Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Was für eine MCU ist das?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Horst (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

kann mir einer sagen, um was für eine MCU es sich auf dem Foto handelt.
Google hat mir leider nicht geholfen.
Vermutete es ist eine 68HC05 Serie, aber irgenwie passt die PIN 
Beschaltung auf dem Foto nicht dazu.
Stammt aus einem älteren Ford Steuermodul um 2000 oder auch etwas davor?

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Horst schrieb:
> Stammt aus einem älteren Ford Steuermodul um 2000 oder auch etwas davor?

KW51 aus 1993.

Und das ist sicherlich etwas völlig kundenspezifisches.

von Horst (Gast)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Und das ist sicherlich etwas völlig kundenspezifisches.

OK, habe es vermutet deshalb keine Infos dazu zu bekommen.

von Nerd 8. (nerd81)


Lesenswert?

Interessantes Layout - alles so schön "geschwungen".
Und dann noch seltsame Leiterzüge z.B. bei C55..?

: Bearbeitet durch User
von EAF (Gast)


Lesenswert?

Nerd 8. schrieb:
> "geschwungen"
Wunderschön!
Da war ein Künstler am Werk.

von ächz (Gast)


Lesenswert?

EAF schrieb:
> Da war ein Künstler am Werk.

Ja, ein Künstler der 1990 schwarze Klebe-Leiterbahnen auf
einen Film geklebt hat.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Und das ist sicherlich etwas völlig kundenspezifisches.

Kann auch gut eine 86HCirgendwas-Version sein, aber dann halt als ROM 
oder OTP. Flash-Speicher waren zu der Zeit noch nicht gängig für sowas.

von Anarchist (Gast)


Lesenswert?

Da waren auch bei der Produktion Künstler am Werk, die zahlreiche 
Bauteile mit farbigen Strichen versehen haben. Schade dass es heute 
sowas nicht mehr gibt.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Anarchist schrieb:
> Schade dass es heute sowas nicht mehr gibt.

Bloß gut, der Krempel würde sich ja noch viel schneller vom Arbeitstisch 
verflüchtigen als ein 0201-Widerstand.

von Westalgiker (Gast)


Lesenswert?

Es gab auch noch die DSP Serie 56Kxxx von Motorola.
Aber das ist es hier eher nicht, wg. dem Keramikresonator...

von Stralia (Gast)


Lesenswert?

"... the minimelf fanboys go wild ..." :D

von Arno H. (arno_h)


Lesenswert?

Ford hat da anscheinend wild experimentiert und diverse CPUs eingesetzt.
https://en.wikipedia.org/wiki/Ford_EEC gibt einen ersten Einblick.
Dass du die Bezeichnung nicht nennst, ist auch nicht hilfreich.

Arno

von Lutz (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Anarchist schrieb:
> Da waren auch bei der Produktion Künstler am Werk, die zahlreiche
> Bauteile mit farbigen Strichen versehen haben. Schade dass es heute
> sowas nicht mehr gibt.

Und er war sich auch nicht zu schade, auch mal was sinnloses zu 
machen...

von Lutz (Gast)


Lesenswert?

Grmpf; wieder zu früh...

@Arno: Was und wen meinst du???

von Dergute W. (derguteweka)


Lesenswert?

Moin,

Lutz schrieb:
> Und er war sich auch nicht zu schade, auch mal was sinnloses zu
> machen...

Erinnert mich so ein bisschen an die per Teppichmesser abgleichbaren, 
"gedruckten" Spulen z.b. in der Bild- und Ton-ZF von TVs aus dem letzten 
Jahrtausend. :-)

Gruss
WK

von Arno H. (arno_h)


Lesenswert?

Lutz schrieb:
> Grmpf; wieder zu früh...
>
> @Arno: Was und wen meinst du???
Horst natürlich.

Arno

von Röm 11,33 (Gast)


Lesenswert?

Dergute W. schrieb:
> Lutz schrieb:
>> Und er war sich auch nicht zu schade, auch mal was sinnloses zu
>> machen...
>
> Erinnert mich so ein bisschen an die per Teppichmesser abgleichbaren,
> "gedruckten" Spulen z.b. in der Bild- und Ton-ZF von TVs aus dem letzten
> Jahrtausend. :-)

Könnt auch ein billiger EEPROM-Ersatz sein, um irgendwelche 
Hardware-Revision-ID zu codieren. Tracks durchtrennen geht schneller als 
Lötbrücken setzen.
Die Wege des Layouters sind voll unergründlicher Weisheit.

von Guido K. (Firma: Code Mercenaries GmbH) (thebug)


Lesenswert?

Das ist nicht notwendigerweise völlig kundenspezifisch, aber sehr 
wahrscheinlich ein maskenprogrammierter Microcontroller. Also bei dem 
ist die Firmware im letzten Fertigungsschritt in der Metallmaske fest 
mit "eingebaut" worden.
Motorola hat bei großen Stückzahlen damals auch gerne sogenannte 
"customer specified standard products" gemacht, auf diese Weise sind 
z.B. die vielen Spielarten der 68HC05 entstanden. Da hat der Kunde dann 
die gewünschte Spezialfunktion in den Chip eingebaut bekommen, der Chip 
wurde anschließend aber auch allgemein angeboten.

von Eberhard H. (sepic) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Horst schrieb:
> Vermutete es ist eine 68HC05 Serie, aber irgenwie passt die PIN
> Beschaltung auf dem Foto nicht dazu.

Doch, MC68HC05B6/8/16/32 sollte passen.

von Horst (Gast)


Lesenswert?

Danke, das passt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.