Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Pull down am MOSFET


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Danny (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo in die Runde,

Hab je einen A3120 IGBT Treiber an 3x MOSFET IRF 3120 im Einsatz. Der 
Treiber hat ja bestimmt bei Anliegen der Versorgungsspannung eine Lösung 
drin, dass bei OFF der Ausgang definitiv LOW 0 V ist.

Meine Frage ist eigentlich, wenn ich den Treiber ziehe und die H-Brücke 
an Spannung liegt, was mit dem Gate ist. Meine Spannung an der Brücke 
ist zwar nur 28 V aber das Gate verträgt ja nur -/+20 V. Eigentlich ist 
ja noch die Z Diode mit 15,3 V als Schutz vom Gate da, aber diese 
schützt natürlich nicht gegen unbeabsichtigtes floatendes  EIN.

Pull down Gate zu Source, wenn Treiber fehlt ? Ja / Nein ?

Wie groß würdet ihr den Widerstand machen ? 10 k?

Danke an alle.

von Jens G. (jensig)


Lesenswert?

>6CB98ADB-9645-48B8-AEF0-52151B757F65.jpeg

Ich nix erkennen ...

>Meine Frage ist eigentlich, wenn ich den Treiber ziehe und die H-Brücke

Ich nix verstehen ...

Kannst Du mal ein Bild liefern, wo man die Zeichen auch noch entziffern 
kann?
Und was heißt "Treiber ziehen" ...

>Hab je einen A3120 IGBT Treiber an 3x MOSFET IRF 3120 im Einsatz. Der
>Treiber hat ja bestimmt bei Anliegen der Versorgungsspannung eine Lösung
>drin, dass bei OFF der Ausgang definitiv LOW 0 V ist.

Warum sollte das so sein? Das bestimmst Du mit der jeweiligen 
Ansteuerspannung.

: Bearbeitet durch User
von Danny (Gast)


Lesenswert?

Hi, die vier linken Treiber steuern jeweils 3 Parallele MOSFET an.

Treiber ziehen meine ich, aus dem Stecksockel entfernen

Wenn die primäre Senderseite der LED keine Ansteuer-Spannung hat ist die 
Ausgangsseite OFF.

Hoffe die Infos helfen für den Moment.

Danke

von Jens G. (jensig)


Lesenswert?

>Treiber ziehen meine ich, aus dem Stecksockel entfernen

Solange Du das nicht während des Betriebs machst, dann reichen 
Pulldown-Rs vom Gate nach Masse. 10k sind da ok.

>Meine Frage ist eigentlich, wenn ich den Treiber ziehe und die H-Brücke
>an Spannung liegt, was mit dem Gate ist. Meine Spannung an der Brücke
>ist zwar nur 28 V aber das Gate verträgt ja nur -/+20 V. Eigentlich ist

Dann bekommt der Treiber eben seine extra Versorgungsspannung, z.B. 12V. 
Spannungsregler gibt's ja genug, um aus 30V 12V zu machen.
Dann kommt auch nicht mehr an den Gates an.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Danny schrieb:
> Pull down Gate zu Source, wenn Treiber fehlt ? Ja / Nein ?

Wenn 'Treiber fehlt' fur dich ein Betriebszustand ist

> Wie groß würdet ihr den Widerstand machen ? 10 k?

So gross wie möglich, klein wie nötig.
Gate-Leckstrom üblicherweise <1uA, UGS(th) min >1V also reichen 1MOhm, 
genaueres sagt das Datenblatt.

Beitrag #6816953 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Danny schrieb:
> wenn ich den Treiber ziehe

Das lässt du schön bleiben.

Danny schrieb:
> Meine Spannung an der Brücke
> ist zwar nur 28 V aber das Gate verträgt ja nur -/+20 V.

Die Optokoppler werden doch mit 15V gespeist (oder 12V, das ist schlecht 
zu erkennen).
Übrigens eine ungeschickte Steuerung. Legt man die LED der Optokoppler 
antiparallel, hätte man eine perfekte Sicherung gegen Shoot-Through.

von Danny (Gast)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Danny schrieb:
>
>> wenn ich den Treiber ziehe
>
> Das lässt du schön bleiben.
> Danny schrieb:
>
>> Meine Spannung an der Brücke
>> ist zwar nur 28 V aber das Gate verträgt ja nur -/+20 V.
>
> Die Optokoppler werden doch mit 15V gespeist (oder 12V, das ist schlecht
> zu erkennen).
> Übrigens eine ungeschickte Steuerung. Legt man die LED der Optokoppler
> antiparallel, hätte man eine perfekte Sicherung gegen Shoot-Through.

Treiber ziehen Spannungsfrei, um mögliche Programmierfehler und KS der 
Brücke zu vermeiden. Sollte legitim sein.

Dumme Kommentare von anonymen Gästen „Blödheit“ ignorier ich gern 🤣

Treiberschaltung ist nach Datenblatt 😉, 5 V bekommt die LED über einen 
Transistor geschaltet

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Danny schrieb:
> Der Treiber hat ja bestimmt bei Anliegen der Versorgungsspannung eine
> Lösung drin, dass bei OFF der Ausgang definitiv LOW 0 V ist.
Bei OFF würde ich erwarten, dass der Ausgang definitiv hochohmig ist. 
Kann sein, dass ein Messgerät dann 0V anzeigt, aber hochohmig ist 
trotzdem grundlegend anders als "Ausgang wird auf 0V geschaltet".

Danny schrieb:
> Pull down Gate zu Source, wenn Treiber fehlt ? Ja / Nein ?
Ja.
Und bitte nicht Plenken! Ein Satzzeichen hat keine eigene Zeile 
verdient.

: Bearbeitet durch Moderator
von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Danny schrieb:
> 5 V bekommt die LED über einen
> Transistor geschaltet

Das wollen wir mal nicht hoffen. Wenn du blanke 5V auf die LED knallst, 
geht sie nämlich kaputt.

Lothar M. schrieb:
> Bei OFF würde ich erwarten, dass der Ausgang definitiv hochohmig ist.

HCPL-3120 und 3180 haben Gegentaktausgänge.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite



Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> HCPL-3120 und 3180 haben Gegentaktausgänge.
Stimmt. Verguckt...

Danny schrieb:
> Treiberschaltung ist nach Datenblatt 😉
Deine Schaltungsart ist dort aber als "not recommended" gekennzeichnet, 
weil der LED-Strom ziemlich undefiniert und träge weggeschaltet wird.
Bei beiden empfohlenen Schaltungen wird die LED mit dem Transistor 
überbrückt und so recht knackig abgeschaltet (im Bild 32 klar erkennbar 
und im Bild 25 als OpenCollector im IC).

: Bearbeitet durch Moderator
von Danny (Gast)


Lesenswert?

Pull down als zusätzlichen Schutz nachgerüstet. Die Sender LED bekommt 
die 5 V natürlich über einen Vorwiderstand.

Danke an alle 👍 und bis zum nächsten Mal.

von Poluka (Gast)


Lesenswert?

Das war es leider noch nicht ganz. Auf die Gefahr hin, mich
als alles_in_Butter Stimmung-Zerstörer unbeliebt zu machen:

Danny schrieb:
> je einen A3120 IGBT Treiber

So weit, so gut...

> an 3x MOSFET IRF 3120

...so weit, so falsch. Den IRF3120 (übrigens schreibt man die
Zeichen alle zusammen, wie ich es tat) gibt es nämlich nicht.

Was es gibt, ist der IRL3102, bloß...

Danny schrieb:
> Meine Spannung an der Brücke
> ist zwar nur 28 V aber das Gate verträgt ja nur -/+20 V.

...könnte der auch nur 20VDC sperren. Und solltest Du stattd.
vielleicht noch ein Zeichen vertauscht haben

(ich spekuliere schon fast, Du hast die Mosfet Bezeichnung halt
durch ein zweites mal "3120" - kopiert vom Treiber - ersetzt,
und daß Du wer_weiß_welchen_anderen gemeint haben könntest...
aber falls nicht, eben folgendes),

könntest Du ja den IRL3103 meinen, der immerhin 30VDC sperrte.

Bloß ist das i.A. für V_DD = 28VDC immer_noch zu knapp... man
würde eigentlich eher 35V- oder sogar 40V- Typen nutzen.

(Stimmt das in Klammern, war's nur ein Versehen. Aber ob nun das
oder ein Fehler: Strukturierter vorzugehen, Versehen und Fehler
so gut es geht ("fehlerlos" gibt es nicht...) zu vermeiden, wäre
mein abschließender Rat an Dich.)

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Poluka schrieb:
>> an 3x MOSFET IRF 3120
>
> ...so weit, so falsch. Den IRF3120 (übrigens schreibt man die
> Zeichen alle zusammen, wie ich es tat) gibt es nämlich nicht.
>
> Was es gibt, ist der IRL3102, bloß...

In seinem Schaltplan steht IRF3205.

von Poluka (Gast)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> In seinem Schaltplan steht IRF3205.

Sorry, das konnte ich nicht erkennen. Brauche wohl mal einen
neueren Laptop mit größerem Display und höherer Auflösung.

Dann bitte ich, meinen Post zu ignorieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.