „elektrische“ Teil
>> der Lösung mit wenig Mannstunden realisieren
>
> +5000€ für die notwendigen EMV Tests im Endgerät

In der BRD. In Osteuropa kräht kein Hahn danach, wenn ein Farmer seine 
Pilze...

> +4000$ für die Lizenzkosten für Blauzahn

Auch hier denke ich nicht, dass die SIG dir auf die Cochones steigt. 
Weil zweierlei:
ad a) gehen die normalerweise über Markenrechte. Wenn du nirgendwo den 
Begriff Bluetooth verwendest, denke ich, dass du vor Gericht auf 
Erschöpfung argumentieren kannst.

ad b) wieder ad a). Die gehen mE nach sicher keinen Farmer an, der ein 
Device hat...

> Günstige Lösung, stimmt!
>
> 73

73 de OE1HAT. Funker in da Haus!

von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Lesenswert?

User32 schrieb:
>> Ob man das Board allerdings in Großserie einsetzen möchte,
>> ist eine andere Frage.
>
> Sicher nicht.
> Das Layout ist ja mal grandios im Bezug auf HF!
> ;)

Auf das Risiko, mich als Banause (mit alten Bildschirmen) zu outen.

Woran siehst du das?

von User32 (Gast)


Lesenswert?

Tam H. schrieb:
> User32 schrieb:
>>> Ob man das Board allerdings in Großserie einsetzen möchte,
>>> ist eine andere Frage.
>>
>> Sicher nicht.
>> Das Layout ist ja mal grandios im Bezug auf HF!
>> ;)
>
> Auf das Risiko, mich als Banause (mit alten Bildschirmen) zu outen.
>
> Woran siehst du das?

Na das Funkmodul mit der Antenne ist in der MITTE der Platine.
Umgeben von hohen Bauteilen und Steckern.
Und auch noch UNTER den Aufsteckplatinen...

Eine schlechtere Stelle gibts nicht.

von Hans W. (Firma: Dipl.-Ing. Johann Maximilian W) (hans-)


Lesenswert?

User32 schrieb:
> Na das Funkmodul mit der Antenne ist in der MITTE der Platine.

YMMD!
Ist mir gestern gar nicht aufgefallen... war also doch schon viel zu 
lange im Büro :)

Damit kommt man also zu 100% nicht durch irgendwelche Tests, weil man zu 
100% die geforderte Performance nicht erreichen wird :)
Ist eben ein "Maker"-Board... => Geht am Tisch, also wirds im Feld auch 
passen.

Wenn die mitgedacht hätten, dann wäre da eine externe Antenne 
vorgesehen.
Das macht das Zertifizieren zwar noch teuer, dafür ist die Funktion 
gewährleistet.

Das ublox Modul ist aber natürlich eine feine Sache.

Habe erst einen nRF52 gegen ein ESP32 tauschen "dürfen" (wegen 
Verfügbarkeit)... Da wird einem erst bewusst, wie wenig der ESP 
eigentlich kann und wie gut der Support vom Nordic und ublox eigentlich 
ist.

73

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.