Forum: Markt [S] Zahnrad für Rolltorantrieb


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von T. M. (tomtomtom)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

ich suche ein Ersatzteil für einen Hörmann Rolltorantrieb Typ DKN45.
Das (Nylon?) Zahnrad für den Kettenhandantrieb ist gebrochen, und somit 
lässt sich das Tor nicht mehr öffnen.
Da der Antrieb schon älter ist, gibt es scheinbar keine Ersatzteile mehr 
dafür.
Hat jemand von Euch so ein Zahnrad ,einen ganzen Motor oder eine 
Information, wo man so ein Zahnrad noch bekommen könnte ?

M.f.G.
tom

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Bei Ebay finde ich auf Anhieb einen (angeblich) funktionsfähigen Antrieb 
gleichen Typs
Ebay-Artikel Nr. 115006273686

Oder wieviel darf es maximal kosten?

von T. M. (tomtomtom)


Lesenswert?

für ein Zahnrad sind mir 230€ + Versand zu Teuer.
Eine Garantie für einen funktionierenden Motor ist bei dem Angebot nicht 
gegeben.
Ich hatte so an max.50€ gedacht.

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Leider ist bei deinen Fotos irgendwas schiefgelaufen. Nr2 und 3 sind nur 
Briefmarkengrösse. Wenn das irgendein normales Ritzel ist, dann besorg 
dir doch einfach eins aus Messing oder Kunststoff und lass es von jemand 
mit Maschinen entsprechend bearbeiten. Modul=Daussen/(Zähnezahl+2)

von Oliver S. (oliverso)


Lesenswert?


von Tim T. (tim_taylor) Benutzerseite


Lesenswert?

Oder selber machen: https://www.youtube.com/watch?v=v44bEsL3TCo

Wobei ich es eher komplett auf der Drehbank mit Fräse gemacht hätte.

von Rainer D. (rainer4x4)


Lesenswert?

Kettenzahnräder gibts doch ohne Ende. Musst Dir nur die Mühe machen und 
danach suchen! Kette definieren (Fahrradkette?), Zähnezahl zählen, ggf 
noch Wellendurchmesser feststellen (lässt sich aber recht einfach 
adaptieren) und los gehts:
https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=zahnrad+kette+kaufen

von T. M. (tomtomtom)


Lesenswert?

Rainer D. schrieb:
> Kettenzahnräder gibts doch ohne Ende. Musst Dir nur die Mühe machen und
> danach suchen! Kette definieren (Fahrradkette?), Zähnezahl zählen, ggf
> noch Wellendurchmesser feststellen (lässt sich aber recht einfach
> adaptieren) und los gehts:
> https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=zahnrad+kette+kaufen

Ist nicht für eine Kette.

von T. M. (tomtomtom)


Lesenswert?

ich habe leider keine Möglichkeit so ein Zahnrad zu Drehen/ Fräsen oder 
sonst irgendwie Herzustellen. Ich kenne auch keine Firma, die das 
Fertigt.
Igus kann es auch nicht Drucken, da am unteren Rand eine 
Elypsoidähnliche erhebung ist.

von T. M. (tomtomtom)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

leider kann ich die hier nicht größer machen !
Ich weiß nicht wie das geht.

: Bearbeitet durch User
von Stephan S. (uxdx)


Lesenswert?

Es gibt zahlreiche Hersteller und Lieferanten für Zahnräder, z.B. 
Maedler, Misumi, evtl. ist es auch billiger, die Kette/Zahnriemen mit zu 
tauschen, z.B. zahnriemen24.de, u.v.a.m.

von Rainer D. (rainer4x4)


Lesenswert?

T. M. schrieb:
> Ist nicht für eine Kette.
Ach soooo
T. M. schrieb:
> Das (Nylon?) Zahnrad für den Ketten....antrieb ist gebrochen,
Muss einem ja gesagt werden. Aber egal:
Modul bestimmen, Zahnbreite messen, Achsdurchmesser definieren, suchen, 
zB bei Maedler usw

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Das Teil sieht aus als hätte es unten einen Nocken für Endschalter.
Der TO hat geschrieben es wäre für den Handbetrieb per Kettenzug. 
Vieleicht sorgt der Nocken dafür dass das Zahnrad des Motors aus einer 
Verzahnung geschoben wird.
Ich denke nicht dass man das so bei Mädler & co von der Stange kaufen 
kann.

Einzige Möglichkeit wenn es keine Ersatzteile mehr gibt. Fertigen 
(lassen)
Evt. gibt es ein passendes Zahnrad das man mit einer Hülse verstiften 
kann. Die Hülse könnte man dann mit Säge Flex und Feile entsprechend zu 
dem Nocken formen.
Oder man macht ein akkurates 3-D Modell und lässt es drucken.

Je nachdem wieviel Zeit man hat und welchen Aufwand man machen möchte.
Wenn es schnell wieder funktionieren soll: Neuen Antrieb kaufen oder das 
gebrauchte Teil bei ebay.

: Bearbeitet durch User
von N. B. (charlie_russell)


Lesenswert?

Testdruck auf hobby FDM und dann das endgültige Teil bei einem 
professionellen Dienstleister Drucken.

von Rainer D. (rainer4x4)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Das Teil sieht aus als hätte es unten einen Nocken für Endschalter.
> Der TO hat geschrieben es wäre für den Handbetrieb per Kettenzug.
> Vieleicht sorgt der Nocken dafür
> [..........]
> Je nachdem wieviel Zeit man hat
Es ist leider wie so oft, der TS hat die Teile vorliegen und macht nur 
mangelhafte Fotos davon. Gute Bilder, und einige Detailbilder dazu, auch 
eine detailierte Beschreibung würden so manches einfacher machen.

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Nimm dir doch mal ne Schieblehre und schreib uns wenigstens die 
wichtigsten Masse auf. Vielleicht lässt sich das ja aus irgendwas, was 
rumliegt und weg muss basteln. Ein  Plastkzahnrad komplett neu machen 
ist, wenigstens soweit das Werkzeug fürs Zahnrad vorhanden ist, jetzt 
nicht so superschwierig.
Wenn man jetzt noch diese Kupplung oder was dieses seltsam geformte Teil 
darstellt vom Original nehmen kann, solltest du schon Ersatz kriegen.

von Patrick L. (Firma: S-C-I DATA GbR) (pali64)


Lesenswert?

Ich würde sagen:
Wie schon hier Erwähnt, Nylon lässt sich gut mit 3D-Drucker machen.

Und wenn's nachher robuster sein soll, nimmt man ULTEM oder PEEK.
Es würde aber wahrscheinlich schon reichen es aus Apollo-X Filament zu 
drucken, das ist schon sehr robust.

von Clemens S. (zoggl)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

T. M. schrieb:
> Igus kann es auch nicht Drucken, da am unteren Rand eine
> Elypsoidähnliche erhebung ist.

Wenn man es umdreht, dann ist diese Erhebung oben und es kann gedruckt 
werden....

aber da die Abmessungen geheim sind musst du dich leider selbst darum 
kümmern.

sg

von T. M. (tomtomtom)


Lesenswert?

Clemens S. schrieb:
> T. M. schrieb:
>> Igus kann es auch nicht Drucken, da am unteren Rand eine
>> Elypsoidähnliche erhebung ist.
>
> Wenn man es umdreht, dann ist diese Erhebung oben und es kann gedruckt
> werden....
>
> aber da die Abmessungen geheim sind musst du dich leider selbst darum
> kümmern.
>
> sg

Wie hast Du denn die "Erhebung" eingegeben.
Das wäre genau das, was ich brauche.

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Ich würde einfach einen Sinus oder wahrscheinlich besser ein 3eck mit je 
90°
drüberlegen. Was tatsächlich gebraucht wird, lässt sich ohne das Teil zu 
sehen schlecht einschätzen.

von Clemens S. (zoggl)


Lesenswert?

T. M. schrieb:
> Wie hast Du denn die "Erhebung" eingegeben.
> Das wäre genau das, was ich brauche.

Mit SolidWorks gezeichnet und dann hochgeladen.

Das ist eine Ausprägung entlang einer Helix

Sg

von T. M. (tomtomtom)


Lesenswert?

Clemens S. schrieb:
> T. M. schrieb:
>> Wie hast Du denn die "Erhebung" eingegeben.
>> Das wäre genau das, was ich brauche.
>
> Mit SolidWorks gezeichnet und dann hochgeladen.
>
> Das ist eine Ausprägung entlang einer Helix
>
> Sg

Solid Works hab ich leider nicht, und könnte es auch gar nicht Bedienen.
Könntest Du mir die Zeichnung machen, wenn ich Dir die genauen Daten 
rausmesse ?

von T. M. (tomtomtom)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

So..
Nun habe ich mal neue und hoffentlich bessere Bilder, und eine 
Zeichnung, und bin gespannt, ob man mir nun besser geholfen wird.
Ja, es ist nicht Gut, wenn man keine umfassenden Daten preis gibt.
Also jetzt aber.
Kann mir jemand Helfen ?
Das Zahnrad dient dazu, bei Motorausfall das Tor über einen 
Hand-Kettenzug zu Öffnen. Die Helix bedient dabei einen Mikroschalter, 
der die Motorsteuerung zur Sicherheit ausschaltet.

: Bearbeitet durch User
von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Ein passendes Zahnrad gibts billig bei Mädler, bloss hab ich da noch nie 
was bestellt. Keine Ahnung, was da an Versandkosten, Mindermenge usw 
draufkommt.
Der Rest ist nicht so tragisch. Das lässt sich mit etwas basteln sogar 
auf ner manuellen Maschine machen. Die Nocke müsste man vom Originalteil 
nehmen und mit dem Zahnrad verkleben. Das ist halt ein Problem weil sich 
viele Kunststoffe nur widerwillig kleben lassen. Wobei ich jetzt davon 
ausgehe, dass die Nocke lediglich einen Schalter betätigt, demzufolge so 
gut wie keine Kraft übertragen muss. Quasi sowas wie die Ratsche bei nem 
Schrauber.

von Rainer D. (rainer4x4)


Lesenswert?

Uli S. schrieb:
> Die Nocke müsste man vom Originalteil
> nehmen und mit dem Zahnrad verkleben.
> Das ist halt ein Problem weil sich
> viele Kunststoffe nur widerwillig kleben lassen.

Lose Verstiften (damit der Kunststoff nicht platzt) wäre noch einfacher.

von Rainer D. (rainer4x4)


Lesenswert?


von Klaus W. (mfgkw)


Lesenswert?

Im Zweifel würde ich sowieso gleich 2 oder 3 haben wollen. Wird wieder 
nicht ewig halten...

von Rainer D. (rainer4x4)


Lesenswert?

Das dürfte ein passendes Zahnrad sein:
https://www.zahnriemen24.de/a/41383-zahnrad-modul-2?ausfuehrung=1&zaehnezahl=13&quantity=1

Das lässt sich auf der Drehbank einfach anpassen und mit dem 
Kunststoffteil verbinden. Schnell gemacht, kein Thema.

von Stephan P. (stephanpa)


Lesenswert?

Rainer D. schrieb:
> Das dürfte ein passendes Zahnrad sein:
> 
https://www.zahnriemen24.de/a/41383-zahnrad-modul-2?ausfuehrung=1&zaehnezahl=13&quantity=1
>
> Das lässt sich auf der Drehbank einfach anpassen und mit dem
> Kunststoffteil verbinden. Schnell gemacht, kein Thema.
Das Modul bei einer Standardverzahnung wird mit Durchmesser / Zahnzahl 
berechnet. Somit komme ich bei den angegebenen 29,2mm auf ein Modul von 
2,24.

Da das Zahnrad eine ungerade Zahnzahl hat, vermute ich, dass der 
Außendurchmesser tatsächlich etwas größer ist als die angegebenen 29,2mm 
und somit Modul 2,25 richtig ist.

von Magnus M. (magnetus) Benutzerseite


Lesenswert?

Stephan P. schrieb:
> Das Modul bei einer Standardverzahnung wird mit Durchmesser / Zahnzahl
> berechnet.

Nein, du verwechselst den Außendurchmesser mit dem Teilkreisdurchmesser.

> Somit komme ich bei den angegebenen 29,2mm auf ein Modul von
> 2,24.

Und jetzt versuche das Ganze nochmals mit dem Teilkreisdurchmesser zu 
berechnen.

von Dieter W. (dds5)


Lesenswert?

Der Modul ist Teilkreis geteilt durch Zähnezahl oder Kopfkreis 
(identisch mit Außendurchmesser) geteilt durch Zähnezahl + 2.
Mit (fast) 30mm und 13 Zähnen + 2 ergibt sich ein Modul von 2.

von T. M. (tomtomtom)


Lesenswert?

Hallo,

wer traut sich denn jetzt zu, das mit SolidWorks zu Zeichnen, so wie es 
Clemens S. (zoggl) beschrieben hat, so das man es bei Igus Fertigen 
lassen kann ?
( https://www.igus.de/info/3d-druck-zahnrad-herstellen-lassen )

M.f.G
tomtomtom

von Clemens S. (zoggl)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich finde deine Art unmöglich.

niemend hier hat die "Aufgabe" dir zu helfen.

niemand ist scharf darauf seine Freizeit zu verwenden, um dir jedes 
einzelne Detail aus der Nase zu ziehen..

ein Bitte und ein Danke würden dir auch nicht schaden.

hier sind deine Files und ich bin raus hier.

sg & schönes Wochenende

von T. M. (tomtomtom)


Lesenswert?

Clemens S. schrieb:
> Ich finde deine Art unmöglich.
>
> niemend hier hat die "Aufgabe" dir zu helfen.
>
> niemand ist scharf darauf seine Freizeit zu verwenden, um dir jedes
> einzelne Detail aus der Nase zu ziehen..
>
> ein Bitte und ein Danke würden dir auch nicht schaden.
>
> hier sind deine Files und ich bin raus hier.
>
> sg & schönes Wochenende

Hallo Clemens S.
ich bedanke mich sehr Herzlich für Deine Hilfe und die Hilfe aller 
anderen.
Ich hatte um Hilfe gebeten, weil ich keine Erfahrung habe, wie man mit 
der Vermessung, Zeichnung und Fertigung von solchen Zahnrädern umgeht, 
und wollte dazu dieses Forum nutzen, weil ich dachte, das es hier Leute 
gibt, die die nötige Erfahrung haben, die dazu nötig ist.

Für mein Problem habe ich versucht, alle mir gegebenen Möglichkeiten zu 
nutzen, musste aber feststellen, das sowas nicht Trivial ist, und 
Ersatzteile nicht aufzutreiben sind, Komplette Motoren sind nicht 
Wirtschaftlich zu beschaffen. Außerdem ist die Beschaffenheit von 
gebrauchten Motoren fraglich.
Ich habe weder eine Drehbank noch eine Fräsmaschine, und kenne mich 
nicht mit der Bearbeitung von solchen Maschinen aus. Auch sehe ich keine 
Möglichkeit, mich wegen einem eimaligem Herstellungsprozess, mich in die 
CAD-Welt einzuarbeiten.

Wenn ich Dir auf den "Schlips" getreten bin, möchte ich mich dafür 
natürlich
Entschuldigen. Das war absolut nicht meine Absicht.

M.f.G.

von Rainer D. (rainer4x4)


Lesenswert?

T. M. schrieb:
> Ich habe weder eine Drehbank noch eine Fräsmaschine,
Ich aber. Hättest mich ja einfach mal direkt anschreiben können - ich 
(Rentner) hätte nicht mal Geld dafür genommen. Aber sollte ich um Arbeit 
betteln? Vorbei.....

von Oliver S. (oliverso)


Lesenswert?

T. M. schrieb:
> für ein Zahnrad sind mir 230€ + Versand zu Teuer.

T. M. schrieb:
> ich habe leider keine Möglichkeit so ein Zahnrad zu Drehen/ Fräsen oder
> sonst irgendwie Herzustellen. Ich kenne auch keine Firma, die das
> Fertigt.
> Igus kann es auch nicht Drucken, da am unteren Rand eine
> Elypsoidähnliche erhebung ist.

T. M. schrieb:
> Ich weiß nicht wie das geht.

T. M. schrieb:
> Solid Works hab ich leider nicht, und könnte es auch gar nicht Bedienen.

Du kannst halt nur Lösungen anwenden, die für dich passend sind:
- neuen Antrieb kaufen
- Ersatzteil über ebay besorgen

Alles andere liegt anscheinend ausserhalb deiner Fähigkeiten. Macht ja 
auch nichts, nicht jeder kann alles. Deine Stärken liegen sicherlich 
(hoffentlich) woanders.

Oliver

: Bearbeitet durch User
von Maik .. (basteling)


Lesenswert?

Und für Bastler ohne teure Cad-Software : Freecad.

Das  kostenlose CAD- System Freedcad - hat neben einem Zahnradgenerator 
- auch die Möglichkeit solche Formen - Abzugsoperationen durchzuführen- 
Sogar mit 2,5D CAM für Fräsmaschinen.
Muss man sich natürlich etwas einarbeiten - aber funktioniert. Ich habe 
schon zig Teile damit für den 3D Druck konstruiert - inklusive 
Verzahnungen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.