Forum: Platinen KiCAD NPTH unterschiedliche Pad Größe top/bottom


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von KiCAD (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo zusammen,

Wie kann ich die NPTH Bohrung -> siehe Bild einstellen?

Warum -> Ein Abstandshalter der per THR soldering verlötet wird
braucht nur oben ein Pad.

Vielen Dank!

von Gerd E. (robberknight)


Lesenswert?

Soll das wirklich eine NPTH-Bohrung werden?

Dann darfst Du mit dem Kupfer des Pads nicht so nah an das Bohrloch ran. 
Denn ansonsten würde der Fertiger ins Kupfer bohren müssen oder 
zumindest ganz nah ran. Und das machen die normalerweise nicht gerne.

Wenn das also wirklich NPTH sein soll, dann mach 2 Dinge daraus: eine 
NPTH-Bohrung und ein ringförmiges Pad was innen den Mindestabstand 
Deines Fertigers zwischen der Bohrung und dem Pad hat.

von KiCAD (Gast)


Lesenswert?

Gerd E. schrieb:
> Dann darfst Du mit dem Kupfer des Pads nicht so nah an das Bohrloch ran.
> Denn ansonsten würde der Fertiger ins Kupfer bohren müssen oder
> zumindest ganz nah ran. Und das machen die normalerweise nicht gerne.

Das stimmt natürlich.

Gerd E. schrieb:
> Wenn das also wirklich NPTH sein soll, dann mach 2 Dinge daraus: eine
> NPTH-Bohrung und ein ringförmiges Pad was innen den Mindestabstand
> Deines Fertigers zwischen der Bohrung und dem Pad hat.

Genau, ich muss es mir irgendwie zusammenbasteln.

Danke!

von Gerd E. (robberknight)


Lesenswert?

KiCAD schrieb:
> Warum -> Ein Abstandshalter der per THR soldering verlötet wird
> braucht nur oben ein Pad.

Ein Lötstelle wird normalerweise mechanisch wesentlich stabiler wenn Du 
auf der Platine eine klassische durchkontaktierte Bohrung mit Lötpads 
auf beiden Seiten vorsiehst. Denn dann bilden sich auf beiden Seiten der 
Platine Lötmenisken aus und die halten dann die Lötstelle von beiden 
Seiten fest.

Nur einseitig verlötete Stellen lassen sich mit etwas Kraft von der 
Platine reißen.

Ich hab das z.B. mal bei USB-Buchsen getestet gehabt. Ein Modell mit 
kurzen "Füßen", welche nur in die Platine eintauchten (also primär zur 
Positionierung und etwas elektrischer Kontakt für die Schirmung) gegen 
welche, bei denen sie durch die Platine hindurchgingen und von beiden 
Seiten verlötet wurden. Dann Kabel eingesteckt und nach oben gezogen. 
Ergab einen  riesigen Unterschied bei der Stabilität.

Daher überlege Dir ob Du nicht doch lieber klassisches THT mit Verlötung 
von beiden Seiten vorsiehst.

von Heiner (Gast)


Lesenswert?

KiCAD schrieb:
> Wie kann ich die NPTH Bohrung -> siehe Bild einstellen?

Ich fange mit einer M4-Befestigung mit Pad an. Die Eigenschaften des 
Pads bearbeiten:

* Padtyp NPTH, mechanisch

* Kupferlage F.Cu

* Technische Lagen F.Mask (B.Mask abwählen, es würde mehr freistellen, 
als du möchtest)

Dann einen Kreis auf der Lage B.Mask zeichnen, Radius 0, Linienstärke 
4,3 mm. KiCad kann (mit einfachen Mitteln) keine gefüllten Kreisflächen 
zeichnen - das ist der Workaround.

Wahrscheinlich willst du andere Durchmesser, aber den Rest kriegst du 
selbst hin.

KiCAD schrieb:
> Warum -> Ein Abstandshalter der per THR soldering verlötet wird
> braucht nur oben ein Pad.

Ich kenne THR soldering nur mit PTH. Wie soll die Paste sonst auch 
halbwegs definiert auf das Pad fließen? Das Thema mechanische Stabilität 
kam ja auch schon auf. M.E. muss das ein ganz normales THT-Pad werden.

von KiCAD (Gast)


Lesenswert?

Vielen Dank für die Antworten.

Heiner schrieb:
> Ich kenne THR soldering nur mit PTH. Wie soll die Paste sonst auch
> halbwegs definiert auf das Pad fließen? Das Thema mechanische Stabilität
> kam ja auch schon auf. M.E. muss das ein ganz normales THT-Pad werden.

Genau, aber hier soll es so gemacht werden:

https://www.we-online.com/katalog/datasheet/9774075151R.pdf

Wie setze ich das am besten um?

Danke!

von KiCAD (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Wer die .pdf nicht laden möchte, hier ein Bild.

von KiCAD (Gast)


Lesenswert?

KiCAD schrieb:
> Wie setze ich das am besten um?

Heiner schrieb:
> Ich fange mit einer M4-Befestigung mit Pad an. Die Eigenschaften des
> Pads bearbeiten:
>
> * Padtyp NPTH, mechanisch
>
> * Kupferlage F.Cu
>
> * Technische Lagen F.Mask (B.Mask abwählen, es würde mehr freistellen,
> als du möchtest)
>
> Dann einen Kreis auf der Lage B.Mask zeichnen, Radius 0, Linienstärke
> 4,3 mm. KiCad kann (mit einfachen Mitteln) keine gefüllten Kreisflächen
> zeichnen - das ist der Workaround.
>
> Wahrscheinlich willst du andere Durchmesser, aber den Rest kriegst du
> selbst hin.

So habe ich es jetzt gemacht...
Danke!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.